Cover-Bild The Pact

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 12.11.2018
  • ISBN: 9783453422728
Karina Halle

The Pact

Versprich mir nichts ... - Roman
Hanne Hammer (Übersetzer)

Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.

Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.12.2018

Ich bin Verliebt!!!

1 0

Cover:
Das Cover zu „The Pact„ ist ein richtiger Blickfang, mich hat es direkt neugierig gemacht und nach dem ich den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch lesen muss!

Meine ...

Cover:
Das Cover zu „The Pact„ ist ein richtiger Blickfang, mich hat es direkt neugierig gemacht und nach dem ich den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch lesen muss!

Meine Meinung:
Karina Hall, hat einen wundervollen, bildhaften Schreibstil, wodurch mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht viel und ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mit dieser Emotionalen und mitreißenden Story konnte sie mich von Anfang bis Ende begeistern und kaum habe ich es beendet, habe ich das verlangen, diese Geschichte nochmal zu lesen.

In dieser Geschichte, dreht sich alles um Linden & Stephanie, zwei ganz wundervolle Charaktere die ich vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen habe. Erzählt wird sie aus der Sicht von beiden, was es einem leichter macht, vieles besser zu verstehen.

Sie können über Gott und die Welt reden, doch sie schaffen es einfach nicht über ihre Gefühle zu Reden. Keiner von beiden findet den Mut aus sich heraus zu kommen und man möchte sie einfach nur an der schulter packen und schütteln …

Hinzu kommt noch der Ex Freund von Stephanie, was ja eigentlich kein Problem wäre, wenn er nicht der beste Freund von Linden wäre und nicht wüste was Sache ist!

Linden ist einfach ein wundervoller schottischer Bad Boy, der mich mit seinem Charme und Humor vom ersten Moment an begeistern konnte. Sowohl Linden als auch Stephanie sind nicht nur sympathisch, sondern auch sehr authentisch wodurch alles auf mich sehr realistisch wirkte.

Pure Kopfkino … Absoluter Suchtfaktor und ein Auftakt der Lust auf mehr macht.

Vielen Dank an Heyne und dem Bloggerportal für das Rezessions- Exemplar, was meine Bewertung nicht im geringsten beeinträchtigt!

Fazit:
Ich bin von der Geschichte restlos begeistert und wenn ich könnte, würde diese Geschichte mehr als nur 5 Sterne von mir bekommen. Nun freue ich mich, schone sehr auf den zweiten Teil mit Lindens Bruder Bram.

Veröffentlicht am 22.01.2019

Naja, geht wohl besser

0 0



Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes ...



Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.

Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?




Produktinformation

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. November 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453422724
ISBN-13: 978-3453422728
Originaltitel: The Pact
Lieferbar

Meine Meinung

Das Cover ist ein richtiger Eyecatcher, mit den ganzen Farben es schrie regelrecht Kauf mich!



Ich liebe Geschichten in denen sich beste Freunde verlieben. Da in man in dieser Situation nie weiß ob der andere die Gefühle erwidertet und wenn es nicht funktioniert kann man wieder Freunde werden und ihr war noch das Problem, dass alle Mädchen auf unseren Linden stehen...



Der Schreibstil von Karina Halle ist gut zu lesen. Die Geschichte wird aus beiden sichten erzählt, so dass man beide Sichtpunkte der Geschichte mitbekommt und das mag ich unheimlicheren. Bei dem ganzen Drama, Eifersüchten und Herzdrama kam sehr viel zusammen.



Stephanie ist die Perfekte Heldin, witzig, stark und selbstbewusst. Ich musste mit ihr mitfiebern obwohl ich sie manchmal zurecht weisen wollte,weil sie immer beim falschen landet.



Linden wird als perfekter Frauen Schwarm beschrieben obwohl wie fast immer viel mehr hinter seinem Charakter versteckt. Manche Entscheidungen konnte man von ihm dann doch wieder nicht nachvollziehen.



Auch wenn beide Charaktere sehr gut gemacht waren, fehlte mir etwas. Es kann nicht daran liegen, dass sie zu alt sind denn in Ilona Andrews Stadt der Finsternis waren sie genau so alt und ich finde das Buch super. Ich glaube mir fehlte etwas, was sie zu keiner 0815 Figur werden lässt.



Auch wenn die Geschichte viele Twists und Wendungen hat, zogen sich manche stellen wie Kaugummi und ich wollte fast einpasst Seiten überspringen (was ich dann nicht getan habe) Ein paar Seiten hätten dem Buch nicht geschadet.



Auf den Nebencharakter James hätte ich verzichten können. Seine Aktionen konnte man, egal wie man es dreht oder wendet nicht nachvollziehen. Seine ganze Eifersucht auf Linden war so gekünstelt, dass es irgendwann nur noch genervt hat.



Manchmal dachte man das alles Butterkuchen wäre, aber das dachte man so oft und dann passierte noch was und Mann wieder in der Geschichte drin.
Fazit

Das Buch ist mehr oder weniger gut.

3,5 von5 Sternen

Veröffentlicht am 15.01.2019

Wie lange noch...?

0 0

Worum geht's?

"Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts ...

Worum geht's?

"Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.
Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?"



Warum hab ich es gelesen?

Beste-Freunde-Lovestories mag ich einfach sehr gerne - der Klappentext hatte mich also in nullkommanichts.



Wie war's?

Den Anfang des Buches fand ich total spannend! Man erfährt ziemlich zu Beginn des Buches, was es mit dem titelgebenden Pakt auf sich hat. Stephanie und Linden versprechen, einander zu heiraten, sollten sie mit 30 immer noch ohne Partner sein. Obwohl dieses Versprechen halb im Scherz vereinbart wird, ist dem Leser natürlich schon klar, worauf das Ganze hinaus läuft.

Nun wählt Karina Halle eine wahnsinnig interessante Erzählform und vollführt in den darauf folgenden Kapiteln immer wieder Zeitsprünge zu den Geburtstagen der Protagonisten. Das fand ich sooo spannend! Schließlich lernt man die Figuren genauer kennen, ihre Leben verändern sich, sie werden erwachsen, haben Partnerschaften, und kommen doch nicht von der Idee des Pakts los. Hach.

Leider muss ich gestehen, dass ich trotz der sympathischen Charaktere, einem äußerst interessanten Beginn und super angenehmen Schreibstil echt Probleme hatte, das Buch zu beenden. Das lag schlicht und ergreifend daran, dass ich mir schon in der Mitte der Geschichte nicht sicher war, warum es noch so viele Seiten braucht, bis das Erwartbare passiert und die beiden endgültig zueinander finden. Jedenfalls zog sich die Story für mich leider ab einem gewissen Punkt ziemlich in die Länge, so dass ich am Ende eher genervt statt glücklich ein 'na endlich' ausstieß.



Was war besonders?

Die Idee, die ersten Kapitel in Form von ausführlichen Zeitsprüngen zu behandeln, fand ich einfach grandios.


Reading The Pact: Versprich mir nichts makes me feel like...

...leider wollte die Geschichte für mich - trotz genialem Beginn - nicht so richtig zünden.


Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar

Veröffentlicht am 13.01.2019

The Pact - Versprich mir nichts

0 0

„The Pact – Versprich mir nichts“ von Karina Halle markiert den ersten Teil der „Being with you“-Serie.
Es stehen bisher insgesamt 4 Bücher für die Serie in den Startlöchern und soweit ich es bisher überblicke ...

„The Pact – Versprich mir nichts“ von Karina Halle markiert den ersten Teil der „Being with you“-Serie.
Es stehen bisher insgesamt 4 Bücher für die Serie in den Startlöchern und soweit ich es bisher überblicke handelt jedes Buch von einem anderen Paar, so dass man die Geschichten sicherlich unabhängig voneinander lesen kann.

In „The Pact“ geht es um Linden McGregor und Stephanie Robson. Die Beiden kennen sich schon lange und sind beste Freunde.

An einem feucht-fröhlichen Abend, beide stecken mitten in ihren 20ern, macht Linden Stephanie einen Vorschlag: Wenn sie beide mit 30 immer noch Singles sind, heiraten sie einander. Stephanie, die das Ganze für einen von Lindens Scherzen hält, schlägt ein.

So ziehen die nächsten Jahren ins Land und mal ist Stephanie in einer Beziehung, mal Linden, aber der oder die „Richtige“ scheint es nie zu sein.

Für den schottischen Bad Boy Linden war der „Pakt“ nie ein Scherz. Vom ersten Moment an hat er sich in die lebhafte Stephanie verguckt und die Sehnsucht wird mit jedem Tag stärker. Aber ist es das Risiko wert? Will er wirklich seine Freundschaft zu ihr aufs Spiel setzen?

Ich muss zugeben, dass ich und das Buch eine ganze Zeit gebraucht haben, bis wir miteinander warm geworden sind. Anfangs habe ich das Ganze recht zäh empfunden und immer wieder gedacht, wann passiert den jetzt endlich mal etwas. Es dauert seine Zeit, aber als es dann mal soweit war, ging es dann auch ganz schnell und ich habe mein Leserherz an Linden und Stephanie verloren und konnte gar nicht genug von ihnen bekommen.

Die Autorin schreibt in ihren Danksagungen, wie es zu dem Buch gekommen ist und das sie ganz bewusst keines dieser angesagten Bücher über junge Erwachsene sondern über Singles in den Dreißigern und deren alltäglichen Problemen schreiben wollte.
Nun ist „The Pact“ natürlich keine Geschichte, die Anspruch auf einen großen Realitätsbezug erhebt, sondern will vor allem unterhalten und mich als Leser für einige Stunden die Zeit vergessen lassen. Ein Ziel, welches das Buch bei mir auf jeden Fall erreicht hat.
Mir hat aber eben auch gut gefallen, dass die Geschichte nicht nur von der Suche und dem Finden der großen romantischen Liebe erzählt, sondern auch von Freundschaften und den Fallstricken, die das Leben zwischen den Ansprüchen an einen Selbst, dem Älterwerden, Karriere, Freundschaften und Beziehungen manchmal bereit halten kann.

Für mich war „The Pact – Versprich mir nichts“ ein Liebesroman, der mit seinen Zwischentönen aus der sonstigen Einheitsmasse herausragt und deshalb 4 Bewertungssterne von mir bekommt!

Veröffentlicht am 06.01.2019

Eine nette Geschichte für Zwischendurch

0 0

Meine Meinung:
Grundsätzlich hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen. Zwar wird hier ein bereits bekanntes Muster verwendet, dich die Umsetzung war ziemlich gelungen. Man fiebert beim Lesen doch mit, ...

Meine Meinung:
Grundsätzlich hat mir dieses Buch wirklich gut gefallen. Zwar wird hier ein bereits bekanntes Muster verwendet, dich die Umsetzung war ziemlich gelungen. Man fiebert beim Lesen doch mit, ob die beiden sich nun bekommen oder nicht.

Ich bin kein Fan von Zeitsprüngen, doch die zu Beginn des Buchs haben mir gut gefallen und waren in dem Fall auch wirklich sinnvoll. Später dann im Verlauf der Geschichte kamen allerdings erneut welche vor, die ich dann nicht mehr ganz so toll fand, um ehrlich zu sein.

Die Anziehung zwischen den Protagonisten war super dargestellt und richtig greifbar. Das kann die Autorin definitiv!

Etwas schade war für mich persönlich nur, dass vieles zwischen den Hauptfiguren nur auf das körperliche beschränkt wurde. Mir war es insgesamt einfach einen Ticken zu viel Erotik. Wer das allerdings gern liest, wird hier nicht enttäuscht werden.

Ich hätte mir nur einfach gewünscht noch mehr tiefgreifende Liebe zu spüren und nicht nur die körperliche Anziehung, weil dadurch die Beziehung in meinen Augen etwas abgewertet wurde.
Trotz allem handelt es sich bei „The Pact“ aber um einen wirklich schönen Liebesroman.

Fazit:
Trotz ein paar Kritikpunkte konnte mich das Buch gut unterhalten. Mir persönlich war es ein wenig zu viel Erotik, aber das ist natürlich Geschmacksache. Insgesamt ein schönes Buch für Zwischendurch.