Cover-Bild A History of Us - Erst auf den zweiten Blick
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon Digital
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 20.07.2021
  • ISBN: 9783732455003
Jen DeLuca

A History of Us - Erst auf den zweiten Blick

Dagmar Bittner (Sprecher), Anita Nirschl (Übersetzer)

Stacey macht jeden Sommer beim Mittelalterfestival ihrer Heimatstadt Willow Creek mit. Für sie ist es Routine. Genau wie die dazugehörende Sommeraffäre. Nur wünscht sie sich inzwischen mehr, eine richtige Beziehung, wie sie ihre Freunde haben. Dex MacLean, der jedes Jahr mit seiner Highland-Band "The Dueling Kilts" auf dem Festival auftritt, hielt sie allerdings nicht für einen Kandidaten – er sieht zwar wirklich gut aus, aber sie hat nie ein Knistern gespürt. Bis sie letztes Jahr zufällig anfingen, sich zu schreiben. Neun Monate tauscht sie Nachrichten mit einem witzigen, freundlichen, intelligenten Mann aus. Und jetzt ist endlich wieder Sommer. Endlich wieder Mittelalterfestival. Endlich wieder Dex. Nur leider war es gar nicht Dex, mit dem sie all die Monate geschrieben hat. In wen zum Teufel hat sie sich also verliebt?

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.08.2021

Liebesroman zum Wegträumen

0

"A history of us - erst auf den zweiten Blick" hat mir tatsächlich noch besser als der erste Teil gefallen. Wieder mit sehr liebenswert charmanten Hauptdarstellern befinden wir uns ein Jahr nach dem ersten ...

"A history of us - erst auf den zweiten Blick" hat mir tatsächlich noch besser als der erste Teil gefallen. Wieder mit sehr liebenswert charmanten Hauptdarstellern befinden wir uns ein Jahr nach dem ersten Band. Wir erfahren, wie es mit Emily weitergegangen ist, auch wenn Tracy die Hauptfigur ist. Diese hadert mit ihrem Leben und in eines weinseligen Abends schreibt sie ihre Renaissance-Fair-Affäre an. Es entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte, die natürlich nicht ohne einen Twist auskommt. Mit viel Liebe und Humor geschrieben, schafft die Sprecherin es wieder, einen alles um sich herum vergessen zu lassen, so lebendig ist der Text interpretiert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere