Cover-Bild Rubicon

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Rütten & Loening Berlin
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 572
  • Ersterscheinung: 13.09.2019
  • ISBN: 9783352009389
Kai Havaii

Rubicon

Thriller
Wenn du zu weit gehst – und eine Umkehr tödlich wäre.

In Afghanistan war Carl Overbeck der beste Scharfschütze seiner Einheit, doch zurück in Deutschland kommt er mit seinem Leben nicht mehr zurecht. Da macht ihm ein alter Jugendfreund ein besonderes Angebot: Er soll in Italien einen Mafioso erschießen, der sich der Polizei als Kronzeuge angedient hat. Carl übernimmt den Job und wird damit zum Auftragskiller, der still und heimlich seine Aufträge versieht. Bis er sich in die falsche Frau verliebt.

Spannend, aktuell und hochemotional – ein Ereignis. Der erste Roman von Kai Havaii, dem Sänger der Band Extrabreit.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 1 Regal.
  • 1 Mitglied hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2019

Der Handel mit Waffen ist widerwärtig

0

Rubicon ist das in meinen Augen gelungene Debüt von Kai Havaii. Hier geht es auch sofort rasant los. Im Epilog beschreibt der Autor, wie ein Mann namens Carl sich eine wilde Verfolgungsjagd in Rom bietet. ...

Rubicon ist das in meinen Augen gelungene Debüt von Kai Havaii. Hier geht es auch sofort rasant los. Im Epilog beschreibt der Autor, wie ein Mann namens Carl sich eine wilde Verfolgungsjagd in Rom bietet. Weiter geht es dann mit einem Rückblick, der meiner Meinung nach dann doch zu lang geraten ist.

8 Jahre vor der Verfolgung in Rom muss Carl als Scharfschütze nach Afghanistan. Auch sein Freund Ebby, der ebenfalls Scharfschütze ist, greift dort ins Geschehen ein. Die gefährliche Mission der ISAF wird immer wieder durch Aktionen von Selbstmordattentätern zu einem riskanten Wagnis. Etliche Kameraden sterben und auch sein Freund Ebby ist ein Opfer der Taliban. Er wird so schwer verletzt, dass er direkt aus der Gefahrenzone geflogen wird. Erst viele Monate später ist klar, dass er überlebt. Jedoch traf ihn die Kugel des Afghanen in der Wirbelsäule und er ist querschnittsgelähmt. Carl gilt als der beste Schütze im Zug und das steigt ihm manchmal in den Kopf. Er empfindet sogar einen Kick, wenn er sein Ziel präzise anvisiert und trifft.

Ebby und Carl sind seit über fünf Jahren ein eingespieltes Team und zum 3. Mal zusammen in Kunduz. Auch in Deutschland reißt der Kontakt nicht ab und Carl besucht den Freund oft im Bundeswehrkrankenhaus in Koblenz. Als Carl endgültig nach Hause kommt, leidet er unter Alpträumen und kommt mit dem Leben nicht mehr klar. Er fängt an zu trinken und das Ende vom Lied ist, dass seine Frau sich von ihm trennt. Gemeinsam mit Tochter Lilly zieht sie aus.

Carl fällt in ein schwarzes Loch und da kommt ihn ein Treffen mit dem Freund aus Kindertagen wie ein rettender Strohhalm vor. Michele, so heißt der Freund. Sie hatten sich 14 Jahre aus den Augen verloren und verstehen sich sofort wieder, als seien sie nie getrennt gewesen. Michele ist Italiener und ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er macht Carl ein Angebot, welchem er nicht widerstehen kann. Das stellt sein ganzes Leben auf den Kopf.

Das Debüt ist Herrn Havaii gelungen. Allerdings gefielen mir die langen Erläuterungen zum Krieg in Afghanistan und dem Leben von Scharfschützen nicht. Auch zwischendurch gibt es immer wieder Längen, die der Spannung meiner Meinung nach schaden. Keine Frage, der Autor hat gut recherchiert und kennt sich auch mit den Geschäften der Mafia bestens aus. Jedoch gehört das für mich nicht zu einem Krimi oder Thriller, sondern eher zur Biographie der Cosa Nostra. Aber wen das nicht stört und wer sich für das Soldatenleben in Afghanistan oder die Machenschaften der Mafia interessiert, wird sicherlich seine Freude an

Rubicon haben.