Cover-Bild Mina Moningham - Das Schulhaus am Ende der Galaxis
(13)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Magischer Realismus
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantastische Literatur
  • Seitenzahl: 462
  • Ersterscheinung: 27.09.2022
  • ISBN: 9783985953615
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Jana Paradigi

Mina Moningham - Das Schulhaus am Ende der Galaxis

Ein Urban Fantasy Roman voller Spannung, Magie, Humor und Portalen in andere Welten
Ein sonderbares Schulhaus samt skurriler Bewohner. Der Wunsch nach einer Familie. Und eine Reise, die erst der Anfang eines großen Abenteuers ist.

Die vierundzwanzigjährige Mina hat sich gerade in London im Bereich Grafikdesign selbstständig gemacht, da erbt sie unerwartet ein altes Schulgebäude. Als neue Hüterin des wundersamen Hauses muss sie eine Probezeit bestehen und sich dabei an die seltsamsten Regeln halten. Dazu kommen ein paar außerordentlich skurrile Mitbewohner, die Mina schmerzhaft an ihre verschollene Mutter erinnern. Waren ihre Geschichten über sprechende Tiere und Unglück bringende Vorzeichen am Ende wahr?
Während Mina noch mit sich und dem Erbe hadert, kommen auf anderen Ebenen bereits Kräfte zusammen, die es auf das Haus abgesehen haben. Denn es gibt einen Grund, warum es »Das Schulhaus am Ende der Galaxis« genannt wird. Und der ist abenteuerlicher und magischer, als Mina das für möglich hält.

»Mina Moningham – Das Schulhaus am Ende der Galaxis« Ein in sich abgeschlossener Urban-Fantasyroman und gleichzeitig der Auftakt einer mehrteiligen Buchreihe.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2023

fantasiereich

0

Klappentext / Inhalt:

Ein sonderbares Schulhaus samt skurriler Bewohner. Der Wunsch nach einer Familie. Und eine Reise, die erst der Anfang eines großen Abenteuers ist.
Die vierundzwanzigjährige Mina ...

Klappentext / Inhalt:

Ein sonderbares Schulhaus samt skurriler Bewohner. Der Wunsch nach einer Familie. Und eine Reise, die erst der Anfang eines großen Abenteuers ist.
Die vierundzwanzigjährige Mina hat sich gerade in London im Bereich Grafikdesign selbstständig gemacht, da erbt sie unerwartet ein altes Schulgebäude. Als neue Hüterin des wundersamen Hauses muss sie eine Probezeit bestehen und sich dabei an die seltsamsten Regeln halten. Dazu kommen ein paar außerordentlich skurrile Mitbewohner, die Mina schmerzhaft an ihre verschollene Mutter erinnern. Waren ihre Geschichten über sprechende Tiere und Unglück bringende Vorzeichen am Ende wahr?
Während Mina noch mit sich und dem Erbe hadert, kommen auf anderen Ebenen bereits Kräfte zusammen, die es auf das Haus abgesehen haben. Denn es gibt einen Grund, warum es »Das Schulhaus am Ende der Galaxis« genannt wird. Und der ist abenteuerlicher und magischer, als Mina das für möglich hält.
»Mina Moningham – Das Schulhaus am Ende der Galaxis« Ein in sich abgeschlossener Urban-Fantasyroman und gleichzeitig der Auftakt einer mehrteiligen Buchreihe.

Cover:

Das Cover ist einfach wunderschön und fantastisch gestaltet. Es wirkt magisch und mystisch zugleich. Optisch und auch farblich ist es sehr schön gestaltet.

Meinung:

Ein fantasiereiches, skurriles und zugleich sehr unterhaltsames Fantasybuch, welches den Auftakt einer mehrteiligen Fantasyreihe bildet, aber zugleich auch ein abgeschlossener Urban-Fantasyroman ist.

Inhaltlich möchte ich hier nicht zu viel erwähnen und halte mich daher mit weiteren Details dazu zurück, um nicht zu viel zu verraten.

Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich sehr gut und flüssig lesen. In die Geschichte und Charaktere findet man sich sehr gut und schnell hinein. Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und ermöglichen so einen guten Lesefluss. Die Kapitelanfänge sind sehr schön gestaltet und stechen durch die kleinen Applikationen hervor. Auch die Kapitelüberschriften sind gut gewählt und passen gut dazu, ohne zuviel zu verraten.

Mina war mir schnell sehr sympathisch und auch Mischa habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Durch die Ich-Perspektive findet man sich schnell in Mina und auch die anderen Charaktere und Handlungen hinein. Auch die Emotionen und Gefühle werden sehr gut vermittelt und herüber gebracht. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam zugleich und weist ein gutes Spektrum und Facettenreichtum auf, so dass man schnell an die Geschehnisse und Ereignisse gefesselt wird und kaum noch das Buch zur Seite legen kann.

Toll fand ich auch die ganzseitigen schwarz-weiß Illustrationen an einigen Stellen im Buch.

Die Geschichte ist sehr fantasiereich und toll durchdacht. Sie sorgt für gute Unterhaltung und macht neugierig auf noch mehr. Ein gelungener Auftakt und tolle Charaktere, sowie eine fantasievolle Storyline.

Fazit:

Ein fantasiereiches, skurriles und zugleich sehr unterhaltsames Fantasybuch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2022

Bezaubernde Fantasy-Reise…

0

Also der Einband vom Buch ist schon wunderschön liebevoll gestaltet und passt wie ich finde sehr gut zum Buch. Das Buch selbst ist super geschrieben und man ist sofort in dieser tollen Welt gefangen. Das ...

Also der Einband vom Buch ist schon wunderschön liebevoll gestaltet und passt wie ich finde sehr gut zum Buch. Das Buch selbst ist super geschrieben und man ist sofort in dieser tollen Welt gefangen. Das Buch wurde sehr liebevoll geschrieben. Es ist spannend, einfühlsam, magisch und humorvoll. Für mich ganz klar ein Highlight des Jahres. Ich hatte keine Mühe mir alles bildlich vorzustellen und habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. Von mir eine klare Leseempfehlung für dieses Abenteuer.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2022

Eine faszinierende Zeit beginnt …

0

Ein überraschendes Erbe …

Genau von solch einem Erbe wird die 24- jährige Mina Moningham überrascht.
Sie, die in London lebt und versucht sich im Bereich Grafikdesign über Wasser zu halten, was eher schlecht ...

Ein überraschendes Erbe …

Genau von solch einem Erbe wird die 24- jährige Mina Moningham überrascht.
Sie, die in London lebt und versucht sich im Bereich Grafikdesign über Wasser zu halten, was eher schlecht als recht geschieht, wird von dem Nachlassverwalter Kartasto Winkelbaum informiert das ihre Großmutter Elizabeth ihr, ihr Erbe vermacht hat.
Allerdings mit ein paar Auflagen.
Denn Mina muss in das alte Schulhaus ziehen und die Probezeit bestehen. Aber mal ehrlich, was soll denn in der Einöde schon großartig passieren?
Dabei merkt Mina schon sehr schnell, das Elfen, sprechende Katzen und Geister noch das alltäglichste sind was sie hier vorfinden wird.

Meine Meinung!

Ein faszinierend gelungener Auftakt der mit dem Buchcover Programm ist.
Ich liebe das stimmige Cover das passend zum Inhalt gewählt wurde und bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Hier lernt man die 24- jährige Mina Monigham kennen, die einsam ist, sei es wegen ihrer Arbeit, aber auch das sie sich nie wirklich dazugehörig fühlt.
Dabei kommt ihr ein überraschendes Angebot gerade recht.
Sie soll ihr altes Leben in London aufgeben und in das alte Schulhaus ihrer Grandma ziehen die vor kurzem verstarb.

Interessant das Mina gar nichts von ihrer Großmutter wusste und noch interessanter sind die Bedingungen die Mina vor Ort erfährt.
Denn Mina hat eine Probezeit um sich mit ihrer neuen Aufgabe als Portalwächterin zurechtzufinden.
Ich liebe die Idee und die hervorragende Umsetzung die hier einen gelungenen Auftakt zu einer fantastischen Urban Fantasy Reihe darstellt und freue mich schon auf mehr Geheimnisse und vor allem bin ich auf manche Auflösungen gespannt die im ersten noch nicht geklärt wurden.

Eine bildhafte Story die mich komplett in der eigenen Dimension des Schulhauses mitgenommen hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.12.2022

Kleiner Tipp: Lest das Buch!

0

Ich fand den Titel des Buches mal etwas anderes. Durch das schön gestaltete Cover & den tollen Klappentext musste ich es unbedingt lesen. Jasmina, genannt Mina, ist Grafikdesignerin. Mit 24 erbt sie völlig ...

Ich fand den Titel des Buches mal etwas anderes. Durch das schön gestaltete Cover & den tollen Klappentext musste ich es unbedingt lesen. Jasmina, genannt Mina, ist Grafikdesignerin. Mit 24 erbt sie völlig unerwartet ein Haus. So zieht sie von London ins Dorf Petlington. Schnell merkt Mina, dass sie das Haus nicht nur geerbt hat. Dass es auch an jede Menge Bedingungen geknüpft ist. Wieso, weshalb & warum das so ist, erfährt man erst einmal nicht. Mina springt von einem Fettnäpfchen fast schon ins nächste. Warum Mina das Haus erbt, erfährt man erstmal nicht. Sie fragt oder liest auch erst dann als letzten Ausweg. Es bleiben am Ende ein paar Fragen offen, was einen auf der einen Seite ein wenig ärgert. Auf der anderen Seite freut man (also freue ich mich) auf einen weiteren Band. Mina hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, sympathisch & authentisch. Das Setting ist super! Der Schreibstil hat mich sehr fesselnd können. & ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.12.2022

Fantasy zum Wohlfühlen

0

Ich liebe dieses Buch und zwar so sehr, dass ich nur noch ein breites Grinsen im Gesicht habe. Wahrscheinlich geht das auch nicht so schnell wieder weg.
Denn ich bin so glücklich seitdem ich dieses Buch ...

Ich liebe dieses Buch und zwar so sehr, dass ich nur noch ein breites Grinsen im Gesicht habe. Wahrscheinlich geht das auch nicht so schnell wieder weg.
Denn ich bin so glücklich seitdem ich dieses Buch gelesen habe.
Der Schreibstil von Jana Paradigi ist einfach so einnehmend und ich fühlte mich so wohl. Es war ein Gefühl, als wenn ich die kuscheligste Strickjacke anhätte oder im wohligsten Schaumbad liegen würde.
Ihr merkt schon, dass es mir ziemlich gut gefallen hat.

Vor allem diese Vielzahl an Welten, die die Autorin erschaffen hat, sind einfach so fantastisch und voller Magie, dass ich voller Ehrfurcht meinen Hut ziehe.
Ich bin immer noch ganz fasziniert und komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es ist einfach ein magisches Abenteuer, das ich erlebt habe.
Die Geschichte hat mich total abgeholt und ich bin in ihr vollkommen versunken und eigentlich wollte ich auch nicht wieder aus ihr heraus.

Mina ist so ein liebenswerter Charakter, der so herrlich verpeilt und unbedarft (nicht naiv), dass man sie einfach ins Herz schließen muss. Sie wächst während der Geschichte wirklich mit ihren Aufgaben und das spürte ich beim Lesen extrem. Denn Jana Paradigi hat einfach eine Figur erschaffen und mit ihren Worten für mich so real gemacht, dass ich ein klares Bild von ihr in meinem Kopf hatte.

Aber auch Mischa, der sprechende Kater, Hilde die Muse, Paddy und das Haus haben mein Herz im Sturm erobert und machen dieses Buch zu einem magischen Ort, den ich nie wieder verlassen möchte.
Es ist so wunderschön und ehrlich gesagt ohne sie wäre das Buch nur halb so schön.

Das Buch ist einfach magisch und neben diesem wohligen Gefühl beim Lesen, hat Jana Paradigi die Geschichte des Schulhaus am Ende der Galaxis sehr spannend erzählt. Ich habe jeden einzelnen Moment mit Mina mitgefiebert.
Denn nicht alle der Charaktere sind ihr wohl gesonnen, es könnte auch sein, dass ein kleines Tränchen aus dem Augenwinkel geflossen ist an der einen und anderen Stelle.

Besonders die Illustrationen im Buch haben zusätzlich mein Herz berührt und vor allem die auf der Mischa zu sehen ist, hat es mir angetan.
Das Gleiche gilt für das Cover, das eine magische Anziehungskraft auf mich ausübt.

Fazit

Mina Moningham Das Schulhaus am Ende der Galaxis ist ein Buch voller Magie, die zu verstehen mich mit einer Glückseligkeit erfüllt.
Ich bin ehrlich, dass ich sehr traurig bin - denn das Abenteuer ist zu Ende und ich bin wirklich ein wenig verzweifelt, da ich einfach weiterlesen möchte.
Vor allem nach dem Cliffhanger wünsche ich mir sehr, dass es bald weitergeht und ich muss wirklich wissen, wie es weitergeht.
Für mich ist Mina Moningham ein absolutes Highlight meines Lesejahrs 2022. Ihr solltet das Buch also unbedingt lesen - habe ich erwähnt, dass es ein MustRead ist?!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere