Cover-Bild Emma Charming – Nicht zaubern ist auch keine Lösung
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,55
inkl. MwSt
  • Verlag: Argon Digital
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Ersterscheinung: 25.08.2021
  • ISBN: 9783732442669
  • Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Katy Birchall

Emma Charming – Nicht zaubern ist auch keine Lösung

Nana Spier (Sprecher), Verena Kilchling (Übersetzer)

Verrückt, verhext und voller Tempo
Emma Charming hat dreizehn Jahre lang darauf gewartet, endlich eine Schule besuchen zu dürfen. Als junge Hexe darf sie erst unter normale Menschen, wenn sie ihre magischen Kräfte völlig unter Kontrolle hat. Das hat sie natürlich! Hofft Emma jedenfalls. Hoch und heilig verspricht sie, in der Schule auf jegliche Magie zu verzichten. Doch schon am ersten Tag geht alles schief – so wird sie nie Freunde finden! Und wenn sie doch ein kleines bisschen nachhilft? Was mit einer »Verbesserung« des eigenen Tanztalents ganz harmlos beginnt, stürzt Emma schnell von einem magischen Fettnäpfchen ins nächste. Am Ende wird sie die Drachen, die sie rief, buchstäblich nicht wieder los ... Kann Emma das Chaos noch aufhalten, ohne sich selbst zu verraten?

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2021

Magie ist nicht alles!

0

Emma Charming hat dreizehn Jahre lang darauf gewartet, endlich eine normale Schule besuchen zu dürfen. Erst, wenn man die magischen Kräfte unter Kontrolle hat, funktioniert der Wechsel und Emma verspricht ...

Emma Charming hat dreizehn Jahre lang darauf gewartet, endlich eine normale Schule besuchen zu dürfen. Erst, wenn man die magischen Kräfte unter Kontrolle hat, funktioniert der Wechsel und Emma verspricht auf Magie zu verzichten. Doch der Start ist nicht so einfach und so tappt sie immer mal ins Fettnäpfchen. Kann man ein bisschen nachhelfen, ohne dass die Magie weiter auffällt? Kann Emma das Chaos noch aufhalten?

Was ist Mädchen in diesem Alter wichtig? Dazu zu gehören. Emma musste erst ihre Prüfung ablegen, um überhaupt ihren Wunsch, in eine normale Schule zu gehen zu dürfen, erfüllt zu bekommen. Als der Tag kommt und sie in die neue Schule kommt, passiert so einiges, nur nicht unbedingt Positives. Der Start läuft nicht wie erhofft und die anderen Schüler meiden sie. Sie schafft es nicht Fuß zu fassen und fühlt sich sehr unwohl. Nur Oskar gibt ihr eine Chance, doch genau er scheint selbst ein Geheimnis zu haben.
Das Buch beinhaltet wichtige Themen, denn Freundschaft und Zugehörigkeit sind Kindern sehr wichtig. Emma will unbedingt Freunde und setzt alles daran, welche zu finden. Nur die Methoden, die sie dafür verwendet sind nicht ganz das Wahre. Denn ein paar Probleme mit ihrer Magie, die sie dafür missbraucht, machen es immer schwieriger, dass sie nicht auffliegt.
Emma macht während des Buchs eine Entwicklung durch, die mir gut gefallen hat. Denn sie merkt, dass die Magie nicht alle Probleme lösen kann und man ab und zu einfach wieder zurückrudern muss.
Die Hörbuchsprecherin Nana Spier war perfekt für dieses Hörbuch. Mit ihrer frischen Stimme und dem nötigen Elan hat sie dem Hörbuch Leben eingehaucht. Es hat viel Spaß gemacht, ihr zu lauschen.

Ein magisches Hörbuch, dass viele wichtige Aspekte aufnimmt und mit witzigen Ideen punktet. Sympathische Charaktere, tolle Sprecherin und schöne Geschichte, die super für junge Hörer ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2021

Chaotische, zauberhafte Geschichte

0

Nachdem die 13-jährige Emma endlich ihre Hexenprüfung bestanden hat, darf sie auf eine normale Schule gehen. Nur soll dort natürlich niemand merken, dass Emma eine Hexe ist. Dies gestaltet sich gar nicht ...

Nachdem die 13-jährige Emma endlich ihre Hexenprüfung bestanden hat, darf sie auf eine normale Schule gehen. Nur soll dort natürlich niemand merken, dass Emma eine Hexe ist. Dies gestaltet sich gar nicht so einfach, läuft doch vom ersten Moment an nichts, wie Emma es sich vorgestellt hat…

Gelesen wird das Hörbuch von Nana Spier, deren Stimme und Betonung ich grundsätzlich sehr angenehm finde. Sie gestaltet den Text sehr lebndig, vor allem in der direkten Rede. Auch Emmas oft verzweifelte Gedanken vermittelt sie klasse. Dennoch war ich immer mal wieder irritiert – zum einen, weil sie für die kindliche Rolle doch sehr erwachsen klingt, zum anderen aber auch einfach, weil ich immer wieder Buffy herausgehört habe…

Dies tut der zauberhaften, verrückten Geschichte aber natürlich keinen Abbruch.
Ich mochte Emma sofort. Sie wächst in einem ziemlich schrägen Hexenclan auf. Sie wünscht sich das Leben einer ganz normalen Teenagerin – mit einer normalen Schule, Freunden und unmagischen Problemen.
Jede Hexe besitzt ein Begleittier, das die Gestalt ändern kann. So ist Merlin auf Schritt und Tritt an Emmas Seite, als Katze, Spinne, Fliege… Auch in der Schule natürlich. Und da Merlin eher von der grummeligen Sorte ist, bringt er Emma von Beginn an in jede Menge Schwierigkeiten, die sie ausbaden muss. Ihre Pläne kann sie dadurch direkt vergessen. Natürlich wendet sie früher oder später doch Magie in der Schule an. Und wieder geht alles schief…
Dadurch steckt die Geschichte voller magischer Missgeschicke, die etliche witzige Szenen nach sich ziehen.

Doch so witzig all die Erlebnisse auch anzuhören sind, hat Emma nicht immer ihren Spaß. Die junge Hexe wünscht sich, Anschluss zu finden. Gemocht zu werden, wie sie ist. Und als das nicht im ersten Anlauf klappt, versucht sie, nachzuhelfen. Mobbing, mangelndes Selbstvertrauen und die Suche nach sich selbst ziehen sich als ernste Themen durch die oft so verrückte Handlung. Emma muss erkennen, dass Rache nur selten das erhoffte Glücksgefühl hervorbringt. Und dass Beliebtheit nicht davon abhängt, in allem die Beste zu sein.

Und zumindest einen Freund hat Emma dann doch an ihrer Seite – auch wenn sie es zeitweise gar nicht merkt. Oscar ist der vernünftige Gegenpol, der Emma unterstützt, ihr aber auch ins Gewissen rede. Und ihr jederzeit zur Seite steht. Eine sympathische Figur, die hoffentlich im nächsten Band noch eine größere Rolle spielen wird.

Ein paar Fragen bleiben nämlich am Ende schon noch offen, sodass ich gespannt bin, wie Emmas weiterer Weg verlaufen wird.

Fazit

Eine chaotische, verrückte, liebenswerte Geschichte, deren magische Missgeschicke zwar für witzige Momente sorgen, denen allerdings auch ernste Themen zugrunde liegen.

Veröffentlicht am 16.09.2021

Eine humorvolle Geschichte aus dem Leben einer Junghexe

0

Inhalt:
Endlich hat Emma Charming die Junghexenprüfung, kurz auch JHP, bestanden und darf nun endlich auf eine öffentliche Schule gehen. Doch als junge Hexe mit einem Begleittier, das sich über all ihre ...

Inhalt:
Endlich hat Emma Charming die Junghexenprüfung, kurz auch JHP, bestanden und darf nun endlich auf eine öffentliche Schule gehen. Doch als junge Hexe mit einem Begleittier, das sich über all ihre Missgeschicke freut, hat sie definitiv kein leichtes Spiel. Ihrer Mutter, der Hexenmeisterin, hat sie außerdem versprochen, keine Magie in der Schule anzuwenden. Doch ihr Begleittier Merlin bringt sie schon am ersten Schultag in so eine missliche Lage, dass niemand etwas mit ihr zu tun haben will. Dabei möchte sie doch unbedingt Freunde finden. Emma tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste und stiftet unabsichtlich ein magisches Chaos. Wird sie dieses beseitigen können? Und was ist, wenn sie als Hexe enttarnt wird? Denn dann dürfte sie auf keinen Fall mehr an die öffentliche Schule gehen und sie würde mächtigen Ärger bekommen…

Meinung:
Katy Birchall ist eine meiner Lieblingsautorinnen, deshalb habe ich mich schon sehr auf die Geschichte von Emma gefreut. Genauso wie Emma würde ich übrigens auch sehr gerne eine Hexe sein wollen, um mit nur einem Fingerschnipsen zaubern zu können. Die 13-jährige Emma ist liebenswert, tollpatschig und einfach ein Mädchen, das man sofort in sein Herz schließen muss. Die Story, die aus Emmas Perspektive erzählt wird, ist wirklich gut, allerdings hat sie mich nicht ganz überzeugen können, da mir andere Werke von Katy Birchall einfach besser gefallen haben. Nana Spier hat die Geschichte zauberhaft gelesen und für mich zu einem wahren Hörgenuss gemacht. Gegen Ende wird es dann sogar noch ein wenig spannend und der leichte Cliffhanger sorgt für große Vorfreude auf die Fortsetzung, die im Frühjahr 2022 erscheinen soll.

Fazit:
„Nicht zaubern ist auch keine Lösung“ ist der zauberhafte Auftakt der „Emma Charming“-Reihe von Katy Birchall. Diese humorvolle Geschichte aus dem Leben einer Junghexe für Kinder zwischen 10 und 13 Jahren ist nicht nur magisch, sondern auch wahnsinnig witzig. Von mir gibt es gute 4,5 von 5 Sternchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere