Profilbild von Mariechen

Mariechen

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Mariechen ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mariechen über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.06.2018

Man kann vor der Vergangenheit nicht wegrennen!

Und niemand soll dir vergeben
0 0

Schon lange hatte ich keinen Thriller mehr gelesen, umso mehr freute ich mich diesen zu lesen.
Das gewählte Bild für das Cover fand und finde ich sehr passend für einen Thriller. Die pinke Schrift fand ...

Schon lange hatte ich keinen Thriller mehr gelesen, umso mehr freute ich mich diesen zu lesen.
Das gewählte Bild für das Cover fand und finde ich sehr passend für einen Thriller. Die pinke Schrift fand ich jedoch nicht so gut, da ich das hier als ein Stilbruch empfand.
Von der Leseprobe war ich begeistert, umso größer meine Vorfreude auf das restliche Buch.
Mir gefällt der Schreibstil der Autorin und durch die relativ kurzen Kapitel machten das Lesen zu einem angenehmen und flotten Erlebnis.
Auch die Ermittlungen zu diesem grausamen Mord und den damaligen Ereignissen sorgen für einen interessanten Verlauf der Geschichte.
Doch leider muss ich an diesem Roman auch etwas kritisieren. Mir fehlte es zeitweise an Spannung. Rückblickend ist für mich dieser Roman eher ein richtig guter Krimi als ein Thriller.
Auch wenn dieser Thriller ein Romantic-Thriller ist, muss ich ehrlich sagen, dass ich persönlich die Liebesbeziehung nicht wirklich gebraucht hätte, Meiner Meinung nach, wäre das Buch auch gut ohne diese ausgekommen, weil sie für mich auch ab und zu eher erzwungen als natürlich wirkte.

Veröffentlicht am 28.05.2018

Blutige Leidenschaft

DARK MISSION - Blutschuld
0 0

Zu Beginn muss gesagt werden, dass "Dark Mission - Blutschuld" das erste Buch war, das ich von Karina Cooper gelesen habe.
Mir hat dieses Buch sehr gefallen. Die Kombination aus Leidenschaft, Action, Verschwörungen ...

Zu Beginn muss gesagt werden, dass "Dark Mission - Blutschuld" das erste Buch war, das ich von Karina Cooper gelesen habe.
Mir hat dieses Buch sehr gefallen. Die Kombination aus Leidenschaft, Action, Verschwörungen und Intrigen hat mich sehr angesprochen.
Man merkt richtig, wie es zwischen Naomi und Phil knistert. Doch neben der Leidenschaft die zwischen den beiden entfacht geht die Handlung keineswegs verloren. Es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen, weil die dubiosen Vorgänge im Hotel und Naomis Ermittlungen mich komplett gefesselt haben. Außerdem fand ich diese Mischung aus Vampiren und Hexenjäger richtig interessant. Es war definitiv mal etwas anderes - und das in positiver Weise.
Alles in allem, ist das ein sehr guter Vampir-/Hexenjägerroman.

Veröffentlicht am 28.05.2018

Mein Stück vom Himmel

Mein Stück vom Himmel
0 0

Ich bin mir noch immer unsicher was ich von diesem Buch halten soll. Stellenweise war ich absolut von diesem Buch begeistert und an anderen Stellen war ich eher nicht überzeugt.
Das Cover finde ich sehr ...

Ich bin mir noch immer unsicher was ich von diesem Buch halten soll. Stellenweise war ich absolut von diesem Buch begeistert und an anderen Stellen war ich eher nicht überzeugt.
Das Cover finde ich sehr schön. Es ist eindeutig genug vom Himmel zu sehen.
Clover ist mir eigentlich sympathisch, jedoch finde ich sie ab und zu etwas zu naiv, vor allem in Hinblick auf ihr Vertrauen in andere Menschen und das bei einem Wettkampf um sehr viel Geld.
Cal ist mir dann doch etwas sympathischer. Dass er an dem Wettkampf teilnimmt, um seiner kleinen Tochter die nötige medizinische Versorgen gewährleisten zu können, hat mein Herz gebrochen.
Durch auch immer wieder lustige Szenen und der sich entwickelnden Beziehung zwischen Clover und Cal wird die Geschichte am Leben gehalten und man wird zum Weiterlesen angehalten.

Veröffentlicht am 28.05.2018

Leider nicht so gut wie gedacht!

Der kleine Laden der einsamen Herzen
0 0

Mir gefält das Cover sehr gut, da ich die Farbkombination in diesem Fall mag. Der Klappentext hat mich überzeugt dieses Buch zu kaufen, denn ein eigener Buchladen wäre schon toll.
Ich habe mir sehr schwer ...

Mir gefält das Cover sehr gut, da ich die Farbkombination in diesem Fall mag. Der Klappentext hat mich überzeugt dieses Buch zu kaufen, denn ein eigener Buchladen wäre schon toll.
Ich habe mir sehr schwer getan in dieses Buch reinzukommen. Selbst als ich endlich in dieser Geschichte drinnen war konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen.
Die Idee finde ich ja wirklich gut und man hätte eine wirklich tolle Idee daraus machen können, doch dies ist der Autorin leider nicht ganz gelungen.
Ich fand die Streitigkeiten zwischen Posy und Sebastian eher anstrengend, als sonst was. Wodurch der Lesegenuss leider nicht mehr sonderlich groß war.
Auch mit dem Persönlichkeit von Posy würde ich nicht ganz warm. Ich glaube, das liegt daran, dass ich auch in der Realität nicht mit einigen Eigenschaften, die Posy hat klarkomme.
Gegen Ende hin fiel mir das Lesen, des Buches leichter, doch um mich zu überzeugen, war es zu wenig.

Veröffentlicht am 28.05.2018

Kluftinger.. wie man ihn kennt und liebt!

Kluftinger
0 0

Der Jubiläumsband der Kluftingerreihe. Lange hatte ich mich schon darauf gefreut. Die Freude wurde noch größer, als ich bei loveybooks an der Leserunde teilnehmen durfte.
Dieser Fall ist besonders brisant, ...

Der Jubiläumsband der Kluftingerreihe. Lange hatte ich mich schon darauf gefreut. Die Freude wurde noch größer, als ich bei loveybooks an der Leserunde teilnehmen durfte.
Dieser Fall ist besonders brisant, da Kluftinger selbst bedroht wird. Durch unterschiedliche Verdächtige verliert der Roman nicht an Spannung.
Klufti als Opa ist auch eine besondere Erfahrung. Wie immer tritt er nicht nur als Opa, sondern auch als restliche Person in so manches Fettnäpfchen, was natürlich für viele Lacher sorgt.
Doch bei all dem Lob, dass ich eigentlich über dieses Buch verschütten konnte, muss ich leider auch etwas kritisieren.
Ich liebe die Kluftinger-Bände, doch einen Cliffhanger, wie bei diesem Buch, hätte ich mir nie erwartet und fand ich nicht so gut. Auch so manche Stelle fand ich etwas zu erzwungen, vielleicht weil es ein Jubiläumsband.
Zusammengefasst, nicht mein Lieblings-Kluftinger, aber trotzdem ganz gut.