Cover-Bild Booklove
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 15.02.2021
  • ISBN: 9783764171100
Daphne Mahr

Booklove

Aus Versehen buchverliebt
Eine magische Liebe aus Tinte und Papier: Folge uns in eine Nacht, in der Träume wahr und Romanhelden lebendig werden ...
 
Emma hält nicht viel von kitschiger Romantasy und über die beliebte Reihe „Zwanzig Minuten vor Mitternacht“ kann sie eigentlich nur lachen. Doch dann steht Vinzenz vor ihr – nicht etwa der strahlende Held des Buchs, sondern sein böser Gegenspieler. Emma muss ihn dringend wieder loswerden, um nicht in seinen Roman hineingezogen zu werden. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto schwerer fällt Emma diese Entscheidung …
 
Ein humorvoll-romantischer Schmöker – wie „Stolz und Vorurteil“ mit magischem Twist.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2021

Charmant, witzig & spannend - eine tolle Jugendgeschichte!

0

"Booklove - Aus Versehen buchverliebt" ist das erste Buch von Daphne Mahr und ich hoffe auf viele weitere 😊 Denn die Geschichte von Emma & Vinzenz konnte mich ab der ersten Seite an begeistern!

Die Idee ...

"Booklove - Aus Versehen buchverliebt" ist das erste Buch von Daphne Mahr und ich hoffe auf viele weitere 😊 Denn die Geschichte von Emma & Vinzenz konnte mich ab der ersten Seite an begeistern!

Die Idee einen Romanschurken aus einem Buch springen zu lassen, fand ich einzigartig und klasse umgesetzt!
Der Schreibstil der Autorin ist super flüssig, leicht und witzig. Die Hauptcharaktere waren allesamt toll ausgearbeitet und mir sehr sympathisch!

Was die Sympathie einiger Nebencharaktere angeht, hab ich mich ein bisschen in die Irre führen lassen 🙈 Aber wen genau ich damit meine, verrate ich jetzt natürlich nicht 😅 Das lest ihr am besten schnellstmöglich selbst ☺️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Ein besonderer Roman

0

MEINUNG :

Als ich den Klapptentext zu "Book Love" gelesen habe war ich sofort Feuer und Flamme für diese Geschichte. In diesem Buch ist mal der Bösewicht im Mittelpunkt der ganzen Handlung. Ich liebe ...

MEINUNG :

Als ich den Klapptentext zu "Book Love" gelesen habe war ich sofort Feuer und Flamme für diese Geschichte. In diesem Buch ist mal der Bösewicht im Mittelpunkt der ganzen Handlung. Ich liebe Jugendbücher und es passt perfekt in mein Buch Genre. Besonders das schöne Cover hat meine Neugierig geweckt, also Book Love ist einfach ein Titel, bei dem ich schwach werde.

Der Schreibstil von Daphne Mahr hat mir hat sehr gut gefallen, er ist angenehm flüssig und man wird einfach mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte gezogen. Die schöne Kulisse mit der Buchhandlung von Emmas Vater hat mich dabei noch ein wenig mehr neugierig gemacht. Die Handlung hat mich gut unterhalten und ich habe kaum gespürt wie, die Seiten einfach nur so verflogen sind.

Emma ist ein typisches 14-jähriges Mädchen, das ich nach nur wenigen Seiten ins Herz geschlossen habe und man spürt, dass sie ebenso eine einzigartige Beziehung zu Büchern hat. Sie war mir von Beginn an sympathisch und ich habe sie gerne in der Geschichte begleitet.

Die Spannung hat sich immer weiter aufgebaut je mehr in die Geschichte von Emma und Vinzenz hingezogen wurde. Ein bisschen erinnerte sie mich an ein Jugendbuch von Impress, das ich einmal gelesen hatte, aber dennoch hat die Geschichte ihren eigenen Charakter, der sich je mehr man in die Handlung eintaucht, entwickelt. Ich, als Lese habe zuerst gedacht das Vinzenz ein typischer Bösewicht ist, der in der realen Welt Unruhe stiften will, wurde aber dann eines Besseren belehrt. Emma und ihr Vater haben eine wichtige Bindung zueinander, die deutlich gespürt hat. Zusammen mit Emma und Vinzenz begleitet man sie durch das Buch und man erlebt eine Wendung, mit der ich selbst nicht gerechnet habe. Welches Ende ihr als Leser erlebt, müsst ihr selbst lesen. Ich kann nur sagen, das mich der Schluss begeistert hat und das Buch perfekt abgerundet hat.
Das Cover mit seinem blauen Touch passt einfach + diesen schönen Schriftzug des Buchtitels.

Fazit

„Booklove: Aus Versehen buchverliebt“ ist ein fesselndes Jugendbuch, das mich völlig mitgerissen hat.
Absolute Empfehlung.




  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.03.2021

Ein magisches und traumhaftes Buch!

0

Titel: Booklove: Aus Versehen buchverliebt
Autor: Daphne Mahr
Verlag: Ueberreuter
Preis: 17,95€
Seiten: 352


Inhalt:

Emma hält nicht viel von kitschiger Romantasy und über die beliebte Reihe „Zwanzig ...

Titel: Booklove: Aus Versehen buchverliebt
Autor: Daphne Mahr
Verlag: Ueberreuter
Preis: 17,95€
Seiten: 352


Inhalt:

Emma hält nicht viel von kitschiger Romantasy und über die beliebte Reihe „Zwanzig Minuten vor Mitternacht“ kann sie eigentlich nur lachen. Doch dann steht Vinzenz vor ihr – nicht etwa der strahlende Held des Buchs, sondern sein böser Gegenspieler. Emma muss ihn dringend wieder loswerden, um nicht in seinen Roman hineingezogen zu werden. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto schwerer fällt Emma diese Entscheidung …


Meine Meinung:

Schon als ich das allererste Mal von dem Buch gehört habe, war ich völlig verzaubert von der Geschichte und wusste sofort, dass ich dieses Buch lesen will. Nun kann ich auch sagen, dass ich dieses Buch absolut geliebt habe und einfach nur hin und weg bin.

Das Cover ist wunderschön und passt einfach perfekt zum Inhalt des Buches. Ich liebe die Rosen, die man im Hintergrund wiederfindet und vor allem wie gut sich sich von dem Blauton abheben. Auch der etwas hellere Blauton der sich um die Ränder des Buches abzeichnet, sorgt für einen sehr schönen Effekt. Vor allem sorgen die rosa Sterne noch für ein besonderes Highlight, was ich sehr liebe

Emma war mir von der erste Seite an unglaublich sympathisch. Sie hat im Laufe des Buches eine tolle Entwicklung durchgemacht, die auch wirklich gut zu verfolgen gewesen ist. Sie wird mit recht schnell und hintereinander weg mit vielen Dingen konfrontiert, die nicht besonders einfach zu verarbeiten sind. Doch meiner Meinung nach geht sie damit sehr gut und vor allem sehr erwachsen um. Ihre Art ist etwas womit sie mich einfach auf ihre Seite ziehen konnte, denn sie ist schlagfertig und hat immer wieder großartige Ideen.

Spannend fand ich aber vor allem Vinzenz, denn im Buch das Emma liest wird er ja eher als der Böse dargestellt. Doch wenn man ihn kennenlernt, lernt man doch recht schnell, dass er nicht ganz so böse ist. Er ist vor allem sehr charmant und konnte mich recht schnell von sich überzeugen. Besonders kommt er aus einem Buch, das in einer ganz anderen Zeit spielt, so dass hier das Moderne, das Emma kennt und das Vergangene, das sozusagen von Vinz verkörpert wird aufeinander treffen. Ich fand das Zusammenspiel der Beiden wirklich großartig. Ihre Argumente waren einfach toll zu verfolgen, so dass ich sie wirklich super gerne gelesen habe.

Auch fand ich die Nebenfiguren sehr gut dargestellt. Bei jeder einzelnen Figur hatte ich das Gefühl, dass sie sehr gut ausgearbeitet war und mit so viel Liebe gestaltet wurde, dass jeder einfach sehr besonders und einzigartig war.

Die Liebesgeschichte, die uns in dem Buch präsentiert wird, fand ich auch sehr gut dargestellt. Man muss bedenken, dass es sich dabei um ein Jugendbuch handelt und Emma erst 14 Jahre alt ist, so dass ich es sehr gut fand, wie Daphne Mahr das umgesetzt hat. Es gab viele tolle und süße Szenen, die das Buch für mich besonders gemacht haben und dabei hing aber auch immer noch der Gedanke im Kopf, das Vinz ja eigentlich aus einem Buch kommt und sie versuchen ihn da wieder reinzubekommen, so dass einfach automatisch die Frage auftaucht, welche Zukunft sie denn haben?

Die Handlung fand ich sehr spannend. Insgesamt bin ich einfach ein großer Fan von der Idee der Geschichte. Jede Handlung war gut nachvollziehbar und es gab einige Überraschungen mit denen ich so nicht gerechnet habe, so dass ich immer wissen wollte wie es weitergeht. Den Emma sieht sich mit dem Problem konfrontiert Vinz wieder in sein Buch zu bekommen ohne dabei selbst darin zu landen. Verkompliziert wird das ganz nur noch dadurch, dass Vinz ja doch gar nicht so böse ist, wie am Anfang angenommen. Daraus ergibt sich ein wirklich spannendes Abenteuer. Ich persönlich habe mich dabei immer gefragt, wie das Buch denn ausgehen wird. Wie das ja meistens so ist, will man schließlich das die beiden Hauptcharaktere zusammenkommen und auch zusammen bleiben. Allein aus diesem Grund fand ich die Geschichte schon unglaublich spannend.

Und obwohl ich das nicht als richtigen Kritikpunkt sehe, würde ich doch sagen, dass ich ein paar Jahre zu alt für das Buch bin. Ich finde, dass es das perfekte Jugendbuch ist, dass ich auch genau so weiterempfehlen kann.

Es war mein aller erstes Buch von Daphne Mahr und war sehr gespannt, was mich erwarten wird, dabei war ich besonders von dem großartigen Schreibstil von der Autorin begeistert. Ich kam so sehr leicht in das Buch rein und die Handlung wurde so spannend beschrieben, dass ich das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand gelegt hätte. Aber vor allem konnte mich die fantasievolle Art des Buches packen, alles erschien mir sehr magisch, so dass es eine ganz besondere Atmosphäre erschaffen hat.

Ich kann nur sagen, dass ich jetzt sehr gespannt bin, was als nächstes noch so von der Autorin kommen wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Wahre Buchliebe

0

Mitten in der Nacht in einer Buchhandlung! Zwei Mädchen, ein besonderes Buch und ein Bösewicht, der dem Buch plötzlich entsprungen ist - das ist "Booklove".

So ganz können die 14-jährige Emma und ihre ...

Mitten in der Nacht in einer Buchhandlung! Zwei Mädchen, ein besonderes Buch und ein Bösewicht, der dem Buch plötzlich entsprungen ist - das ist "Booklove".

So ganz können die 14-jährige Emma und ihre beste Freundin Leona es nicht fassen, als in der Buchhandlung von Emmas Vater dem beliebten Buch "Zwanzig Minuten vor Mitternacht" der Schurke Vinzenz entschlüpft und sich an ihre Fersen heftet. Ein Ereignus, dass das Leben aller ziemlich auf dem Kopf.

"Booklove - Aus Versehen buchverliebt" von Daphne Mahr, erschienen im ueberreuter-Verlag, st ein wunderbares Romantasyjugendbuch vom Feinsten. Allein das romantische Cover in seinen Blautönen, mit den filigranen Rosenblüten und Blättern ist ein absoluter Hingucker und lässt von der ( buchigen) Liebe träumen. Innen begrüßen uns eben diese Rosenblüten so wie auch zu jedem Kapitelanfang.

Daphne Mahr hat einen lebendigen, traumhaften Schreibstil, der den Leser*innen das Gefühl gibt, alles live mit zu erleben. Kopfkino inklusive natürlich. Mit dabei schwingt eine gute Mischung aus Humor, Spannung und Romantik. Überraschende Wendungen sorgen für "Wow"-Effekte und hier und da für Ameisen im Bauch. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ameisen! Was es damit auf sich hat, müsst ihr selbst in Booklove ergründen. ;)

Die Szenerien und die Charaketere sind wunderbar ausgearbeitet. Anfangs noch skeptisch, ob man sich wohl in einen Schurken verlieben kann, verkünde ich euch hiermit feierlich: Ja, das ist definitiv möglich! Lernt Emma und Vinz kennen und lässt sich von der einzig wahren Buchliebe verzaubern.

Emma ist mir direkt sympathisch gewesen und sehr ans Herz gewachsen. Im Laufe der Geschichte macht sie eine tolle Entwicklung durch. Vinzenz ist mir mittlerweile ebenso ans Herz gewachsen. Er hat Charme, ist mit seiner altertümlichen Sprache wirklich etwas Besonderes und es war mir eine große Freude, ihn psychologisch beim Lesen zu durchleuchten. Mehr verrate ich euch nicht, Vinz muss man einfach selbst kennen lernen.

Auf jeder Buchseite spürt man das Herzblut der Autorin und fast ist man etwas auf der Hut, ob da nicht Emma und Vinz lebendig aus dem Buch springen.

"Booklove" ist zu empfehlen ab 12 Jahre, quasi mit open end nach oben. Fantasy, Abenteuer, wahre Freundschaft, Familienbande, Romantik, Humor, Spannung, Schicksalsschläge und natürlich die erste Liebe - hier ist alles drin, was sich ein Leserherz wünscht. Auch die Selbstfindung, den Mut haben zu sich selbst zu stehen, der Umgang mit Konflikten und Gefühlen wird hier sehr gut in die Geschichte verwoben. Somit auch pädagogisch wertvoll. Es ist auch deshalb so besonders, weil man hier nicht nur eine Geschichte in der Geschichte findet, sondern weil das Buch den Glauben an die Liebe, Mut, Zuversicht und den Zauber der Magie schenkt. Es in den Händen zu halten, fühlt sich schon besonders an.

Es finden sich auch ein paar kleine Lebensweisheiten, wenn man mit offenen Herzen liest. "Booklove" ist ein Buchschatz, den man so schnell nicht wieder aus den Händen legt und dass das Leserherz bei jedem Seite umblättern, höher schlagen lässt. Eben wahre Buchliebe!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2021

Zurück in die eigene Jugend versetzt

0

Mich hat die Geschichte ja schon beim Klappentext verzaubert und gefesselt. Die Grundidee, dass mal eben ein Bösewicht aus dem Buche springt und jetzt an unserer Leserin Emma festklebt, fand ich richtig ...

Mich hat die Geschichte ja schon beim Klappentext verzaubert und gefesselt. Die Grundidee, dass mal eben ein Bösewicht aus dem Buche springt und jetzt an unserer Leserin Emma festklebt, fand ich richtig gut. Und Emma war wohl auch nicht ganz abgeneigt von dem was ihr da vor der Füße sprang.

Naja der Schreibtisch war jedenfalls sehr schön gestaltet und man wurde richtig zum Lesen animiert. Persönlich hat mir vorallem gefallen, wie verrückt u. dann doch realitätsnah die Charaktere waren.

Auch wenn Emma von Gefühlsschwankungen und Hormonen überschwemmt wird, sind wir doch alle mal an diesem Punkt im Leben gewesen xD Sie reagiert oft etwas albern, verspielt und gedankenverloren, aber mal dazu gesagt, ist sie ja auch erst 14 Jahre alt. Also völlig normal für ihr Alter. Auch wenn ich da eigentlich schon raus bin, fand ich es doch schön mal wieder aus einer jüngeren Perspektive zu lesen. Darauf muss man sich einfach mal einlassen und dann kann man das Buch auch genießen. So könnte man sich gut in sie hinein versetzen und mit ihr mitfühlen. Ihr Charakter war einfach so schön "unperfekt", hatte also seine Macken, was sie wiederum menschlich und überzeugend machte. Vinzenz war auch ein echt toller Charakter. Für meinen Geschmack hätte bei ihm sogar mehr "Bösewicht" sein können, aber es gehörte wohl zu Story, selbst herauszufinden, was er wirklich für einen Charakter hat und was ihm von der Autorin zugedichtet wird. Durch ihn wurden manche Szenen aber erst richtig romantisch und süß. War dann echt angetan von ihrer Liebesgeschichte.

Spannungsmaßig hat das Buch seine Höhen und Tiefen. Das Ende ist aber ein richtiger Pageturner geworden und hat mich nochmal gepackt, sowie mitfiebern lassen. Könnte nicht zufriedener damit sein!

Fazit: Eine echt süße Teenie-Lovestory, teils romantisch, magisch und verursacht Schmetterlinge im Bauch. Für jene geeignet, die sich nochmals in die eigene Jugend zurück versetzen wollen und das Gefühlschaos nochmal von damals nochmal aufleben lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere