Cover-Bild Du darfst auf meine Haut

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Löwenzahn Verlag
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 10.09.2019
  • ISBN: 9783706626606
Barbara Hoflacher

Du darfst auf meine Haut

Naturkosmetik selber machen
Dieses Buch wurde klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

GESCHÜTTELT UND GERÜHRT: NATURKOSMETIK FÜR SELBERMIXER
Hinaus in die Natur, Frischluft tanken und dabei BLÜTEN, KRÄUTER UND WURZELN SAMMELN FÜR KOSMETIK, die perfekt zu einem passt? Klingt einfach? Ja. Und es ist vor allem eins: befreiend. Denn in unserem Badezimmerschrank tummeln sich meist viel zu viele Produkte, die wir nicht brauchen und die uns auch nicht guttun. Dabei lässt sich NATURKOSMETIK MIT REGIONALEN PFLEGEBOMBEN SO LEICHT UND KOSTENGÜNSTIG HERSTELLEN - OHNE MINERALÖLE, WEICHMACHER UND MIKROPLASTIK. Ein Befreiungsschlag, nicht nur für unsere Haut!

DIESE CREMCHEN KANN MAN, JA: ESSEN!
Wer sich nach Natürlichkeit und ZERO WASTE auch IM BADEZIMMER sehnt: LOSLEGEN! Die Basics wie gute PFLANZENÖLE warten vielfach schon zuhause freudig auf ihren Einsatz. Oder fallen vom Himmel: wie sauberes Regenwasser. Und die Pflanzenzutaten sprießen direkt vor der Tür. Tun sie das nicht, kann man sie natürlich auch auf dem Balkon oder auf der Fensterbank ziehen oder im Reformhaus besorgen. Auswählen, was man gerade braucht, und sich mit gesunden, Großteils veganen, selbst gemachten Kosmetikprodukten verwöhnen. Wer Lust und Hunger hat, kann die Gesichtsmaske dann auch gleich verspeisen. Yummy! Denn: Einfache REZEPTE FÜR BIOLOGISCHE SELBSTGERÜHRTE ÖLE, TINKTUREN, SALBEN, SONNENCREMES, SEIFEN, DEOS und viele SPECIALS sowie alles über ZUBEHÖR, HALTBARKEIT UND ZUTATEN: ist hier drin. Sonst aber nichts. So bleibt ganz einfach mehr Zeit um die Sinne anzuknipsen und sich selbst zu verwöhnen. TUT HAUT, HAAR UND UMWELT GUT!

WOHLFÜHLEN VON HAUT BIS HAAR: MIT 5 SELBSTGEMACHTEN PFLEGEPRODUKTEN
Warum also SELBER RÜHREN, STATT KAUFEN? Weil weniger uns oftmals glücklich macht. Weil uns zu viel von allem ganz schön überfordern kann. Egal, ob es dabei um materielle Dinge geht, oder um Zutaten, die diese Dinge enthalten. Gerade konventionelle Kosmetikprodukte sind vollgepackt mit Rohstoffen, die unsere Haut und unsere Haare kurzfristig strahlen lassen, auf lange Sicht aber überhaupt nicht pflegen. An eine EXTRAPORTION NATUR muss sich unsere Haut daher erst wieder gewöhnen. Hat sie das gemacht, wird sie von den selbstgemachten Pflegeritualen nicht mehr verabschieden wollen. Und wir uns auch nicht. Weil es so schön unkompliziert ist: 5 SELBSTGEMACHTE PRODUKTE reichen für die Pflege von Kopf bis Fuß nämlich völlig AUS. Und die Zubereitung macht einfach einen Riesenspaß!

- KOSMETIK, DIE VOR DER HAUSTÜR WÄCHST: im Garten, Wald oder selbstgezogen im Balkonkistchen - mit vielen TIPPS zum Sammeln und kleinem BOOKLET zum Notieren der EIGENEN LIEBLINGSREZEPTE
- duftige Infos über gesunde Beautyhelfer: was HEIMISCHE PFLANZEN können und wie sie uns pflegen
- natürliche KOSMETIK SELBER MACHEN: EINFACHE REZEPTE mit wenigen Zutaten, die ohne Zusätze 6-12 Monate haltbar sind
- alles über ÄTHERISCHE ÖLE: welche WIRKSTOFFE uns wann besonders guttun
- SEIFENSIEDEN SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT: wie sich Fette in kleine Saubermacher verwandeln
- wohlfühlen und Freude haben: mit Hautschmeichlersalbe für GROSS UND KLEIN, natürlich duftenden DEOS, selbst gemachter SONNENCREME, KRÄUTERSEIFEN und zarten PFLEGEÖLEN - auch für BARTTRÄGER

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 5 Regalen.
  • 3 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.10.2019

Eine wunderschöne Einladung Naturkosmetik selbst herzustellen

0

„Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen“ von Barbara Hoflacher ist 2019 im Verlag Löwenzahn erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 176 Seiten.

Dieses Buch lädt jeden förmlich ...

„Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen“ von Barbara Hoflacher ist 2019 im Verlag Löwenzahn erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 176 Seiten.

Dieses Buch lädt jeden förmlich dazu ein, seine Kosmetik selbst herzustellen. Die Rezepte sind einfach und prima nachzuvollziehen, die Zutatenliste jeweils überschaubar und der Erfolg quasi garantiert. Es handelt sich hier um ein Buch, das absolut für Anfänger geeignet ist. Ich kann mir aber vorstellen, dass hier auch der ein oder andere Kniff für „Profis“ noch nachzulesen ist.

Ein besonderes Extra stellt das beigefügte Rezeptbüchlein dar, in das man seine Lieblingsrezepte eintragen kann, dar.

Der Autorin Barbara Hoflacher gelingt es mit ihrem persönlichen und dabei unglaublich informativen Schreibstil, dem Leser ihre Leidenschaft für das Herstellen von Naturkosmetik nahe zu bringen. Ihr gelingt dies auf sehr angenehme, lebendige, praxisnahe und anschauliche Art und Weise. Es ist toll, sich selbst einen Teil ihres unglaublichen Wissensschatzes anzueignen.

Besonders hervorzuheben sind auch die wunderschönen, natürlich gehaltenen, bunten Zeichnungen der Illustratorin Ruth Veres und die vielen Fotos. Die ganze Gestaltung und das Layout sind qualitativ hochwertig und gut durchdacht und es macht einfach Freude, sich auch optisch mit diesem Buch auseinanderzusetzen.

Fazit: Hier handelt es sich um einen Ratgeber zum Thema „Naturkosmetik selber machen“, der Anfängern einen Einblick gibt und Lust macht, das ein oder andere Produkt für sich selbst oder auch als Geschenk herzustellen.
Das Naturkosmetik-Abenteuer hat mich in den Bann gezogen und gefällt mir gut. Allerdings bin ich eine Anfängerin und kenne mich, was das Thema „Haltbarkeit“ anbelangt, nicht sehr gut aus. Die Autorin gibt jeweils an, wie lange die Produkte richtig gelagert haltbar sind. Es ist wichtig, sich gründlich mit dem Thema „Naturkosmetik, Hygienestandards und Haltbarkeit“ auseinanderzusetzen, denn geschadet soll hier niemandem werden!

Veröffentlicht am 30.08.2019

Sehr schön!

0

Das Cover des Buches ist so wunderschön! Außerdem fühlt es sich toll an und ist definitiv ein Buch, welches man gerne in die Hand nimmt. Auch die gesamte Innengestaltung des Buches ist total schön und ...

Das Cover des Buches ist so wunderschön! Außerdem fühlt es sich toll an und ist definitiv ein Buch, welches man gerne in die Hand nimmt. Auch die gesamte Innengestaltung des Buches ist total schön und durch die ganzen Bilder sehr ansehnlich. 


Die Autorin führt den Leser mit einfachen Erklärungen und Wissen an das Thema heran. Sie erklärt sehr gut und einfach, dennoch habe ich nicht alles verstanden. Mir persönlich würde das Buch alleine nicht reichen, um komplett die Herstellung usw. von Naturkosmetik zu verstehen. 

Der Aufbau des Buches gefällt mir ebenfalls, da erst Hintergrundwissen gegeben wird und dann die Rezepte folgen. 


Insgesamt ist für jeden etwas dabei und es ist ein super Buch! 

Die Rezepte sind einfach und man kann sie gut ausprobieren. Die Erklärungen und Tipps der Autorin helfen auch sehr gut und machen Lust selber neue Sachen auszuprobieren.

Veröffentlicht am 09.08.2019

Moderne Naturkosmetik aus der eigenen Küche

0

*Ideal für Menschen, die plastikfrei und nachhaltig leben möchten - - Vielleicht sogar für Minimalisten interessant*

Barbara Hoflacher beschäftigt sich schon jahrelang mit der Kraft der Natur und der ...

*Ideal für Menschen, die plastikfrei und nachhaltig leben möchten - - Vielleicht sogar für Minimalisten interessant*

Barbara Hoflacher beschäftigt sich schon jahrelang mit der Kraft der Natur und der Heilpflanzen und gibt ihr Wissen in Kursen und Büchern weiter.

Hier in diesem Buch geht es um Naturkosmetik, die schnell und ohne großen Aufwand selber gemacht werden kann. Die Rezepte sind einfach und kommen mit wenigen Zutaten aus. Ein Pflanzenöl nach Wahl, Bienenwachs und ein paar Tropfen ätherisches Öl ergeben schon eine Creme, die nach Bedarf abgewandelt werden kann.

Der Schwerpunkt im Buch sind Cremen, Salben, Seifen und Körperpflege im Allgemeinen. Es gibt auch ein paar Rezepte für Gele und Gesichts- und Haarwasser. Für mich hätten gerne mehr Anregungen und Rezepte für Haarpflege und -wäsche dabei sein dürfen. Das ist der einzige Minuspunkt für mich.

Ein Extralob verdient der Löwenzahnverlag für die nachhaltige Produktion dieses Buches. Es wurde klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und es wurde auf die Plastikfolie verzichtet. Das gefällt mir richtig gut und sollte auch gewürdigt werden.

Veröffentlicht am 03.08.2019

Tolles Einsteigerbuch zum Thema Naturkosmetik

0

Inhaltsangabe:
GESCHÜTTELT UND GERÜHRT: NATURKOSMETIK FÜR SELBERMIXER
Hinaus in die Natur, Frischluft tanken und dabei BLÜTEN, KRÄUTER UND WURZELN SAMMELN FÜR KOSMETIK, die perfekt zu einem passt? Klingt ...

Inhaltsangabe:
GESCHÜTTELT UND GERÜHRT: NATURKOSMETIK FÜR SELBERMIXER
Hinaus in die Natur, Frischluft tanken und dabei BLÜTEN, KRÄUTER UND WURZELN SAMMELN FÜR KOSMETIK, die perfekt zu einem passt? Klingt einfach? Ja. Und es ist vor allem eins: befreiend. Denn in unserem Badezimmerschrank tummeln sich meist viel zu viele Produkte, die wir nicht brauchen und die uns auch nicht guttun. Dabei lässt sich NATURKOSMETIK MIT REGIONALEN PFLEGEBOMBEN SO LEICHT UND KOSTENGÜNSTIG HERSTELLEN - OHNE MINERALÖLE, WEICHMACHER UND MIKROPLASTIK. Ein Befreiungsschlag, nicht nur für unsere Haut!

DIESE CREMCHEN KANN MAN, JA: ESSEN!
Wer sich nach Natürlichkeit und ZERO WASTE auch IM BADEZIMMER sehnt: LOSLEGEN! Die Basics wie gute PFLANZENÖLE warten vielfach schon zuhause freudig auf ihren Einsatz. Oder fallen vom Himmel: wie sauberes Regenwasser. Und die Pflanzenzutaten sprießen direkt vor der Tür. Tun sie das nicht, kann man sie natürlich auch auf dem Balkon oder auf der Fensterbank ziehen oder im Reformhaus besorgen. Auswählen, was man gerade braucht, und sich mit gesunden, Großteils veganen, selbst gemachten Kosmetikprodukten verwöhnen. Wer Lust und Hunger hat, kann die Gesichtsmaske dann auch gleich verspeisen. Yummy! Denn: Einfache REZEPTE FÜR BIOLOGISCHE SELBSTGERÜHRTE ÖLE, TINKTUREN, SALBEN, SONNENCREMES, SEIFEN, DEOS und viele SPECIALS sowie alles über ZUBEHÖR, HALTBARKEIT UND ZUTATEN: ist hier drin. Sonst aber nichts. So bleibt ganz einfach mehr Zeit um die Sinne anzuknipsen und sich selbst zu verwöhnen. TUT HAUT, HAAR UND UMWELT GUT!

WOHLFÜHLEN VON HAUT BIS HAAR: MIT 5 SELBSTGEMACHTEN PFLEGEPRODUKTEN
Warum also SELBER RÜHREN, STATT KAUFEN? Weil weniger uns oftmals glücklich macht. Weil uns zu viel von allem ganz schön überfordern kann. Egal, ob es dabei um materielle Dinge geht, oder um Zutaten, die diese Dinge enthalten. Gerade konventionelle Kosmetikprodukte sind vollgepackt mit Rohstoffen, die unsere Haut und unsere Haare kurzfristig strahlen lassen, auf lange Sicht aber überhaupt nicht pflegen. An eine EXTRAPORTION NATUR muss sich unsere Haut daher erst wieder gewöhnen. Hat sie das gemacht, wird sie von den selbstgemachten Pflegeritualen nicht mehr verabschieden wollen. Und wir uns auch nicht. Weil es so schön unkompliziert ist: 5 SELBSTGEMACHTE PRODUKTE reichen für die Pflege von Kopf bis Fuß nämlich völlig AUS. Und die Zubereitung macht einfach einen Riesenspaß!

- KOSMETIK, DIE VOR DER HAUSTÜR WÄCHST: im Garten, Wald oder selbstgezogen im Balkonkistchen - mit vielen TIPPS zum Sammeln und kleinem BOOKLET zum Notieren der EIGENEN LIEBLINGSREZEPTE
- duftige Infos über gesunde Beautyhelfer: was HEIMISCHE PFLANZEN können und wie sie uns pflegen
- natürliche KOSMETIK SELBER MACHEN: EINFACHE REZEPTE mit wenigen Zutaten, die ohne Zusätze 6-12 Monate haltbar sind
- alles über ÄTHERISCHE ÖLE: welche WIRKSTOFFE uns wann besonders guttun
- SEIFENSIEDEN SCHRITT FÜR SCHRITT ERKLÄRT: wie sich Fette in kleine Saubermacher verwandeln
- wohlfühlen und Freude haben: mit Hautschmeichlersalbe für GROSS UND KLEIN, natürlich duftenden DEOS, selbst gemachter SONNENCREME, KRÄUTERSEIFEN und zarten PFLEGEÖLEN - auch für BARTTRÄGER

Meinung:
Ich habe jahrelang ohne Nachzudenken irgendwelche Cremes an mich geschmiert und nie darauf geachtet, was da eigentlich drin ist und ob das alles gut ist für meine Haut oder nicht. Nun kann ich das leider allergiebedingt nicht mehr, sondern musste auf Naturkosmetik umstellen. Daher kam dieses Buch wie gerufen.

Das Thema Naturkosmetik wird ausführlich dargestellt und super erklärt. Also ist dieses Buch auch für einen Laien wie mich absolut geeignet.

Es wird auch aufgezeigt, welche Produkte aus der Natur man verwenden kann. Leider werden die Pflanzen nur genannt und nicht gezeigt, so dass man dieses Thema hier noch hätte ausbauen können. Für mich ist das aber nicht ganz so interessant, weil ich ehrlich gesagt weder die Zeit noch die Lust habe, Pflanzen in der Natur zu sammeln. Ich bestelle hier lieber Produkte aus dem Internet.

Es gibt viele interessante Produkte, die ich auf jeden Fall ausprobieren möchte, wie Lippenpflege oder diverse Cremes und Badezusätze. Bei Zahncreme, Deo oder Sonnencreme bin ich persönlich aber skeptisch, ob diese die gleiche Wirkung haben, wie die gekauften Produkte, daher werde ich diese Dinge nicht ausprobieren. Obwohl das Thema Seifenherstellung im Buch ausführlich beschrieben wird, werde ich auch diese nicht ausprobieren, weil mir die Herstellung einfach zu gefährlich ist, und ich, wenn ich ehrlich bin, eher auf die flüssigen Seifen zurückgreife. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung.

Was mir an den Rezepten gefallen hat sind die wenigen Zutaten, die für die einzelnen Rezepte benötigt werden. Darauf wird im Buch auch großen Wert gelegt. Außerdem wird nach Möglichkeit bei jedem Rezept auch Tipps und Alternativen, aber auch mögliche Gefahren genannt.

Mich konnte das Buch überzeugen, auch wenn ich nicht alles probieren möchte. Jetzt habe ich einen Einblick in das Thema Naturkosmetik erhalten und freue mich darauf, die Produkte selbst ausprobieren zu können.

Fazit:
Tolles Einsteigerbuch zum Thema Naturkosmetik.

Veröffentlicht am 30.07.2019

perfekte Kosmetika

0

Das Buch weißt mit seinem Cover sehr passend auf den Inhalt hin. Die Möglichkeit Kosmetika und Hautpflegeprodukte selbst mit recht einfachen Mitteln gut herzustellen. In diesem Sinn ist es eher ein Arbeitsbuch, ...

Das Buch weißt mit seinem Cover sehr passend auf den Inhalt hin. Die Möglichkeit Kosmetika und Hautpflegeprodukte selbst mit recht einfachen Mitteln gut herzustellen. In diesem Sinn ist es eher ein Arbeitsbuch, dass mich weiter begleitet.

Die Autorin Barbara Hoflacher ist durch ihre intensive Schulung im Umgang mit Kräutern und Pflanzen versiert. Heute ist es ihr Anliegen altes Wissen zu bewahren und mit modernen Erkenntnissen aus Forschung und Wissenschaft abzugleichen. So können zeitgemäße Rezepturen entstehen, die für die nächste Generation hilfreich sind.

In Gegenden wo noch Kräuter vor der Haustüre wachsen, ist man bei der Herstellung der Produkte im Vorteil. In der Stadt kann schon mal der Kräuterladen oder die Apotheke bei der Beschaffung der Kräuter helfen. Bei manchen Kräutern gibt es die Möglichkeit sie selber auf dem Balkon zu züchten.
Im Buch finden sich nach Kapiteln gegliedert unterschiedliche Rezepte, die bei der Hautpflege hilfreich sind.Jeder kann sich die für ihn relevanten Rezepte suchen und sich an die Herstellung der Produkte machen. Ein wesentlicher Faktor bei der Herstellung ist die Hygiene. Wenn man die geltenden Regeln beachtet sind die hergestellten Produkte lange haltbar.
Das Buch ist mit hübschen Bildern illustriert. Die Rezepte sind einfach und verständlich beschrieben.
Daneben befassen sich einige Kapitel mit den Grundlagen denken, den Zusatzstoffen in normaler Kosmetik.
Meines Erachtens fordert das Buch zu einem langsamen, aber konsequenten Umdenken auf. Das Ziel ist, dass weniger nicht genutzte Produkte im Bad stehen. Dafür lerne ich auf die Natur als Lehrmeister zuhören.