Cover-Bild Finding Perfect
(20)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 112
  • Ersterscheinung: 17.09.2021
  • ISBN: 9783423718998
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Colleen Hoover

Finding Perfect

Katarina Ganslandt (Übersetzer)

Der nächste Geniestreich der Queen of Love

Daniel und Six verbindet eine große Liebe – und eine perfekte Beziehung … fast: Denn das Wissen, dass sie ihr Baby zur Adoption freigegeben hat, frisst Six beinahe auf. Ihr Leid ist so groß, dass Daniel alles auf eine Karte setzt und versucht, zu den Adoptiveltern des Kindes Kontakt aufzunehmen …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.05.2022

Perfekter Abschluss

0

Einfach ein tolles Buch und insgesamt eine noch bessere Geschichte. Ein perfekter Abschluss zweier Geschichten, die sehr unterschiedlich, aber im Grunde genau gleich sind.

Colleen Hoovers Erzählstil ist ...

Einfach ein tolles Buch und insgesamt eine noch bessere Geschichte. Ein perfekter Abschluss zweier Geschichten, die sehr unterschiedlich, aber im Grunde genau gleich sind.

Colleen Hoovers Erzählstil ist einfach großartig. Die Geschichte liest sich flüssig und alles folgt einem roten Faden.

Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und gut beschrieben. Sie alle vollziehen auf ihrer Weise eine starke Charakterentwicklung.

Als Leser verfällt man der Handlung sofort und möchte nicht aufhören weiterzulesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2022

große Liebe für dieses Buch

0

Ich liebe die Bücher von Colleen und bis auf ein paar Ausnahmen habe ich auch alle bei mir im Regal stehen und gelesen. Dieser Kurzroman war innerhalb kurzer Zeit gelesen und wieder einmal so toll. Sie ...

Ich liebe die Bücher von Colleen und bis auf ein paar Ausnahmen habe ich auch alle bei mir im Regal stehen und gelesen. Dieser Kurzroman war innerhalb kurzer Zeit gelesen und wieder einmal so toll. Sie hat es einfach drauf beim Schreiben ihrer Romane.


Ich finde immer direkt einen Zugang zur Geschichte und auch zu den Personen. In diesem Kurzroman geht es um Daniel uns Six. Sind lieben sich und doch hat Six eine Sache, die sie sehr belastet. Sie hat ihr gemeinsames Kind zur Adoption freigegeben und fühlt nun unendlichen Schmerz.


Daniel kann das Alles nicht mehr mit ansehen und versucht die Adoptiveltern zu finden. Doch kann das gelingen und wie fügt sich das Schicksal der Beiden?


Hach dieser Roman hat mich so berührt und ich habe ihn unter Tränen beendet. Colleen Hoover hat wieder einemal ein Meisterwerk geschrieben und ich vergebe 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2021

Finding Perfect - Colleen Hoover

0

Daniel und Six verbindet eine große Liebe – und eine perfekte Beziehung … fast: Denn das Wissen, dass sie ihr Baby zur Adoption freigegeben hat, frisst Six beinahe auf. Ihr Leid ist so groß, dass Daniel ...

Daniel und Six verbindet eine große Liebe – und eine perfekte Beziehung … fast: Denn das Wissen, dass sie ihr Baby zur Adoption freigegeben hat, frisst Six beinahe auf. Ihr Leid ist so groß, dass Daniel alles auf eine Karte setzt und versucht, zu den Adoptiveltern des Kindes Kontakt aufzunehmen …
(Klappentext)


Vorab : Für das beste Leseerlebnis ist es sinnvoll, vorher "Finding Cinderella" und "Was perfekt war" zu lesen. Diese Rezension enthält Spoiler für "Finding Cinderella", weil der Inhalt sich zum Teil darauf bezieht.

Eigentlich ist Daniel glücklich zusammen mit Six. Nach ihrer ganz besonderen ersten Begegnung, von vor über einem Jahr, sind sie schließlich doch ein Paar geworden. Aber Daniel merkt, dass Six die Adoption ihres gemeinsamen Kindes noch schwer zu schaffen macht. Hauptsächlich schmerzt sie die Ungewissheit, was mit ihrem Sohn passiert ist und ob es ihm gut geht.
Zitat : "Ihr Blick ist so unendlich traurig, und ich möchte meine Lippen auf ihre Augenlider pressen, um die Traurigkeit wegzuküssen."
Die Adoption war anonym, jedoch will Daniel nichts unversucht lassen, weil ihm Six so wichtig ist.
Ich fand es traurig zu lesen, wie sehr Six leidet und gleichzeitig war es toll, dass Daniel sich sehr bemüht darum Informationen zu den Adoptionseltern zu machen. Dabei macht er das in erster Linie für Six und das war einfach nur herzerwärmend.
Zitat : "Das hier tue ich ausschließlich für Six. Weil ich sie mit ihrem Schmerz nicht alleinlassen will. Vielleicht kann ich ihr das verschaffen, was sie jetzt mehr als alles andere braucht : Gewissheit."
Mir hat die gesamte Handlung ziemlich gut gefallen, die Suche zu mehr Details von der Adoption, das Wiedersehen mit zwei bekannten anderen Charakteren und die Beziehung von Six und Daniel. Auf den knapp über 100 Seiten erzählt Colleen Hoover mit ihrem großartigen Schreibstil toll die Geschichte weiter und für mich war es ein tolles, kurzes Leseerlebnis.

Fazit :
Ich mochte es super gerne mehr über Six und Daniel zu lesen und zu erfahren, wie es ihrem gemeinsamen Sohn geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2021

Kurzgeschichte für Daniel und Six

0

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Achtung kleine Warnung: Man sollte für dieses Buch die Vorgeschichte aus "Finding Cinderella" und "Was perfekt war" kennen. Dadurch das man die Bücher ...

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Achtung kleine Warnung: Man sollte für dieses Buch die Vorgeschichte aus "Finding Cinderella" und "Was perfekt war" kennen. Dadurch das man die Bücher kennen sollte, werde ich keine kurze Beschreibung schreiben, da ich sonst ziemlich spoilern würde. Auch gerade da es ein recht dünnes Buch ist. Ich habe mich dennoch sehr auf die Story gefreut. "Finding perfect" ist eine kurzgeschichte mit den Charakter aus den zwei oben genannten Bücher.

Die Charakter Daniel und Six kenne ich schon aus den vorherigen Bücher, daher waren sie mir nicht unbekannt. Auch kenne ich ihre Geschichte und nach diesem Klappentext war ich sehr gespannt was mich erwartet. Beide waren mir schon vorher symphatisch und beide verbindet eine Gefühlvolle Geschichte.

Der Schreibstil von Colleen Hoover war auch hier wieder wunderbar leicht und flüssig zu lesen. Zwar besteht ein großer Zeitabstand zu den Vorgänger aber ich bin schnell in die Geschichte rein gekommen. Ich bewundere Colleen Hoover das sie es selbst bei einer Kurzgeschichte schafft, so viel Gefühl und tiefe in die Story zu legen, das es selbst einen tief berührt. So wenige Seiten und doch so Aussagekräftig. Die Autorin hat es einfach im Blut Geschichten zu schreiben, die wichtige Themen behandeln, Aussagekräftig sind, Gefühlvoll und auch Tiefgründig sind. Am Ende der Geschichte habe ich mir tatsächlich mehr gewünscht und war traurig das es nur so wenige Seiten hatte, die man locker an einem Abend durch hat. Aber trotzdem ist es eine ganz klare Empfehlung von mir, gerade auch für Fans von Colleen Hoover.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.11.2021

Süße Zusatzstory

0

Die Kurzgeschichte ist eine Weiterführung der Geschichte von Quinn und Graham aus "Was perfekt war" sowie von "Finding Cinderella" dem Spin-Off der "Hope"-Reihe.

Dennoch kann man das Buch auch sehr gut ...

Die Kurzgeschichte ist eine Weiterführung der Geschichte von Quinn und Graham aus "Was perfekt war" sowie von "Finding Cinderella" dem Spin-Off der "Hope"-Reihe.

Dennoch kann man das Buch auch sehr gut für sich genommen lesen, da einiges aus der Vergangenheit der Protagonisten erzählt wird.

Ich mochte die Geschichte wirklich sehr gern und mit "Finding Perfect" hat Colleen Hoover mich nun auch für ihre Romance Bücher begeistert.

Es fällt mir ehrlich gesagt ein bisschen schwer eine gute Rezension zu einer so kurzen Geschichte zu schreiben. Was ich aber sagen kann, dass ich sofort in der Story drin war. Der Einstieg ist mir also überhaupt nicht schwer gefallen. Das liegt meiner Meinung nach zum einen an den Protagonisten / den Charakteren an sich. Zum anderen aber auch an dem Schreibstil von Colleen Hoover.

Sie macht es einem leicht, der Geschichte zu folgen und die Charaktere zu mögen.

Meiner Meinung nach eine süße ergänzende Geschichte für alle Hoover Fans. Bei mir durfte direkt "Was perfekt war" einziehen und ich freue mich auf die Geschichte von Quinn und Graham.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere