Cover-Bild Der Palast im Himmel
(19)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 272
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783426525395
Diana Wynne Jones

Der Palast im Himmel

Roman. Märchenhafte Neuinterpretation von 1001 Nacht in der Welt von „Das wandelnde Schloss“
Dorothee Haentjes-Holländer (Übersetzer)

Manchmal können Teppiche fliegen. Und manchmal werden Träume Wirklichkeit …
Die Howl Saga geht weiter mit der humorvollen und magischen 1001-Nacht-Fantasy der preisgekrönten Autorin Diana Wynne Jones.

In seinen Tagträumen ist der junge Teppichhändler Abdullah ein Prinz aus einem fernen Land. Ganz im Gegensatz zu seinem Alltag am Rand eines großen Bazars, mit der buckligen Verwandtschaft der ersten Frau seines Vaters, die ihn so schnell wie möglich mit mindestens einer Frau verheiraten will. Doch eines Tages kommt ein Fremder an Abdullahs Stand und verkauft ihm einen zerschlissenen alten Teppich mit angeblich besonderen Fähigkeiten. Und plötzlich befindet sich Abdullah mitten in seinen Träumen. In einem prächtigen Garten trifft er die wunderschöne und kluge Prinzessin Blume-in-der-Nacht, in die er sich augenblicklich unsterblich verliebt. Aber Abdullahs Schicksal meint es nicht gut mit ihm. Kurz nachdem er sie kennengelernt hat, wird Blume-in-der-Nacht von einem miesen Djinn entführt. Aber Abdullah weiß, was er will, und mithilfe seines zänkischen, magischen Teppichs und ein paar anderen schrägen Gestalten macht er sich auf, Blume-in-der-Nacht aus dem Palast des Djinns zu befreien ...

Nach dem Fantasy-Klassiker "Das wandelnde Schloss" ist mit "Der Palast im Himmel" auch der zweite Band der Howl Saga der britischen Erfolgsautorin Diana Wynne Jones endlich wieder auf deutsch erhältlich. Das Märchen um den Teppich-Verkäufer Abdullah und die Befreiung der Prinzessin in neuer Ausstattung - ein fantastisches Abenteuer.
"Der Palast im Himmel" ist bereits unter dem Titel "Ziemlich viele Prinzessinnen" auf deutsch erschienen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.07.2021

Von fliegenden Teppichen und schönen Prinzessinnen

1

Ich bin großer Fan der Howl-Saga und habe daher auch dieses Buch durchaus verschlungen.
Natürlich erinnert einen alles an Aladdin, irgendwie aber auch wieder nicht. Armer Teppichverkäufer kommt an einen ...

Ich bin großer Fan der Howl-Saga und habe daher auch dieses Buch durchaus verschlungen.
Natürlich erinnert einen alles an Aladdin, irgendwie aber auch wieder nicht. Armer Teppichverkäufer kommt an einen fliegenden Teppich und verliebt sich in die schöne Tochter des Sultans.
Ich glaube hier hört es aber auch schon wieder auf. Danach entwickelt sich die Geschichte auf eine ganz andere Art und Weise, wo der arme Hauptcharakter nur noch am Laufen ist. Eigentlich ist er nur mit weglaufen beschäftigt, was ihn oft in sehr amüsante Situationen bringt.
Mit einem alten Soldaten, einem fliegenden Teppich und einem muffligen Flaschengeist erlebt er die lustigsten Situationen. Begleitet von einer süßen Katze und einem kleinen Kätzchen, mit denen er am Anfang gar nichts anfangen kann.
Ein wirklich sehr amüsantes Buch das ich gerne gelesen habe. Es lässt sich einfach lesen, man kann der Handlung gut folgen und es gibt oft Situationen, die einen schmunzeln lassen.
Genau sowas mag ich an Büchern!

Die Charaktere gewinnt man sehr schnell lieb, man gewöhnt sich an sie und fiebert mit ihnen mit. Und doch stellt man sich lange die Frage: Wo zum Geier ist Howl?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.06.2021

Vollgepackt mit Zauberei und Überraschungen - ein würdiger zweiter Band

0

"Der Palast im Himmel" ist ein Fantasy Roman von Diana Wynne Jones und 2020 beim Knaur Verlag erschienen. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Howl Saga.

In der Geschichte geht es um einen ...

"Der Palast im Himmel" ist ein Fantasy Roman von Diana Wynne Jones und 2020 beim Knaur Verlag erschienen. Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Howl Saga.

In der Geschichte geht es um einen jungen Mann namens Abdullah. Er ist ein einacher Teppichhändler aus Zanzib der seinen Tagträumen nachhängt. Doch als er eines Tages einen fliegenden Teppich kauft, verändert sich sein Leben schlagartig. Seine Träume, ob nun die schönen oder schlechten, werden zur Realität und er muss es schaffen seine Prinzessin aus den Fängen eines Dschinns zu befreien.

Meine Meinung:
Ich habe den ersten Band der Howl Saga "Das wandelnde Schloss" verschlungen und war von der Kreativität und dem fantastischen Schreibstil von Diana Wynne Jones völlig begeistert. Das Buch war zu der Zeit auch mein absolutes Jahreshighlight. Mit diesem zweiten Band zeigt die Autorin ein weiteres Mal wie bunt ihr Einfallsreichtum ist und erschafft eine Welt voller Flaschengeister, fliegender Teppichte und Paläste, Dschinns und verzauberter Menschen. Es ist ein spannendes Abenteuer mit einem interessanten Ausgang. Einzig etwas schade fand ich, dass Sophie, Howl, Lettie und Suliman, welche man aus dem ersten Teil sehr lieb gewonnen hat erst recht spät im Buch auftauchen. Denn dies sei gesagt, es handelt sich vorrangig um Abdullah und seine Geschichte, wenn sie auch mit der von Howl etc. verwoben ist. Nichtsdestotrotz hat dieses Buch seine 5 Sterne verdient und ist ein packendes Fantasybuch.

Nicht nur der Inhalt, auch das Cover hat mich völlig umgehauen. Es steht dem fantastischen Design des ersten Bandes in nichts nach. Dieses mal in Gelb statt Grün zieht es den Blick auf sich.

Fazit:
Ein aufregendes Abenteuer aus Ingari, welches mit der Geschichte von Sophie und Howl verbunden ist. Spannend, zauberhaft und süchtig machend.


Übrigens ist der dritte Band bereits erschienen und heißt "Das Haus der tausend Räume".

Veröffentlicht am 26.06.2021

Witzige Fortsetzung

0

Nachdem ich "Das wandelnde Schloss" so sehr gemocht habe, habe ich mich auf die Fortsetzung sehr gefreut. Wie es das Buchcover schon verrät, werden wir in eine orientalische Welt eintauchen, die einen ...

Nachdem ich "Das wandelnde Schloss" so sehr gemocht habe, habe ich mich auf die Fortsetzung sehr gefreut. Wie es das Buchcover schon verrät, werden wir in eine orientalische Welt eintauchen, die einen sehr an Aladdin erinnert.

Ich liebe den Schreibstil von Diana Wynne Jones! Die humorvollen Charaktere und ihre witzigen Gespräche und Erlebnisse verleihen der Geschichte einen besonderen Charme. Es macht einfach Spaß, das Buch zu lesen. Es ist ein eher kürzeres Buch, es wirkt aber nicht unvollendet und das Tempo empfinde ich als angenehm. Die alten Bekannten Howl, Sophie und Calcifer treffen wir eher zum Schluss. Der Band an sich war nur etwas schwächer als "Das wandelnde Schloss". Ich freue mich auf das nächste Buch! :)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.03.2021

Ein zauberhafter Nachfolger mit viel Witz und Magie

0

Kaum war ich mit „Das wandelnde Schloss“ fertig, war mir klar, dass ich aus dieser Welt definitiv noch mehr lesen möchte. Der Mix aus Magie, tollen Charakteren und einer unglaublich berührenden Handlung ...

Kaum war ich mit „Das wandelnde Schloss“ fertig, war mir klar, dass ich aus dieser Welt definitiv noch mehr lesen möchte. Der Mix aus Magie, tollen Charakteren und einer unglaublich berührenden Handlung hatte es mir einfach angetan, weswegen ich es kaum erwarten konnte, als dieses Buch auf den Markt kam.

Ich muss allerdings gestehen, dass ich trotz immenser Neugier sehr daran verzweifelte ob dieser Band an seinen Vorgänger herankommen würde. Immerhin war hier das Setting komplett anders und erinnerte dazu auch noch ein wenig Aladdin. Nichtsdestotrotz siegte meine Neugier und wurde dafür sogar belohnt.

Die Geschichte rund um den jungen Abdullah las sich einfach unglaublich gut und verzauberte mich mit seiner spannenden und erfrischend anderen Welt. Ja ok, das Prinzessinnen eine Rolle spielten, war aufgrund der sehr arabischen Note fast schon ein Klischee, aber eben nur fast. Die Damen sprühten nämlich vor Einfallsreichtum und Selbstständigkeit, weshalb sie ihnen zugewiesene Ehemänner eben auch mal verschmähten. Sie wollten sich halt selbst verlieben und das sollte wohl jeder tun dürfen.

Wer sich jetzt fragt, warum der Band trotz Abdullah zur Howl-Reihe gehört, der muss ein wenig Geduld haben, denn der Zauberer und Sophie tauchten erst sehr spät im Buch auf. Aus meiner Sicht fast schon zu spät, denn Abdullah und seine Erkundung der Welt war wirklich spannend, zumal er einfach sympathisch war. Somit hätte ich mit Howl überhaupt nicht mehr gerechnet, besonders da es auch so schon sehr viele Momente voller Magie gab. Auch die waren passend zum arabischen Flair gewählt, in dem man es mit fliegenden Teppichen und Djinns zutun hatte. Man könnte auch hier wieder von Klischees reden, aber die Autorin erschuf wirklich eine völlig neue Welt, welche zumindest mich in ihren Bann zog.

Abdullah und seine Geschichte, verzauberten mich mit ihren pfiffigen Ideen, den unterhaltsamen Gesprächen und den starken Charakteren, die mich zum Lachen brachten, mir aber auch das Fürchten lehrten. Oder anders gesagt, wer den Vorgänger schon liebte, der wird auch hier seine wahre Freude haben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2021

Eine interessante Story.

0

Seltsame Vorkommnisse mitten in Zanzib.

Genau die, sind so selten, wie ein Fremder, der dir einen magischen Teppich verkaufen will.
Das man hier mit bedacht handeln sollte versteht sich unter dem Händlervolk ...

Seltsame Vorkommnisse mitten in Zanzib.

Genau die, sind so selten, wie ein Fremder, der dir einen magischen Teppich verkaufen will.
Das man hier mit bedacht handeln sollte versteht sich unter dem Händlervolk von selbst.
Nur was wäre … wenn der Teppich wirklich Kräfte hätte und du durch ihn endlich deinen Träumen ein Stück näher kommst in dem du die Prinzessin kennenlernst und dich in sie verliebst.

Dann sind wir bei dem jungen Abdullah, der ein ruhiges Leben führt.
Zumindestens Theoretisch wenn ihn die Verwandschaft nicht gerade mit Fragen löchert.
Und genau dieser Abdullah verliebt sich in die Prinzessin Blume-in-der-Nacht.
Was an sich ein Glücksfall ist, stellt sich bald als grausames Schicksal heraus.
Denn ein Dschinn raubt die Prinzessin und ihr Vater will Abdullah bestrafen.
Was bleibt da übrig, als den Rückzug in Form der Flucht anzutreten.
Denn nur mit Beweisen kann Abdullah seine Unschuld beweisen und die Prinzessin seines Herzens retten … oder nicht?

Meine Meinung

Ich war Mega gespannt auf die Story und musste mehr als einmal schmunzeln.
Hier trifft man auf Abdullah, dessen Geburt eine seltsame Prophezeiung begleitete und ihn sein Vater von Kind her nie haben wollte. Für ihn war Abdullah ein Tagträumer und Nichtsnutz.

Nach des Vaters Tod allerdings bemerkt man schnell, das Abdullah intelligent ist.
Er bekommt einen sehr günstig gelegenen Stand und macht sehr gute Geschäfte mit Teppichen für die er ein Händchen zu haben scheint.
Nur die Verwandschaft seiner Familie denkt, er hat es immer noch zu nichts gebracht, da er in seinen jungen Jahren schon mindestens zwei Ehefrauen haben müsste.
Abdullah selbst ist froh wenn er allein ist und seinen Tagträumen nachhängen kann, in dem er Abenteuer besteht und auf eine Prinzessin trifft in die er sich verliebt.

Die Story gefällt mir, wenn auch Abdullah nicht ganz ohne ist mit den Vorstellungen seiner Traumfrau.
Er denkt und spricht aus was er sagt.
Dabei macht er sich nicht nur Freunde.
Die Idee das Abdullah sich auf die Suche nach seiner Vermissten Liebe macht und dann ein Abenteuer erlebt sind gelungen umgesetzt und haben mir schöne Lesestunden in der Szenerie von 1001 Nacht beschert.
Und der Teppich, der ist Mega, den hätte ich auch gerne zuhause.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere