Cover-Bild Der Bro-Code
(11)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 03.05.2021
  • ISBN: 9783492504829
Elizabeth A. Seibert

Der Bro-Code

Manche Regeln muss man einfach brechen …
Martina Schwarz (Übersetzer)

Der atemberaubende Liebesroman vom internationalen Wattpad-Star Elizabeth Seibert: Brillant, scharfzüngig und todkomisch – Schmetterlinge im Bauch und Herzrasen inklusive!

Regel Nummer 1: Date niemals die Schwester deines Bros ...

Was passiert, wenn du dich zwischen Liebe und Freundschaft entscheiden musst? Diese Frage musste sich Star-Fußballer Nick niemals stellen. Zusammen mit seinen Freunden hält er sich an den Bro-Code, sie brechen keine der Regeln. Bis Eliza, die Schwester seines Kumpels Carter, aus Australien zurückkommt. Eliza ist einfach umwerfend, und Nick ist völlig von den Socken. Zwischen den beiden sprühen die Funken ... und bald scheint er keine der Regeln mehr einhalten zu können. Aber manche Regeln muss man einfach brechen!

♥♥♥♥

Wattpad verbindet eine Gemeinschaft von rund 90 Millionen Leser*innen und Autor*innen durch die Macht der Geschichte und ist damit weltweit die größte Social Reading-Plattform. Bei Wattpad@Piper erscheinen nun die größten Erfolge in überarbeiteter Version als Buch und als E-Book: Stoffe, die bereits hunderttausende von Leser*innen begeistert haben, durch ihren besonderen Stil beeindrucken und sich mit den Themen beschäftigen, die junge Leser*innen wirklich bewegen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.04.2021

tolles Buch

0

Der Bro-Code
von Elizabeth A. Seibert
Rezension:

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand ...

Der Bro-Code
von Elizabeth A. Seibert
Rezension:

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Die Autorin beschreibt ihrer Charakter sehr detailliert, so das der Leser sich diese gut vorstellen kann. Auch sind Charaktere sehr sympathisch gezeichnet. Die Orte werden für den Leser vorstellbar beschrieben,so das der Leser das Gefühl hatte nach Hause zu kommen.

Das Buch ist von der ersten Seite an sowohl fesselnd, als auch packend geschrieben, so dass der Leser es kaum aus der Hand legen kann.

Der Leser kann sich problemlos in die Handlung rund um die Story hinein denken und diese auch nachvollziehen. Ein Buch, dass es dem Leser leicht macht, es in einen Rutsch durchzulesen.

Drama, große Gefühle und vieles mehr lassen mich, als Leser nicht mehr los. Das Ende war für mich mehr, als nur groß artig.




Fazit:

Ich kann das Buch allen empfehlen, die eine Geschichte voller Gefühle suchen, die süchtig macht, sie nicht mehr los lässt und bei der es den Leser regelrecht nach Nachschlag gelüstet.

Ich habe das Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich



Vielen Dank an Wattpad@Piper und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Zum verlieben :)

0

Wattpad Bücher sind schon was Feines. Dieses Buch gehört zu dem neuen Label von Piper und heißt Wattpad@Piper und ich bin beeindruckt. Nicht nur das dieses Buch voller Humor ist und mit liebe und Herzblut ...

Wattpad Bücher sind schon was Feines. Dieses Buch gehört zu dem neuen Label von Piper und heißt Wattpad@Piper und ich bin beeindruckt. Nicht nur das dieses Buch voller Humor ist und mit liebe und Herzblut geschrieben wurde, sondern auch weil es die ganze Zeit über aus der Perspektive von Nick erzählt wird und das sehr interessant ist. Bei den meisten Büchern finde ich männliche Perspektiven eher oberflächlich und langweilig, doch bei diesem Buch war ich hell auf begeistert. Ich war gleich zu Beginn gepackt, was auch daran lag das der Anfang mit dem Ende beginnt. Damit meine ich einen Brief, der in der Zukunft geschrieben wird und wir erleben das Buch wie einen Rückblick. Ich finde das super interessant und es beschäftigt sich mit viele spannenden und aktuellen Themen. Wie die Collagewahl, die erste große Liebe oder aber auch die Sexualität und Sexualisierung spielen eine Rolle in dem Buch. Dabei begleitet man Nick, wie er sich immer mehr in Eliza verguckt und sich den alltäglichen Herausforderungen stellt. Dabei ist die Geschichte wirklich schöngeschrieben und der Schreibstil der Autorin ermöglicht ein leichtes und flüssiges Lesen ohne Hacker. Es hat etwas kindliches an sich und das finde ich genial, aber zugleich zeigt es auch wie Erwachsen man mit der Zeit wird bzw. geworden ist. Die Story ist also ein etwas, was auch in vielen anderen Büchern behandelt wird, hebt sich aber durch seine Perspektive und den inhaltlichen Aspekten von den anderen ab.
Im Buch geht es dabei um Nick, der sich in die Schwester seines besten Freundes verliebt, mit der er aber nichts anfangen darf aufgrund des Bro Codes. Doch er kann nichts gegen die Anziehung tun und verfällt ihr immer mehr. Zugleich muss er sich aber auch mit seiner Zukunft beschäftigen und seinen Collage Bewerbungen. Zwischen den Regeln und Pflichten muss er sich entscheiden hält er zu Carter, seine besten Freund, oder Eliza, dessen Schwester.

Nick ist ein begabter Fußballspieler und ein ziemlich guter bester Freund. Sein Charakter ist sportlich, hat Humor und ist voller Loyalität, doch dennoch verliebt er sich in die Schwester seines besten Freundes. Was ihn Angst macht und gleichzeitig auch erwachsener werden lässt. Denn Elizas Ansichten färben auf Nick ab und er lernt hinter seine Sprüche und die damit folgenden Taten zu blicken, wodurch er merkt das manches nicht korrekt ist. Als Fußballspieler steht er ziemlich unter Druck und muss sich ständig beweisen, doch für seinen Traum kämpft er, ebenso wie für seine Freunde. Für ihn ist es schwer sich zu entscheiden, ob für Eliza oder für Carter, aber durch seine Charakterentwicklung zeigt sich das er richtig wählt und dadurch alles gut wird. Zu Beginn hätte er sich wahrscheinlich anders entschieden, doch durch die Geschichte, die ihn geprägt hat, hat er eine weise Wahl getroffen. Die nicht nur ihn, sondern auch alle um sich herum glücklich macht.
Eliza ist Carters Schwester und ein Sonnenschein. Sie ist das genaue Gegenteil von Nick und hat sich durch ihrem Auslandsaufenthalt in Australien ziemlich verändert. Ihr Charakter ist einfach, kreativ und lustig. Mit ihrem Humor zeigt sie wie stark sie eigentlich ist und sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Denn sie ist ehrlich und hat trotzdem einiger schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit immer Hoffnung. Ihre Entwicklung zeigt sich an ihrem Verhalten, denn sie wächst an der Beziehung zu Nick.
Zusammen sind Nick und Eliza ein großartiges Team. Der Lauf ihrer Geschichte wird nie langweilig und ist geprägt von Spaß und Schlagabtausch. Es ist wirklich schön mit anzusehen, wie die beiden sich finden und verlieben.
Das Ende ist sehr schön und nicht wirklich vorhersehbar. Ich finde es dabei genial das man zum Anfang schon ein Teil vom Ende liest und das dann später sind ergibt. Dazu muss ich sagen das dieses Ende sehr gut durchdacht und schön ist. Es zeigt das man jedem vergeben kann egal wie schwer es auch zu sein scheint. Durch das Buch lernt man vieles aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und ich finde es schön wie sich die Charakter in dem Buch weiterentwickeln.
Deshalb freue ich mich auch euch mitteilen zu können das das Buch volle fünf Herzen von mir bekommt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2021

Eine humorvolle Jugendgeschichte!

0

Das Cover find ich echt genial, es hat mich sofort angesprochen und macht richtig neugierig auf den Inhalt, das Cover passt halt mega gut dazu!

Mit dem Schreibstil kam ich auch wirklich gut zurecht, es ...

Das Cover find ich echt genial, es hat mich sofort angesprochen und macht richtig neugierig auf den Inhalt, das Cover passt halt mega gut dazu!

Mit dem Schreibstil kam ich auch wirklich gut zurecht, es gefiel mir sehr gut in das Buch einzutauchen und ich hatte es auch sehr schnell durch und ich mochte es sehr gern, lässt sich einfach schön locker weglesen.



Die Charaktere hätten bisschen mehr sein können, einfach ein bisschen mehr von allem. Nick ist sehr jung im Denken und auch im Handeln, passt halt von dem her wirklich gut in ein Jugendbuch.

Eliza dagegen ist schon sehr reif wie ich finde und sie war mir auch von Anfang an sehr sympathisch muss ich sagen.



Die Story hat mir sehr gut gefallen, es ist eine lockere, humorvolle Jugendgeschichte, die aber auch sehr tiefe Themen enthält, welche sehr gut behandelt werden, nicht zu intensiv aber es wird alles gut umgesetzt.

Das Buch ist aus Nick's Sicht erzählt und das fand ich wiederrum sehr gut, das hat mir gut gefallen zu lesen.

Einge Szenen haben mich allerdings ein bisschen verwirrt zurückgelassen, da gab es ein paar, was nicht so tragisch ist aber ein bisschen hat es mich echt verwirrt.

Das Ende war an sich ganz gut geschrieben und es hat gut zur Geschichte gepasst.

Vergebe 4/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2021

Ein gutes Rezept gegen schlechte Laune

0

"Die Dating-Regel: Erfüllt ein Mädchen eines der folgenden Kriterien, ist sie absolut und für immer tabu:
a. Sie ist die Ex eines Bros
b. Dein Bro oder der Bro deines Bros hat Interesse an ihr
c. Sie ist ...

"Die Dating-Regel: Erfüllt ein Mädchen eines der folgenden Kriterien, ist sie absolut und für immer tabu:
a. Sie ist die Ex eines Bros
b. Dein Bro oder der Bro deines Bros hat Interesse an ihr
c. Sie ist die Schwester deines Bros" ~ Regel Nr. 4 des Bro-Codes

Inhalt:
Nick ist davon überzeugt, dem Bro-Codex immer befolgen zu können und dass es kein Mädchen wert ist, allen Mädchen abzusagen, die er haben könnte. Das ändert sich schlagartig, als Carters Schwester Eliza aus Australien zurückkommt. Er würde sie so gerne näher kennenlernen ... doch laut der 4. Regel des Bro-Codex ist sie für ihn tabu ...

👩👦
Eliza mochte ich in diesem Buch sehr, da sie ein selbstbewusstes und starkes Mädchen ist, das sich von niemandem vorschreiben lässt, wie sie zu leben und wen sie zu daten hat; erst recht nicht von ihrem großen Bruder. Sie ist offen, natürlich und spielt niemandem etwas vor. Das alles hat sie für mich sehr sympathisch gemacht.

Mit Nick hatte ich hin und wieder meine Schwierigkeiten. Anstatt sich seiner Gefühle für Eliza ausführlich klar zu werden, nimmt er lieber den leichten Weg und vergnügt sich mit einem der Mädchen, die leicht zu haben sind. Leider verhält er sich somit wie der männliche Klischeeteenager, was im Gegensatz zu dem eigentlichen Ziel des Buches steht: mit Klischees aufzuräumen. Im Laufe der Story wurde er etwas erwachsener und ich konnte ihn besser verstehen. Sein Verhalten Eliza gegenüber mochte ich dagegen sehr gerne, da aus seinen Gedanken und seinen Handlungen die Liebe zu ihr deutlich wird, auch wenn er sich ihr selbst anfangs noch gar nicht so bewusst ist.

Ich mochte das Buch insgesamt sehr gerne, weil es viel Humor enthalten hat und gerade die Regeln des Bro-Codes mich oft zum Schmunzeln gebracht haben. Die Handlung einmal aus der Sicht des männlichen Protagonisten mitzuerleben, war eine tolle Abwechslung und für mich total erfrischend, da ich hier auch mal die Probleme eines männlichen Teenagers miterleben konnte. Ebenso wird in diesem Buch das Thema toxische Männlichkeit aufgegriffen, was mir sehr viel bedeutet hat, da das ganze in der Gesellschaft immer noch zu wenig Beachtung findet. Es wird unter anderem angesprochen, dass es bei Männern cool ist, mit der Anzahl "Eroberungen" zu prahlen, während ähnliches Verhalten bei Frauen gar nicht in Ordnung ist. Insgesamt möchte ich 4/5 🌟 vergeben und bedanke mich für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.05.2021

Regelbrecher

0

„Der Bro-Code“ von Elizabeth A. Seibert ist eine witzige und leichte Lovestory, die in einem komplizierten Regelwerk bestehen muss.
Der Star-Fußballer Nick und seine besten Freunde genießen ihr letztes ...

„Der Bro-Code“ von Elizabeth A. Seibert ist eine witzige und leichte Lovestory, die in einem komplizierten Regelwerk bestehen muss.
Der Star-Fußballer Nick und seine besten Freunde genießen ihr letztes Jahr an der Highschool, wo sie die absoluten Kings sind. Ihre Freundschaft basiert auf dem Bro-Code, an den sich alle unaufgefordert halten. So vermeidet man sämtliche Probleme. Das denkt zumindest Nick, solange bis Eliza, die Schwester seines besten Freundes Carter, nach einem Jahr Australien zurück nach Hause kommt. Nick sieht Eliza plötzlich mit ganz anderen Augen und fühlt sich wahnsinnig zu ihr hingezogen. Aber wenn er diesen Gefühlen nachgeben sollte, verstößt er gegen die oberste aller Bro-Code-Regeln.

Vom Bro-Code hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehört, auch wenn die Jungs hier in dieser Geschichte das Regelwerk noch weiter ausgebaut und spezifiziert haben. Die Regeln haben wahrscheinlich in einer gewissen Form auch einen Sinn, aber wenn die Liebe ins Spiel kommt, wird es kompliziert.
Nick hätte nie gedacht, dass irgendetwas ihn und seinen Best-Buddy Carter trennen könnte. Aber die Gefühle für Eliza stürzen ihn in ein wahres Gefühlschaos. Was zählt mehr, Liebe oder Freundschaft? Und muss man sich überhaupt entscheiden müssen? Für Nick ist es auf jeden Fall nicht einfach und im Laufe der Handlung muss er mit so einigen antiquierten Ansichten aufräumen.
Eliza darf zwar im Prolog ihre Emotionen offenlegen, aber der Rest des Buches ist ausschließlich aus der Perspektive von Nick erzählt. Dadurch bleibt sie etwas blass und ich hätte mir ein paar mehr Einblicke in ihre Gefühle und Beweggründe gewünscht.
Der Schreibstil ist locker und leicht und passt zu Nick als Erzähler. Jedes Kapitel startet mit einer Regel des Bro-Code, die dann näher beleuchtet wird. Die Charaktere sind allesamt sympathisch und es macht Spaß, ihre Entwicklung zu begleiten. Ich fand sehr gut, wie die patriarchalischen und männlich dominierten Regeln von den Protagonisten hinterfragt und dann entsprechend modernisiert wurden.

Mein Fazit:
Die unterhaltsame Story sorgt für abwechslungsreiche und amüsante Lesestunden und bekommt von mir gern eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere