Cover-Bild Single, weil die Auswahl scheiße ist

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Orell Füssli Verlag
  • Themenbereich: Gesellschaft und Sozialwissenschaften - Soziale und ethische Themen
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 172
  • Ersterscheinung: 21.08.2020
  • ISBN: 9783280052303
Karin Anja Roth

Single, weil die Auswahl scheiße ist

Tagebuch einer Datingqueen

Wer kennt es nicht, das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort Single lautet?

Karin Roth ist gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich. Sie fährt Motorboot, ist leidenschaftlicher Eishockeyfan und Single. Nicht, dass es ihr an Dates mangeln würde, doch Mister Perfect ist einfach nicht dabei. Oder hat sie ihn schlicht und ergreifend nicht erkannt?

Selbstironisch, witzig und charmant lässt die 37-Jährige ihre Dates Revue passieren und schreibt über Pleiten, Pech und Pannen, über Freundschaft, Liebe und die Sehnsucht nach einem Seelenverwandten an ihrer Seite. Hat sie ihren Traumprinzen am Ende gefunden?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2020

Amüsante und leichte Datinglektüre für zwischendurch

0

In dem Buch "Single, weil die Auswahl scheiße ist - Tagebuch einer Datingqueen" von Karin A. Roth lernt der Leser Karin etwas kennen und ihre persönlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Dates. ...

In dem Buch "Single, weil die Auswahl scheiße ist - Tagebuch einer Datingqueen" von Karin A. Roth lernt der Leser Karin etwas kennen und ihre persönlichen Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Dates. In diesem Buch werden langweilige Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreises beschrieben, sowie aufdringliche nach dem Beziehungsstatuses inklusive mitleidigen Blicken. Das Singledasein wird als etwas merkwürdiges angesehen, obwohl Karin Roth ansehnliche Hobbies besitzt, wie Motorboot fahren und ein Eishockeyfan ist. War "Mister Perfect" noch nicht dabei oder etwa doch?
Auf 172 Seiten und in 39 Kapitel gibt die Autorin ihre Datingerfahrungen und die Suche nach dem Einen wieder. Dieses Buch ähnelt einem Tagebuch mit vielen Erlebnissen. Zum größten Teil sind dies lustige Stories über das Erlebte der Autorin, welche mich oft zum Schmunzeln und Kopfschütteln gebracht haben. Dies ist eine leichte Lektüre, welche Spaß macht zu lesen und ideal zum zwischendurch Lesen ist. Dieses Buch bringt dich eindeutig auf andere Gedanken. Das Cover passt wirklich gut zum Inhalt. Auch der Frosch taucht immer wieder im Buch auf. Besonders gut gefällt mir die goldene Schrift im Prägedruck, welche sich von dem pinken Hintergrund abhebt. Der Schreibstil ist flüssig, gut zu lesen, locker, spaßig und unterhaltsam. Diese erläuterten Erfahrungen haben mich mehr als amüsiert und es hat mir wirklich gut gefallen. Gerade die sogenannten "Pleiten, Pech und Pannen" waren in diesem Datingdschungel gut beschrieben und ich konnte dem auch teilweise immer folgend. Leider habe ich aber dann doch irgendwann etwas den Überblick über die Männer verloren und nach kurzem zurückblättern wiedergefunden. Meiner Meinung nach eine gute Unterhaltung, welche auch zum Nachdenken und Reflektieren anregt. Auch das Letzte Kapitel ist ein gelungener und runder Abschluss dieses Buches. Ich kann diese leichte Lektüre nur empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Ein humorvolles Büchlein

0

„Single, weil die Auswahl scheiße ist“ von Karin A. Roth, erschienen am 21. August 2020, im Orell Füssli Verlag.

Um was es geht:

Karin Roth erzählt in diesem Buch von ihren Datingerfahrungen und den ...

„Single, weil die Auswahl scheiße ist“ von Karin A. Roth, erschienen am 21. August 2020, im Orell Füssli Verlag.

Um was es geht:

Karin Roth erzählt in diesem Buch von ihren Datingerfahrungen und den verschiedensten Arten wie sie zu diesen Dates gekommen ist, zum Beispiel durch Dating -Apps, zufälligen Treffen und vielem mehr. Von den sogenannten „Gottesgeschenken“, bis zu denen die beleidigend werden, wenn man sie abblitzen lässt, ist alles dabei.

Die Umsetzung:

Das Cover des Buches finde ich total schön und auch, dass im inneren des Buches immer mal wieder kleine Bilder von den Fröschen und Kröten mit den goldenen Kronen, die auch auf dem Cover und beim Klappentext, zu sehen sind, finde ich echt schön.
Der Schreibstil gefällt mir echt gut, da es so ist, als würde Key direkt mit dem Leser, sprechen und nicht nur die Typische Ich-Perspektive.
Key ist unglaublich sympathisch und das kommt auch im Buch gut rüber.
Das Buch ist zwar als Sachbuch bezeichnet, allerdings würde ich dazu nicht Sachbuch sagen, da ich es eher als Unterhaltungsbuch beschreiben würde.
Das einzige, was mich jetzt nicht direkt an dem Inhalt des Buches stört, ist der Preis, da das Buch gerade einmal 160 Seiten hat und fünfzehn Euro kostet, was schon recht viel ist für so wenige Seiten.

Mein Fazit:

Das Buch ist sehr humorvoll geschrieben und es macht echt viel Spaß zu lesen, wie Key die ganzen Dates erlebt hat. Darum bekommt das Buch von mir auch 5/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2020

Unterhaltsam

0

Wer auf der Suche nach einer lustigen Lektüre für Zwischendurch ist, sollte definitiv dieses Buch lesen.

Jeder kennt es, jeder hat es schon erlebt. Dates und Beziehungen, die nicht immer so verlaufen ...

Wer auf der Suche nach einer lustigen Lektüre für Zwischendurch ist, sollte definitiv dieses Buch lesen.

Jeder kennt es, jeder hat es schon erlebt. Dates und Beziehungen, die nicht immer so verlaufen wie man es sich dachte.

Auf amüsante Art und Weise erzählt Karin A. Roth von all den Erlebnissen während ihres Single-Daseins. Manche erinnern einen sehr an die eigenen Erfahrungen, andere sind dann doch ein bisserl was anderes, als man es üblicherweise erlebt. Doch egal welchen Typus Mann sie grad anspricht man wird von Emotionen begleitet.

Leider war das Ende vorhersehbar, besonders gegen Ende hin verdichteten sich die Vorahnungen.

Aufgrund des Schreibstils ist es sehr leicht zu lesen und man ist schnell mit dem Buch durch.

Es ist eine perfekte Lektüre für eine ein bisschen längere Zugfahrt

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2020

Herrliche Selbstironie

0

Herrliche Selbstironie
Wer kennt es nicht - das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, ...

Herrliche Selbstironie
Wer kennt es nicht - das Singledasein, die langweiligen Pärchenabende im Freundes- und Bekanntenkreis, die aufdringlichen Fragen nach dem Beziehungsstatus, die mitleidigen Blicke, wenn die Antwort Single lautet ? Das kennen wir doch wohl alle, einer mehr, einer weniger...
Karin Roth ist gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich. Sie fährt Motorboot, ist leidenschaftlicher Eishockeyfan und Single. Nicht, dass es ihr an Dates mangeln würde, doch Mister Perfect ist einfach nicht dabei. Oder hat sie ihn schlicht und ergreifend nicht erkannt?
Die Autorin schreibt sehr witzig und augenzwinkernd, das hat mir ausnehmend gut gefallen. Und sie hat keine Probleme mit Selbstironie, das fand ich sehr sympathisch. Der eine oder andere Lacher blieb nicht aus und Einiges kam mir dann doch sehr vertraut vor...
Und man ist immer gespannt, ob sie am Ende nun ihren Traummann gefunden hat oder nicht...
Jeder wünscht sich doch jemanden an seiner Seite und muss den einen oder anderen Rückschlag hinnehmen. Dies nun mal so witzig zu lesen, war sehr unterhaltsam.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.09.2020

Kurzweiliges Lesevergnügen

0

Das Cover ist wirklich gelungen! Nahezu automatisch greift man nach diesem Buch. Der Titel ist etwas provokant, die Grafik und der Schriftstil aufwendig designt.

Den Klappentext fand ich etwas befremdlich, ...

Das Cover ist wirklich gelungen! Nahezu automatisch greift man nach diesem Buch. Der Titel ist etwas provokant, die Grafik und der Schriftstil aufwendig designt.

Den Klappentext fand ich etwas befremdlich, weil es den Anschein erweckt, dass die Autorin sich selbst als „gutaussehend, beruflich erfolgreich und sportlich“ bezeichnet. Bei einem selbstdarstellenden Werk, wirkt etwas leicht arrogant. Jedoch fällt das im Buch nicht weiter ins Gewicht.

Bei diesem Buch ist die Zielgruppe klar definiert: Weibliche Singles, ab 30 Jahre. Und ich denke, man hat nur Spaß daran, wenn man dieser Gruppe angehört bzw. angehört hat. Dann, ist das Buch aber wirklich witzig und unterhaltsam.

Im Lauf des Buches erlebt man die unterschiedlichsten Typen, schrägen Situationen und schiefgegangen Dates die einer Single Frau so geschehen können. Es ist für mich zwar zweifelhaft, dass die Autorin wirklich alles selbst erlebt hat, aber das spielt ja keine Rolle. Die vorkommenden Personen und Szenen sind super gut geschildert und man kann sich gut hineinversetzen. Man fühlt sich wie bei einer guten Sitcom und kann sich beim Lesen herrlich entspannen.

Mein Lesetipp: Lest das Buch nicht am Stück, wie einen klassischen Roman. Da es im Tagebuchstil geschrieben ist, sollte man es auch so lesen. Immer mal wieder ein, zwei Kapitel zwischendurch oder am Abend auf der Couch – so macht das Buch richtig Spaß.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere