Cover-Bild Love & Bullets
(32)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Suhrkamp
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 423
  • Ersterscheinung: 12.10.2020
  • ISBN: 9783518470565
Nick Kolakowski

Love & Bullets

Thriller
Thomas Wörtche (Herausgeber), Stefan Lux (Übersetzer)

Bill ist ein smarter Dandy, der vom Stehlen und Betrügen einfach nicht lassen kann. Sein Luxusleben, die schicken Autos, High-End-Uhren und Designerklamotten kosten schließlich auch einen Haufen Kohle. Nur mit Gewalt hat er es nicht so. Fiona hingegen hat mit Gewalt nicht wirklich ein Problem und geht dabei effektiv und ziemlich robust vor. Fiona und Bill sind das ideale Liebespaar.

Als sich Bill von einem New Yorker Gangster-Syndikat ein paar Millionen »borgt«, was er wohl lieber hätte bleiben lassen sollen, müssen die beiden fliehen wie weiland Bonnie & Clyde. Die rasante Jagd führt durch die amerikanischen Provinzen, wo irre Sheriffs lauern, in die Karibik, wo man sich nicht auch nur eine Sekunde lang sicher fühlen darf, und zurück nach New York City, wo schon die richtig harten Jungs vom Mob auf die beiden warten, die sich einmal mehr fragen müssen, wie sie aus dieser Nummer wieder rauskommen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2021

Viel Action mit einer guten Prise Humor

0

Bill liebt den Luxus, dafür stiehlt und betrügt er. Seine Freundin Fiona ist genauso wild auf leicht verdientes Geld. Die beiden ergänzen sich bestens, auch als Liebespaar. Sie sind auf der Flucht vor ...

Bill liebt den Luxus, dafür stiehlt und betrügt er. Seine Freundin Fiona ist genauso wild auf leicht verdientes Geld. Die beiden ergänzen sich bestens, auch als Liebespaar. Sie sind auf der Flucht vor einem New Yorker Gangster-Syndikat, hat Bill doch ein paar Millionen Dollar von ihnen „entliehen“. Quer durch die amerikanische Provinz führt sie ihre Flucht, und doch bringt ihr Weg sie letztendlich wieder nach New York.

Diese Gaunerkomödie ist gespickt von viel Action, aber natürlich auch mit einer gehörigen Portion Humor. Die Figuren und ihre Aktionen sind herrlich skurril angelegt, das lockt so manches Lächeln ins Gesicht. Gefahrenmomente gibt es reichlich, und immer wieder wirft eine unerwartete Wendung die Protagonisten in eine weitere brenzlige Situation.

Wer viel Action mit einer guten Prise Humor mag, ist mit diesem Buch gut aufgehoben. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

Action und Witz

0

Fiona und Bill sind zusammen ein Ganovenpärchen, sie ergänzen sich gut. Hier ist mal die Frau der taffere Teil des Duos, Fiona schreckt vor Gewaltanwendung nicht zurück. Nachdem Bill eine New Yorker Gang ...

Fiona und Bill sind zusammen ein Ganovenpärchen, sie ergänzen sich gut. Hier ist mal die Frau der taffere Teil des Duos, Fiona schreckt vor Gewaltanwendung nicht zurück. Nachdem Bill eine New Yorker Gang um einen großen Batzen Geld erleichtert hat, sind die beiden auf der Flucht. Bis in die Karibik geht es, mit Intermezzos in der amerikanischen Provinz. Als sie dann doch nach New York zurückkehren, warten schon wutentbrannte Feinde mit vernichtenden Waffen auf sie. Gibt es überhaupt eine Möglichkeit, mit heiler Haut aus diesem Dilemma herauszukommen? Wohl eher nicht…
Der Thriller „Love & Bullets“ von Nick Kolakowski ist eine typisch amerikanische Geschichte um Verbrechen, Flucht und auch etwas Liebe. Der Schreibstil ist flüssig und schnörkellos, der Leser eilt mit Fiona und Bill durch diese Story. Die Protagonisten sind nicht nur sympathisch, vor allem Fiona mit ihrer Skrupellosigkeit sammelt nicht nur Pluspunkte, obwohl sie ihre Taten durchaus auch hinterfragt und auch Gewissen zeigt. Bill ist eher manchmal etwas schusselig, diese Persönlichkeit mag ich lieber. Der Spannungsbogen ist grundsätzlich immer hoch, allerdings hatte das bei mir zur Folge, dass mir einfach etwas zu viel Action im Spiel war. Das war dann teilweise doch etwas unrealistisch und dadurch wieder weniger spannend. Sehr gut gefallen hat mir der Humor, der immer wieder durchblitzte, egal ob in den Dialogen oder in den teils mörderischen Handlungen. Da konnte ich manches Mal schmunzeln. Wer Action liebt und auch einer Prise Witz im Thriller nicht abgeneigt ist, dem sei dieses Buch empfohlen.
Das Cover sieht super aus, der goldene Farbton und der kleine Elvis machen neugierig und passen sehr gut zum Inhalt. Auch der Titel „Love & Bullets“ ist Programm.

Veröffentlicht am 31.12.2020

Rasant

0

Das Buch ist eine interessante Abwandlung von Bonnie und Clyde. In der Geschichte sind es Bill, der ein Luxusleben liebt, das aber auch finanziert werden will und Fiona. Beide haben kriminelle Energien, ...

Das Buch ist eine interessante Abwandlung von Bonnie und Clyde. In der Geschichte sind es Bill, der ein Luxusleben liebt, das aber auch finanziert werden will und Fiona. Beide haben kriminelle Energien, um ihr Leben so zu. leben, wie es ihnen gefällt, aber eine Sache unterscheidet sie. Während Bill Gewalt verabscheut, ist das Fiona eher egal. So verlieben sie sich und befinden sich auch schon bald auf der Flucht vor ihren Verfolgern. Als sie in die Heimat zurückkehren, werden sie ebenfalls erwartet. Das Buch ist sehr rasant und actionreich. Es bietet einen hohen Unterhaltungswert mit spannenden Figuren und tollen Schauplätzen der Handlung. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Auch das Cover passt richtig gut dazu. Bei dem Buch kommt keine Langeweile auf. Der kurzweilige Lesespaß ist sehr empfehlenswert und bekommt von mit volle Punktzahl.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2020

Leider nicht meins

0

Eigentlich klang das Buch sooo spannend. Es klang mal nach einem Thriller abseits von 08/15. Doch irgedwie wollen "Love & bullets" nicht miteinander warm werden.
Das fing schon mit dem Schreibstil an. ...

Eigentlich klang das Buch sooo spannend. Es klang mal nach einem Thriller abseits von 08/15. Doch irgedwie wollen "Love & bullets" nicht miteinander warm werden.
Das fing schon mit dem Schreibstil an. Es wechseln kurze Sätze mit welchen die ich irgendwie 10x lesen musste um den Sinn zu verstehn. Mir hat auch der Stil nicht gefallen. Es war schlecht lesbar und total unharmonisch.

Dann die Charaktere: Allesamt unsympatisch. Ich glaube zwar das dass gewollt war, aber ich brauche doch immer jemaden an dem ich mich festhalten kann. Der mich durch die Geschichte trägt.

Und auch spannungstechnisch konnte mich das Buch nicht packen. Auch nach 100 Seiten ist für mich nicht nennestwertes passiert.

Die ersten 150 hab ich noch gelesen. Aber ich musste mich praktisch zwingen das Buch in die Hand zu nehmen. Da das ja nicht Sinn der Sache ist hab ich das Buch dann nach diesen 150 Seiten abgebrochen. Leider einfach nicht meins ...

Veröffentlicht am 22.12.2020

Ein interessanter Roadmovie

0

Da ich das ebook erhalten habe, kann ich zur äußeren Beschaffenheit und der Haptik des Buches leider nichts sagen. Das Bild auf der Vorderseite wirkt ansprechend und witzig. Der Klappentext verspricht ...

Da ich das ebook erhalten habe, kann ich zur äußeren Beschaffenheit und der Haptik des Buches leider nichts sagen. Das Bild auf der Vorderseite wirkt ansprechend und witzig. Der Klappentext verspricht Action und gute Unterhaltung.


Kommen wir zum Inhalt und damit zum ersten bzw. dem Einleitungssatz: "Hören Sie zu!" Diese Aufforderung macht neugierig, so dass ich, vor dem Hintergrund des Klappentextes unbedingt mehr wissen wollte.


Widmen wir uns nun dem Hauptprotagonisten: Bill. Na ja, eigentlich auch Fiona, da die beiden ein Team sind und sich gut ergänzen. Nein, sie sind kein Ermittlerteam, sondern eher eine Sinn- und Zweckgemeinschaft. Beide Charaktere wurden sehr detailliert skizziert, allerdings konnte ich zu keinem eine wirkliche Bindung aufbauen. Es war nett von ihnen zu lesen und ihre Abenteuer zu erleben, aber irgendwie hat es nicht gefunkt.


Die Umgebungen waren alle ausreichend und bildhaft beschrieben, so dass ich mir die einzelnen Szenen sehr gut vorstellen konnte.


Der Schreibstil ist etwas aussergewöhnlich. Das Buch erinnert an ein Roadmovie, das ich mir eher im Fernsehen ansehen würde. Die locker, flockig Sprüche haben immer wieder für Erheiterung gesorgt, aber dennoch konnten mich auch diese nicht wirklich von der Story überzeugen.




Fazit:


Ein interessanter Reihenauftakt, der mich aber nicht überzeugen konnte. Man spürt die Liebe zum Detail und die Mühe, die sich der Autor mit seinen Protagonisten gegeben hat. Dennoch fehlte mir das gewisse Etwas. Ich denke nicht, dass ich die Fortsetzung(en) lesen werde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere