Cover-Bild Kaltblütige Abrechnung
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,95
inkl. MwSt
  • Verlag: edition V
  • Themenbereich: Belletristik
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 200
  • Ersterscheinung: 01.10.2019
  • ISBN: 9783903240124
Lotte R. Wöß

Kaltblütige Abrechnung

Gefesselt, verstümmelt und grausam ermordet. Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck finden so die Leiche des angesehenen Arztes auf. Kündigt der rosarote Babyschuh auf dem Bauch des Toten den Beginn einer Mordserie an?Diese Befürchtung wird zur Tatsache, während sich das ungleiche Duo zusammenraufen muss. Ein Mord nach dem anderen geschieht, immer brutaler, jedes Mal gekennzeichnet mit dem Schuh. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.04.2022

Nichts ist wie es scheint. Die Wahrheit hat viele Gesichter. (Katharina Eisenlöffler)

0

Der pensionierte Gynäkologe, Medizinalrat Doktor Friedhelm Leiter, wird am gynäkologischen Stuhl gefesselt und verstümmelt in seiner Privatpraxis aufgefunden. Bei der Leiche findet sich ein gestrickter ...

Der pensionierte Gynäkologe, Medizinalrat Doktor Friedhelm Leiter, wird am gynäkologischen Stuhl gefesselt und verstümmelt in seiner Privatpraxis aufgefunden. Bei der Leiche findet sich ein gestrickter rosa Babyschuh. Einige Tage später wird auch seine Nichte Nathalie umgebracht und wieder findet sich am Tatort ein rosa Babyschuh.
Der gestandene Chefinspektor Toni Wakolbinger und sein Team befürchten, dass in Graz ein brutaler Serienmörder aktiv ist. Jedoch beschäftigt Toni nicht nur dieser knifflige Fall, sondern auch seine neue junge Assistentin Cindy Panzenböck, an der seine schrullige und abweisend Art abzuprallen scheint. Kann das ungleiche Paar diesen Fall lösen.
Auch wenn die Kombination älter grantiger Ermittler und junge neunmalkluge Assistentin nicht neu ist, hat die Autorin mit diesen beiden ein echt liebenswertes Ermittler-Duo erschaffen. Beide Figuren waren mir von Anfang an sympathisch und ich musste über jedes Aneinandergeraten schmunzeln. Dies geht aber definitiv nicht zu Lasten des Falls, ganz im Gegenteil rundet es die gesamte Handlung gelungen ab.
Viele Spuren und mögliche Motive sollen den Leser auf eine falsche Spur führen, wenn man die Zeichen richtig deutet kristallisiert sich meiner Meinung nach jedoch der Täter bald heraus.
Hervorheben möchte ich die detaillierte Auflösung nach Ermittlung des Täter, die keine Fragen offen lässt. Mitunter schwächeln einige Bücher gerade an dieser Stelle.
Omid-Paul Eftekhari macht seine Sache als Sprecher ebenfalls ausgezeichnet, für mich als Laie kam der Dialekt jedenfalls authentisch rüber.
"Kaltblütige Abrechnung" hat mich sehr gefesselt und unterhalten. Klare Lese/Hörempfehlung!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2022

Mega

0

Der Schreibstil ist mega gut und hat einen sofort in den Bann gezogen. Sehr flüssig, wie gewohnt von der Autorin. Gerade weil ich dieses Art des Buch von der Autorin gar nicht kannte. Alles, was ich bis ...

Der Schreibstil ist mega gut und hat einen sofort in den Bann gezogen. Sehr flüssig, wie gewohnt von der Autorin. Gerade weil ich dieses Art des Buch von der Autorin gar nicht kannte. Alles, was ich bis jetzt gelesen hatte, hat einen emotional berührt und zum Nachdenken angeregt.

Dieses Buch hat knapp 200 Seiten und ist verdammt spannend. Teilweise aber auch lustig, wie das ungleiche Paar zum ersten Mal aufeinander trifft.

Was mir besonders gut gefallen hat, dass man dem Täter auf der Spur ist, dann plötzlich eine Wendung kommt und der Täter wieder in weiter Ferne ist.

Es bleiben tatsächlich am Ende des Buches keine Fragen offen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 27.03.2022

Sehr spannend!

0

Inhalt:
Gefesselt. Verstümmelt und grausam ermordet.
Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck finden so die Leiche eines angesehenen Arztes auf. Was bedeutet der rosarote ...

Inhalt:
Gefesselt. Verstümmelt und grausam ermordet.
Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck finden so die Leiche eines angesehenen Arztes auf. Was bedeutet der rosarote Babyschuh auf dem Bauch des Toten? Während sich das ungleiche Duo zusammenraufen muss, passiert ein Mord nach dem anderen , immer brutaler, jedes Mal gekennzeichnet mit einem weiteren gestrickten Schuh. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.
Rezension:
Ich habe das Buch als Hörbuch angehört. Die Schreibweise der Autorin ist sehr flüssig und angenehm. Der Hörbuch-Leser hat das auch sehr gut umgesetzt. Man konnte sich in die Personen hinein versetzen und war sofort mittendrin im Geschehen.
Die Morde sind brutal und man fragt sich als Leser/ Hörer, wer so grausam vorgehen kann. Die Ermittler tappen im Dunkeln. Sie beleuchten das ganze Umfeld und suchen, immer mit der Angst, dass es noch mehr Tote geben könnte. Die Story ist sehr spannend. Man fiebert bis zum Ende mit und überlegt, wer der Täter sein könnte und wie das alles einen Sinn ergibt.
Die Auflösung kommt im total spannenden Ende.
Man erfährt aber auch viel über die Ermittler, was sie nahbar macht. Toni und Cindy sind ein herrliches und unterhaltsames Ermittlerteam. Toni ist älter, etwas grummelig und schwierig. Er will sie am Anfang nicht so wirklich akzeptieren, weil sie seiner Meinung nach zu jung und unerfahren ist. Cindy, jung und dynamisch, will aber unbedingt mit ihm zusammenarbeiten . Sie hält dagegen und gibt auch mal Widerworte. Erst am Ende erfährt man auch, warum.
Beide Charaktere mag ich sehr als Ermittlerteam. Ihre kleinen Auseinandersetzungen fand ich sehr passend und unterhaltsam.
Fazit: Sehr spannendes Buch! Unbedingt lesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2021

Toller Krimi

0

Inhalt:

Gefesselt. Verstümmelt und grausam ermordet. Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck finden so die Leiche eines angesehenen Arztes auf. Kündigt der rosarote ...

Inhalt:

Gefesselt. Verstümmelt und grausam ermordet. Chefinspektor Toni Wakolbinger und seine junge Assistentin Cindy Panzenböck finden so die Leiche eines angesehenen Arztes auf. Kündigt der rosarote Babyschuh auf dem Bauch des Toten den Beginn einer Mordserie an? Diese Frage wird zur Tatsache, während sich das ungleiche Duo zusammenraufen muss. Ein Mord nach dem anderen geschieht, immer brutaler, jedes Mal gezeichnet mit dem Schuh. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.


Das Buch hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, Der Wechsel zwischen Spannung an den Tatorten und den ermittelden Polizisten ist sehr gut gelungen. Etwas ungewöhnlich waren für mich die österreichischen Dienstgrade wie Revierinspektor, Gruppeninspektor u.a.

Es gibt sehr viele handelnde Personen in diesem Buch. Aber man verliert selten den Überblick. Es gibt kaum Spuren an den Tatorten, aber einige mögliche Täter, die infrage kommen. Die Spannung wird immer aufrecht erhalten.

Die grantige, humorvolle Art wie Wakolbinger mit seiner neuen Partnerin "Panze" redet hat mich öfter schmunzeln lassen. Die beiden sind sehr symphatische Figuren.


Fazit: Ein sehr gelungener, spannender Kriminalroman mit symphatischen Ermittelern und einer guten Portion Humor, den man kaum aus der Hand legen kann.

Ich hoffe, es gibt weitere Fälle für Wakolbinger und Panzenböck!!!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Toller Regionalkrimi, schockierend zum Schluss

0

Cindy Panzenböck und Toni Wakolbinger der Chefinspektor werden zu einem grausamen Mord gerufen. Es ist die Leiche eines Gynäkologen.Cindy und Toni arbeiten das erste mal miteinander.Toni ist gar nicht ...

Cindy Panzenböck und Toni Wakolbinger der Chefinspektor werden zu einem grausamen Mord gerufen. Es ist die Leiche eines Gynäkologen.Cindy und Toni arbeiten das erste mal miteinander.Toni ist gar nicht glücklich darüber. 

Schon von der ersten Seite an ist es ziemlich heftig.Der Gynäkologe wurde bestialisch ermordet.Brummelig,harte Schale weicher Kern,so kann ich den Chefinspektor beschreiben.Dass Cindy es nicht ganz so leicht hat mit ihm,kann ich verstehen.Aber sie kommen sich im Laufe der Ermittlung näher. Die anderen Charaktere sind sehr gut mit ihren Eigenschaften dargestellt.
Zwischendurch werden Gedanken von dem Mörder beschrieben,aber ich konnte sie fast bis zum Schluss niemanden zuordnen.Das zeichnet einen guten Krimi so wie diesen aus.Zwischendurch gab es Szenen die ziemlich blutig waren.Die akribische Ermittlungen kamen keinen Schritt weiter,besonders da gefielen mir Cindy und Wakolbinger,aber auch Franz der zum Team dazugehört.Eine erfrischende Arbeit, die das lesen flüssig macht.

Fazit: Dieser Regionalkrimi spielt in Graz.Er hat alles was einen guten Krimi ausmacht: Spannung,Gänsehaut und tolle Ermittler.
Die Spannung steigert sich bis zum Schluss.Man zittert förmlich mit. 
Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen.Ich konnte dem Geschehen sehr gut folgen. 
Das Cover spiegelt die Story wieder,auch darin ging es blutig zu.
Wer einen wirklich tollen Krimi lesen möchte, dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere