Cover-Bild Das zweite Gedächtnis

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 29.09.2017
  • ISBN: 9783404175758
Ken Follett

Das zweite Gedächtnis

Roman .

Ein Mann erwacht in einem dunklen Raum und stellt fest, dass er sich an nichts mehr erinnern kann. Wo ist er? Wie ist er dort hingekommen?

Ohne einen Cent in der Tasche macht Luke, der Mann ohne Gedächtnis, sich daran, herauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Bald wächst in ihm ein schrecklicher Verdacht: Seine Amnesie hat keine natürlichen Ursachen. Hat er etwas gewusst, das so brisant war, dass man ihm die Vergangenheit raubte, um ihn zum Schweigen zu bringen? Und warum ist man noch immer hinter ihm her?

Der Countdown läuft ...


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2020

Fesselnder Spionagethriller mit Schwächen

0

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Lübbe
ISBN-13 : 978-3404175758
Originaltitel: Code to Zero
Übersetzung: Till R. Lohmeyer und Christel Rost
Preis: 11,00 €
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

Fesselnder ...

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Lübbe
ISBN-13 : 978-3404175758
Originaltitel: Code to Zero
Übersetzung: Till R. Lohmeyer und Christel Rost
Preis: 11,00 €
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

Fesselnder Spionagethriller mit Schwächen

Inhalt:
Als Luke eines Morgens in der Bahnhofstoilette in der Kleidung eines Penners aufwacht, weiß er nicht, wer er ist. Dies sagt ihm erst sein Begleiter. Luke kann sich an nichts erinnern, was mit seiner Person zusammenhängt. Doch entdeckt er in sich nach und nach Instinkte, die ihn auf eine Spur bringen - und in Lebensgefahr.

Meine Meinung:
Das zweite Gedächtnis lässt sich ganz spannend an. Gemeinsam mit dem recht sympathischen Protagonisten Luke will man als Leser*in dem mysteriösen Geheimnis auf die Spur kommen, das sich hinter Lukes Gedächtnisschwund verbirgt. Nach und nach dringt er in sein vergangenes Leben ein, kommt mit Freunden und Kollegen zusammen, von denen man nicht weiß, auf welcher Seite sie stehen. Dies ist geschickt eingefädelt und hält die Spannung hoch. Rasante Verfolgungsjagden tragen das Ihre dazu bei.

Rückblicke in die Vergangenheit erhellen nach und nach die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Personen. Die Handlung in der Gegenwart umfasst nur etwa zwei Tage, wobei die Zeit im Countdown herunter gezählt wird.

Gestört haben mich einige Fehler - Rechtschreibfehler, Grammatikfehler, Logikfehler - sowie eine immense Anzahl von Zufällen, die die Handlung eher unglaubwürdig wirken lassen.

Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen und runde wohlwollend auf.

★★★★☆