Cover-Bild Single, weil die Auswahl scheiße ist

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Orell Füssli Verlag
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Soziale und ethische Themen
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 172
  • Ersterscheinung: 21.08.2020
  • ISBN: 9783280052303
Karin Anja Roth

Single, weil die Auswahl scheiße ist

Tagebuch einer Datingqueen

Wer kennt es nicht, das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort Single lautet?

Karin Roth ist gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich. Sie fährt Motorboot, ist leidenschaftlicher Eishockeyfan und Single. Nicht, dass es ihr an Dates mangeln würde, doch Mister Perfect ist einfach nicht dabei. Oder hat sie ihn schlicht und ergreifend nicht erkannt?

Selbstironisch, witzig und charmant lässt die 37-Jährige ihre Dates Revue passieren und schreibt über Pleiten, Pech und Pannen, über Freundschaft, Liebe und die Sehnsucht nach einem Seelenverwandten an ihrer Seite. Hat sie ihren Traumprinzen am Ende gefunden?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.10.2020

Ganz nett, aber leider nicht mehr

0

Ich hatte mir vielleicht ein bisschen mehr erhofft. Es ist ein ganz nette, recht kleines Büchlein, aber mehr so für zwischendurch. Ich habe immer mal wieder ein paar Kapitel nebenher gelesen. Es war recht ...

Ich hatte mir vielleicht ein bisschen mehr erhofft. Es ist ein ganz nette, recht kleines Büchlein, aber mehr so für zwischendurch. Ich habe immer mal wieder ein paar Kapitel nebenher gelesen. Es war recht unterhaltsam und hatte auch humorvolle Passagen. Und wie schon der Titel passend sagt: "Tagebuch einer Datingqueen" begleitet man Karin durch die verschiedenen Dating-Eskapaden. Es war wie gesagt recht unterhaltsam so für nebenher, aber halt leider auch nicht ganz so fesselnd.

Was mich ein bisschen erschreckt hat, war der doch ziemlich hohe Preis für das "kleine Büchlein". Daher kann ich es leider nicht weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.10.2020

Achja, Single ...

0

Wer kennt es nicht, das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort ...

Wer kennt es nicht, das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort Single lautet?

Karin Roth ist gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich. Sie fährt Motorboot, ist leidenschaftlicher Eishockeyfan und Single. Nicht, dass es ihr an Dates mangeln würde, doch Mister Perfect ist einfach nicht dabei. Oder hat sie ihn schlicht und ergreifend nicht erkannt?

Selbstironisch, witzig und charmant lässt die 37-Jährige ihre Dates Revue passieren und schreibt über Pleiten, Pech und Pannen, über Freundschaft, Liebe und die Sehnsucht nach einem Seelenverwandten an ihrer Seite. Hat sie ihren Traumprinzen am Ende gefunden?

Ich bin wohl noch zu jung für das Buch. Zwar fand ich die Beschreibung sehr ansprechend und dachte, vielleicht kann ich was lernen.
Aber ... es war eine humorvolle Aufzählung von Peinlichkeiten, die Frauen wohl über sich ergehen lassen müssen, wenn sie ein gewisses Alter überschritten haben.
Die Situationen waren schon sehr real, auch durchaus lustig zu lesen, aber das war es auch schon.
Was ich echt den Knaller finde, der Preis für nichtmal zweihundert Seiten, es ist schon echt happig.

Veröffentlicht am 28.09.2020

Dates, Dates, Dates und noch mehr Dates…

0

Single sein ist nicht einfach… Obwohl man an Karin rein objektiv nichts aussetzen kann findet sie einfach kein Glück in der Liebe. Viele Frösche hat sie schon geküsst und so viele Dates in ihrem jungen ...

Single sein ist nicht einfach… Obwohl man an Karin rein objektiv nichts aussetzen kann findet sie einfach kein Glück in der Liebe. Viele Frösche hat sie schon geküsst und so viele Dates in ihrem jungen Leben durchlaufen, dass sie die gedateten Männer bereits verschiedenen Kategorien zuordnen kann. Dies führt zu einigen witzigen, skurrilen und verstörenden Begegnungen, die die Autorin humorvoll Revue passieren lässt.

Ob Karin A. Roths Buch tatsächlich autobiographisch angehaucht ist, wird nicht wirklich aufgeklärt. Als Leser nimmt man ihr aber durchaus ab, dass sie das ein oder andere Rendez-vous durchaus so erlebt haben könnte, ihre Rückschau aber durchaus überzogen dargestellt wird. Auf humorvolle Art und Weise schreibt sie über die verschiedenen Männertypen und ihre Erlebnisse, was sich leider typischer Klischees und einer gewissen Selbstüberhöhung nicht erwehren kann. Natürlich sind all ihre Dates speziell und teilweise auch höchst kreativ, letztendlich bleibt es aber bei einer langwierigen Aufzählung unterschiedlicher Männer-Erlebnisse, die sich spätestens nach dem zehnten Date sehr gezogen haben und nach dem zwanzigsten langweilig und zäh zu lesen wurden – trotz der insgesamt nur geringen Seitenzahl. Auch hat mich irgendwann genervt, dass sich die Ich-Autorin gefühlt immer als armes Opfer darstellt, das an die Falschen gerät und immer nur Frösche küssen muss.

Apropos Frösche: Dieses Wappentier zieht sich vom Cover durch das gesamte Buch. An vielen Stellen tauchen die putzigen, kunstvollen Illustrationen dieser Tierchen, immer geschmückt mit einer Krone auf und versüßen das Lesevergnügen. Diese Bildchen und das ansprechende Cover, bei dem die Schrift und die Krone des Frosches noch vergoldet abgesetzt sind, gefallen mir ausgesprochen gut! Auch der Titel hat mich sofort zum Lachen gebracht und somit gemeinsam mit der Optik einen Extra-Punkt verdient.

Insgesamt hat mich das Buch trotz seiner Längen gut unterhalten und an einigen Stellen zum Schmunzeln gebracht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Amüsante und leichte Datinglektüre für zwischendurch

0

In dem Buch "Single, weil die Auswahl scheiße ist - Tagebuch einer Datingqueen" von Karin A. Roth lernt der Leser Karin etwas kennen und ihre persönlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Dates. ...

In dem Buch "Single, weil die Auswahl scheiße ist - Tagebuch einer Datingqueen" von Karin A. Roth lernt der Leser Karin etwas kennen und ihre persönlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Dates. In diesem Buch werden langweilige Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreises beschrieben, sowie aufdringliche nach dem Beziehungsstatuses inklusive mitleidigen Blicken. Das Singledasein wird als etwas merkwürdiges angesehen, obwohl Karin Roth ansehnliche Hobbies besitzt, wie Motorboot fahren und ein Eishockeyfan ist. War "Mister Perfect" noch nicht dabei oder etwa doch?
Auf 172 Seiten und in 39 Kapitel gibt die Autorin ihre Datingerfahrungen und die Suche nach dem Einen wieder. Dieses Buch ähnelt einem Tagebuch mit vielen Erlebnissen. Zum größten Teil sind dies lustige Stories über das Erlebte der Autorin, welche mich oft zum Schmunzeln und Kopfschütteln gebracht haben. Dies ist eine leichte Lektüre, welche Spaß macht zu lesen und ideal zum zwischendurch Lesen ist. Dieses Buch bringt dich eindeutig auf andere Gedanken. Das Cover passt wirklich gut zum Inhalt. Auch der Frosch taucht immer wieder im Buch auf. Besonders gut gefällt mir die goldene Schrift im Prägedruck, welche sich von dem pinken Hintergrund abhebt. Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen, locker, spaßig und unterhaltsam. Diese erläuterten Erfahrungen haben mich mehr als amüsiert und es hat mir wirklich gut gefallen. Gerade die sogenannten "Pleiten, Pech und Pannen" waren in diesem Datingdschungel gut beschrieben und ich konnte dem auch teilweise immer folgend. Leider habe ich aber dann doch irgendwann etwas den Überblick über die Männer verloren und nach kurzem zurückblättern wiedergefunden. Meiner Meinung nach eine gute Unterhaltung, welche auch zum Nachdenken und Reflektieren anregt. Auch das Letzte Kapitel ist ein gelungener und runder Abschluss dieses Buches. Ich kann diese leichte Lektüre nur empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2020

Unterhaltsam

0

Wer auf der Suche nach einer lustigen Lektüre für Zwischendurch ist, sollte definitiv dieses Buch lesen.

Jeder kennt es, jeder hat es schon erlebt. Dates und Beziehungen, die nicht immer so verlaufen ...

Wer auf der Suche nach einer lustigen Lektüre für Zwischendurch ist, sollte definitiv dieses Buch lesen.

Jeder kennt es, jeder hat es schon erlebt. Dates und Beziehungen, die nicht immer so verlaufen wie man es sich dachte.

Auf amüsante Art und Weise erzählt Karin A. Roth von all den Erlebnissen während ihres Single-Daseins. Manche erinnern einen sehr an die eigenen Erfahrungen, andere sind dann doch ein bisserl was anderes, als man es üblicherweise erlebt. Doch egal welchen Typus Mann sie grad anspricht man wird von Emotionen begleitet.

Leider war das Ende vorhersehbar, besonders gegen Ende hin verdichteten sich die Vorahnungen.

Aufgrund des Schreibstils ist es sehr leicht zu lesen und man ist schnell mit dem Buch durch.

Es ist eine perfekte Lektüre für eine ein bisschen längere Zugfahrt

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere