Cover-Bild Der Mut kommt auf kleinen Füßen
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Tinte & Feder
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 20.07.2021
  • ISBN: 9782496705423
Catherine Ryan Hyde

Der Mut kommt auf kleinen Füßen

Lotta Fabian (Übersetzer)

Ein bewegender Roman um Freundschaft, Hoffnung und das leise Glück eines neuen Anfangs von Bestsellerautorin Catherine Ryan Hyde.

Der größte Schatz im Leben der alleinerziehenden Brooke ist ihre kleine Tochter. Eines Abends wird Brooke überfallen und muss entsetzt mitansehen, wie der Täter in ihrem Auto entkommt – mitsamt der kleinen Etta auf dem Rücksitz.

Die junge Molly musste ihr Zuhause verlassen und lebt seitdem auf der Straße. Als sie in einem verlassenen Gewerbegebiet ein schlafendes Mädchen findet, erwacht sofort ihr Beschützerinstinkt. Sie macht sich auf die Suche nach der Mutter des Kindes – doch das ist schwieriger als gedacht …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2021

Schön tapfer sein, schön brav sein - engl. Originaltitel

0

Nach einem Kinobesuch wird Brooke Opfer eines sogenannten Carjackers. Hilflos muss sie mitansehen, wie der Täter mit ihrer zweijährigen Tochter Etta am Rücksitz davonbraust.
Nach dem Rauswurf aus dem elterlichen ...

Nach einem Kinobesuch wird Brooke Opfer eines sogenannten Carjackers. Hilflos muss sie mitansehen, wie der Täter mit ihrer zweijährigen Tochter Etta am Rücksitz davonbraust.
Nach dem Rauswurf aus dem elterlichen Haus lebt die 16jährige Molly auf der Straße. Wie sich schon bald ihre Wege mit denen von Brooke kreuzen, beschreibt Catherine Ryan Hyde in dieser wunderbar berührenden Geschichte.
Sowohl Brooke als auch Molly beleuchten die Handlung aus ihrem jeweils eigenen Blickwinkel und insbesondere Molly erweckt den Eindruck, direkt mit dem Leser zu plaudern, wendet sich sogar einige Male explizit mit der Anrede „Sie“ an den Adressaten. Dadurch entsteht von Anfang an eine sehr persönliche Beziehung zwischen dem Leser und den wenigen Figuren, die die Handlung bestimmen. Sehr schnell kann man sich in die recht unterschiedlichen Positionen der Hauptpersonen hineindenken und ihre Gedanken und Gefühle förmlich spüren, Verzweiflung neben aufkeimender Hoffnung und Träume, die wie Seifenblasen im Wind zerplatzen. Die Welten von Brooke und Molly scheinen keine Berührungspunkte zu haben und doch schafft Catherine Ryan Hyde eine winzige Schnittmenge.
Flüssig erzählt, entwickelt dieser Roman sofort eine Spannung, der man sich bis zur letzten Seite nicht mehr entziehen kann. Die liebenswerte Etta trägt mit ihrer kindlichen Unbefangenheit nicht unwesentlich zu einem leise daherkommenden Glück bei, das sich jedoch kaum gegen bestehende Vorurteile durchsetzen kann. So bleibt nur das Vertrauen auf den eigenen Mut, der in eine ungewisse Zukunft führt.
Mit sehr lebensnahen Szenen schafft die Autorin eine plausible und glaubhafte Geschichte, die nahe geht und nachdenklich stimmt. Mit ein bisschen Menschlichkeit kann unendlich viel bewegt werden. Die Stimmung aus diesem Buch wird noch länger in den Gedanken etlicher Leser nachhallen.

Titel Der Mut kommt auf kleinen Füßen
Autor Catherine Ryan Hyde
ISBN 978-2-496-70542-3
Sprache Deutsch
Ausgabe Flexibler Einband, 352 Seiten
ebenfalls erhältlich als ebook
Erscheinungsdatum 20. Juli 2021
Verlag Tinte & Feder
Originaltitel Brave Girl, Quiet Girl
Übersetzer Lotta Fabian

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Emotionale Geschichte, hat mir gut gefallen.

0

In diesem Buch findet man unterschiedliche Geschichten. Zum einen eine junge Mutter, die sich gegen das Regime ihrer eigenen Mutter behaupte muss oder soll. Sie liebt ihre Tochter und versucht aus ihr ...

In diesem Buch findet man unterschiedliche Geschichten. Zum einen eine junge Mutter, die sich gegen das Regime ihrer eigenen Mutter behaupte muss oder soll. Sie liebt ihre Tochter und versucht aus ihr nicht berauschenden Situation, dass Beste zu machen.

Noch eine junge Frau, versucht sich auf der Straße durchzuschlagen. Hier treffen sich die Geschichten und eine gemeinsame wieder weitererzählt.

Das Buch hat mich sehr bewegt, jede Mutter wird das nachempfinden können. Der Gedanke, eins meiner Kinder so zu verlieren, ist ganz einfach grauenhaft.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, obwohl es für mich ein ziemliches emotionales Auf und Ab war. Der Schreibstil ist super angenehm zu lesen. Man kann es eigentlich gut an einem Stück lesen, ich habe aber bewusst Pausen eingebaut.

Man kann sich gut in die Situationen der einzelnen Figuren einfühlen, die Autorin hat das gut in die Geschichte verpackt. Es gibt einiges an Drama, manchmal etwas zu viel für meinen Geschmack, dennoch habe ich das Buch sehr gerne gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Brave Girl, quiet girl

0

Die Geschichte einer Mutter, die ihre 2jährige Tochter verliert und der jungen Molly, die das Kind findet.

Ein Autodieb stiehlt ein Auto, in dem sich ein 2jähriges Kind befindet, das er einfach aussetzt. ...

Die Geschichte einer Mutter, die ihre 2jährige Tochter verliert und der jungen Molly, die das Kind findet.

Ein Autodieb stiehlt ein Auto, in dem sich ein 2jähriges Kind befindet, das er einfach aussetzt. Dort findet die knapp 16jährige Molly, die von ihren Eltern rausgeworfen wurde, das Kind und kümmert sich um sie.

Der amerikanische Alltag in L.A. ist so, dass es viele Menschen nicht einfach habe. Brooke kommt als alleinerziehende kaum über die Runden und muss bei ihrer mürrischen Mutter wohnen.
Und Molly lebte auf der Straße. Nach dem Vorfall mit dem Kind kommt sie bei einer Pflegefamilie unter, aber da wird sie nur ausgenutzt und sie läuft weg.
Doch Brooke und Molly kommen sich in ihren jeweiligen Situationen langsam näher und die Begegnung wird ihr Leben verändern.
Die Erzählperspektiven wechseln zwischen Molly und Brooke hin und her.

Dem Buch fehlt es wirklich nicht an Pathos und es wird oft emotional.
Zwar ist die Handlung dick aufgetragen, aber es liest sich wirklich fesselnd

Veröffentlicht am 26.07.2021

ungewöhnliche Freundschaft zwischen einer Streunerin, einer Mutter und ihrem tapferen kleinen Kind.

0

Die Autorin ist mir bekannt für gefühlvolle Schicksalsromane die es sogar bis auf die Leinwand geschafft haben.
Aber der Mut kommt auf kleinen Füssen ist das erste Buch was ich von ihr gelesen habe.
Da ...

Die Autorin ist mir bekannt für gefühlvolle Schicksalsromane die es sogar bis auf die Leinwand geschafft haben.
Aber der Mut kommt auf kleinen Füssen ist das erste Buch was ich von ihr gelesen habe.
Da mich der Klappentext angesprochen hat habe ich mir Dieses ausgesucht.
Meine Meinung zu der Geschichte ist zweigeteilt denn der Schreibstil ist sicherlich gut verständlich und auch die Sicht die aus den beiden Charakteren erzählt wird ist sehr angenehm.
Im Perspektivwechsel springen wir mal zu Mutter Brooke mit ihrer 2 jährigen Tochter Etta und anderseits zur 16 jährigen Streunerin Molly die es in ihrem jungen Leben nicht leicht hatte.
Durch blöde Umstände wird Brooke zum Opfer eines Carjacking-Überfalls und hinten ist Etta in ihrem Kindersitz angeschnallt.
So beginnt eine Odysee für Brooke die ihre Tochter vermisst die der Täter mit dem Auto entführt hat. Ihre eigene Mutter bei der sie wieder eingezogen ist macht ihr auch noch Vorwürfe und deren Charakter ist sehr unangenehm beschrieben das ich sie überhaupt nicht leiden konnte was sicherlich natürlich so gedacht war.
Molly ist als sympathische Obdachlose mit grossen Herzen beschrieben das gefiel mir sehr gut.
Nachdem sich Molly und Brooke unter bedeutenden Bedingungen kennenlernen entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft die stellenweise sehr herzerwärmend und von Brookes Seite auch ein bisschen naiv gesehen wird.
Leider fehlt mir die richtige Spannung es bleibt ein bisschen oberflächlich und auch ist die Geschichte sehr vorhersehbar.
Tragischer vielversprechender Beginn, herzerwärmend in der Mitte und voraussehbares Ende.
Für mich verdient das Buch 3 knappe Sterne und ich tue damit nur meine persönliche Meinung kund und bitte macht euch ein eigenes Bild zu dieser Geschichte.

verlegt im Tinte und Feder Verlag von Amazon Publishing Deutschland erhältlich ab 20 Juli 2021

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere