Cover-Bild Die Sehnsucht der Albatrosse

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 09.11.2018
  • ISBN: 9783746635743
Karin Seemayer

Die Sehnsucht der Albatrosse

Historischer Roman
Zwischen uns das Meer.

San Francisco, 1904: Sarah ist ein gefeierter Opernstar, doch als sie ihre Stimme verliert, scheint ihre Karriere beendet. Um wieder zu sich zu finden, beschließt sie nach Hawaii zu reisen. Während eines Sturms passiert das Unvorstellbare: Ihr Schiff sinkt. In letzter Sekunde gelingt Sarah die Rettung, sie wird von einem Segelschiff aufgenommen, das auf dem Weg ins Eismeer ist, um dort Robben zu jagen. Plötzlich muss sich Sarah in der rauen Männerwelt, die auf dem Schiff herrscht, behaupten. Doch als sie glaubt, ihre Rolle gefunden zu haben, stößt sie auf ein Geheimnis aus der Vergangenheit …

Eine Frau, die nur für die Musik lebt. Ein Mann, der ohne das Meer nicht leben kann. Und eine Reise, auf der beide an ihre Grenzen kommen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2019

Zwischen Bühne und Robbenjäger

0 0

Das Cover: Das Covermotiv greift die Tradition der ersten Fotografien oder Ansichtskarten auf, leicht verwaschene blasse Farben mit unregelmäßigen Kanten sehr passend für einen historischen Roman, der ...

Das Cover: Das Covermotiv greift die Tradition der ersten Fotografien oder Ansichtskarten auf, leicht verwaschene blasse Farben mit unregelmäßigen Kanten sehr passend für einen historischen Roman, der um die Jahrhundertwende spielt. Abgebildet ist die Rückenansicht einer Frau, die über die Reling eines Schiffes auf eine Uferzone blickt. Der Schriftzug des Titels greift das Rot des Gürtels der Frau auf.

Der Klappentext: „San Francisco, 1904: Sarah ist ein gefeierter Opernstar, doch als sie ihre Stimme verliert, scheint ihre Karriere beendet. Um wieder zu sich zu finden, beschließt sie nach Hawaii zu reisen. Während eines Sturms passiert das Unvorstellbare: Ihr Schiff sinkt. In letzter Sekunde gelingt Sarah die Rettung, sie wird von einem Segelschiff aufgenommen, das auf dem Weg ins Eismeer ist, um dort Robben zu jagen. Plötzlich muss sich Sarah in der rauen Männerwelt, die auf dem Schiff herrscht, behaupten. Doch als sie glaubt, ihre Rolle gefunden zu haben, stößt sie auf ein Geheimnis aus der Vergangenheit ...“

Zum Inhalt: Sarah Tanner steht unter dem Künstlernamen Emilia Rossi als gefeierte Sopranistin auf der Bühne des Grand Opera House in San Francisco. Der Künstlername ist ein Zugeständnis an ihre Familie, die von ihrer Bühnenkarriere so gar nichts hält. Als Witwe genießt sie zwar mehr Freiheiten als eine verheiratete Frau, dem Rollenbild der Oberschicht entspricht sie damit aber nicht. Allerdings ist ihre Stimme angeschlagen und sie will sich eine Auszeit nehmen. Deswegen will sie auf der Kalani alleine nach Hawaii reisen bis ihr Schiff in einem Sturm sinkt. Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit dem schwedischen Matrosen Peer Svensson, der auf dem Robbenfänger Victory anheuert und dessen Kapitän. Es ist die Mannschaft der Victory, die Sarah aus dem Meer fischt. Unverhofft gelangt Sarah in eine reine Männerdomäne, mit ihren ganz eigenen Regeln und ohne den Komfort an den sie normalerweise gewöhnt ist.

Zum Stil: Karin Seemayer zeichnet mit ihrem flüssigen Schreibstil ein gelungenes Sittengemälde der damaligen Zeit. Ihre Charaktere werden schnell vor dem Leser lebendig und die Beschreibungen der Landschaften und Situationen erschaffen ein klares Bild. Vor allem die beiden Hauptprotagonisten werden sehr sympathisch und realistisch dargestellt und die Liebesgeschichte, die sich zwischen ihnen entwickelt ist eine gelungene Abrundung der Geschichte.

Angenehm ist das Glossar am Ende des Buches, das vor allen die nautischen Begriffe gut erklärt. Auch der „Historische Hintergrund“ zur Robbenjagd erläutert die Umstände der damaligen Zeit und zeigt die Unterschiede zur heutigen Situation auf, ohne zu Bewerten.

Obwohl das Buch in einem weiteren Band fortgesetzt wird, gibt es keinen Cliffhanger. Ich persönlich freue mich aber schon auf Teil zwei.

Mein Fazit: Ein gelungener historischer Roman, der ein gutes Bild der Zeit darstellt und mit sehr angenehmen Charakteren und deren (Liebes-)Geschichte unterhält.

Ich danke dem Aufbau Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Veröffentlicht am 24.01.2019

Albatrosse leben monogam

0 0

Ein Albatros bleibt seinem Partner ein Leben lang treu. Der Vogel sieht ihn nur alle zwei Jahre, den Rest der Zeit leben sie ungebunden auf hoher See. Das ist die Grundlage der Saga über die Albatrosse. ...

Ein Albatros bleibt seinem Partner ein Leben lang treu. Der Vogel sieht ihn nur alle zwei Jahre, den Rest der Zeit leben sie ungebunden auf hoher See. Das ist die Grundlage der Saga über die Albatrosse. Die Sehnsucht der Albatrosse ist der erste Band der Serie.

Der Roman beginnt mit der Witwe Sarah, die eine berühmte Opernsängerin ist. Da sie schon seit einiger Zeit keine vernünftigen Töne mehr hervorbringt, nimmt sie sich eine Auszeit. Sie möchte nach Hawaii reisen und sich dort von ihrem Alltagsstress erholen. Ihre dominanten Mutter passt es dabei überhaupt nicht, dass sie ihre 18jährige Tochter alleine zurücklässt. Das Schiff, welches sie nach Hawaii bringen soll, kentert und sie wird von einer Crew gerettet, die als Robbenfänger unterwegs sind. Sarah muss etliche schwierige Situationen meistern, bis sie von den harten Seeleuten anerkannt wird. Es stellt sich rasch heraus, dass sie zum Kapitän eine enge Beziehung hat.

Mein Fazit zu Die Sehnsucht der Albatrosse ist, dass mir das Buch gefiel. Leser, die sich für die Seefahrt interessieren und hier insbesondere das Segeln schätzen und kennen, ist es aber wohl noch interessanter. Für mich war es stellenweise ein wenig zu langatmig. Die Handlungen spielen zum größten Teil auf einem Schoner. Sarah muss sich durchsetzen und das gelingt ihr mit der Zeit mehr schlecht als recht. Die Liebe spielt eine wesentlich Rolle in der Geschichte. Die Autorin zeigt aber auch, wie wichtig Freundschaft und Rückgrat im Leben sind. Reichtum ist kein Garant für Geradlinigkeit und Armut macht niemanden zu einem schlechten Menschen. Der historische Hintergrund des Romans wird von Karin Seemayer detailliert im Epilog beschrieben.

Veröffentlicht am 21.01.2019

So schön

0 0

Der Titel ist so passend für diese Geschichte. Ich bin sehr begeistert und froh diesen tollen historischen Roman gelesen zu haben.
Die Geschichte um Sarah und Peer ist wunderbar geschrieben und hat mich ...

Der Titel ist so passend für diese Geschichte. Ich bin sehr begeistert und froh diesen tollen historischen Roman gelesen zu haben.
Die Geschichte um Sarah und Peer ist wunderbar geschrieben und hat mich mitgerissen. Ich habe so mit gefiebert, gehofft und gebangt. Die Charakteren sind wunderbar dargestellt wie auch das Leben auf See, das mich gefesselt hat.
Ich warte nun sehnsüchtig auf den 2.Teil und freue mich schon sehr darauf zu erfahren wie es weitergeht.
Vielen Dank für die schönen und ereignisreichen Lesestunden.

Veröffentlicht am 15.01.2019

Kein Leben für eine Frau

0 0

Emilia Rossi alias Sarah Tanner, Opernsängerin, hat sich aus gesundheitlichen Gründen von der Bühne zurückgezogen. Das Schiff, auf dem sie zur Ruhe kommen wollte, kentert. Sie wird von der Besatzung eines ...

Emilia Rossi alias Sarah Tanner, Opernsängerin, hat sich aus gesundheitlichen Gründen von der Bühne zurückgezogen. Das Schiff, auf dem sie zur Ruhe kommen wollte, kentert. Sie wird von der Besatzung eines Robbenfängerbootes gerettet. Da für Brandon Zeit auch Geld bedeutet, muss sie auf dem Schiff bleiben bis der Fang beendet ist. Für einige Männer bedeutet eine Frau an Bord nur Unglück, denn sie sind abergläubig. Sarah hat aber auch Probleme, sich in dieser m harten Leben zurecht zu finden. Ihr Gerechtigkeitssinn lässt sie immer wieder anecken. Damit steht sie nicht alleine da. Auch Peer Svensson bringt sich immer wieder in Schwierigkeiten, weil er den unfähigen und brutalen Steuermann nicht akzeptiert. Svensson und Sarah kommen sich näher. Aber da ist ja auch noch Kapitän Brandon, der Sarah von Anfang an bekannt vorkommt.
Die Geschichte ist wunderbar zu lesen. Es wird eine raue Männerwelt beschrieben, in der Frauen eigentlich nichts verloren haben. An Bord eines Segelschiffes ist harte Arbeit erforderlich, von Romantik keine Spur. Die Figuren sind so gut beschrieben, dass sie sie vor Augen hat. Sarah ist mutig und hält ihre Meinung nicht zurück. Peer weiß was es ihn kostet, wenn er sich für andere einsetzt und nimmt die Folgen an. Brandon ist ein ehrgeiziger Abenteurer, der auf nichts und niemanden Rücksicht nimmt.
Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zu der Story.
Ein wundervolles Buch.

Veröffentlicht am 21.12.2018

Gefühlvoll, romantisch und authentisch

0 0

Sarahs Leben ist die Musik, ihre ganze Aufmerksamkeit gilt ihrem Beruf als Sängerin. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr - sie verliert ihr wichtigstes Instrument, um ihren Beruf ausüben zu können ...

Sarahs Leben ist die Musik, ihre ganze Aufmerksamkeit gilt ihrem Beruf als Sängerin. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihr - sie verliert ihr wichtigstes Instrument, um ihren Beruf ausüben zu können - ihre Stimme.
Geplagt von Selbstzweifeln flüchtet sie nach Hawaii. Als hätte sie nicht schon genug gelitten, muss Sarah auch noch miterleben, wie ihr Schiff während eines Sturms sinkt. Im letzten Augenblick naht Rettung und sie wird als Schiffbrüchige auf einem Robbenschoner aufgenommen.Und dort lernt sie, dass das Leben genau so von Wellen durchzogen ist, wie das Meer, denn Sarahs Gefühlswelt schlägt Kapriolen...

Karin Seemayer nimmt mich mit ihrem lebhaften und bildlichen Schreibstil direkt an der Hand, pflanzt mich als Passagier auf den Robbenschoner und lässt mich so ihre gefühlvolle und romantische Story hautnah miterleben.
Schon nach den ersten Seiten ist klar, diese Geschichte hat es in sich - eine Frau zwischen den Stühlen, der Kampf gegen gesellschaftliche Regeln, Machtgerangel (nicht nur, um Reviere zu markieren) und eine gute Portion Gefühl - das alles mischt die Autorin in ihrem historischen Roman mit Spannung, Dramatik und viel Niveau. Die hervorragende Recherchearbeit verleiht der Erzählung Authentizität, lässt die Figuren sehr lebendig wirken und fesselt mich mit den bildgewaltigen und ausdrucksvollen Szenen direkt an das Buch. Ich hänge Peer regelrecht an den Lippen, wenn er seine eindrucksvolle Geschichte vom Flug der Albatrosse erzählt. Kein wunder also, dass sich Sarah zu ihm hingezogen fühlt -es geht mir ja genau so
Ich mag die einzelnen Geschichten, die hinter den Wesenszügen der Beteiligten zu finden sind, denn sie lassen einen Blick hinter die Kulisse zu. Das gibt der Handlung eine persönliche Note. der historische Rahmen passt perfekt zu dem gelungenen Mix aus Abenteuerroman und Leibesgeschichte - ich fühle mich rundherum wohl mit diesem Buch und bin auf Band 2 mehr als gespannt .

Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Leseexemplar kostenfrei übe rNetGalley zur Verfügung gestellt hat. diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.


DieSehnsuchtDerAlbatrosse

NetGalleyDE