Cover-Bild 365 Tage - Dieser Tag
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 19.04.2021
  • ISBN: 9783734110528
Blanka Lipińska

365 Tage - Dieser Tag

Roman - Das Buch zum NETFLIX-Blockbuster »365 Days – Dieser Tag«
Marlena Breuer (Übersetzer), Saskia Herklotz (Übersetzer)

Die Fortsetzung des internationalen NETFLIX-Blockbusters »365 Tage«! Laura Biel & Massimo Torricelli – eine unwiderstehlich gefährliche Leidenschaft.

Lauras neues Leben auf Sizilien ähnelt einem Märchen: eine glamouröse Hochzeit, ein Ehemann, der ihr jeden Wunsch erfüllt, eine herrliche Villa am Meer und Luxus, wie Laura ihn zuvor niemals kannte. Alles könnte perfekt sein, wenn ihr Ehemann nicht ausgerechnet Don Massimo Torricelli wäre – Oberhaupt eines mächtigen Mafia-Clans. Die Ehefrau des gefährlichsten Mannes Siziliens zu sein, hat Konsequenzen, wie Laura sehr bald feststellen muss. Denn Massimo hat viele Feinde, die vor nichts zurückschrecken, und seine größte Schwachstelle ist Laura …

Die Geschichte von Laura & Massimo:
Band 1: 365 Tage
Band 2: 365 Tage - Dieser Tag
Band 3: 365 Tage mehr

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.05.2022

Auch bei diesem Band 2 - lieber Roman lesen als Film sehen!

0

Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen und im üblichen Stil von Dark Romance geschrieben, von denen es ja einiges auf dem Markt gibt.

Das Cover ist ganz in schwarz gehalten, auf der rechten Seite sieht ...

Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen und im üblichen Stil von Dark Romance geschrieben, von denen es ja einiges auf dem Markt gibt.

Das Cover ist ganz in schwarz gehalten, auf der rechten Seite sieht man die Hälfe einer weiblichen Gesichtshälfte (Laura). Daneben kann man den Titel des Romans und den Namen der Autorin lesen. Außerdem wird man mit einem runden Button auf den Film Erfolg hingewiesen und einem rechteckigem auf einen Spiegel Bestseller Platz 1.

Der Klappentext macht neugierig auf einen Dark Romance Fortsetzungsband.

Fazit:
Wie ihr anhand meiner Rezension zu Band 1 entnehmen konntet – auch hier weicht die Handlung doch um einiges vom Film ab. Schon zu beginn ist Laura schwanger und hat nicht ihr Kind verloren. Sie bereitet sich Seelig und moralisch auf ihre Hochzeit vor, dann folgen traumhafte Flitterwochen …
Danach beginnt dann der Alltag als Frau eines Mafiabosses mit seinen Höhen und Tiefen, aber für Erotik zwischen Laura und Massimo bleibt immer noch Zeit. Man sollte gewisse Spannung nicht verschweigen und dann erwischt sie Massimo beim Seitensprung und kehrt mit Olga (die hat sich mittlerweile Massimos kleinen Bruder geschnappt) nach Polen.
Wird ihre Beziehung halten? Und wer ist der geheimnisvolle Gärtner der auch leidenschaftlichen Gefühle bei Laura wecken kann? Und wird sie den Erben (Massimo kennt schon den Namen) zur Welt bringen?

Dark Romance beinhaltet immer auch erotische und leidenschaftliche Szenen, auch kann es mal härter zu gehen (körperlich und verbal). Vulgäre Worte inklusive!
Laura kam mir gerade zu Anfang sehr naiv und weltunerfahren vor – dass es sich bei Massimo nicht um einen nullachtfünfzehn Unternehmer handelt, war klar. Und dass wenn man einmal in den Kreisen der Mafia gelandet ist auch nicht mehr so einfach verschwinden kann.

Massimo kommt sehr arrogant und hat im Leben fast zu 100 % immer bekommen was er wollte. Frauen sind für ihn meist nur zur Erfüllung seiner (auch sexuellen) Wünsche wichtig – Gefühle interessieren ihn nicht. Bei Laura hat man das Gefühl, das sie ihn auch auf der Gefühlsebene anspricht, er dies aber nicht kommunizieren kann – durch Erziehung oder Gefühle zeigen ist absolute Schwäche.

Anders als bei der Verfilmung gibt es auch etwas mehr Dialoge und nicht nur die „Körpersprache“. Der Roman hat einen gefälligen Schreibstil und lässt sich flüssig lesen. Auch rückt die Hintergrundhandlung etwas mehr in den Vordergrund – es gibt eine auch anders als im Film – bei dem man den Eindruck bekommt es geht nur um das eine. Einfach lesen und genießen – Dark Romance pur – nicht nur Popmusik, großartige Landschaft und S… ohne Ende.

Der Roman (diesmal Band 2) konnte mich mehr überzeugen als der Film und gerade das Ende ist ganz anders gehalten – Überraschung – was darauf schließen lässt das Band 3 auch anders als die Verfilmung handlungsmäßig ein wird. Von mir 5 Sterne für die unterhaltende und auch erotische Handlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.09.2021

Klares Lesemuss!!!

0

Handlung:
Lauras neuem Leben auf Sizilien ähnelt einem Märchen: eine glamouröse Hochzeit, ein Ehemann, der ihr jeden Wunsch erfüllt, eine herrliche Villa am Meer und Luxus, wie Laura ihn zuvor niemals ...

Handlung:
Lauras neuem Leben auf Sizilien ähnelt einem Märchen: eine glamouröse Hochzeit, ein Ehemann, der ihr jeden Wunsch erfüllt, eine herrliche Villa am Meer und Luxus, wie Laura ihn zuvor niemals kannte. Alles könnte perfekt sein, wenn ihr Ehemann nicht ausgerechnet Don Massimo Torricelli wäre - Oberhaupt eines mächtigen Mafia-Clans. Die Ehefrau des gefährlichsten Mannes Siziliens zu sein, hat Konsequenzen, wie sie sehr bald feststellen muss. Denn Massimo hat viele Feinde, die vor nichts zurückschrecken, und seine größte Schwachstelle ist Laura…

Meine Meinung:
Der zweite Band war noch spannender als der erste! Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, auch wenn es an manchen Stellen mal etwas ruhiger wurde. Der Schreibstil war, wie schon beim ersten Band, sehr angenehm und flüssig. Laura ist eine starke Persönlichkeit und ich kann verstehen warum sie sich in Massimo verliebt hat. Die beiden passen unfassbar gut zusammen - und haben ein heißes Leben ;) Die Sexszenen sind allerdings noch immer in einem angenehmen Rahmen geblieben - ähnlich wie bei 50 Shades of Grey. Der Cliffhanger am Ende war total fies…ich freue mich jetzt schon auf den neuen Teil!

Fazit:
Ein klares Lesemuss für alle Erotikfans! Es bekommt von mir 5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2021

365 Tage - Dieser Tag

0

Alles scheint endlich gut zu werden, als Laura Massimo heiratet. Selbst die Abwesenheit ihrer Familie und die Anwesenheit der Mafia kann ihr Glück nicht trüben. Doch ein Leben an der Seite eines Mafiosi ...

Alles scheint endlich gut zu werden, als Laura Massimo heiratet. Selbst die Abwesenheit ihrer Familie und die Anwesenheit der Mafia kann ihr Glück nicht trüben. Doch ein Leben an der Seite eines Mafiosi ist nicht ungefährlich, was Laura schon bald am eigenen Leib erfahren muss. Ist ihre Liebe dafür stark genug oder werden seine Feinde siegen?


Der Prolog ist etwas gewöhnungsbedürftig. Nicht nur, weil er aus Massimos Sicht geschrieben ist, sondern auch weil es längst vergangene Szenen sind. Und es braucht einen Moment, bis man die Szenen wieder vor Augen hat und versteht, worum es gerade eigentlich geht. Gleichzeitig ist es aber auch sehr schön, mal seine Sicht und seine Gedanken zu erfahren, da man die Szenen ganz anders wahrnimmt, wenn man beide Blickwinkel kennt.
Umso schneller findet man jedoch in die eigentliche Geschichte zurück, gerade weil sie nahtlos an Band 1 anschließt. Der Autorin ist es gelungen, die Atmosphäre aufrechtzuerhalten, obwohl, für den Leser, zwischen den Büchern ein paar Monate vergangen sind. Trotzdem erinnert man sich gut an alles, was geschehen ist und kann sofort wieder ins Geschehen eintauchen.
Es ist faszinierend zu sehen, wie sich Laura in Massimos Welt zurechtzufinden versucht und man kann sich mehr als einmal mit ihr identifizieren. Vor allem, als sie auf die Rolle der Ehefrau eines Don hingewiesen wird, was definitiv nicht dem heutigen, westlichen Frauenbild entspricht. Ihre Reaktionen sind manchmal übertrieben, manchmal einfach nur amüsant und manchmal genau richtig und man würde ihr dafür am liebsten gratulieren, gerade weil sie sich nicht unterkriegen lässt.
Umso spannender und lustiger sind die Szenen, in denen Laura und Massimo miteinander streiten. Dieses Knistern zwischen ihnen macht diese Geschichte aus und man merkt die Stärke der Beiden gerade in solchen Momenten.
Sehr überraschend ist einer der Schlüsselmomente im ersten Drittel, der ein wenig übereilt wirkt, aber der Geschichte einen neuen Reiz gibt. Man lernt Laura von einer ganz neuen Seite kennen und fühlt mit ihr. Auch wenn man sich sicher ist, das nichts so ist, wie es scheint.
Immer mal wieder hat man das Gefühl, das sich Szenen wiederholen, vor allem wenn es um ihre Zweisamkeit geht. Nicht nur, weil Laura und Massimo es fast schon zu oft miteinander treiben, auch die Art und Weise variiert wenig. Gerade deswegen sind es auch die anderen Momente, die diese Reihe und dieses Paar so außergewöhnlich machen und die den Leser praktisch ans Buch fesseln.
Viel schneller als Laura ahnt man, was geschehen würde und wird misstrauisch, weswegen man nicht so überrascht wird, als es dann zu einer Ausnahmesituation kommt. Merkwürdigerweise benimmt sich Laura eher untypisch für sie selbst und es ist fraglich, ob es an ihrer Schwangerschaft liegt oder eher aus dramaturgischen Gründen gemacht wurde. Auf jeden Fall lässt es den Leser ratlos zurück und die Ereignissen etwas unrealistischen wirken. Was schade ist, da man vor Spannung sonst das Buch nicht mehr aus der Hand hätte legen können. Es ist jedoch nicht die einzige Stelle, an der man sich über Lauras Verhalten oder Gedanken wundern muss. Manchmal fällt es ihr selbst auf, was sie dann aber auf die Schwangerschaft schiebt, aber wirklich glauben will man ihr nicht.
Verwunderlich ist auch, das plötzlich Lauras Vergangenheit einen so großen Teil der Geschichte einnimmt. Und nicht nur Lauras Vergangenheit und ihre Verflossenen werden wichtig. Auch Olga nimmt einen immer größeren Part ein und wird immer entscheidender, was zwischenzeitlich ein wenig skurril erscheint. Aber man hat sie schon in Band 1 ins Herz geschlossen und gerade für Laura ist es umso schöner, das sie so oft anwesend ist. Und auch Olgas und Massimos Streitereien sind sehr amüsant und lesenswert.
Massimos Entwicklung ist eine Überraschung. In Band 1 wirkt er noch so, als wolle er alles bestimmen. Nach und nach gibt er die Kontrolle ab und überlässt immer wieder Laura die Entscheidung. Wenn es nicht gerade um ihre Sicherheit geht, sind sie ein mehr oder weniger gleichberechtigtes Paar, was sehr schön zu beobachten ist. Umso überraschender ist es dann, wenn das Gleichgewicht mal kippt.
Man hat das Gefühl, Laura und Massimo schon ewig zu kennen. Umso verwunderter ist man dann, wenn Laura feststellt, wie kurz sie und Massimo sich erst kennen. Denn nicht nur ihr kommt es so viel länger vor.
Dank ihres fabelhaften Schreibstils gelingt es der Autorin, dem Leser ein atemberaubendes Kopfkino zu bescheren. Man kann die Szenen bildlich vor Augen sehen und verliert sich im Geschehen, wobei man alles um sich herum völlig vergisst. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zugeschickt, wofür ich mich noch herzlich bedanken möchte.
Das Ende ist dann doch sehr überraschend und einfach nur überwältigend. Nicht nur, weil sich die Ereignisse überschlagen und man nicht glauben kann, das die Autorin einen so fiesen Cliffhanger einbaut. Auch die Erkenntnisse, die man hier gewinnt, da sich ein Kreis schließt, sind atemberaubend und man kann es gar nicht mehr erwarten, endlich Band 3 zu lesen. Die Wartezeit bis September ist definitiv zu lang.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.06.2021

Es wird immer gefährlicher, spannender und heißer!

0

Können eine selbstbewusste Polin und ein sizilianisches Mafia-Oberhaupt ein glückliches Leben führen?
Ich war wirklich sehr gespannt auf die Fortsetzung, habe ich doch den ersten Band nahezu verschlungen. ...

Können eine selbstbewusste Polin und ein sizilianisches Mafia-Oberhaupt ein glückliches Leben führen?
Ich war wirklich sehr gespannt auf die Fortsetzung, habe ich doch den ersten Band nahezu verschlungen. Und in diesem ist allerhand vorgefallen, womit die Autorin auch nicht im zweiten Band spart.
Laura ist mit dem Don Massimo einen Deal eingegangen. Ein Jahr lang soll sie ihm ganz gehören. Ein Jahr lang hat er Zeit, sie für sich zu gewinnen. Doch je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto tiefer gerät sie in seinen Bann und taucht ein in die gefährliche, düstere Welt der sizilianischen Mafia. Dabei kratzt sie nur an der Oberfläche des organisierten Verbrechens…
Laura ist eine sture und sehr offene Frau, die weiß, was sie möchte. Auch Massimo weiß, was er will und ist gewohnt, dass man seinen Befehlen gehorcht. Das ist zum Teil überlebenswichtig in seiner Welt. Doch in Laura hat er eine würdige Gegnerin gefunden. 😉 Denn sie tanzt nicht immer nach seiner Pfeife, was ihn schier um den Verstand bringt, aber auch imponiert, was er aber nicht zugeben würde. XD Laura ist hin- und hergerissen zwischen ihren verschiedenen Leben. Eins an der Seite eines einflussreichen Mafiosos und das einer „normalen“ Hotelfachfrau, das sie ihren Eltern vorgaukelt. Doch wie lange wird das noch gut gehen? Denn sie gerät auch immer wieder mit Massimo aneinander. Die beiden Dickköpfe wollen stets das letzte Wort haben. Auch wenn es viel Drama gibt, so verwöhnen sie sich doch stets wieder.
In diesem Band erfahren wir mehr über Massimo. Denn ehrlich gesagt wissen wir fast gar nichts über ihn. Und die Wahrheit, die hier ans Licht kommt, könnte eine Zerreißprobe für die Beziehung der beiden darstellen… Auch sein Leben als Mafioso birgt so einige Gefahren… Und da ist etwas neues Wertvolles, das um jeden Preis beschützt werden muss… Wird es Laura und Massimo gelingen, ein glückliches Leben miteinander zu führen?
Mir ist es vorher gar nicht so wirklich aufgefallen, aber die Bände sind doch sehr sexlastig. Sowohl Laura als auch Massimo benutzen Sex für verschiedene Gelegenheiten, sei es zur Versöhnung oder um einen Standpunkt zu verdeutlichen. Das wurde mir auf Dauer etwas zu viel Sex, aber die Autorin hat das durch eine spannende Handlung wettgemacht. Ich kann daher den dritten und letzten Band kaum abwarten! 😊

♥♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Mafia im Anmarsch!

0

Wow... was für ein Roman.

Nachdem ich Band eins in kürzester Zeit gelesen habe, war das Warten auf Band zwei wirklich eine Folter. Ich wollte so unbedingt wissen wie es weiter geht. Nun stehe ich wieder ...

Wow... was für ein Roman.

Nachdem ich Band eins in kürzester Zeit gelesen habe, war das Warten auf Band zwei wirklich eine Folter. Ich wollte so unbedingt wissen wie es weiter geht. Nun stehe ich wieder an genau diesem Punkt. Ich hatte mir den Roman vorbestellt und vor zwei Tagen kam er dann mit der Post. Ich habe ihn vor fünf Minuten beendet und bin noch immer ganz aufgelöst, mit was für einem Ende uns die Autorin nun fünf Monate warten lässt bis Band 3 erscheint.

Die sexuelle Spannung zwischen Laura und Massimo ist gleichbleibend zu Band 1. Es gibt sehr viele Sexszenen, die ähnlich beschrieben sind. Man muss den vulgären Dialog zwischen den beiden mögen, um das Buch lieben zu können.
Zwar sind die erotischen Szenen recht vorhersehbar, aber es gibt zusätzlich auch wirklich spannende Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe.
Man hat hier das Glück mehr über Domenico zu erfahren und auch Olga, die beste Freundin von Laura tritt oft in Erscheinung.
Die Familie ist genauso vertreten wie in Band eins und auch die Schwangerschaft ist ein großer Punkt in dem Buch.
Die größte Überraschung stellt für mich jedoch Marcello da. Mit ihm habe ich nicht gerechnet und auch die Wendung die er dem Geschehen gibt geht mir unter die Haut.

Nach all der Zeit des Wartens war ich so gespannt auf die Reaktion von Massimo auf die Nachricht der Schwangerschaft... Wirklich klasse! Aber für alle die das Ende von Band 1 schon so furchtbar fanden, weil man einfach mittendrin im Spannungsbogen aufhört, werden das Ende von Band 2 verfluchen (aber es lohnt sich).

Ich kann euch nur ans Herz legen, wenn euch Band 1 gefallen hat, wird Band zwei euch ebenso fesseln! Ich bin immer noch total geflasht und musste meine Eindrücke mit dieser Rezension direkt kund tun.

Danke Blanka für diese tolle Romanreihe. Ich kann es gar nicht erwarten den Abschluss in den Händen zu halten. Tolle Story, aufregend, erfrischend, erotisch und ein klasse Schreibstil!

Nur in der Übersetzung sind ein paar Fehler gemacht worden, was einen kurz stolpern lässt, aber es ist nicht allzu gravierend (ich denke so um die 5-6 Rechtschreibfehler)...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere