Cover-Bild Unfollow me. Vom Fluch gezeichnet, von Liebe verfolgt
(5)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur eBook
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Ersterscheinung: 02.04.2024
  • ISBN: 9783426464182
Liza Grimm

Unfollow me. Vom Fluch gezeichnet, von Liebe verfolgt

Roman | Romantische Fantasy der SPIEGEL-Bestsellerautorin mit über 100 Illustrationen
Megumi Maria Loy (Illustrator)

Er ist ein talentierter Manga-Zeichner auf der Überholspur. Sie seine schärfste Kritikerin.
In ihrem romantischen Fantasy-Roman verbindet die Bestseller-Autorin Liza Grimm Urban Fantasy mit Manga – ein wunderbar emotionales und von Megumi Maria Loy aufwendig illustriertes Leseerlebnis!
Als die erfolgreiche Manga-Influencerin Toni eines Tages in New York von einer seltsamen Kreatur angegriffen wird, kommt ihr der charmante Hikaru zu Hilfe. Toni ahnt nicht, dass ihr Retter einer der erfolgreichsten Mangaka weltweit ist, denn Hikaru meidet die Öffentlichkeit. Was sie ebenfalls nicht weiß: Hikaru verdankt seinen Erfolg einer besonderen Gabe. Er kann seine Gefühle als Zeichnungen auf Papier bannen – doch dabei erschafft er auch Monster, die zum Leben erwachen.
Über ihre gemeinsame Liebe zu Manga kommen Toni und Hikaru sich bald näher, ohne zu ahnen, wer der jeweils andere wirklich ist – denn seit Toni vor Jahren nur knapp einem Stalker entkommen ist, hält auch sie ihre Identität geheim. Als Hikaru dann jedoch etwas herausfindet, das ihn tief verletzt, fließen seine Zweifel und Ängste direkt in seine nächste Zeichnung …
Romantische Fantasy um eine Manga-Influencerin auf der Flucht und ein Mangaka, dessen Monster Realität werden!
Liza Grimms spannende und einfühlsame Liebesgeschichte wird von Megumi Loys großartigen Illustrationen auf besondere Weise zum Leben erweckt. Der romantische Urban-Fantasy-Roman ist ein Fest für alle Fans von Manga und Fantasy Romance.
Entdecke auch Liza Grimms magische Fantasy-Bücher:

- Talus – Die Hexen von Edinburgh
- Talus – Die Magie des Würfels
- Talus – Die Runen der Macht
- Talus – Pen & Paper in der magischen Welt von Talus
- Die Götter von Asgard
- Die Helden von Midgard
- Hinter den Spiegeln so kalt

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.04.2024

Ein zauberhafter Roman

0

Dieses Buch hat mich berührt und ist einfach eine zauberhafte Liebesgeschichte! In "Unfollow me" dürfen wir der Handlung abwechselnd aus Sicht von Toni (eigentlich Antonia) und Hikaru folgen. Hikaru ist ...

Dieses Buch hat mich berührt und ist einfach eine zauberhafte Liebesgeschichte! In "Unfollow me" dürfen wir der Handlung abwechselnd aus Sicht von Toni (eigentlich Antonia) und Hikaru folgen. Hikaru ist ein Mangazeichner mit einer besonderen Gabe: seine Zeichnungen fließen direkt aus ihm und können lebendig werden. Meisterhaft wird hier die Buchbubble rund um Bookstagram mit Manga verflochten, dazu gibt es eine zarte Liebesgeschichte, die Raum bekommt, sich zu entwickeln sowie ein spannendes Fantasy-Element. Toni und Hikaru sind zwei starke Protagonisten, die authentisch und sympathisch sind. Dazu die wunderschönen Zeichnungen, die die Handlung perfekt akzentuieren... ich bin verliebt in diesen Roman!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.04.2024

Leichte Fantasy

0

Mein erstes Buch von Liza Grimm habe ich innerhalb von 2 Tagen als Hörbuch gehört.

Ein romantischer Fantasy-Roman mit erstaunlich wenig Fantasy. Die Liebesgeschichte zwischen Toni und Hikaru war der ...

Mein erstes Buch von Liza Grimm habe ich innerhalb von 2 Tagen als Hörbuch gehört.

Ein romantischer Fantasy-Roman mit erstaunlich wenig Fantasy. Die Liebesgeschichte zwischen Toni und Hikaru war der Inbegriff von Slow-Burn. Die beiden waren wirklich sehr süß zusammen, sie haben beide ihre Probleme, welche sich teilweise schon ähneln. Beide leben ständig in Angst, so sehr, dass ihr Alltag darunter leidet. Die Themen, welche die beiden beschäftigen sind sehr ernst und bringen ganz viel Emotionen mit in die Geschichte. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, man konnte sich in beide hineinversetzen, es gab keine Kommunikationsprobleme und es wurde nichts unnötig dramatisiert.

Ich habe mir mehr Fantasy gewünscht, da hätte man nämlich noch sehr viel rausholen können. Das Ende hat mich auch überhaupt nicht zufriedengestellt, das kam mir einfach so vor als hätte man jetzt keine Lust mehr auf die Geschichte und man will einfach nur schnell ein Ende schreiben.

Zusammengefasst ganz gut für Zwischendurch und für Alle, die sich langsam an Fantasy rantasten möchten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2024

Eine tolle Geschichte

0

Ich kam gut in die Geschichte rein und fand sie auch interessant, jedoch konnte sie mich erst so ab der Hälfte so richtig überzeugen.
Die Handlung war wirklich schön und auch interessant gewesen und ...

Ich kam gut in die Geschichte rein und fand sie auch interessant, jedoch konnte sie mich erst so ab der Hälfte so richtig überzeugen.
Die Handlung war wirklich schön und auch interessant gewesen und zum Ende hin wurde es auch spannender. Ich mochte die Idee mit dem „Fluch“ der die Zeichnungen immer wieder lebendig werden lässt, total. Vor allem
Die Charaktere waren alle wirklich gut ausgearbeitet gewesen und haben toll miteinander harmoniert.
Der Schreibstil war sehr lebhaft. Man konnte sich alles ohne Probleme vorstellen. Jedoch konnte es mich gefühlsmäßig nicht so abholen. Die Sprecher haben mir total gut gefallen. Sie haben alles wirklich gut rübergebracht und waren sehr überzeugend. Ich habe ihnen total gerne zugehört.
Alles in allem eine tolle Geschichte die Lust auf mehr macht!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2024

Anders als erwartet...

0

Mein erstes Buch von Liza Grimm hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Das ist jetzt weder negativ noch positiv gemeint, aber es war einfach anders.

Zum einen rechnete ich doch mit mehr Fantasyanteil ...

Mein erstes Buch von Liza Grimm hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Das ist jetzt weder negativ noch positiv gemeint, aber es war einfach anders.

Zum einen rechnete ich doch mit mehr Fantasyanteil in der Geschichte. Allein die wenigen gezeichneten Monster, die auftauchten, fand ich etwas unter den Möglichkeiten. Denn ich habe mir doch mehr Manga-Anteil gewünscht, mehr mystisches und naja, mehr in diese Richtung der gezeichneten Sachen.

Allerdings habe ich auch nicht mit diesen heftigen Themen und der damit einhergehenden Tiefe und Dramatik gerechnet. Liza Grimm schafft es mit ihrer Art die Realität auf den Tisch zu bringen – klar und deutlich gesprochen: Das öffentliche Leben, auch als Influencer, ist echt kein Zuckerschlecken. Oder gerade weil diese Menschen so viel mit der Öffentlichkeit teilen, sind die Schattenseiten verdammt heftig.

Sowohl Hikaru als auch Toni kennen genau diese. Ihre Leben bestehen beide aus der Angst, wieder oder überhaupt im realen Leben gefunden zu werden und danach gestaltet sich auch ihr Alltag. Das hat mich bei beiden echt heftig mitgenommen. Die Emotionen die da drin stecken sind unfassbar hart nach zu empfinden. So ist mir eine Sache immer wieder etwas an die Nerven gegangen. Dieses ständige Verheimlichen der wichtigen Geheimnisse. Im Nachhinein kann ich das schon nachvollziehen, denn beide Charaktere nehmen sich nichts und reagieren zum Glück zum Großteil auch sehr erwachsen, gerade weil sie halt beide Dinge verheimlichen. Es gab also nicht dieses Überdrama, was mir sehr gefallen hat. Allerdings mir – als jemand der die Wahrheit fordert und mit solch einem Stalking noch nie in Kontakt gekommen ist – fiel die Geheimnistuerei manchmal schwer. Allerdings habe ich sie nicht in die Bewertung einfließen lassen. Denn es ist und bleibt authentisch.

Charaktere sind nunmal nicht perfekt und so wie wir Leser das wollen, sie sind echt! Und das fand ich klasse.

Die Story war ansonsten angenehm und ließ sich durch die Sprecher Henning Nöhren und Corinna Dorenkamp gut hören. Die Stimmen sind angenehm und abwechslungsreich, vor allem wenn auch mal der jeweils gegenteilige Part zur Sprache kam, machten das beide sehr gut. Ich mag es, wie beide sich in ihre Charaktere einfühlen konnten und man hörte die Persönlichkeiten in den Stimmen sehr gut, fand ich. Ich mochte das Hörbuch und ich war damit glücklicher, als das Buch zu lesen, weil ich wenige Abschnitte doch etwas langatmig fand, und das überbrückt ein Hörbuch recht gut.

Die Idee war cool und mal was anderes, ich würde euch das Hörbuch auf jeden Fall empfehlen. Es lohnt sich in die Welt von Hiruka und Toni einzutauchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2024

Die Illustrationen machen es zu etwas besonderem, aber mir hat in Summe etwas gefehlt

0

3,5 Sterne

Das Cover
Menschen mag ich oft, aber nicht immer und leider gefällt es mir hier nicht so.
Wege der Thematik habe ich das Buch dennoch lesen wollen.
Farblich finde ich das Cover sehr ansprechend.

Was ...

3,5 Sterne

Das Cover
Menschen mag ich oft, aber nicht immer und leider gefällt es mir hier nicht so.
Wege der Thematik habe ich das Buch dennoch lesen wollen.
Farblich finde ich das Cover sehr ansprechend.

Was ist neu?
Es gibt viele Illustrationen im Buch, das passt perfekt zur Thematik und war super in die Geschichte integriert. Das kannte ich bisher nicht.

Es war mein erste Buch, von dieser Autorin. Die Geschichte hat eine Dual POV auf der Sich von Toni und Hikaru. Toni arbeitet in vielerlei Hinsicht im Buchgenre, was super interessant war.

Die Grundidee hat mich kurz an Tintenzeit erinnert, auch wenn es am Ende natürlich total was anders ist.Dass Hikaru seine Gefühle in Form von Zeichnungen auf Papier bannen kann, finde ich eine tolle Idee. Auch der Twist der zu Problemen dadurch führt.

Hikaru ist auch der "Fantasypart", aber irgendwie kommt das viel zu kurz. Es ist eher eine Lovestory mit nem Fantasyaspekt. Was ich schade fand, denn diese Gabe ist super spannend und ich hätte gerne mehr darüber erfahren.
Die Dynamik zwischen Toni und Hikaru fand ich gut und trotz der Geheimnisse die beide vor einander haben, gab es kein Riesen Drama.

Das Ende war sehr plötzlich.. hatte geschaut, ob es einen Band 2 gibt und es daher so endet. Aber glaube nicht. Das führt auch unter anderem für die Sterne Abzüge.

Zusammenfassend ein nettes Buch und die Illustrationen machen es zu etwas besonderem, aber
mir hat in Summe etwas gefehlt

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere