Cover-Bild Die Kinder von Schönbrunn (Die Schönbrunn-Saga 2)
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Ebooks in Ullstein Buchverlage
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Ersterscheinung: 26.01.2023
  • ISBN: 9783843727563
Beate Maly

Die Kinder von Schönbrunn (Die Schönbrunn-Saga 2)

Träume von einer besseren Welt | Ein mitreißender historischer Roman über die Anfänge der Reformpädagogik in Wien von Bestsellerautorin Beate Maly

Das Schloss Schönbrunn wird ein Kinderheim. In der angrenzenden Schönbrunner Schule schlägt die Geburtsstunde der Reformpädagogik. Eine Frau kämpft für einen neuen Weg der Erziehung und ihr großes Glück. 

Wien, 1922: Der Krieg ist vorbei, der Kaiser hat abgedankt, in Wien haben nun die Roten das Sagen. Für Emmas Schwester Greta ist es trotz dem Aufschwung immer noch schwer, den Verlust ihres Ehemanns zu akzeptieren. Ihre gemeinsame Tochter Gisela ist Gretas Sonnenschein, doch sie sehnt sich nach einer Berufung. Bei einem Besuch im Tiergarten trifft sie zufällig eine Gruppe junger Frauen, die die Erzieherschule im Schloss Schönbrunn besuchen. Greta ist nach dem Gespräch von den neuen Erziehungsmethoden begeistert und entschließt sich spontan zu der Ausbildung. Doch schon bald stößt sie auf erste Konflikte, denn nicht jeder ist von ihrer pragmatischen Art begeistert ...  Greta gibt so schnell nicht auf und zieht Michael Brenner, einen Dozent der Schönbrunner Schule, auf ihre Seite. Der überzeugte Sozialdemokrat hat ein Auge auf sie geworfen und auch Greta fühlt sich zu ihm hingezogen ...  Kann sie Gustav endlich gehen lassen, um ihr neues Glück  zu finden? 

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.02.2023

Neuanfang

0

Ein Buch über Neuanfang und Hoffnung.

Die Handlung spielt in der Vergangenheit, nach der Abdankung des Kaisers und den Schrecken des ersten Weltkrieges. Eigentlich sollte sich Greta darüber freuen, doch ...

Ein Buch über Neuanfang und Hoffnung.

Die Handlung spielt in der Vergangenheit, nach der Abdankung des Kaisers und den Schrecken des ersten Weltkrieges. Eigentlich sollte sich Greta darüber freuen, doch zu tief liegen die Wunden der vorherigen Zeit und den damit einhergehenden Verlust ihres Geliebten Gustav. Dennoch versucht sie sich an einem Neuanfang. Im Konkreten bedeutet dies, dass sie sich eine neue Arbeitsstelle sucht, welche die Erziehung von Kindern in den Mittelpunkt stellt. Dabei eckt sie mit ihren liberalen Erziehungsideen an, welche in den konservativen Wetvorstellungen keinen Platz finden. Unterstützung findet sie in dem Sozialdemokraten und Pädagogen Michael Brenner, der ein Auge auf sie geworfen hat und sie vielleicht auch die Schrecken der Vergangenheit vergessen lässt.

Ein Buch über Mut, Trauer und Neustart.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.02.2023

Tolle Fortsetzung

0

Bei "Die Kinder von Schönbrunn. Träume einer besseren Welt" handelt es sich um die Fortsetzung von 'Die Frauen von Schönbrunn'. Daran erinnert sowohl das Cover als auch vorkommenden Personen. ...

Bei "Die Kinder von Schönbrunn. Träume einer besseren Welt" handelt es sich um die Fortsetzung von 'Die Frauen von Schönbrunn'. Daran erinnert sowohl das Cover als auch vorkommenden Personen. Allein das Cover hat mich wieder sehr angesprochen, ich verbinde mit dem Schloss Schönbrunn so einiges und diese Erinnerungen kamen bei dem Cover alle wieder hoch. Die Kinder davor lassen gleich eintauchen in die Zeit und das Thema.

Diesmal geht es um die Zeit des Kinderheimes. Diese Geschichte wird rund um die Hauptprotagonistin Greta erzählt. Der Roman lädt zum Mitfiebern ein; als Pädagogin hab ich das Buch mit einer gewissen historischen Distanz lesen müssen. Die beschriebenen Methoden stimmen mit meinem Wissen über die Pädagogik und die Umstände der Zeit überein und die Informationen scheinen sehr gut recherchiert. Auch, dass die Autorin Wien gut kennt, spürt man sehr. Ich mochte dieses völlige Eintauchen in die Zeit und die Charaktere, und kann das Buch wirklich sehr ans Herz legen. Eine absolute Leseempfehlung meinerseits!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2023

Gretas Weg zum Glück

0

„Die Kinder aus Schönbrunn“ ist der zweite Band von Beate Malys Roman „Die Frauen von Schönbrunn“. Das Buch setzt zeitlich am Ende des Krieges an und nimmt insbesondere das Leben von Greta in den Fokus. ...

„Die Kinder aus Schönbrunn“ ist der zweite Band von Beate Malys Roman „Die Frauen von Schönbrunn“. Das Buch setzt zeitlich am Ende des Krieges an und nimmt insbesondere das Leben von Greta in den Fokus. Sie ist die Schwester von Emma, die im ersten Band im Mittelpunkt der Handlung stand.
Trotz der vergangenen Jahre nach dem Verlust ihres Ehemannes leidet Greta weiterhin unter ihrer Trauer. Sie hat sich der Fürsorge der gemeinsamen Tochter sowie den Verpflichtungen als Hausfrau hingegeben. Durch einen Zufall trifft sie bei ihrem Besuch des Schlossgartens auf eine junge Dame, die sie zur Anmeldung an einer Erzieherinnenschule bringt. Diese richtet sich nach sozialdemokratischen Werten und Greta findet sich in der Arbeit mit Waisenkindern wieder, die ihr Freude bereitet und sie tatsächlich erfüllt.
Ich habe bisher zwar keine anderen Werke von Beate Malys gelesen, bin aber von ihrem Schreibstil sehr angetan! Die Beschreibung von Greta als starke Frauenfigur hat mir sehr gefallen. Besonders gelungen fand ich die Bezüge zum ersten Band, die gut nachvollziehbar waren, obwohl ich diesen nicht gelesen habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2023

Schöne Geschichte

0

Zum Inhalt:
Der Krieg ist vorbei und Greta fällt es immer noch schwer den Verlust ihres Mannes zu akzeptieren. Die gemeinsame Tochter ist ihr Lichtblick. Dann eröffnet sich ihr die Möglichkeit Erzieherin ...

Zum Inhalt:
Der Krieg ist vorbei und Greta fällt es immer noch schwer den Verlust ihres Mannes zu akzeptieren. Die gemeinsame Tochter ist ihr Lichtblick. Dann eröffnet sich ihr die Möglichkeit Erzieherin in Schloss Schönbrunn zu werden. Die modernen Erziehungsideen begeistern sie, doch ihre pragmatische Art kommt nicht bei allen gut an. Doch es gelingt ihr einen Dozenten auf ihre Seite zu ziehen.
Meine Meinung:
Mir hatte schon der erste Teil sehr gut gefallen und dieser Teil steht dem ersten Teil in nichts nach. Die Zeiten sind nicht mehr so hart und es geht aufwärts. Dennoch sind nicht alle von moderneren Methoden begeistert und für Veränderungen muss man kämpfen. Greta hat mir als Typ sehr gut gefallen und auch die Geschichte ist sehr interessant. Der Schreibstil ist angenehm und lesbar. Die kurzen Kapitel lassen einen förmlich durch das Buch fliegen. Mir hat es gut gefallen.
Fazit:
Schöne Geschichte

Veröffentlicht am 24.01.2023

Ein perfekter Historischer Roman

0

Ich war schon von dem Cover und dem Klappentext so sehr angetan, das ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Ich wurde nicht enttäuscht.

Ein leichter Schreibstil lässt den Leser in eine Welt eintauchen, ...

Ich war schon von dem Cover und dem Klappentext so sehr angetan, das ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Ich wurde nicht enttäuscht.

Ein leichter Schreibstil lässt den Leser in eine Welt eintauchen, die von einer Welt voller Hoffnung und Veränderung erzählt. In der Nachkriegszeit, bei denen Menschen große Verluste erlitten haben, so auch hier unsere Hauptprotagonistin, die nur schwer los lassen und kaum Veränderung zulassen kann.
Die Autorin erzählt mit solcher Liebe und Hingabe eine Geschichte, die dem Leser sehr ans Herz geht, eine verschollene Liebe, ein Neubeginn und große Veränderungen, Mut und Durchsetzung sind hier an der Tagesordnung und ein Glück für viele Kinder, deren Leben nicht besonders gut begann.
Man lebt richtig mit den Protagonisten, hat eine klare Vorstellung von ihnen und allem drumherum. Mir hat besonders die Herzenswärme von Greta sehr gut gefallen, sie ist Veränderung pur und kann es selbst kaum glauben, wie es geschieht.

Ein wunderbarer, historischer Roman, bei dem es an nichts fehlt. Cover, Klappentext und Roman sind absolut in Einklang gebracht!
Ich liebe dieses Buch!
5 von 5 Sternen vergebe ich hier sehr gerne, denn ich habe das Buch in einem Rutsch weg gelesen und mich absolut aufgehoben gefühlt. Besser geht es nicht.
Sehr empfehlenswert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere