Cover-Bild Die Suche

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 656
  • Ersterscheinung: 19.08.2019
  • ISBN: 9783734107429
Charlotte Link

Die Suche

Kriminalroman -
Mehrere verschwundene Mädchen, eine Tote in den Hochmooren und scheinbar keine einzige Spur ... Der neue Kriminalroman von Bestsellerautorin Charlotte Link – gnadenlos, perfide, abgründig!

In Nordengland wird die Leiche der 14-jährigen Saskia Morris entdeckt, die vor einem Jahr spurlos verschwand. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Handelt es sich in beiden Fällen um denselben Täter? In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die Rede, was den Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale erhöht.
Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Gegend, um ihr ehemaliges Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie die Bekanntschaft von Amelies völlig verzweifelter Familie, wird zur unfreiwilligen Ermittlerin in einem Drama, das weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt plötzlich erneut von einem Mädchen jede Spur ...

Millionen Fans sind von den fesselnden Krimis von Charlotte Link begeistert. Dunkle Geheimnisse und spannende Mordfälle erwarten Sie. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2019

Ein Krimi mit vielen Wendungen ....

1

In dem Buch von Charlotte Link geht es um junge Mädchen, welche einfach verschwinden und teilweise tot aufgefunden werden. Als ein weiteres Mädchen verschwindet beginnen die Ermittlungen in alle Richtungen. ...

In dem Buch von Charlotte Link geht es um junge Mädchen, welche einfach verschwinden und teilweise tot aufgefunden werden. Als ein weiteres Mädchen verschwindet beginnen die Ermittlungen in alle Richtungen.

Ich muss sagen, mich hat das Buch von Beginn an gefesselt. Die Geschichte nahm Wendungen an, die ich vorher absolut nicht erwartet hätte. Oft saß ich vor dem Buch und dachte: Wie kann das jetzt sein? Das habe ich nicht kommen sehen. Ein guter Krimi macht genau solche Momente aus. Man sitzt vor dem Buch und bekommt neue Wendungen zugetragen und verliert so nicht die Lust daran weiterzulesen. Wie der Fall am Ende gelöst wurde und wer der Täter war, kam ebenfalls unerwartet. Zwischendurch dachte ich, ich habe die Lösung und weiß wer der Täter ist. Da wurde ich dann eines besseren belehrt. ;)
Wieso dann der Stern abzug? An der ein oder anderen Stelle war es einfach etwas langatmig. Da hätte ich mir gewünscht, dass es zackiger voran geht. Aber das ist auch echt "meckern" auf hohem Niveau.

Fazit: Das Buch fesselt von Beginn an und legt Wendungen auf, die nicht zu erwarten sind.

Veröffentlicht am 31.07.2019

zu langatmig

1

Dieser Roman ist gespickt mit verschiedenen Personen, die in ihrem Leben mit teilweisen sehr dramatischen Schicksalsschlägen zu kämpfen haben. Und dafür gehen sie unter anderem auch über Leichen.

Ich ...

Dieser Roman ist gespickt mit verschiedenen Personen, die in ihrem Leben mit teilweisen sehr dramatischen Schicksalsschlägen zu kämpfen haben. Und dafür gehen sie unter anderem auch über Leichen.

Ich habe mich gefreut, wieder mal ein Buch von Charlotte Link zu lesen. Sie ist ja bekannt, dass sie ihre Protagonisten und deren Leben sehr gut und fundiert herausarbeitet. So nach 200 Seiten begann mich aber das Ganze etwas zu langweilen. Ich hatte das Gefühl, dass die einzelnen Abschnitte sich wiederholen und zu konstruiert sind. Leider zog sich das bis fast zum Schluss durch.

Kate fand ich langweilig, antriebslos und ihr Selbstwertgefühl liegt völlig am Boden. Auch die anderen Figuren waren in meinen Augen nicht besser beschrieben. Inhaltlich wäre dieser Roman einiges kürzer geschrieben, sicherlich spannender geworden. Kurz gesagt, vom neuesten Werk von Charlotte Link bin ich enttäuscht. Ihre früheren Romane fand ich richtig gehend gut.

Veröffentlicht am 16.02.2021

Wirklich spannender zweiter Teil der Kate Linville Reihe

0

In Nordengland wird die Leiche der 14-jährigen Saskia Morris entdeckt, die vor einem Jahr spurlos verschwand. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Handelt ...

In Nordengland wird die Leiche der 14-jährigen Saskia Morris entdeckt, die vor einem Jahr spurlos verschwand. Kurz darauf wird ein weiteres Mädchen vermisst. Die Polizei in Scarborough ist alarmiert. Handelt es sich in beiden Fällen um denselben Täter? In den Medien ist schnell vom Hochmoor-Killer die Rede, was den Druck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale erhöht.
Auch Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard ist in der Gegend, um ihr ehemaliges Elternhaus zu verkaufen. Durch Zufall macht sie die Bekanntschaft von Amelies völlig verzweifelter Familie, wird zur unfreiwilligen Ermittlerin in einem Drama, das weder Anfang noch Ende zu haben scheint. Und dann fehlt plötzlich erneut von einem Mädchen jede Spur.

„Die Suche“, von Charlotte Link, ist der zweite Teil der Reihe um die Ermittlerin Kate Linville. Die Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Es hat aber durchaus seinen Charme, erst „Die Betrogene“ und dann „Die Suche“ zu lesen.
In diesem Buch geht es relativ schnell mit dem Hauptthema los. Mädchen verschwinden und werden scheinbar entführt. Dieses Mal gerät Kate Linville unbeabsichtigt in das Ganze. Was mich positiv überrascht hat ist die Tatsache, dass sie absolut bemüht ist, sich aus dem Ganzen herauszuhalten. Sie ist keine einfache Hauptfigur und ich hatte fast die Befürchtung, dass sie als graue Maus, zu wenig Entwicklung durchläuft aber sie macht Fortschritte. Kate und ihr Privatleben zu verfolgen ist ein wenig deprimierend aber doch auch gut, weil es sich langsam aber sicher entwickelt. Es gefällt mir immer noch sehr, dass wir hier mehr eine Anti-Heldin haben, anstelle der typischen Powerfrau in glänzender Rüstung.
DCI Caleb Hale reiht sich dort ein. Auch wenn er eher der typische, grummelige Ermittler ist. Aber die Zwei zusammen haben wirklich was an sich, was mich fasziniert.
Der Fall ist auch dieses Mal wirklich spannend und richtig verworren. Erst gibt es keine richtige Richtung, dann zu viele Richtungen und Wendungen, die keiner Erwartet. Es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt und nicht mehr losgelassen. Die knapp 660 Seiten sind richtig flott dahingeflogen. Es gab wirklich einige Dinge, die mich immer wieder haben grübeln lassen oder mich überrascht haben. Auch dieses Buch kommt ohne Thriller- oder Psychoeffekte aus und hält den Leser als klassischer Krimi richtig gut am Ball.
Ich bin und bleibe Fan dieser Reihe und der Autorin. Für alle Krimifans eine klare Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2020

Sehr gut, spannend, stimmungsvoll

0

Interessante und vielschichtige Charaktere, unerwartete Wendungen, spannend bis zum Schluss. Einziges Minus: Immer wieder unnötige Längen

Interessante und vielschichtige Charaktere, unerwartete Wendungen, spannend bis zum Schluss. Einziges Minus: Immer wieder unnötige Längen

Veröffentlicht am 07.10.2020

spannend, überraschend, mitreißend

0

Inhalt
Kate Linville ist Detective bei Scotland Yard. Um das Haus ihrer Eltern auszuräumen und zu verkaufen kommt sie nach Scarborough. Hautnah erlebt sie mit, wie plötzlich die Tochter der Familie, bei ...

Inhalt
Kate Linville ist Detective bei Scotland Yard. Um das Haus ihrer Eltern auszuräumen und zu verkaufen kommt sie nach Scarborough. Hautnah erlebt sie mit, wie plötzlich die Tochter der Familie, bei der sie ein Zimmer gemietet hat, verschwindet und wird somit unfreiwillig Teil des Vermisstenfalls. Dann taucht auch noch die Leiche eines gleichaltrigen Mädchens auf, welches vor längerer Zeit verschwunden war. Handelt es sich hierbei um einen Serientäter? Vieles spricht dafür, denn anschließend verschwindet noch ein weiteres Mädchen...

Meine Meinung
Das war mein erstes Buch von der Autorin und ich muss sagen, dass sie mich komplett überzeugen konnte. Das Buch hat einfach alles, was man sich von einem guten Krimi wünscht: einen spannenden Fall, tolle Protagonisten, überzeugende und überraschende Wendungen und natürlich keine Langweile, die aufkommt.

Die Handlung begann schon sehr interessant und spannend, sodass ich direkt an die Geschichte gefesselt war und gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Entwicklungen in der Geschichte waren nachvollziehbar und unfassbar spannend. Die Ermittlungen waren ebenfalls spannend und abwechslungsreich, da man hier verschiedene Perspektiven auf die Geschehnisse bekommt. Nicht nur die Perspektive von Kate und Caleb wurde dargestellt, sondern auch die vom Täter selbst, einem entführten Mädchen und den Angehörigen der verschwundenen Mädchen. Das alles machte die Geschichte sehr abwechslungsreich, spannend und fesselnd.
Auch die emotionale Ebene wurde nicht ausgespart. Die Ereignisse konnte mich berühren und auch emotional mitreißen. Nicht nur die Hauptgeschichte konnte damit aufwarten, sondern auch die Nebenhandlungen rund um Kate konnten mich überzeugen, berühren und mitreißen.

Kate fand ich einfach nur klasse. Sie ist eine tolle Frau, hat einen tollen Spürsinn und es ist einfach beeindruckend, wie sie an die Geschichte herangegangen ist. Besonders nah ist mir ihr mangendes Selbstbewusstsein gegangen. Das ließ sie sehr menschlich und nahbar wirken und gleichzeitig hat es mich auch einfach berührt, dass sie sich so sieht.
Auch die anderen Protagonisten fand ich sehr spannend. Es gab viele, die ich einfach nicht leiden konnte, was auch so sein sollte, andere fand ich schwer zu durchschauen und wieder andere waren einfach nur sehr interessant und wichtig für die Geschichte. Die Autorin hat es einfach geschafft, die Figuren lebendig wirken zu lassen, sodass man ein gutes Gefühl für sie bekommen und auch emotional voll drin gesteckt hatte.

Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, sodass ich gut voran gekommen bin und auch gut in die Geschichte eintauchen und mich von ihr fesseln lassen konnte. Die Atmosphäre hat ihr übriges dazu beigetragen. Sie hat zur Spannung beigetragen und hat einen einfach komplett in die Geschichte gesogen. Außerdem kamen die Gefühle und Emotionen gut rüber, sodass ich auch emotional mitgerissen wurde.

Insgesamt ein wirklich unfassbar spannender Krimi mit unerwarteten Wendungen und tollen Protagonisten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere