Cover-Bild The Inheritance Games - Der letzte Schachzug
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: cbt
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 09.11.2022
  • ISBN: 9783570315385
Jennifer Lynn Barnes

The Inheritance Games - Der letzte Schachzug

Das grandiose Finale der New-York-Times-Bestseller-Trilogie
Ivana Marinović (Übersetzer)

Eine Erbin im Fadenkreuz – Eine mörderische Mission – Ein riskantes Spiel

Das einzige, was die 17-jährige Avery von ihrem Milliardenerbe trennt, sind noch einige Wochen, die sie im Hause der Hawthornes überstehen muss. Aber Paparazzi folgen ihr auf Schritt und Tritt. Und tödliche Gefahren lauern hinter jeder Ecke. Ihre einzige Stütze sind dabei die Hawthorne-Brüder, deren Leben inzwischen mit dem ihren unauflöslich verbunden sind. Doch als der Moment naht, der Avery zum reichsten Teenager der Welt machen wird, taucht ein unerwarteter Besucher auf, der ihre Hilfe braucht – und dessen Anwesenheit in Hawthorne House alles ändern könnte. Avery und die Hawthorne-Brüder werden in ein letztes, gefährliches Spiel verwickelt, von einem unbekannten und mächtigen Gegenspieler. Avery muss dabei als Einsatz ihr Erbe, ihr Leben und ihre Liebe riskieren ...
Das grandiose Finale der atemberaubenden New-York-Times-Bestsellerserie.

Die »Inheritance Games«-Reihe:
Inheritance Games (Band 1)
Inheritance Games – Das Spiel geht weiter (Band 2)
Inheritance Games – Der letzte Schachzug (Band 3)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2023

ᴇᴠᴇʀʏᴛʜɪɴɢs ᴀ ɢᴀᴍᴇ, ᴀᴠᴇʀʏ ɢʀᴀᴍʙs. ᴛʜᴇ ᴏɴʟʏ ᴛʜɪɴɢ ᴡᴇ ɢᴇᴛ ᴛᴏ ᴅᴇᴄɪᴅᴇ ɪɴ ᴛʜɪs ʟɪғᴇ ɪs ɪғ ᴡᴇ ᴘʟᴀʏ ᴛᴏ ᴡɪɴ.

0

Inhalt:
50 Milliarden Dollar – Eine unbekannte Erbin – Vier mörderische Nachkommen

Avery Grambs hat einen Plan: Highschool überleben, Stipendium abgreifen und dann – nichts wie raus hier. Doch all das ...

Inhalt:
50 Milliarden Dollar – Eine unbekannte Erbin – Vier mörderische Nachkommen

Avery Grambs hat einen Plan: Highschool überleben, Stipendium abgreifen und dann – nichts wie raus hier. Doch all das ist Geschichte, als der Multimilliardär Tobias Hawthorne stirbt und Avery fast sein gesamtes Vermögen hinterlässt. Der Haken daran? Avery hat keine Ahnung, wer der Mann war.
Um ihr Erbe anzutreten, muss Avery in das gigantische Hawthorne House einziehen, wo jeder Raum von der Liebe des alten Mannes zu Rätseln und Geheimnissen zeugt. Gefangen in dieser schillernden Welt aus Reichtum und Privilegien, muss Avery sich auf ein Spiel aus Intrige und Kalkül einlassen, wenn sie überleben will.

Meinung:
Ach du meine Güte. 🤯 Diese Reihe macht mich fertig! Ich kann nicht in Worte fassen wie unfassbar gut sie ist! Einfach grandios! 😍 Eine absolute Highlight Reihe für mich!
Die Idee der Story ist genial, Rätsel lösen, wie in einem überdimensionalen Escape room, Gefahr, Nervenkitzel, Spannung, alles zusammen ergibt etwas unfassbare!
Die Hawthorne Jungs sind mir alle ans Herz gewachsen, jeder mit seinen Eigenarten. Avery ist im laufe der Geschichte gewachsen, und ich mochte ihre Charakterentwicklung sehr! ❤️
Kann es kaum erwarten mehr davon zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.01.2023

Jahreshighlight 2022

0

Jeder, der die Reihe noch nicht gelesen hat, hat eindeutig was verpasst!
Es geht um Geheimnisse und Rätsel in Verbindung mit einem gigantischen Erbe und mehr Geld als ich mir vorstellen kann.

Avery ...

Jeder, der die Reihe noch nicht gelesen hat, hat eindeutig was verpasst!
Es geht um Geheimnisse und Rätsel in Verbindung mit einem gigantischen Erbe und mehr Geld als ich mir vorstellen kann.

Avery hat von einem ihr Unbekannten sein gesamtes Vermögen geerbt ohne zu wissen warum ausgerechnet sie, wenn da doch noch vier (ziemlich gut aussehenden) Enkel des Verstorbenen sind, die viel mehr Anrecht darauf gehabt hätten. Das Erbe ist aber an eine Bedingung geknüpft. Avery muss ein Jahr lang auf dem Anwesen leben, gemeinsam mit den Hinterbliebenen.
Zusammen mit den Enkeln macht sie sich auf die Suche nach Antworten und im finalen dritten Band bekommen sie die endlich. 😁

Ich hatte selten so viel Spaß bei einem Buch wie bei dieser Reihe. Es bietet sehr viele Möglichkeiten mitzurätseln und gemeinsam mit Avery die Geheimnisse zu lüften.

Durch die sehr kurzen Kapitel, kommt man sehr schnell voran und fliegt nur so durch die Seiten. Was aber auch an der Spannung der Geschichte liegt, die einen einfach mitreißt.

Es war definitiv eins meiner Jahreshighlights von 2022 und vor allem den dritten Teil mochte ich sehr sehr gerne, da nun endlich alle Puzzlestücke an ihren Platz kommen und auch das letzte Geheimnis gelüftet wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2023

Das letzte Rätsel

0

Avery muss nur noch wenige Wochen überstehen, dann hat sie alle Bedingungen für das Erbe des Hawthorne-Vermögens erfüllt. Doch während Avery sich schon auf diesen Tag vorbereitet, erscheint ein neuer Feind ...

Avery muss nur noch wenige Wochen überstehen, dann hat sie alle Bedingungen für das Erbe des Hawthorne-Vermögens erfüllt. Doch während Avery sich schon auf diesen Tag vorbereitet, erscheint ein neuer Feind auf der Bildfläche, der das ganze Imperium der Hawthornes zu zerstören droht. Und auch ein unerwarteter Besucher taucht in Hawthorne-Haus auf, der alles verändern könnte. Avery muss sich einem letzten packenden Spiel stellen, bei dem der Einsatz Alles oder Nichts bedeutet.

Nachdem mir der zweite Teil der Reihe nicht wirklich zugesagt hat, hat das Finale der Reihe auf jeden Fall einiges besser gemacht. Dass ich Avery als Protagonistin liebe, habe ich ja schon in meinen vorherigen Rezensionen zur Reihe kundgetan. Auch wenn ich Grayson, Jameson vorgezogen hätte, finde ich es schön wie sich die Beziehung der beiden verändert hat und gewachsen ist. Auch die Beziehung der Brüder untereinander finde ich immer wieder speziell und sehr schön. Die Rätsel, die Tobias Hawthorne Avery gestellt hat, rücken wieder mehr in den Fokus der Geschichte, was ich im zweiten Band ein wenig vermisst hatte. Außerdem werden fast alle Fragen, die den Leser seit Beginn der Reihe begleiten, beantwortet. Das Ende fand ich wirklich phänomenal, vor allem der letzte Satz des Buches ist einfach nur passend. Ein furioses Ende einer furiosen Geschichte voller Rätsel, Geheimnisse und Spannung. Ich werde die Hawthornes wirklich vermissen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2023

Tolles Finale

0

Achtung Spoiler!
Inhalt:
Das einzige, was die 17-jährige Avery von ihrem Milliardenerbe trennt, sind noch einige Wochen, die sie im Hause der Hawthornes überstehen muss. Aber Paparazzi folgen ihr auf Schritt ...

Achtung Spoiler!
Inhalt:
Das einzige, was die 17-jährige Avery von ihrem Milliardenerbe trennt, sind noch einige Wochen, die sie im Hause der Hawthornes überstehen muss. Aber Paparazzi folgen ihr auf Schritt und Tritt. Und tödliche Gefahren lauern hinter jeder Ecke. Ihre einzige Stütze sind dabei die Hawthorne-Brüder, deren Leben inzwischen mit dem ihren unauflöslich verbunden sind. Doch als der Moment naht, der Avery zum reichsten Teenager der Welt machen wird, taucht ein unerwarteter Besucher auf, der ihre Hilfe braucht – und dessen Anwesenheit in Hawthorne House alles ändern könnte. Avery und die Hawthorne-Brüder werden in ein letztes, gefährliches Spiel verwickelt, von einem unbekannten und mächtigen Gegenspieler. Avery muss dabei als Einsatz ihr Erbe, ihr Leben und ihre Liebe riskieren ...



Meinung:
Auch hier war ich wieder super gespannt auf den dritten und letzten Teil der Reihe und ich wurde nicht enttäuscht.
Ich war direkt im Geschehen und habe mit Avery mitgefiebert. Es müssen immernoch einige Rätsel um das Erbe gelöst werden. Es werden einige erschreckende Enthüllungen gemacht und alte Familiengeheimnisse ausgegraben. Nervenkitzel, Spannung, alles ist vorhanden und wird perfekt umgesetzt. In diesem Teil macht jeder Charakter seine eigene Entwicklung durch. Avery fügt sich nun komplett in die Rolle der Erbin ein und riskiert alles für ein wohlwollendes Ende. Grayson hat mit den Spuren der Vergangenheit zu kämpfen, die er nicht vergessen kann. Jameson der perfekt zu Avery passt und sie in allem unterstützt. Die Liebesgeschichte fand ich sehr positiv. Xander kam auch nicht zu kurz in diesem Band, man erfährt mehr über ihn und was ihn bewegt. Nash schwebte immer über allen wie ein Beschützer.
Man merkt auch, dass die Charaktere noch erwachsender werden, gerade in diesem Band habe ich das gespürt. Man fiebert wirklich bei allem mit. Als dann Eve auftaucht und alles etwas komplizierter wird...
Die Geschichte ist super vielschichtig und kann durchaus manchmal verwirrend sein, ist aber dennoch kein Minuspunkt.
Dennoch hat die Reihe ein perfektes Ende für mich gefunden.



Fazit:
Die Reihe ist zu meiner absoluten Lieblingsreihe geworden und kann es jedem nur empfehlen, diese zu lesen! Wer auf vielschichtige Charaktere, Rätsel, Spannung, Intrigen und eine super durchdachte Story steht, ist hier genau richtig!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2022

Die komplette Reihe

0

Die The Inheritance Games Trilogie zog mich von der ersten bis zur letzten Seite vollständig in ihren Bann. Der Schreibstil machte es mir sehr leicht in die Handlung einzufinden und die vielen Charaktere ...

Die The Inheritance Games Trilogie zog mich von der ersten bis zur letzten Seite vollständig in ihren Bann. Der Schreibstil machte es mir sehr leicht in die Handlung einzufinden und die vielen Charaktere kennenzulernen.

Und ich hab’s geliebt! Avery, die Hawthorne Brüder, Hawthorne house, den alten Herrn, seine Rätsel.. es hat nie an Spannung verloren und immer kam ein neuer Hinweis, eine neue Erkenntnis, eine neue Sicht der Dinge hinzu! Die Twists waren für mich Wahnsinn, ich konnte meist kaum erahnen was als Nächstes passiert oder enthüllt wird.

Die Trilogie ist also insgesamt rätselhaft, lustig und absolut mitreißend! Sie lässt am Ende keine Fragen offen und findet einen wirklich gelungenen Abschluss. Ich bin froh Avery, Nash, Grayson, Jameson und Xander kennengelernt zu haben und natürlich auch alle anderen! Jeder ist auf seiner eigenen Art und Weise besonders und passt perfekt in diese Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere