Cover-Bild Die große Pause
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Gräfe und Unzer Autorenverlag ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Ersterscheinung: 07.10.2020
  • ISBN: 9783833877575
Bastian Bielendorfer

Die große Pause

Mein Corona-Tagebuch

"Wenn die Welt ein Intensivbett wäre, wollte ich Bastian Bielendorfer als Pfleger. Klug, empathisch, witzig. Unsere Zeit braucht Bücher wie dieses."
Micky Beisenherz

Mit genügend Humor wird alles leichter. Bastian Bielendorfer dokumentiert deshalb vom ersten Tag an, durch welche Absurditäten sich unser Leben seit dem Beginn des Corona-Wahnsinns verändert hat. Innerhalb weniger Stunden wird die Hausärztin zur Seuchen-Expertin, der Postbote zum Hochrisikoarbeiter, die Klorolle zum Luxusgut. Und Bastis Zuhause mutiert zur Zwangs-WG mit Frau, Mops und Schwiegermutter. Nach ein paar Tagen im Horror-Hausarrest erklärt Basti der Corona-Angst den Krieg, bügelt entschlossen seine Jogginghose und beginnt mit seinen schriftstellerischen Aufräumarbeiten in einer Welt, die nie wieder so sein wird wie zuvor.

"Bielendorfer schreibt über die Apokalypse und es ist genauso lustig, wie die Bücher zuvor, nämlich: sehr! Vermutlich kann er gar nicht anders."
Torsten Sträter

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.10.2020

Die humorvolle Sicht auf Corona

0

Wer Bastian Bielendorfer durch seine Auftritt kennt oder seine Bücher gelesen hat, der wird von diesem Buch nicht enttäuscht. Seine humorvolle Sicht auf die Corona Zeit war eine angenehme Abwechslung zu ...

Wer Bastian Bielendorfer durch seine Auftritt kennt oder seine Bücher gelesen hat, der wird von diesem Buch nicht enttäuscht. Seine humorvolle Sicht auf die Corona Zeit war eine angenehme Abwechslung zu den anderen düsteren Veröffentlichungen zu Corona. Genau das was ich in dieser Zeit gebraucht habe. In seinem sehr angenehmen Schreibstil schildert er die teilweise absurden und mittlerweile alltäglich gewordenen Situationen des täglichen Lebens. Sei es die Zwangs-WG mit der Schwiegermutter, Lieblingsvirologen oder POTUS (Präsidiale Orange of the United States). Ich hätte nicht gedacht, dass ich zum Thema Corona mal so herzhaft lachen könnte. Ein Buch welches man auch nach der Pandemie seinen Kindern später zum lesen geben kann wenn man Ihnen erklären möchte wie das damals so war. Ich würde mich über einen zweiten Teil freuen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2020

Witzig durch harte Zeiten

0

Die große Pause, von Bastian Bielendorfer, ist ein tolles Buch, dass man nicht nur im Rahmen der Pandemie gelesen haben muss, sondern auch in "normalen" Zeiten ein must read ist. Das Thema Corona hat uns ...

Die große Pause, von Bastian Bielendorfer, ist ein tolles Buch, dass man nicht nur im Rahmen der Pandemie gelesen haben muss, sondern auch in "normalen" Zeiten ein must read ist. Das Thema Corona hat uns ja alle im Griff, so auch den Autor.
Ich fand den Anfang super, aber so nach und nach fand ich mehr über seine Familie und Freunde als über Corona.
Es hat sich mir nicht erschlossen, was die Kinderlosigkeit und die Kinder der Freunde mit Corona zu tun haben.

Das seine Schwiegermutter bei ihnen wohnte und wie sich das in der Zeit des Lockdowns abspielt war sehr lustig beschrieben. Die große Pause ist eines der Bücher, die ich sehr gut für zwischendurch empfehlen kann und jeder der Komik und Satire mag kommt an diesem Buch nicht vorbei, denn Die große Pause ist gerade für Leser dieses Genres ein MUSS zum Lesen. Ichpersönlich würde die große Pause gerne noch ein zweites, drittes Mal lesen, weil es ein so tolles und vor allem lustiges Leseerlebnis ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2020

Sehr amüsant

0

Zum Inhalt:
Auch Bastian Bielendorfer erwischte die Corona-Krise ziemlich heftig. Statt die geplanten Auftritte durchzuführen, stand plötzlich Nichtstun und social distancing im Vordergrund. Doch er blieb ...

Zum Inhalt:
Auch Bastian Bielendorfer erwischte die Corona-Krise ziemlich heftig. Statt die geplanten Auftritte durchzuführen, stand plötzlich Nichtstun und social distancing im Vordergrund. Doch er blieb nicht untätug, sondern nutzte die Zeit, um ein Art Corona-Tagebuch zu führen.
Meine Meinung:
Was für ein kurzweiliges Buch! In Bastian Bielendorfers einzigartigen Art lässt er uns an seinen Gedanken und Erlebnisse mit der Corona zeit teilhaben. Und das einzige was ich wirklich an dem Buch zu kritisieren habe ist, dass es einfach zu kurz ist. Ich hätte gerne noch viel mehr und viel länger seine Geschichten zu dem Thema gelesen. Mehr als einmal habe ich gedacht, ja genauso war das. Oder mitunter musste ich herzhaft lachen. Einfach klasse. Der Schreibstil ist einfach mitreißend und es macht einfach nur Spaß, das Buch zu lesen.
Fazit:
Sehr amüsant

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2020

komisch und ehrlich

0

Bastian Bielendorfer erzählt in seinem Coronatagebuch humorvoll von einigen Problemen aber auch Bereicherungen die er erfahren hat während dem Lock-down und danach. Vom Zusammenleben mit der ...

Bastian Bielendorfer erzählt in seinem Coronatagebuch humorvoll von einigen Problemen aber auch Bereicherungen die er erfahren hat während dem Lock-down und danach. Vom Zusammenleben mit der Schwiegermutter zu seinem Vater der sich nicht gerne an Regeln hält zu seinem Freundeskreis mit Kind..... Und bei allem Humor bleibt er noch ehrlich und aufrichtig.

Cover: Schlicht mit dem Autor am Cover. Passt für mich.

Meine Meinung zum Buch: Schon in der Einleitung hatte ich einiges zu schmunzeln. Die Ausdrucksweise von Bastian Bielendorfer ist einfach sehr schön zu lesen. Der Humor ist nicht plump und wirkt einfach ehrlich. Als Ösi waren bei uns ein paar Sachen etwas anders aber ansonsten kann ich alles nachempfinden. Das Ende des Buches hatte etwas trauriges aber auch zugleich gutes. Denn es hat auch einen gewissen Sinn an diesem Lock down offenbart. Das Buch beschäftigt sich rein mit dem Leben selbst in dieser Phase und lässt Politik und Wirtschaft nicht in den Vordergrund. Ich glaube, da wäre dann der Witz verloren gegangen. Auf jeden Fall habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und freue mich wieder vom Autor zu hören oder lesen.

Fazit: Humorvoll und ehrlich durch die Coronakrise.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2021

Amüsante Corona-Chronologie

0

Dieses Buch hat geschafft, was ich mir von einem ähnlichen Buch von Michael Mittermeier erwartet hatte: mich köstlich zu unterhalten. Sowohl seine Beschreibungen seiner häuslichen Situation Zwangs-WG mit ...

Dieses Buch hat geschafft, was ich mir von einem ähnlichen Buch von Michael Mittermeier erwartet hatte: mich köstlich zu unterhalten. Sowohl seine Beschreibungen seiner häuslichen Situation Zwangs-WG mit Schwiegermutter ("tu einfach so als wär ich nicht da") als auch seine Begegnungen mit anderen Mitmenschen 'in freier Wildbahn' (inkl. Nies-Bombe) waren äußerst amüsant. Auch authentisch. Wir haben diese Zeit in der einen oder anderen Weise ähnlich erlebt, haben selbst noch gute Erinnerungen daran - und trotzdem wurde es mir nicht langweilig das Ganze aus der Sicht eines anderen Menschen zu lesen. Und am Ende wurde es sogar noch richtig emotional!

Ich kannte von Bastian Bielendorfer vorher nur den Namen, und dass er vom Millionen-Gewinner bei Jauch zum Comedian geworden ist. Aber ich habe von ihm vorher weder etwas gesehen, gelesen noch gehört. Das wird sich jetzt vermutlich ändern!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere