Cover-Bild The Pact

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 12.11.2018
  • ISBN: 9783453422728
Karina Halle

The Pact

Versprich mir nichts ... - Roman
Hanne Hammer (Übersetzer)

Wenn ihr Verlangen siegt, könnte ihre Freundschaft scheitern …

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.

Stephanie Robson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?



Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.12.2018

Ich bin Verliebt!!!

1 0

Cover:
Das Cover zu „The Pact„ ist ein richtiger Blickfang, mich hat es direkt neugierig gemacht und nach dem ich den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch lesen muss!

Meine ...

Cover:
Das Cover zu „The Pact„ ist ein richtiger Blickfang, mich hat es direkt neugierig gemacht und nach dem ich den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch lesen muss!

Meine Meinung:
Karina Hall, hat einen wundervollen, bildhaften Schreibstil, wodurch mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht viel und ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mit dieser Emotionalen und mitreißenden Story konnte sie mich von Anfang bis Ende begeistern und kaum habe ich es beendet, habe ich das verlangen, diese Geschichte nochmal zu lesen.

In dieser Geschichte, dreht sich alles um Linden & Stephanie, zwei ganz wundervolle Charaktere die ich vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen habe. Erzählt wird sie aus der Sicht von beiden, was es einem leichter macht, vieles besser zu verstehen.

Sie können über Gott und die Welt reden, doch sie schaffen es einfach nicht über ihre Gefühle zu Reden. Keiner von beiden findet den Mut aus sich heraus zu kommen und man möchte sie einfach nur an der schulter packen und schütteln …

Hinzu kommt noch der Ex Freund von Stephanie, was ja eigentlich kein Problem wäre, wenn er nicht der beste Freund von Linden wäre und nicht wüste was Sache ist!

Linden ist einfach ein wundervoller schottischer Bad Boy, der mich mit seinem Charme und Humor vom ersten Moment an begeistern konnte. Sowohl Linden als auch Stephanie sind nicht nur sympathisch, sondern auch sehr authentisch wodurch alles auf mich sehr realistisch wirkte.

Pure Kopfkino … Absoluter Suchtfaktor und ein Auftakt der Lust auf mehr macht.

Vielen Dank an Heyne und dem Bloggerportal für das Rezessions- Exemplar, was meine Bewertung nicht im geringsten beeinträchtigt!

Fazit:
Ich bin von der Geschichte restlos begeistert und wenn ich könnte, würde diese Geschichte mehr als nur 5 Sterne von mir bekommen. Nun freue ich mich, schone sehr auf den zweiten Teil mit Lindens Bruder Bram.

Veröffentlicht am 15.04.2019

Ganz okay

0 0

Autorin: Karina Halle
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 417
Preis: 12,99 Euro
erschienen am 15. Oktober 2018


Inhalt

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit ...

Autorin: Karina Halle
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 417
Preis: 12,99 Euro
erschienen am 15. Oktober 2018


Inhalt

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.

Stephanie Robson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht


Meine Meinung

In dem Buch geht es um zwei beste Freunde, die heiraten wollen, wenn sie mit 30 immer noch Single sind. Natürlich ist auch das alles andere als einfach.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Stephanie und Linden erzählt, die den Pakt an ihrem 26. Geburtstag schließen und damit beginnt die Geschichte auch. Der Aspekt hat mir wirklich gut an dem Buch gefallen, da man beide Charaktere so viel besser nachvollziehen konnte und einige Entscheidungen auch besser versteht.
Die Geschichte kommt leider nur langsam in Gange und bis zum Ende des Buches fehlt es mir ein wenig an Spannung. An sich ist das Buch nicht schlecht, aber es fehlt das gewissen Etwas, damit es auch wirklich spannend wird. Es gab einige gute Stelle und überraschende Wendungen, während der Rest vollkommen vorhersehbar war.
Besonderes die Nebencharaktere haben mir gefallen, da sie zum Teil eine größere Rolle haben und wichtig für die Gesichte sind.
Auch der leichte und lockere Schreibstil hat gut zu der Geschichte gepasst und man kann das Buch gut innerhalb einer kurzen Zeit lesen.


Fazit

Ein gutes, aber sehr vorhersehbares Buch mit guten Charakteren und einer guten Geschichte. Es fehlt ein wenig an Spannung, aber an sich lässt sich das Buch gut und schnell lesen.
Ingesamt 3 von 5 Sternen.

Veröffentlicht am 14.04.2019

Solider Auftakt einer neuen Reihe

0 0

Zum Buch:
Stephanie Robson und Linden McGregor lernen sich mit einundzwanzig in der Bar ihres gemeinsamen Freundes James kennen.
An Stephanies fünfundzwanzigsten Geburtstag schließen die beiden einen Pakt, ...

Zum Buch:
Stephanie Robson und Linden McGregor lernen sich mit einundzwanzig in der Bar ihres gemeinsamen Freundes James kennen.
An Stephanies fünfundzwanzigsten Geburtstag schließen die beiden einen Pakt, wenn sie mit dreißig beide Singles sind, heiraten sie.
So begleiten wir die beiden über fünf Jahre und viele Versuche die Liebe des Lebens zu finden bis die beiden dreißig werden. Wird es zur Einlösung des Versprechens kommen?

Meine Meinung:
The Pact - Versprich mir nichts ist der Auftakt einer neuen Reihe rund um die Freunde Stephanie, Linden, James und noch ein paar, die in dem ersten Teil mehr oder weniger nur einen Nebenrolle spielten.
Es ist ein Young-Adult-Roman mit viel Erotik, es ist manchmal etwas derb, aber meistens ganz nett, leider auch sehr vorhersehbar. Trotzdem ist es gut zu lesen, es ist zwar nicht die große Überraschung, aber es unterhält gut. Und wenn man auf prickelnde Liebesromane steht, wird einem das Buch schon sehr gut gefallen.
Mich hat es jedenfalls gut unterhalten, die Leseprobe am Ende hat mich neugierig gemacht auf Teil zwei und ich werde die Freunde noch ein wenig weiterverfolgen.

Nur der Klappentext sollte mal vom Verlag überdacht werden. Wenn auf dem Klappentext schon der falsche Namen steht, zeugt es nicht gerade von Qualität.

Veröffentlicht am 04.04.2019

wirklich interessanter Auftakt für eine neue Reihe

0 0

Meinung:

Das Buch habe ich zufällig beim stöbern auf der Verlagsseite entdeckt. Das Cover stach mir sofort ins Auge, daher wagte ich einen Blick auf den Klappentext. Da dieser genau nach meinem Geschmack ...

Meinung:

Das Buch habe ich zufällig beim stöbern auf der Verlagsseite entdeckt. Das Cover stach mir sofort ins Auge, daher wagte ich einen Blick auf den Klappentext. Da dieser genau nach meinem Geschmack war, kam das Buch sofort auf meine „Want to read List“. Als ich das Buch in meinen Händen halten konnte, habe ich auch direkt mit dem Lesen angefangen. Schon von der ersten Seite an hatte mich die Autorin in ihrem Bann ziehen können, was vor allem an ihren leichten und flüssigen Schreibstil lag. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten Linden und Stephanie, was uns einen sehr guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt.

Darum geht es. Linden und Stephanie sind seit Jahren beste Freunde. Sie unternehmen viel miteinander und erzählen sich alles, sind vertraut miteinander. Dennoch ist zwischen ihnen nie etwas gelaufen und das obwohl Linden in Sachen Frauen nichts anbrennen lässt. Eines Abends kommt Linden in betrunkenen Zustand auf eine Idee. Wenn sie mit 30 beide noch Single sind, dann könnten beide doch heiraten. Für Stepahnie ist dieser Pakt eher als ein Witz gemeint und kann Linden daher nicht ernst nehmen. Aber für ihn ist dieser Pakt mehr nur als eine Idee im betrunkenen Zustand.

Linden und Stephanie habe eine besondere Beziehung zu einander. Egal wie es gerade in ihrem Leben aussieht, sie sind füreinander da. Daher keine schlechte Idee mit dem Pakt. Ab dem Zeitpunkt des Vorschlages vergehen die Jahre bis zu ihren jeweiligen 30. Geburtstag wie im Pflug. Die ersten Kapitel beschreiben wie sich das Leben der beiden in den nächsten Jahren entwickelt, was ihn alles so widerfährt und ob sie in Beziehungen sind. Ab dem besagten Geburtstag wird das Erzähltempo ein wenig gedrosselt und ausführlicher erzählt.

Beide Hauptprotagonisten haben mir in dieser Geschichte wirklich gut gefallen. Sie kamen authentisch und charismatisch rüber.

Linden ist ein gutaussehender Mann, kommt aus Schottland und weiß genau was er will. Zwar hat er einen Abschluss in Betriebswirtschaft, jedoch arbeitet er als Hubschrauberpilot, seiner wahren Leidenschaft. Zu seinen Eltern pflegt er kein so gutes Verhältnis, dafür aber zu seinen 2 besten Freunden James und Steph. Linden muss man irgendsie lieben (obwohl ich nicht alle seine Entscheidungen gutheißen kann). Er ist humorvoll, zielstrebig, liebenswert, charmant und passt eigentlich perfekt zu Steph.

Stephenie hatte es nicht immer leicht in der Vergangenheit, vor allem wenn es um Männer geht hat sie kein Händchen. Ebenso wie Linden ist auch Steph humorvoll, charismatisch und zielstrebig. In naher Zukunft möchte sie eine eigene Botique eröffnen.

Ich mochte beide von der ersten Seite an. Theoretisch wäre es so einfach gewesen, wenn beide an diesem Abend in der Bar einfach in sich gehört hätten bzw. schon damals zu ihren Gefühlen gestanden hätten. Aber dann wäre es eine sehr kurz und zudem auch langweilige Geschichte geworden. So gab es ein stetiges bangen und hoffen, ein auf und ab. Und wenn man denkt „Jetzt kommt das Happy End“ tja, dann passiert mal wieder etwas, was die ganze Geschichte durcheinander wirbelt. Vor allem hätte ich Linden und James zum Ende hin erwürgen können. Männer!



Fazit:

„The Pact“ hat mir gut gefallen. Die Autorin konnte mich nicht nur aufgrund ihres Schreibstiles überzeugen sondern punktete auch mit authentischen und humorvollen Charakteren. Ein wirklich toller Auftakt.

4✨/5✨

Veröffentlicht am 03.04.2019

#Gutes Buch

0 0

Rezension "The Pact" / Karina Halle


WENN IHR VERLANGEN SIEGT, KÖNNTE IHRE FREUNDSCHAFT SCHEITERN


Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit ...

Rezension "The Pact" / Karina Halle


WENN IHR VERLANGEN SIEGT, KÖNNTE IHRE FREUNDSCHAFT SCHEITERN


Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich.


Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will.


Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht?


Hier handelt es sich um Band 1 der Autorin Karina Halle aus der so
genannten „Being with You-Serie“. Wenn ich recht informiert bin soll dies eine insgesamt 4-teilige Reihe werden. Jedes der Bücher handelt von einem anderen Paar, so dass man diese sicherlich auch unabhängig voneinander lesen kann
und nicht auf die Reihenfolge achten muss.


Als Leser/in begegnet man in diesem Buch den beiden Charakteren Stephanie Robson und Linden McGregor. Beide sind ziemlich erfolgreich im Job und seit
Ewigkeiten gute Freunde. Sie teilen alles miteinander. Linden ist das, was man als typischen Bad-Boy bezeichnen könnte.
Eines Tages, an einem feucht fröhlichen Abend, mitten in ihren zwanziger, schließen beide einen Pakt. Sollten sie an ihrem 30. Geburtstag nicht in einer festen Beziehung stecken bzw. noch Single sein, werden Sie einander
heiraten. So vergehen die Jahre und mal steckt Stephanie in einer Beziehung oder auch Linden. Doch der oder die richtige scheint bei beiden nie dabei zu sein.
Stephanie hielt den Pakt von Anfang an für einen von Lindens berühmten
Scherzen und misst diesem auch keinerlei Beachtung mehr bei.
Linden hingegen meinte es von Anfang an sehr ernst damit, zumal er seit Jahren heimlich in Stephanie verliebt ist. Dass es ihr insgeheim genauso geht, weiß er jedoch nicht.
Doch ist diese heimliche Liebe es wert, eine jahrelange Freundschaft zu riskieren oder auf die Probe zu stellen??


Zunächst besticht das Buch durch einen Klappentext und ein tolles Cover, welches mich sofort neugierig gemacht hat. Es schien sich auf den ersten Blick nicht um eine typische Bad Boy und armes Mädchen Story zu handeln.


Ich muss sagen, dass ich zu Beginn nicht ganz warm mit der Geschichte
geworden bin. Für mich persönlich lief es etwas zäh, und ich habe
mich einige Male gefragt, wann denn nun endlich etwas passiert. Doch als es dann soweit war, nahm die Geschichte an Tempo auf. Ich war gefesselt und bin ab da nur noch durch die Seiten geflogen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und mit viel Witz gespickt. Ich habe mich des öfteren dabei erwischt, dass ich während des Lesens laut lachen musste.


Auch die knistertenden und erotischen Szenen haben mir gut gefallen, denn sie waren zu keinem Zeitpunkt übertrieben.
Ich kann Karina Halle beruhigt weiterempfehlen.
Die Autorin teilt in ihrer Danksagung mit, dass sie sich bewusst etwas
abheben wollte und nicht eine normale Liebesgeschichte für junge
Erwachsene, sondern über Singles in den Dreißigern und deren alltäglichen Problemen schreiben wollte. Dies ist ihr hier auf jeden Fall gut gelungen. Wer also etwas "leichte" Kost gespickt mit Witz und Erotik für zwischendurch möchte, kann absolut beruhigt zu diesem Titel greifen.