Profilbild von Mariechen

Mariechen

Lesejury Profi
offline

Mariechen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mariechen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.04.2020

Nicht ganz mein Fall

Das kann uns keiner nehmen
0

Aller Anfang ist schwer..... auch bei dieser außergewöhnlichen Freundschaft.
Das Buch war nicht ganz das was ich erwartet habe, aber der Anfang konnte mich überzeugen. Auch wenn die Charaktere mir nicht ...

Aller Anfang ist schwer..... auch bei dieser außergewöhnlichen Freundschaft.
Das Buch war nicht ganz das was ich erwartet habe, aber der Anfang konnte mich überzeugen. Auch wenn die Charaktere mir nicht wirklich sympathisch waren, leider sogar ein bisschen langweilig, trotz ihren einzigartigen Lebensgeschichten, fesselte mich die Geschichte.
Leider ging das verloren, was relativ gut begonnen hatte, war es plötzlich nicht mehr. Der Mittelteil der Geschichte war für mich unnötig lang gezogen, kurz sank meine Motivation das Buch weiterzulesen, einfach weil es so fad war, aber ich habe es durchgezogen und wurde belohnt. Alles an spannenden Inhalt, das zuvor fehlte, tauchte dann doch auf.
Grundsätzlich ist es eine außergewöhnliche Geschichte mit besonderen Charakteren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2020

Leider nichts für mich

Wenn der Winter vorbei ist
0

Ich schätze mal, dass meine Erwartungen an das Buch zu hoch waren und unglücklicherweise waren sie sehr hoch. Natürlich war es wie ich es erwartet hatte sehr tiefgründig und regte zum Nachdenken an, jedoch ...

Ich schätze mal, dass meine Erwartungen an das Buch zu hoch waren und unglücklicherweise waren sie sehr hoch. Natürlich war es wie ich es erwartet hatte sehr tiefgründig und regte zum Nachdenken an, jedoch fehlte mir das Leichte am Schreibstil. Mir war bewusst, dass dieses Buch nicht Sonnenschein verspricht, aber für mich war es sehr träge und anstrengend zu lesen. Leider war es so langweilig, dass ich es nicht zu Ende lesen schaffte, etwas das mir bisher nur bei wenigen Büchern passiert ist.

Ich möchte aber auch einräumen, dass dies an der momentanen Zeit liegt. Oft ist ein Buch, das einen nicht überzeugt hat, Jahre später unter anderen vorliegenden Umständen das perfekte Buch. Daher werde ich es in ein paar Jahren wieder lesen versuchen... vielleicht kann es mich dann mehr überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Endlich etwas Anderes

Wohlfühlgewicht
0

Dank diesem Buch durfte ich vom intuitiven Essen erfahren. Endlich hatte ich eine Erklärung dafür warum manche Menschen in meinem Umfeld von Natur aus dünn sind. Außerdem konnte mich das Konzept bereits ...

Dank diesem Buch durfte ich vom intuitiven Essen erfahren. Endlich hatte ich eine Erklärung dafür warum manche Menschen in meinem Umfeld von Natur aus dünn sind. Außerdem konnte mich das Konzept bereits in den ersten Seiten überzeugen. Wie lange habe ich auf ein Buch gewartet, dass einem nicht diktiert was man essen darf und vor allem wie viel man wiegen soll. Viel wichtiger ist es, dass man sich wohlfühlt, was einem in dem gesamten Buch vermittelt wird.

Ich finde es großartig, dass Dr. med. Mareike Awe aus eigener Erfahrung spricht und das Ganze selbst durchgemacht hat. Dadurch fühlt man sich viel eher verstanden und ich glaub, dass sie auf diese vielen Frauen und Männern helfen kann.

Ich selbst werde jetzt in den nächsten Wochen den Selbstversuch starten und bin gespannt, wie es mir dabei gehen wird, vor allem wie sehr sich mein Körpergefühl verändern wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2019

Leider enttäuschend!

Pick the Boss - Liebe ist Chefsache
0

Ich hab bereits Bücher von April Dawson gelesen, welche genau meinen Geschmack getroffen haben. Aus diesem Grund habe ich mir auch dieses Buch gekauft. Beim Kauf in einem Online-Shop hab ich leider nicht ...

Ich hab bereits Bücher von April Dawson gelesen, welche genau meinen Geschmack getroffen haben. Aus diesem Grund habe ich mir auch dieses Buch gekauft. Beim Kauf in einem Online-Shop hab ich leider nicht auf die Seitenzahl geachtet, wodurch die Länge des Buches eine ziemliche Enttäuschung war. Leider ging es nicht viel besser. Das Cover, welches ich sehr schön find, stand verheißungsvoll im Raum, die Länge des Buches hatte meine Vorfreude bereits gedämmt, doch sie war immer noch da.
Mit der Hoffnung, dass zumindest der Inhalt meinen Erwartungen entspräche begann ich das Buch zu lesen. Doch die Kürze zeigt sich auch im Inhalt. Viel zu schnell lief für mich das Ganze geschehen ab. Alles war irgendwie eine Hast und auch die Liebe konnte sich nicht wirklich entwickeln, sondern war plötzlich da. Da es eine Fortsetzung gibt, wäre es natürlich meiner Meinung nach schön gewesen, wenn man dem Ganzen ein bisschen Zeit geben würde.
Des Weiteren haben mich so manche Textpassagen, die aus männlicher Sicht geschrieben war gestört, da es für mich zu deutlich erkennbar war, dass dies eine Frau geschrieben hat, denn es klang genauso, wie eine Frau glaubt, dass Männer denken. Dies kam für mich unerwartet, da in den anderen Büchern, die ich von ihr gelesen habe ihr auch die männlichen Sichten gut gelungen waren.
An sich finde ich den Plot und die Idee, wirklich großartig, aber für mich hat es an der Umsetzung gemangelt.
Für mich war es vor allem auch deshalb eine Enttäuschung, weil ich weiß, dass die Autorin das mittlerweile (ich hab neuere Bücher von ihr gelesen) -für mich- besser kann.

Veröffentlicht am 29.12.2018

Emotionales Highlight des Jahres!

All In - Tausend Augenblicke
0

Nachdem ich über Medien sehr viel positive Meinungen zu diesem Buch gehört habe, wurde ich richtig neugierig auf diese Geschichte. Natürlich hat man, wenn man so viel Positives über etwas hört einige Erwartungen, ...

Nachdem ich über Medien sehr viel positive Meinungen zu diesem Buch gehört habe, wurde ich richtig neugierig auf diese Geschichte. Natürlich hat man, wenn man so viel Positives über etwas hört einige Erwartungen, und jetzt kann ich sagen, dass dieses Buch meine Erwartungen sogar übertroffen hat.

Als Vorwarnung für alle, die dieses Buch noch lesen wollen... ihr solltet beim Lesen unbedingt einige Taschentücher parat haben.

Übertrieben formuliert hab ich von Anfang bis Ende bei diesem Roman Rotz und Wasser geheult. Diese Geschichte hat mich richtig ergriffen, selbst wenn ich gerade nicht lesen konnte, war ich immer wieder in Gedanken bei dem Buch.

Jemandem der Herzschmerz abgeneigt ist würde ich es nicht empfehlen, aber ansonsten ist es eins meiner liebsten Bücher des Jahres 2018.

Die Charaktere waren mir von der ersten Sekunde an ins Herz gewachsen. Kacey und Jonah könnten nicht unterschiedlicher sein, doch sie rufen in sich gegenseitig das Beste hervor. Ihr Leben ist miteinander um so viel besser.
Im Gegensatz zu so manch anderen Geschichten, hatte diese Geschichte für mich einen realistischen Ablauf. Bevor die beiden zusammenkommen, gibt es ein richtiges einander Abtasten und Kennenlernen.
Auch die anderen Charaktere wie Theo oder Tania und all die anderen sind mir ans Herz gewachsen.

Es fällt mir schwer auszudrücken, wie gut es der Autorin gelungen ist Emotionen hervorzurufen. Das letzte Mal habe ich bei "Der Schicksal ist ein mieser Verräter" so sehr gelitten. Betrachtet man nur den Plot ist es schon eine berührende und emotionale Geschichte. Doch Emma Scott ist es gelungen, dem Ganzen noch eins draufzusetzen, denn sie hat es geschafft, dass man sich als Teil der Geschichte fühlte und alles bis ins letzte Detail mitfühlt.