Cover-Bild Nur einen Horizont entfernt
(12)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 22.09.2016
  • ISBN: 9783596032969
Lori Nelson Spielman

Nur einen Horizont entfernt

Roman
Andrea Fischer (Übersetzer)

›Nur einen Horizont entfernt‹ ist nach ›Morgen kommt ein neuer Himmel‹ der zweite große Bestseller von Lori Nelson Spielman. Berührend und ergreifend – ein Roman über das Verzeihen, ein Roman, der Hoffnung macht, ein Roman, der Vergebung schenkt. Jetzt endlich auch als Taschenbuch erhältlich!

Mit zittrigen Fingern öffnet die TV-Moderatorin Hannah Farr einen Brief. Der Absender ist eine ehemalige Schulfreundin, die sie jahrelang gemobbt hat. Die Frau bittet sie nun um Vergebung. Dem Brief beigelegt sind zwei kleine runde Steine und eine Anleitung. Einen Stein soll sie als Zeichen dafür zurücksenden, dass sie ihrer früheren Klassenkameradin vergibt. Den anderen soll sie an jemanden schicken, den sie selbst um Verzeihung bitten möchte. Hannah weiß sofort, wer das sein könnte: ihre Mutter. Aber soll sie wirklich zurück zu den schmerzhaften Ereignissen von damals und die Auseinandersetzung mit dem Menschen suchen, der sie am besten kennt? Denn Hannah hat etwas getan, das das Leben ihrer Mutter für immer verändert hat …

Manchmal ist es etwas winzig Kleines, das uns Großes tun lässt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.03.2017

Sehr emotional und mitreißend

0

Meinung:

Ich war sehr gespannt, ob Lori Nelson Spielman es schaffen würde, ihrem weltweit erfolgreichen ersten Roman einen zweiten Bestseller folgen zu lassen. Ich finde, "Morgen kommt ein neuer Himmel" ...

Meinung:

Ich war sehr gespannt, ob Lori Nelson Spielman es schaffen würde, ihrem weltweit erfolgreichen ersten Roman einen zweiten Bestseller folgen zu lassen. Ich finde, "Morgen kommt ein neuer Himmel" war kein One-Hit-Wonder, "Nur einen Horizont entfernt" ist genauso gelungen wie das Debüt, wenn nicht noch besser. Dabei fordert sie ihre Leser diesmal mit einem sehr anspruchsvollen Thema heraus: Schuld und Vergebung. Man folgt ihr gern und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil sie das brisante Thema mit Herz und Humor behandelt. Nur den deutschen Titel für "Sweet Forgiveness" fand ich genauso unpassend wie den für "The Life List".

Was würdest du tun, wenn dich jemand um Verzeihung bittet und auffordert, jemand anderem zu verzeihen? Vor diese Frage wird Hannah Farr gestellt, die Hauptfigur im neuen Roman, eine erfolgreiche TV-Talkmasterin und Lebensgefährtin des Bürgermeisters von New Orleans. Das verlockende Stellenangebot eines Chicagoer Senders macht ihr nach und nach klar, was ihr fehlt: die Liebe der Mutter, von der sie sich als Teenager getrennt hat, und die Liebe eines Partners. Der Brief einer früheren Mitschülerin, die sie jahrelang gemobbt hat und nun um Vergebung bittet, veranlasst sie, sich mit ihrem Leben, ihrer Familiengeschichte, ihren Beziehungen, ihrer Arbeitsstelle auseinanderzusetzen. Denn Vergeben heißt nicht Vergessen.

Viele Schriftsteller vernachlässigen über der Handlung ihres Romans die Entwicklung der Personen. Spielman gelingt es, ihre Charaktere so zu zeichnen, dass ihre Entwicklung nachvollziehbar wird. Das gilt auch für alle Nebenfiguren. Besonders viel Zeit nimmt sie sich jedoch für Hannah, die Ich-Erzählerin, und gibt dem Leser Anteil an Hannahs Gedanken und Entdeckungen. Am Ende hat man das Gefühl, nicht nur etwas über Geheimnisse, Verrat und Verlust gelernt zu haben, sondern diese Frau zu kennen.

Veröffentlicht am 26.01.2017

Aus dem Leben

0

Aus dem Leben geschrieben. Ich habe mit der Hauptperson mitgefühlt. Ich war in der Geschichte eingetaucht. Jedem zu empfehlen.
Ein Stein der so vieles bewirken kann. Es geht um das Verzeihen. Hannah die ...

Aus dem Leben geschrieben. Ich habe mit der Hauptperson mitgefühlt. Ich war in der Geschichte eingetaucht. Jedem zu empfehlen.
Ein Stein der so vieles bewirken kann. Es geht um das Verzeihen. Hannah die Hauptperson in der Geschichte räumt quasi ihre Seele auf. Sie bereinigt vieles was sich im Laufe der Zeit in ihrem Leben angesammelt hat. Es gibt zwei Steine die sie bekommt. Den einen soll sie zurückschicken an den Absender wenn sie ihr verziehen hat und den zweiten an jemanden den sie um Verzeihung bittet. Ein aufwühlendes Buch.

Veröffentlicht am 01.07.2018

wunderschön

0

Die erfolgreiche Moderatorin Hannah Farr bekommt einen Brief zugeschickt indem sie um Verzeihung gebeten wird. Aber kann man einem Menschen, der einen stark verletzt hat, jemals richtig verzeihen?
Und ...

Die erfolgreiche Moderatorin Hannah Farr bekommt einen Brief zugeschickt indem sie um Verzeihung gebeten wird. Aber kann man einem Menschen, der einen stark verletzt hat, jemals richtig verzeihen?
Und was ist wenn man selber derjenige ist dem verziehen muss, wie bittet man am besten, um Verzeihung?

Dieses große Thema der Vergebung und Reue behandelt Lori Nelson Spielman in ihren Roman.

Hannah ist eine sympathische Protagonistin, die sich aber hinter einer Rolle versteckt. Erst wenn sie diese ablegt kann sie ihren Frieden finden.
Besonders ihr Freund, oder wie er sagen würde ein netter Bekannter, ist keine große Hilfe, da er nur an seinen eigenen Ruf denkt und nicht versteht welche Last Hannah mit sich trägt. Er ist die Figur, die man einfach nur unsympathisch finden kann und bei der man Hannah am liebsten zuschreien würde: "Er ist es nicht wert, er kümmert sich nur um sich und du bist ihm egal.".

Aber zum Glück gibt es den netten und überaus sympathischen Weingutbesitzer RJ, der Hannah auf neue Gedanken bringt.

Zusammenfassend ein wunderschöner Roman hauptsächlich über Verfehlungen, für die man Reue Empfindet und um Verzeihung bitten möchte, aber auch über Liebe und Beziehungen zwischen den verschiedensten Personen.
Der Schreibstil ist flüssig und es lässt sich wunderbar lesen, sodass es wahrscheinlich nicht das letzte Buch von Lori Nelson Spielman gewesen sein wird, dass ist lese.

Veröffentlicht am 21.07.2018

Ein Buch über Vergebung

0

Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil mir der Vorgänger "Morgen kommt ein neuer Himmel" sehr gut gefallen hat. Ich muss sagen, auch dieses Buch reiht sich in die Abteilung "gelungene Bücher" mit ein.

Der ...

Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil mir der Vorgänger "Morgen kommt ein neuer Himmel" sehr gut gefallen hat. Ich muss sagen, auch dieses Buch reiht sich in die Abteilung "gelungene Bücher" mit ein.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Ruck zuck habe ich dieses Buch durchgelesen.

Zur Protagonistin Hannah: Also anfangs tat ich mich sehr schwer mich auf Sie einzulassen. Sie war mir zu sehr Karriere fixiert. Doch um so näher ich dem Ende gekommen bin, desto sympathischer wurde Sie mir.

Die vielfallt der unterschiedlichen mitwirkenden Charakteren fand ich toll. Es war von fast jedem "Typ" Mensch ein Charakter vertreten.

Zur Story selbst muss ich sagen, dass ich die Idee mit der Vergebung und den Steinen sehr erfrischend fand. Es war einfach mal etwas anderes. Auch mit überraschenden Wendungen kann dieses Buch dienen (wenn auch manchmal etwas übertrieben).

Beinahe hätte ich vergessen das wunderschöne Cover zu erwähnen. Die Pusteblume sieht einfach super schön aus und die Farben harmonieren perfekt.

Mein Fazit: Es ist ein gutes Buch über Vergebung, Liebe, Freundschaft und Angst.
Auch wenn die Story ab und zu etwas unruhig wurde hat mich die Story überzeugt.
Es regt zum nachdenken an und ist berührend geschrieben,

Ich kann es mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 23.05.2018

Lebensecht Und Rührend

0

Es hat mich sehr gerührt. Habe an zwei Stellen Tränen vergossen.
Die Geschichte ist einfach toll und so lebensecht. In gewissem Maße hat das Buch bzw die Geschichte von Hannah sie und mich verbunden. ...

Es hat mich sehr gerührt. Habe an zwei Stellen Tränen vergossen.
Die Geschichte ist einfach toll und so lebensecht. In gewissem Maße hat das Buch bzw die Geschichte von Hannah sie und mich verbunden. Des Wegen haben ich es angeregt lesen können.

Am Anfang hat man etwas gebraucht um reinzukommen, aber es wurde dafür umso besser und wie ich finde auch spannender.
Die erste Reaktion der Mutter nach 16 Jahren habe ich mir etwas dramatischer vorgestellt und war für mich dann eher so ein „Joa gut ok, schön... und jetzt?“ (es ist jedoch ihre Unvoreingenommenheit, ihr Nichtwissen und ihre Sehnsucht nicht außer Acht zu lassen). Dadurch war manches auch wieder nachvollziehbar.
Danach hat das Buch wieder an Fahrt aufgenommen, was mich begeistert hat.

Alles in allem fand ich Hannahs und ihrer Families Hintergrundgeschichte, sowie die um Hannah und RJ (+ seine Familienverhältnisse) sehr anregend. An den Stellen war es echt ein Pageturner.

Manches zur Hannah Farr Show bzw ihren Arbeitgebern war etwas zu breitgetreten, aber dennoch vertretbar.

Es war und ist ein gutes Buch :)