Cover-Bild Kalte Liebe in Cuxhaven
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Prolibris
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 254
  • Ersterscheinung: 26.03.2020
  • ISBN: 9783954752034
Doris Oetting

Kalte Liebe in Cuxhaven

Kriminalroman
Sie will ihre Angst im Zaum halten, keine Verzweiflung aufkeimen lassen. Als die ersten Droh-SMS eintreffen, als sie mehr werden. Als sie merkt, jemand ist in ihrer Abwesenheit in ihrer Wohnung gewesen – in dem Nest, das sie sich nach einer gescheiterten Ehe in Cuxhaven geschaffen hat. Plötzlich erscheinen ihr die Menschen, die sie liebt, in einem anderen Licht. Es bleibt ihr eine alte Tante auf Neuwerk. Wird sie bei ihr Hilfe finden?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2020

Kalte Liebe in Cuxhaven

0

Nina hat sich grade von ihrem Mann getrennt und wohnt nun erstmal allein. Ihre Vermieterin ist eine nette alte Dame, doch ihr Enkel ist ein Fiesling, was aber nur Nina merkt. Seine Oma wickelt er immer ...

Nina hat sich grade von ihrem Mann getrennt und wohnt nun erstmal allein. Ihre Vermieterin ist eine nette alte Dame, doch ihr Enkel ist ein Fiesling, was aber nur Nina merkt. Seine Oma wickelt er immer wieder um den Finger. Die Situation um Nina und ihren Ängsten ist hier besonders gut dargestellt, ein wenig Gänsehauteffekt. Niemand nimmt sie ernst, doch das wird sich noch ändern. Erstmal flüchtet sie zu ihrer Tante auf die Insel Neuwerk und hofft, Hilfe und Beistand zu finden.
Ein guter Krimi, dem allerdings die allergrößte Spannung etwas fehlt. Die Handlung gut geführt, aber auch etwas vorhersehbar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.10.2020

Verliert nach gutem Start die Glaubwürdigkeit

0

Buchmeinung zu Doris Oetting – Kalte Liebe in Cuxhaven

„Kalte Liebe in Cuxhaven“ ist ein Kriminalroman von Doris Oetting, der 2020 bei Prolibris erschienen ist.

Zum Autor:
Doris Oetting, Jahrgang 1970, ...

Buchmeinung zu Doris Oetting – Kalte Liebe in Cuxhaven

„Kalte Liebe in Cuxhaven“ ist ein Kriminalroman von Doris Oetting, der 2020 bei Prolibris erschienen ist.

Zum Autor:
Doris Oetting, Jahrgang 1970, lebt mit ihrem Mann in Minden, Nordrhein-Westfalen. Sie arbeitet in einer Werbeagentur, liebt das Reisen und natürlich Bücher. Mit ihrem Erstlingsroman "Am Größten aber ist die Liebe", der sich mit der Frage nach den wirklich wichtigen Dingen im Leben und den oft sehr verschlungenen Wegen zum Glück beschäftigt, verschafft sie ihren Lesern einen gefühlvollen und unterhaltsamen Ausflug vom Alltag.

Klappentext:
Sie will ihre Angst im Zaum halten, keine Verzweiflung aufkeimen lassen. Als die ersten Droh-SMS eintreffen, als sie mehr werden. Als sie merkt, jemand ist in ihrer Abwesenheit in ihrer Wohnung gewesen – in dem Nest, das sie sich nach einer gescheiterten Ehe in Cuxhaven geschaffen hat. Plötzlich erscheinen ihr die Menschen, die sie liebt, in einem anderen Licht. Es bleibt ihr eine alte Tante auf Neuwerk. Wird sie bei ihr Hilfe finden?

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich zu Beginn gefangen genommen. Sehr eindringlich werden die Gefühle und Empfindungen der Hauptfigur beschrieben. Der Prolog wirkt zudem überraschend und ungewöhnlich. Aber mit zunehmender Dauer wurde mir das Verhalten der Hauptfigur immer unerklärlicher und in keinster Weise mehr nachvollziehbar.
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, meist aber aus der Sicht der gestalkten Nina. Auch der Stalker Marius kommt zu Wort. Es gibt klare Hinweise, aber Nina schweigt aus unerfindlichen Gründen und leidet still vor sich hin. Ein Besuch bei ihrer Tante liefert neue Ansätze, aber es bleibt beim Schweigen fast aller Beteiligten. Die Auflösung hat mich dann nicht mehr überrascht, aber eigentlich hatte ich mich schon gedanklich vom Buch verabschiedet. Das ist schade, weil mir der Einstieg gut gefallen hat.

Fazit:
Nach interessantem Start ging schnell die Nachvollziehbarkeit verloren und deshalb bewerte ich das Buch noch knapp mit zwei von fünf Sternen (40 von 100 Punkten) und spreche keine Leseempfehlung aus.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2020

Ein eher ruhiger Krimi

0

Nina hat sich nach ihrer Scheidung zusammen mit ihrem Graupapagei Jeffrey ein gemütliches Nest in ihrer neuen Wohnung eingerichtet. Auf der Suche nach einer Gefährtin für Jeffrey lernt sie Oliver kennen. ...

Nina hat sich nach ihrer Scheidung zusammen mit ihrem Graupapagei Jeffrey ein gemütliches Nest in ihrer neuen Wohnung eingerichtet. Auf der Suche nach einer Gefährtin für Jeffrey lernt sie Oliver kennen. Alles könnte so schön sein. Wenn da nicht Marius, der Enkel ihrer Vermieterin, wäre. Von Anfang an ist er ihr unsympathisch. Dann bekommt sie eine SMS, in der ihr gedroht wird. Steckt da etwa Marius dahinter?

"Kalte Liebe in Cuxhaven" ist ein eher ruhiger Krimi. Der Schreibstil ist flüssig und detailliert, habe ihn aber als neutral empfunden. So hatte ich meine Schwierigkeiten mich in Nina hineinzuversetzen. Während viele Szenen beschrieben wurden, die nicht unbedingt etwas mit dem Verlauf der Handlung zu tun hatten, kamen mir die Emotionen gerade von Nina zu kurz. Ihre Handlungen und wie sie letztendlich mit dem Thema Stalking umgegangen ist, konnte ich nicht immer nachvollziehen. Der Schluss und damit der Grund weshalb Nina ins Visier geraten ist, kam für mich überraschend. Allerdings hatte ich hinsichtlich des Täters schon länger eine Vermutung.

Fazit: Ein Krimi, der sich flüssig und durch die überschaubaren Protagonisten gut lesen lässt. Der mit einem wichtigen Thema aufwartet. Mir aber zu neutral gehalten wurde. Nicht immer konnte ich alle Handlungen nachvollziehen. Trotzdem habe ich ihn gern gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.09.2020

Spannung bis zum Schluss

0

Aus dem Inhalt:
Sie will ihre Angst im Zaum halten, keine Verzweiflung aufkeimen lassen. Als die ersten Droh-SMS eintreffen, als sie mehr werden. Als sie merkt, jemand ist in ihrer Abwesenheit in ihrer ...

Aus dem Inhalt:
Sie will ihre Angst im Zaum halten, keine Verzweiflung aufkeimen lassen. Als die ersten Droh-SMS eintreffen, als sie mehr werden. Als sie merkt, jemand ist in ihrer Abwesenheit in ihrer Wohnung gewesen - in dem Nest, das sie sich nach einer gescheiterten Ehe in Cuxhaven geschaffen hat. Plötzlich erscheinen ihr die Menschen, die sie liebt, in einem anderen Licht. Es bleibt ihr eine alte Tante auf Neuwerk. Wird sie bei ihr Hilfe finden?

Meinung:
Nina ist eine selbständige und selbstbewusste junge Frau, die plötzlich von einem Stalker belästigt wird. Den Grund kann sie sich nicht erklären, auch als sie ihn überführt gibt es zunächst keine Erklärung.
Diese gibt es erst viel später und ist sehr überraschend. Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine Familientragödie, die erst sehr spät zutage kommt.
Die Protagonisten sind realistisch beschrieben, das Thema ist immer wieder aktuelle. Spannung ist vorhanden, diese baut sich im Verlauf der Geschichte bis zum Schluss hin langsam auf.
Ich kann eine klare Leseempfehlung geben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Spannend aber vorhersehbar

0

(Inhalt, übernommen)
Sie will ihre Angst im Zaum halten, keine Verzweiflung aufkeimen lassen. Als die ersten Droh-SMS eintreffen, als sie mehr werden. Als sie merkt, jemand ist in ihrer Abwesenheit in ...

(Inhalt, übernommen)
Sie will ihre Angst im Zaum halten, keine Verzweiflung aufkeimen lassen. Als die ersten Droh-SMS eintreffen, als sie mehr werden. Als sie merkt, jemand ist in ihrer Abwesenheit in ihrer Wohnung gewesen – in dem Nest, das sie sich nach einer gescheiterten Ehe in Cuxhaven geschaffen hat. Plötzlich erscheinen ihr die Menschen, die sie liebt, in einem anderen Licht. Es bleibt ihr eine alte Tante auf Neuwerk. Wird sie bei ihr Hilfe finden?

Zur Autorin:
Doris Oetting, geboren 1970, lebt im ostwestfälischen Minden.
Sie arbeitet hauptberuflich als kaufmännische Angestellte in einer Werbeagentur und freiberuflich als Autorin von Kurzgeschichten und Romanen.
Neben zahlreichen Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien veröffentlichte sie im März 2016 ihren ersten Roman "... am Größten aber ist die Liebe", eine Familiengeschichte, die überwiegend in Travemünde spielt. Anschließend folgten zwei Sammlungen von Kurzgeschichten über unterschiedliche Themen des alltäglichen Lebens.
Im Oktober 2018 erschien bei Prolibris der Roman "Das Haus auf Föhr", in dem ein dunkles Familiengeheimnis aufgedeckt wird. Zu diesem Buch gab es Ende 2018 hier bei LOVELYBOOKS eine spannende Leserunde. Dass ihre Geschichten gerne an Nord- oder Ostsee spielen, beweist Doris Oetting auch mit ihrer neuesten Veröffentlichung, einem spannenden Thriller rund um das Thema Stalking und falsch platziertes Vertrauen mit dem Titel "Kalte Liebe in Cuxhaven", der im März 2020 ebenfalls bei Prolibris erschien. Mit dem Manuskript für den nächsten Roman, an dem die Autorin derzeit arbeitet, kehrt sie als Schauplatz auf die Nordseeinsel Föhr zurück, aber mehr wird dazu zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht verraten.
Doris Oetting ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern e.V. und im Syndikat, dem Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an prolibris für Eure Zusage und schnelle Belieferung, ich freute mich.

Das aktuelle Buch bei 52 Kapiteln inkl. Pro- & Epilog, einer Danksagung sowie Hinweise auf einen weiteren Band per genialem Nordsee-Setting der Autorin liess sich schnell und zügig verarbeiten - dranbleiben lautete die Devise !

Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar, ebenso die Seitenlänge sowie Zeilenschrift = genau meins.

Leider war der Plot doch etwas vorhersehbar und auch extrem männerlastig - vorrangig um drei bzw. vier gut herausgearbeitete Protagonisten spielend. Aber, die Thematik hatte es allemal in, gar an sich. Dazu viel Atmosphärik und düsterdichte (Stalking)momente - schaurigschön inszeniert - überzeugt Euch gerne selbst...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere