Cover-Bild Prince of Passion – Nicholas

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT E-Book
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 16.04.2019
  • ISBN: 9783644403185
Emma Chase

Prince of Passion – Nicholas

Sabine Längsfeld (Übersetzer)

Royal Romance – das ultimative Märchen. Der erste Band der Erfolgstrilogie um zwei Prinzen und ihren Bodyguard. Für alle, die mal eine Pause von der Realität brauchen …

Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2019

Schöner Liebesroman im königlichen Umfeld

0 0

Ein weiterer etwas kitschiger Liebesroman im königlichen Milieu? Ja, ganz klar, aber nicht altbacken, sondern modern, sehr gut geschrieben und sehr unterhaltsam, zwischendurch auch lustig und heiß, aber ...

Ein weiterer etwas kitschiger Liebesroman im königlichen Milieu? Ja, ganz klar, aber nicht altbacken, sondern modern, sehr gut geschrieben und sehr unterhaltsam, zwischendurch auch lustig und heiß, aber auch mal ernst. Nicholas und seine "Kellnerin" Olivia sind sympathische Charaktere. Als er zufällig in New York in ihr Café kommt und sich sehr selbstbewusst verhält, gibt ihm Olivia gut kontra. Zu dem Zeitpunkt weiß sie noch nicht, dass er der Kronprinz von Wessco ist, aber auch nachdem sie das erfahren hat, behandelt sie ihn so wie sie mit jedem Menschen umgeht: mit Respekt und Ehrlichkeit.  
Auch der Bruder Prinz Henry ist sehr interessant, ich freue mich auf seine Geschichte, die ja im Mai erscheint, aber am liebsten hätte ich sie jetzt direkt anschließend gelesen. 

Veröffentlicht am 14.04.2019

Heiß, heißer, Nicholas

0 0

Ich bin ja ein riesiger Fan von diesem Genre und der Royal Faktor macht das Buch nur noch besser. (Mit einer der Gründe warum ich mich für dieses Buch beworben habe!)

Anfänglich war ich noch leicht skeptisch, ...

Ich bin ja ein riesiger Fan von diesem Genre und der Royal Faktor macht das Buch nur noch besser. (Mit einer der Gründe warum ich mich für dieses Buch beworben habe!)

Anfänglich war ich noch leicht skeptisch, weil mich der Klappentext ein bisschen an "Die Royals-Saga" von Geneva Lee erinnert hat aber die Bücher haben meiner Meinung nach so absolut gar keine Gemeinsamkeiten. (Mal abgesehen davon, das der männliche Protagonist ein Prinz ist.)

Während ich die "Die Royals-Saga" einfach nur unglaublich schlecht und nervig fand, konnte mich der erste Band von "Prince of Passion" regelrecht fesseln und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ein absolut fantastischer Reihenauftakt, der mich so perfekt unterhalten konnte, das ich das Buch keine Sekunde aus der Hand legen konnte.

Vorab eine kleine Warnung! Das Buch enthält eine Menge Sexszenen und eine sehr explizite Wortwahl. Aber ich hatte zu keinem Zeitpunkt der Handlung das Gefühl, das es zu viel des Gutem war. Die Szenen war gut in die Handlung eingebunden und waren angenehm zu lesen.

Beide Protagonisten konnten mich von der ersten Seite an fesseln und so in ihren Bann ziehen. Ich sollte vielleicht am Rande erwähnen, dass das bei mir nich all zu oft der Fall ist, viel mehr passiert mir das bei jedem 10 Buch und dann sind es schon viele. (Ich lese im Schnitt nicht mehr als 50 Bücher pro Jahr.) Mir hat es regelrecht Spaß gemacht ihrer Geschichte zuflogen und am Ende war ich sogar ein bisschen traurig, weil die Geschichte so schnell vorbei war.

Wer sich jetzt fragt ob die beiden ein Happy End bekommen, dem sei gesagt das hier ist ein Liebesroman. Die Wahrscheinlichkeit ist also ziemlich groß aber wer es genau wissen will, der muss das Buch schon selber lesen.

Am Schreibstil hat mir gefallen, das er schon flüssig war und sich das Buch so angenehm lesen ließ. Erzählt wird es abwechselnd aus der Perspektive von Nicholas und Olivia. Was mir bei diesem Genre immer besonders gut gefällt, weil man so eine Blick in die Gedanken beider Protagonisten werfen kann und die Geschichte so noch greifbarer wird.

Mit "Prince of Passion – Nicholas" ist Emma Chase eine mehr als nur unterhaltsamer Reihenauftakt gelungen, der ein paar unvergessliche Lesestunden garantiert und der für mich definitiv zu meinen Jahreshighlights zählt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!