Cover-Bild Nach deinem irgendwann
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,90
inkl. MwSt
  • Verlag: FeuerWerke Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 300
  • Ersterscheinung: 07.04.2022
  • ISBN: 9783949221248
Josefine Weiss

Nach deinem irgendwann

Der Einzug eines neuen Nachbarn wirbelt Annas strukturiertes Leben schlagartig durcheinander. Denn Nils weckt Sehnsüchte in ihr, die sie sich vor langer Zeit zu fühlen verboten hat. Plötzlich ist sie gezwungen, ihr Dasein als Ersatzmutter für ihre Geschwister und ihre Entscheidung, ihr eigenes Leben dafür aufs Abstellgleis zu stellen, zu hinterfragen. Nils lässt ihre Mauern bröckeln, und Anna steht vor der Wahl, ihre Träume und Ängste weiter zu verdrängen und so zu leben wie bisher oder das eine zu tun, vor dem sie am meisten Angst hat: Jemandem zu vertrauen.

Genau in dem Moment, als sie endlich lernt, loszulassen, verändert sich plötzlich alles, und Anna steht erneut vor einem scheinbar unüberwindbaren Scherbenhaufen ….

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2022

Wunderschöner Wohlfühlroman!

0

Anna ist 19 Jahre alt und zieht ihre elfjährigen Geschwister groß, da ihre Mutter sich nicht dafür zuständig fühlt und das Leben genießen will. Eigentlich wollte sie Lehrerin werden, doch um Geld zu verdienen, ...

Anna ist 19 Jahre alt und zieht ihre elfjährigen Geschwister groß, da ihre Mutter sich nicht dafür zuständig fühlt und das Leben genießen will. Eigentlich wollte sie Lehrerin werden, doch um Geld zu verdienen, arbeitet sie als Kellnerin in einem Cafe'. Eines Tages zieht Nils in das Haus nebenan. Er gefällt ihr sofort, doch sie hält sich von Männern fern, weil sie ja die schlechten Erfahrungen ihrer Mutter miterlebt hat. Doch Nils beweist ihr, dass er anders ist und genau der Richtige für sie ist. Doch kann Anna jetzt endlich ihr eigenes Leben führen, die Zwillinge brauchen sie doch noch?
Der Roman ist wunderschön geschrieben und hat mich sehr berührt. Die einzelnen Charaktere sind sehr detailliert beschrieben, so dass ich mir alles richtig gut vorstellen konnte. Das Buch hat mir sehr, sehr gut gefallen und mich von Anfang an in seinen Bann gezogen, gefesselt und fasziniert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2022

emotional und tiefgründig, regt zum Nachdenken an

0

Hier handelt es sich um das vierte Buch von @josefineweiss.autorin.
Die Geschichte ist tiefgründig, ergreifend, humorvoll und romantisch.
Anna (28) kümmert sich um ihre Zwillings-Geschwister (11), da ihre ...

Hier handelt es sich um das vierte Buch von @josefineweiss.autorin.
Die Geschichte ist tiefgründig, ergreifend, humorvoll und romantisch.
Anna (28) kümmert sich um ihre Zwillings-Geschwister (11), da ihre Mutter mit dem Leben nicht zurecht kommt. Als Nils nebenan einzieht, beginnt die Mauer von Anna zu bröckeln und sie versucht sich auf ihren neuen Nachbarn einzulassen. Es beginnt eine Achterbahn-Fahrt der Gefühle. Auf jedes Hoch folgt ein Tief und Anna beginnt ihre Mauer wieder aufzubauen.
Mit ihrem angenehmen Schreibstil schafft es die Autorin den Leser zu fesseln, ich konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Manche Entscheidungen waren für mich nicht immer nachvollziehbar aber aus Sicht von Anna, Nils und deren Mutter verständlich.
Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und freue mich schon auf die nächsten Werke von Josefine Weiss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2022

Fesselnd, Gefühlvoll, Dramatisch!

0

Anna kümmert sich rührend als Ersatzmutter um ihre jüngeren Geschwister. Ihre Mutter Karoline ist mit ihrem eigenen Kummer beschäftigt und kaum in der Lage, für ihre Kinder zu sorgen. Annas Leben ist voll ...

Anna kümmert sich rührend als Ersatzmutter um ihre jüngeren Geschwister. Ihre Mutter Karoline ist mit ihrem eigenen Kummer beschäftigt und kaum in der Lage, für ihre Kinder zu sorgen. Annas Leben ist voll ausgefüllt. Dann zieht ein neuer Nachbar ein. Nils bringt Anna ganz schön durcheinander. Nach und nach bröckelt ihre schützende Mauer. Ehe sie sich versieht, muss sie sich fragen, was sie von ihrem Leben erwartet. Und von Nils. Exakt in dem Moment, als Anna die Nähe zu Nils zu lässt, passiert etwas, das alles auf den Kopf stellt.
Den Roman “Nach deinem Irgendwann” hat Josefine Weiß am 7. April 2022 gemeinsam mit dem Verlag FeuerWerke herausgebracht. Sein romantisches Cover zeigt Anna und Nils. Der Titel und der Name der Autorin sind gut lesbar. Das Genre ist klar zu erkennen.
Mit einer ruhigen Wortwahl, einem humorvollen Ton und in einer freundlichen Sprache gelingt es der Autorin mit nur wenigen Sätzen meinen Geist in ihren Bann zu ziehen. Kaum habe ich mit dem Lesen begonnen, da konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn ich wollte immer wissen wie es weitergeht. Dieses ist das 3. Buch, das ich von Josefine Weiß lese. Meine Erwartungen waren hoch und sie hat sie locker übertroffen. Die Stärke dieser Autorin liegt in der Vielschichtigkeit, mit denen sie ihre Haupt- und Nebenfiguren ausstattet. Mit sorgfältig platzierten Bildern und Reaktionen werden sie lebendig. Sie sind allesamt nicht perfekt. In sich passen ihre Handlungen zu ihren Charakteren. In der Geschichte entwickeln sie sich weiter. Ganz vorsichtig und in kleinen Schritten. So entsteht der Eindruck, die Geschichte spielt in meinem Bekanntenkreis oder in meiner Nachbarschaft und nicht in einem Roman. Anna, Nils und Lea haben mir am besten gefallen. Jeder einzelne von ihnen ist ohne den anderen verloren. Selten wird das deutlicher, als in dieser Geschichte. Selbst Karoline, die mir am Anfang gar nicht lag, entblättert nach und nach ihre Erlebnisse, die sie Seite für Seite ein wenig liebenswerter machen. Zu jeder Zeit habe ich das Lesen dieses Romans als gefühlsintensiv und voller Emotionen empfunden.
Josefine Weiß hat mit einer geschickten Mischung aus Liebe, Familie, Romantik und Drama einen der schönsten Liebesromane geschrieben, die ich bisher gelesen habe. Sehr gerne empfehle ich das Buch “Nach deinem Irgendwann” allen Fans von Pretty Woman und Notting Hill weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.07.2022

Schicksal

0

Anna ist für ihre Geschwister Ersatzmutter und hat ihre Wünsche hintenangestellt. Der Einzug von Nils im Nachbarhaus wirbelt ihren strukturierten Ablauf durcheinander und ihre „Mauern“ beginnen zu bröckeln. ...

Anna ist für ihre Geschwister Ersatzmutter und hat ihre Wünsche hintenangestellt. Der Einzug von Nils im Nachbarhaus wirbelt ihren strukturierten Ablauf durcheinander und ihre „Mauern“ beginnen zu bröckeln. Verdrängt Anna ihre Träume und Ängste weiter oder lernt sie Nils zu vertrauen?
Die Protagonisten werden authentisch, vielschichtig, lebendig und sympathisch, mit ihren Stärken und Schwächen, dargestellt. Mir gefällt auch die Weiterentwicklung der Charaktere und gerade durch die Nebencharaktere erhielt das Buch einen Pfiff. Die Geschichte emotional und bildhaft erzählt, ohne klischeehaft zu wirken. Durch verschiedene Wendungen bleibt es bis zum Ende spannend, auch wenn es zum Schluss hin etwas abrupt endet. Der flüssige Schreibstil liest sich angenehm.
Mit der lesenswerten Geschichte erlebte ich ein Wechselbad der Gefühle und unterhaltsame Lesestunden.

Veröffentlicht am 14.04.2022

Angenehmes Leseerlebnis

0


Das Buch spielt in Deutschland, genauer gesagt in Hannover und der umliegenden Gegend. Obwohl ich noch nie dort war, konnte ich mir die einzelnen Orte bildhaft vorstellen. Josefine Weiß hat einen tollen ...


Das Buch spielt in Deutschland, genauer gesagt in Hannover und der umliegenden Gegend. Obwohl ich noch nie dort war, konnte ich mir die einzelnen Orte bildhaft vorstellen. Josefine Weiß hat einen tollen Schreibstil. Er ist angenehm zu lesen, detailliert und lässt dem Leser trotzdem Platz für die eigene Fantasie. Sehr schnell tauchte ich in die Welt der kleinen Familie ein und erlebte ihren Alltag hautnah mit.
Die Geschichte hat zwar einen roten Faden, jedoch kommen immer weitere Nebenstränge hinzu, welche geschickt mit der Handlung verknüpft werden. Die Themen, die die Autorin anspricht, sind sehr vielfältig und wirken aus dem Leben gegriffen. Am Ende ging es mir dann nur etwas zu schnell. Ich hätte gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen und alle Aspekte ausführlich geklärt bekommen.
Die Handlung neigt außerdem dazu, an manchen Stellen etwas sehr vorhersehbar zu sein. Dies hat mich jedoch nicht weiter gestört.

Die Protagonistin Anna war sehr authentisch und bodenständig. Ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen, die Einblicke in ihre Gedanken waren sehr aufschlussreich. Besonders mochte ich an Anna, dass sie sich ihrer Schwächen durchaus bewusst war und sich selbst nicht zu wichtig nahm. Ihre Emotionen kamen sehr gut bei mir an.
Die restlichen Charaktere haben mir ebenfalls sehr zugesagt, sie wirkten passend und nicht gekünstelt.

Eine süße Idee und liebenswerte Protagonisten, die das Buch zu einem angenehmen Leseerlebnis machten.
4,25/5 ⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere