Cover-Bild Nevernight - Die Rache
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Tor
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 784
  • Ersterscheinung: 24.11.2021
  • ISBN: 9783596703593
Jay Kristoff

Nevernight - Die Rache

Roman

»Nevernight – Die Rache« ist der Abschlussband zu Jay Kristoffs epischer Fantasy-Trilogie um die Assassinin Mia Corvere.
Die Großen Spiele enden mit dem kühnsten Mord in der Geschichte der itreyanischen Republik – nur leider erwischt es den falschen. Der Konsul Julius Scaeva überlebt das Attentat, und seine Macht im Staat ist nun beinahe grenzenlos. Genauso wie sein Hass auf Mia Corvere.
Gejagt von den Assassinen der Roten Kirche und den Soldaten der itreyanischen Republik bricht Mia zu ihrer letzten großen Reise auf, um das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften und herauszufinden, wie sie Scaeva besiegen kann. Doch sie muss sich beeilen, denn das nächste Wahrdunkel naht, und Nacht fällt über die Republik.
Für LeserInnen von epischer Fantasy und Fans von Sarah J. Maas, V. E. Schwab und Leigh Bardugo, Patrick Rothfuss, Anthony Ryan.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2021

Nicht ganz so perfekt wie die Vorgänger

0

(Achtung! Enthält Spoiler, wenn man Band 1 und 2 noch nicht gelesen hat!) Mia denkt, sie ist am Ziel ihrer Träume. Acht lange Jahre hatte sie auf diesen Moment gewartet. Sie glaubt, dass sie ihre Feinde ...

(Achtung! Enthält Spoiler, wenn man Band 1 und 2 noch nicht gelesen hat!) Mia denkt, sie ist am Ziel ihrer Träume. Acht lange Jahre hatte sie auf diesen Moment gewartet. Sie glaubt, dass sie ihre Feinde alle getötet hat. Was sie noch nicht weiß, Konsul Scaeva hat dank der Roten Kirche überlebt.

Mia ist auf der Flucht, denn mit dem vermeintlichen Tod Skaevas ist dessen Garde und das aufgebrachte Volk hinter ihr her. Mit im Gepäck hat sie dabei ihren kleinen Bruder Jonnen, von dem sie die ganze Zeit dachte, er sei tot. Und plötzlich sieht Mia sich einer bisher unvorstellbaren Wahrheit gegenüber. Und sie erfährt, wer sie wirklich ist.

Meine Meinung

Der dritte und letzte Band der Nevernight-Trilogie rund um Hauptprotagonistin Mia Corvere beginnt erst mal sehr langsam. Es gibt zwar ein paar Höhepunkte, aber trotzdem fand ich ist es etwas langatmig. Vor allem wenn man es mit den beiden Vorgängern vergleicht, bei denen rund um die Uhr etwas Aufregendes passiert. Hat man diese Phase aber erst mal überwunden findet Nevernight zu alter Stärke und der gewohnten Spannung zurück. Der Schreibstil bleibt dabei weiter speziell, sarkastisch und humorvoll. Auch gibt es immer noch ein paar Fußnoten, diese sind hier aber wirklich überschaubar.

Die Charaktere fand ich auch hier wieder alle großartig, bis auf die Hauptprotagonistin. Mit einigen Handlungen und Eigenarten von ihr war ich so gar nicht einverstanden. Wie sich manche Teile der Geschichte entwickelten hat mir nicht immer so überzeugt. Aber man erfährt sehr viel über Mias Leben, das alles fand ich richtig perfekt ausgearbeitet.

Fazit

In Band 3 dieser wahnsinnig gut durchdachten Trilogie hat es mir vor allem zu Beginn an Spannung gefehlt. Vieles wird ewig in die Länge gezogen. Vor allem die erste Hälfte des Buches empfand ich recht langatmig. Trotzdem liebe ich Mias Geschichte. Ich fand es total aufregend ihren Weg mit zu verfolgen, von dem jungen unscheinbaren Mädchen bis zur brutal kämpfenden Assassine. Aber ich konnte ihre Entscheidungen vor allem in diesem Buch nicht immer ganz nachvollziehen, aber das ist wohl einfach Geschmackssache. Fesselnd war die Geschichte trotzdem, aber ich fand sie nicht so perfekt wie die beiden Vorgänger, deswegen gibt es dieses Mal ein bisschen Abzug von mir. Trotzdem empfehle ich die komplette Trilogie sehr gerne weiter. Für mich waren die Bücher ein absolutes Highlight, das hier ein sehr schönes und gelungenes Ende findet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere