Cover-Bild Just two hearts

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Forever
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 296
  • Ersterscheinung: 09.11.2018
  • ISBN: 9783958183667
Iris Fox

Just two hearts

Ole & Leon
Manchmal reicht ein einziger Moment, um zwei Herzen zu vereinen

"Wahnsinnig authentisch, toller Schreibstil und guter Lesefluss. Diese Geschichte macht einfach nur Spaß und man kommt nicht umher sich selbst etwas in Ole und Leon zu verlieben!" (Buchhändlerin Kathrin H. auf NetGalley)

Als Ole und Leon sich das erste Mal treffen passiert nichts. Jedenfalls nach außen hin. In Leons Innerem passiert eine ganze Menge. Schmetterlinge, Feuerwerke, das ganze Programm. Leider steht Ole auf Frauen, ganz eindeutig sogar. Und deswegen ist es umso besser, dass die Wege der beiden sich schon bald wieder trennen. Als sie sich nach einem halben Jahr wieder gegenüber stehen hat sich an Leons Gefühlen nichts geändert. Doch leider auch nichts von Oles Vorliebe für Frauen. Erst ein Kuss verändert alles. Plötzlich finden sich die beiden in der Liebesgeschichte ihres Lebens wieder. Die Frage ist nur, ob sie auch ein Happy End hat…

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.10.2018

Just two hearts

0 0


Iris Fox - Just two hearts

Klappentext

Als Ole und Leon sich das erste Mal treffen passiert nichts. Jedenfalls nach außen hin. In Leons Innerem passiert eine ganze Menge. Schmetterlinge, Feuerwerke, ...


Iris Fox - Just two hearts

Klappentext

Als Ole und Leon sich das erste Mal treffen passiert nichts. Jedenfalls nach außen hin. In Leons Innerem passiert eine ganze Menge. Schmetterlinge, Feuerwerke, das ganze Programm. Leider steht Ole auf Frauen, ganz eindeutig sogar. Und deswegen ist es umso besser, dass die Wege der beiden sich schon bald wieder trennen. Als sie sich nach einem halben Jahr wieder gegenüber stehen hat sich an Leons Gefühlen nichts geändert. Doch leider auch nichts von Oles Vorliebe für Frauen. Erst ein Kuss verändert alles. Plötzlich finden sich die beiden in der Liebesgeschichte ihres Lebens wieder. Die Frage ist nur, ob sie auch ein Happy End hat…
__
Mein Fazit


Was für ein wunderschönes Cover. Der Klappentext um Ole und Leon hat mich total neugierig gemacht auf die Story.

Der Schreibstil der Autorin ist echt sehr toll und die Zeilen fliegen förmlich dahin.. man vergisst die Zeit beim lesen, da man so mitfiebert.

Die Handlung ist echt toll und sehr authentisch. Ich finde die beiden haben echt wundervolle Freunde. Dennoch finde ich die Gesellschaft in ihrer Denkweise oft sehr mittelalterlich. Es ist doch egal wenn man liebt, Hauptsache man liebt sich. Aber leider ist die Handlung so realistisch.
Ob die Liebe siegt und was die beiden erleben, müsst ihr natürlich selbst heraus finden.
Nur so viel, ich finde das Buch echt toll.

Danke für das Leseerlebnis, welchem ich sehr gern 5 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 04.10.2018

Zwei Herzen vereint

0 0

Inhalt:
Ole ist ein Frauenheld erster Klasse und dadurch unerreichbar für Leon. Oder? Die beiden begegnen sich immer wieder, bis eine Nacht ihre Beziehung für immer ändert. Doch gibt es für die beiden ...

Inhalt:
Ole ist ein Frauenheld erster Klasse und dadurch unerreichbar für Leon. Oder? Die beiden begegnen sich immer wieder, bis eine Nacht ihre Beziehung für immer ändert. Doch gibt es für die beiden ein Happy End?

Mein Kommentar:
Dies ist mein erstes Buch der Autorin und es hat mir sehr gut gefallen. Ich kenne den ersten Teil dieser Reihe nicht. Dies hat meinen Lesefluss jedoch in keinster Weise behindert. Die Autorin hat einen angenehmen, flotten und gefühlvollen Schreibstil. Ich bin super schnell durchs Buch gekommen. Die knapp 300 Seiten haben flogen nur so dahin.

Das Buch ist aus den Ich-Perspektiven von Ole und Leon geschrieben. Die beiden wechseln sich immer ab, um ihre Sicht der Dinge dar zu legen.

Die Autorin legt viel Augenmerk auf detailreiche, manchmal blumige Beschreibungen. Man merkt, dass sie dieses Buch mit sehr viel Gefühl geschrieben hat, da dies durch die Seiten zum Leser transportiert wird. Die Emotionen der beiden Protagonisten kommen sehr gut zur Geltung und sich fast spürbar.

Ole und Leon sind die beiden Hauptcharaktere in diesem Buch. Über sie erfährt man am Meisten. Es gibt jedoch auch einige Nebencharaktere, die die gesamte Geschichte abrunden. Diese sind nur oberflächlich skizziert. Ich finde jedoch nicht dass dies stört, da sie nur zur Rahmengestaltung zuständig sind und keine Protagonisten der Geschichte.

Leon tanzt leidenschaftlich gerne und ist offen schwul, auch wenn er es nicht jedem sofort aufs Auge drückt. Er liebt seine beste Freundin Lea (Hauptperson von Band 1) und lernt durch sie auch Ole kennen. Dieser ist der beste Freund von Aidan, Leas Freund und Protagonist von Band 1. Leon ist sehr gefühlvoll und emotional.

Ole ist der Frauenheld von Hamburg. Er hat einen One-Night-Stand nach dem anderen, liebt sein Leben und hat auch absolut keine Lust etwas an seinem Lifestyle zu ändern. Als er Leon kennen lernt ist er sehr unsicher und versucht krampfhaft an seinem alten Leben fest zu halten.

Die Beziehung der beiden ist ein ständiges Auf und Ab. Es kommt immer wieder zu Missverständnissen zwischen den beiden, die daraus resultieren, dass sie einfach nicht offen genug miteinander reden. Auch wenn beide ziemlich unterschiedlich sind, passen und gehören sie einfach zusammen. Es kommt auch zu erotischen Szenen zwischen den beiden. Diese sind sehr schön und emotional beschrieben.

Ole hat in diesem Buch sein Coming-out, vor seinen Freunden, vor seiner Familie und auch in seinem Stammclub, wo ihn jeder kennt. In der Geschichte werden auch seine Ängste dargestellt und die Schwierigkeiten durch die sich die beiden Jungs, vor allem aber Ole, durchkämpfen mussten.

Mein Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ein sehr schönes Buch zum Abschalten und um einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Veröffentlicht am 30.09.2018

Schweigen ist Mist, Reden ist Gold

0 0

Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: Forever (9. November 2018)
ISBN-13: 978-3958183667
Preis: 14,00 €
auch als E-Book erhältlich

Schweigen ist Mist, Reden ist Gold

Inhalt:
Ole ist als Frauenaufreißer bekannt. ...

Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: Forever (9. November 2018)
ISBN-13: 978-3958183667
Preis: 14,00 €
auch als E-Book erhältlich

Schweigen ist Mist, Reden ist Gold

Inhalt:
Ole ist als Frauenaufreißer bekannt. Jede Nacht hat er eine andere im Bett und ist mit seinem Leben so ganz zufrieden. Sein Seelenheil gerät ganz plötzlich ins Wanken, als er Leon begegnet. Ole fühlt sich zu dem jungen Mann auf eine seltsame Weise hingezogen, die er sich nicht erklären kann. Und Leon steht auf Ole - was Ole aber nicht weiß.

Meine Meinung:
„Just two hearts“ ist der 2. Teil der Just-Love-Reihe von Iris Fox. Man kann ihn aber unabhängig vom Vorgänger lesen, auch wenn zumindest teilweise dasselbe Personal mitspielt. Der Fokus liegt hier definitiv auf der Beziehung von Ole und Leon. Und die ist nicht einfach. Dabei könnte es so schön sein für die beiden. Denn ihre Gefühle sind große Klasse. Das kommt auch gut beim Leser an. Insofern hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen.

Aber die Handlung konnte mich nicht so recht begeistern. Ich empfand sie als ziemlich 08/15. Held verliebt sich, will es aber nicht wahrhaben. Der andere zerfleischt sich vor lauter Selbstaufgabe. Und wenn die beiden einfach mal miteinander reden würden, statt sich gegenseitig vor den Kopf zu stoßen, könnten sie zusammen wahnsinnig glücklich sein. Es nervt mich kolossal, wenn sich jemand selbst so im Weg steht. Zwar versucht die Autorin im Ansatz, dies plausibel zu begründen, aber ganz überzeugen konnte sie mich damit nicht. Und als es schließlich zum großen Knall kommt, löst dieser sich relativ einfach wieder auf. Gerade hier hätte ich dann noch ein wenig mehr Dramatik erwartet.

Auch den Schreibstil fand ich nicht sehr gut. Man kann das Buch zwar locker lesen, aber dafür, dass abwechselnd aus Oles und Leons Perspektive in der Ich-Form erzählt wird, ist mir der Stil zu steif, zu hölzern. Kein junger Mensch würde sich mit so vielen Gerundiv- und Partizipialkonstruktionen ausdrücken.

Fazit:
„Just two hearts“ ist eine nette Gay Romance-Geschichte, mehr aber auch nicht. Wer vor Klischees nicht zurückschreckt und sich einfach unterhalten lassen möchte, ist hier gut bedient.

★★★☆☆

Veröffentlicht am 28.09.2018

More just friends

0 0

Just two hearts ist eine schöne homoerotische Liebesgeschichte, die für Neulinge in diesem Genre sehr zu empfehlen ist.

Leon und Ole haben den selben Freundeskreis. Es ist nichts zwischen ihnen, außer ...

Just two hearts ist eine schöne homoerotische Liebesgeschichte, die für Neulinge in diesem Genre sehr zu empfehlen ist.

Leon und Ole haben den selben Freundeskreis. Es ist nichts zwischen ihnen, außer eine flüchtige Bekanntschaft. Bis ein Kuss alles verändert.

Soviel zum Inhalt, denn es entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte, die durch die Höhen und Tiefen den Coming-Outs geht. Aus Bekannten werden Freunde, aus Freunde schließlich ein Paar. Der Weg bis dahin ist nicht leicht und es kommt immer wieder zu einem Bruch zwischen Ole, der zuvor auch hetero ist und Leon.

Und genau an diesem Punkt, ist die Geschichte für mich persönlich nicht genug durchdacht und die Charaktere zu oberflächlich. Ich konnte weder Ole, noch Leon wirklich greifen. Ole, der mit seinen eigenen Gefühlen überfordert ist und Leon, der zum Ende hin eine Depression zu haben scheint. Dies geschieht zu schnell und ist dem entsprechend nicht genügend ausgearbeitet und wirkt so ein wenig unglaubwürdig.

Damit möchte ich der Autorin ihre Geschichte nicht schlecht machen, denn die Storyline ist gut gewählt und so wie es für dieses Genre typisch und beliebt ist aufgemacht. Ich habe schon einiges in diesem Bereich gelesn und finde, dass es für Neueinsteiger eine tolle Geschichte ist, nur für mich hat es an ein paar Stellen eben nicht gereicht.
Mir hat auch gefallen, dass die erotischen Szenen nicht zu schmirig wirkten und schön beschrieben waren. Auch die Freunde der beiden fand ich klasse. Sogar gelungener als die Protagonisten. Das Thema Outing und wie der Umkreis darauf reagiert war toll: Die Freunde, die es locker aufnehmen, der Kollege der, obwohl er offiziell hetero ist, plötzlich einem Verkehr nicht abgeneigt wäre, oder der eigene Vater, dem das Gerede der Leute wichtiger ist, als sein eigener Sohn.

Von meiner Seite her, hätte die Geschichte mehr Tiefgang haben können. Auch die Protagonisten sind nicht die sympatischsten und durchdachtesten, aber gut zu verstehen. Für mich war es eine solide 3,5 Sterne Geschichte und eine Empfehlung für junge Menschen und Neulinge in diesem Genre.

Veröffentlicht am 27.09.2018

Süße Liebesgeschichte

0 0

Dies ist der zweite Teil einer Reihe, die Teile können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden. Der Schreibstil ist angenehm und die Geschichte wird abwechselnd von Ole und Leon erzählt.

Ich habe ...

Dies ist der zweite Teil einer Reihe, die Teile können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden. Der Schreibstil ist angenehm und die Geschichte wird abwechselnd von Ole und Leon erzählt.

Ich habe die Geschichte von Ole und Leon gelesen, ohne den vorherigen Teil zu kennen. Der Anfang viel mir deshalb etwas schwer. Man wird direkt zu Beginn in eine Szene geworfen, deren Hintergründe sich erst nach und nach offenbaren, und schon kurz danach gibt es einen Zeitsprung. Beide Protagonisten wirken allerdings sofort sehr sympathisch und haben es mir sehr leicht gemacht, sie zu mögen, sodass ich schließlich auch den Einstieg finden konnte.

Leon ist ein total liebenswerter junger Mann, dem man meiner Meinung nach SEHR schnell anmerkt, dass er an Männern interessiert ist. Umso seltsamer fand ich es, dass Ole diese Tatsache anscheinend lange verborgen bleibt. Leon verkuckt sich sofort in Ole, und ich fand es wahnsinnig süß, wie er ihn beschreibt und für ihn schwärmt. <3 Auch finde ich es toll, dass er seine Prinzipien hat und nicht mit sich spielen lässt.
Ole ist zwar heterosexuell, spürt aber ebenfalls sehr schnell eine gewisse Chemie zwischen Leon und sich. Wie er am Anfang Leons Nähe sucht, ohne sich darüber im Klaren zu sein, warum, fand ich sehr schön dargestellt. Auch gefällt mir, dass er seine Gefühle nicht verleugnet - weder vor sich selbst, noch vor anderen. Allerdings gab es zwischendurch auch immer wieder Momente, in denen ich ihn gerne erwürgen wollte, weil er dumme Entscheidungen traf.

Insgesamt gab es in dieser Geschichte sehr viele schöne, süße und emotionale Momente, die das Lesen zu einem wahren Vergnügen machten. Aber natürlich auch ein wenig Drama und Probleme. Mir kam das Drama leider ein wenig künstlich vor und es wurde mir am Ende auch etwas zu leicht gelöst, während das für mich viel wichtigere Drama (die Szene nachts im Autohaus) gar nicht als solches behandelt und gelöst wurde.

Die Nebencharaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen und nun habe ich auch Lust, die Geschichte von Lea und Aidan zu lesen - denn insbesondere Aidan fand ich hier einfach toll. :)

Fazit:
Eine sehr süße M/M-Liebesgeschichte, die zum Träumen einlädt. 4 Sterne von mir.