Cover-Bild Der Fluch des dunklen Prinzen
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 402
  • Ersterscheinung: 09.08.2019
  • ISBN: 9783038960577
  • Empfohlenes Alter: ab 17 Jahren
B. E. Pfeiffer

Der Fluch des dunklen Prinzen

Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte.
Eine Prinzessin, die um Hilfe fleht.
Und ein Prinz, dem alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen.

Für Prinz Liam bedeuten Gefühle Schwäche, daher holt er sich nur Mägde ins Bett, die ihm ein schnelles Vergnügen bieten können. Er ist der dunkle Prinz, der Zweitgeborene, auf dem ein grausamer Fluch lastet, denn sein Schicksal soll es sein, das Land zu verwüsten, um den Thron zu erringen. Die Untertanen fürchten ihn und seine mächtige Magie – keine gute Voraussetzung, um König zu werden. Liam sucht daher nach einer Möglichkeit, den Fluch zu umgehen und dennoch die Krone für sich zu gewinnen, doch dabei muss er gegen seinen Bruder bestehen. Als eines Tages Prinzessin Celeste aus dem verbündeten Königreich an den Hof kommt, gipfelt der brüderliche Wettstreit darin, dass sie beide um die Gunst der Prinzessin buhlen. Nur besitzt diese eine Waffe, gegen die selbst ein dunkler Prinz nicht gefeit ist: Liebe.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.04.2020

Düstere Romantik gepaart mit prickelnder Erotik inmitten einer verfluchten Dunkelheit

0

Ein dunkler Prinz, eine mutige Prinzesson, Schatten, sein Bruder und verfluchte Schicksale - diese Gesichte war atemberaubend schön aber auch düster und gefährlich. Aber Dunkelheit und Schatten müssen ...

Ein dunkler Prinz, eine mutige Prinzesson, Schatten, sein Bruder und verfluchte Schicksale - diese Gesichte war atemberaubend schön aber auch düster und gefährlich. Aber Dunkelheit und Schatten müssen nicht zwangsläufig auch böse und schlecht sein.

Die Charaktere des Buches werden toll beschrieben, man hat beim Lesen gleich bestimmt Personen/Schauspieler vor Augen. Der Schreibstil liest sich gut und man wird regelrecht in das Buch gezogen und mitgerissen.

Ich hoffe, es gibt weitere Bände davon. Denn die Geschichten der Figuren könnten bestimmt weiterentwickelt und fortgesetzt werden und Nebenfiguren des Buches ihre eigene Geschichte erhalten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2020

Es gibt keinen Fluch, der nicht durch die Liebe gebrochen werden kann.

0

Das Buch "Der Fluch des dunklen Prinzen" zog mein Interesse gleich wegen des schön gestalteten Covers auf sich. Der lilane Hintergrund mit den goldenen Verzierungen spiegelt für mich das Königliche wieder. ...

Das Buch "Der Fluch des dunklen Prinzen" zog mein Interesse gleich wegen des schön gestalteten Covers auf sich. Der lilane Hintergrund mit den goldenen Verzierungen spiegelt für mich das Königliche wieder. Das angedeutete Funkeln hat für mich mit der lilanen Farbe etwas magisches an sich. 

In dem Buch geht es um die Zwillinge Liam & Kieran, welche sich im Laufe der Geschichte um die Gunst der Prinzessin Celeste von Opal duellieren. Beide versuchen diese zu beeindrucken aber nur einer kann gewinnen. Nebenbei ist Liam noch auf den Thron von Padum aus. Dieser steht aber Kieran zu, da Liam der verfluchte Prinz ist & ab dem 21. Geburtstag aus Padum verbannt werden soll, bevor er sich in einen Tyrann verwandelt, der vor nichts zurückschreckt um an die Krone zu kommen. Wäre das nicht schon genug, taucht mit Celeste eine weitere Bedrohung auf, welche alles vernichten könnte.

Die Handlung fand ich von Anfang an sehr interessant, auch wenn es etwas gewöhnungsbedürftig war, die Geschichte aus der Sicht des Mannes zu lesen. Das Buch habe ich nicht mehr aus den Händen legen können.😊 Es gibt einige lustige Aspekte, bei denen ich schmunzeln musste, wie z.B. Liam's Schatten oder die Charaktere selbst. Man fiebert von Anfang an mit, für wen sich Celeste wohl entscheiden wird. Ich war da für Team Liam ♡ Sowohl Liam, als auch Kieran machen im Verlauf der Handlung eine starke Veränderung durch. Beide erkennen früher oder später was ihnen wirklich wichtig ist. Liam ist der Typ Mann, für den bestimmt viele Frauenherzen schlagen, wie auch meins! Während der ganzen Geschichte erlebt man ein Auf & Ab der Gefühle, vor allem bei der dramatischen Wende der Geschichte.

Das Buch kann ich nur empfehlen, man wird sicher nicht enttäuscht, im Gegenteil, ich war sehr begeistert 🥰 

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.02.2020

Schenkt mir bitte einen solchen Prinzen

0

Aufgefallen ist mir dieses Buch in erster Linie durch das wunderschöne Cover. Auch der Titel des Buches erweckte sofort meine Aufmerksamkeit. Als ich dann den Klappentext gelesen hatte war mir sofort ...

Aufgefallen ist mir dieses Buch in erster Linie durch das wunderschöne Cover. Auch der Titel des Buches erweckte sofort meine Aufmerksamkeit. Als ich dann den Klappentext gelesen hatte war mir sofort klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.
Zuvor habe ich noch kein Buch der Autorin gekannt. Eigentlich bin ich ja nicht so im Fantasy Bereich unterwegs. Das Buch hat mich sehr schnell beim Lesen eines anderen belehrt. Diese tolle Mischung aus Romantasy und Erotik ist wirklich der Hammer. Ein wahnsinniges Lesevergnügen.
Die Autorin liefert eine sehr detailliert Beschreibung der einzelnen Charaktere und des Geschehens. Doch es bleibt immer noch genug Spielraum für die eigenen Phantasien.
Liam habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ich liebe Bad Boy Geschichten. Er ist ein Traum. Umso mehr hat es mich gefreut, dass die Geschichte aus der Sicht von Liam erzählt wird. Man merkt, dass hinter der harten Schale durchaus ein sehr weicher Kern steckt. Genau so mögen wir doch die Männer. Sein Zwillingsbruder ist alles andere als ein Traum von einem Mann. Wer steht denn schon auf so reiche, verzogene Schnösel. Nicht zu glauben, dass Liam und Kieran Zwillinge sind.
Celeste in eine wahnsinnig tolle Frau. Sie ist nicht so ein Püppchen, sondern eine Frau, die auch mal mit anpackt.
Dieses Buch ist wirklich nur zu empfehlen. Wie immer, die Mischung macht`s. Spannung, knisternde Erotik, Dark Romance und Phantasie. Ich würde es als „Dark Eromansie“ bezeichnen. Ich hoffe, dass es noch eine Fortsetzung geben wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Da ist Dunkelheit in deiner Seele

0

Für mich war „der Fluch des dunklen Prinzen“ das zweite Buch nach „Mistletoe - Ein Boss zu Weihnachten“ und ich war gespannt, da es nun auch zwei ganz unterschiedliche Werke sind.

Die Geschichte hat mich ...

Für mich war „der Fluch des dunklen Prinzen“ das zweite Buch nach „Mistletoe - Ein Boss zu Weihnachten“ und ich war gespannt, da es nun auch zwei ganz unterschiedliche Werke sind.

Die Geschichte hat mich sofort gefesselt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Durch die Beschreibungen und Handlungen der Protagonisten hatte ich das Gefühl selbst in Padum zu leben.
Sowohl die Haupt- als auch den Nebencharaktere waren sehr lebhaft dargestellt. So hat man den einen mehr oder auch weniger ins Herz geschlossen. Celeste ist hier meine wahre Heldin der Geschichte, um euch nicht zu Spoilern, lest lieber selbst.

Immer wieder schafft es Bettina kleine Überraschungen in die Geschichte einzubauen und die Spannung wieder erneut zu steigern und es passieren Dinge mit denen man zuvor nicht gerechnet hat.

Das Cover wirkt durch die Farbkombination als lila und Gold sehr edel und spiegelt selbst ohne Protagonisten auf diesem die Geschichte rund um die Zwillingsbrüder und einen Fluch wider. Der Schreibstil ist gefesselt und neben seiner Leichtigkeit steckt er voller Gefühlen. Der Fluch des dunkeln Prinzen ist ein erotisches Märchen, wobei ich hier aber gleich erwähnen möchte, dass die prickelnden, erotischen Szenen in keinem Falle Plump beschrieben sind. Eher trifft man hier auf Leidenschaft zwischen zwei Liebenden.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2020

Spannendes Märchen voller Magie, knisternder Erotik und heißer Schokolade

0

Seit Generationen lastet ein Fluch auf dem Königshause Padum: Stets sind es männliche Zwillinge, welche das königliche Paar als Nachwuchs erwartet. Doch ist dem Zweitgeborenen in die Wiege gelegt, als ...

Seit Generationen lastet ein Fluch auf dem Königshause Padum: Stets sind es männliche Zwillinge, welche das königliche Paar als Nachwuchs erwartet. Doch ist dem Zweitgeborenen in die Wiege gelegt, als Erwachsener den Thron mit Gewalt zu erringen und das Land zu verwüsten. Nur wenige Möglichkeiten bleiben, um diesen Schicksal zu entgehen. Auch Liam, der aktuelle Dunkle Prinz, schmiedet bereits Pläne, um an das Erbrecht seines Bruders zu gelangen, während die beiden jungen Männer in der höfischen Frauenwelt nichts anbrennen lassen. Bis Prinzessin Celeste an den Hof kommt, und den beiden Männern den Kopf verdreht...

Das Buch ist ein erotisches Märchen, erzählt von Prinz Liam. So erlebt man als Leser zunächst, wie der Bad Boy sowie sein charmanter Bruder, Kronprinz Kieran, sehr freizügig mit ihren erotischen Abenteuern umgehen. Gefühle bleiben dabei jedoch stets aussen vor. Schließlich ist Liam der Dunkle Prinz, warum sollte er sich emotional auf jemanden einlassen?

"Ich wusste mein Leben lang, dass ich nicht so wertvoll für die Diener bin wie mein Bruder" (Zitat S. 161)

Schnell hatte ich beim Lesen das Gefühl, Liams Leben entspricht einer "self fulfilling prophecy", so wie alle sich ihm gegenüber verhalten. Jeder sieht in ihm das prophezeite Böse, obwohl der Fluch noch gar nicht aktiv ist. Sowas geht natürlich nicht ohne Spuren an der Seele vorüber. Umso erstaunter ist Liam, als die fesche Prinzessin Celeste am Hof erscheint und ihn tatsächlich ernst nimmt, statt ihn von vornherein zu verurteilen.

"Da ist Dunkelheit in deiner Seele, aber sie gehört nicht zu dir" (Zitat S. 296)

Natürlich lassen es sich die Brüder nicht nehmen eine Wette abzuschließen, wer Celeste wohl als erstes Rumkriegen könnte. Doch durch Celestes Art entwickelt sich der Balztanz der beiden ganz anders, als zunächst erwartet.

"Ich fürchte mich vor Euch, weil Ihr etwas in mir auslöst, das ich mir selbst nicht gestatte" (Zitat S. 121)

Natürlich ist dies nur eines von vielen Themen des Romans, sonst wäre das Buch ja langweilig. Auch Celeste hat ein Geheimnis, welches sie an den Königshof von Pardum führt. Freuen darf man sich also zusätzlich auf Magie, Götter, Monster, Schatten, Legenden, Kämpfe - und natürlich auf das ein oder andere erotische Abenteuer.

Ein spannendes, düsteres Märchen voller Magie, Erotik und heißer Schokolade.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere