Cover-Bild Park Avenue Prince

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.09.2018
  • ISBN: 9783785756669
Louise Bay

Park Avenue Prince

Nicole Engeln (Sprecher), Johannes Raspe (Sprecher), Anja Mehrmann (Übersetzer)

Jeden Cent von mehreren Millionen Dollar selbst verdient zu haben erfordert Entschlossenheit und Leidenschaft. Und es lässt keine Zeit für Beziehungen. Nach diesem Credo lebt und liebt Selfmade Millardär Sam Shaw - bis er Grace Astor kennenlernt. Als die abgebrühte Tochter einer reichen New Yorker Familie ihn nach einem One-Night-Stand ohne Abschied vor die Tür setzt, fühlt er sich das erste Mal in seinem Leben wirklich herausgefordert - und er schwört, der hübschen Prinzessin von Manhattan zu beweisen, wer in den Schlafzimmern der Park Avenue wirklich den Ton angibt.


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 3 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2019

leidenschaftlich, tolle Protagonisten

0

Es handelt sich zwar um eine Reihe, man kann die Bücher jedoch unabhängig voneinander lesen. Einige Figuren tauchen wieder mit auf, mich hat es jedoch nicht gestört, erst den vierten Band gelesen zu haben, ...

Es handelt sich zwar um eine Reihe, man kann die Bücher jedoch unabhängig voneinander lesen. Einige Figuren tauchen wieder mit auf, mich hat es jedoch nicht gestört, erst den vierten Band gelesen zu haben, bevor ich den zweiten als Hörbuch gehört habe.

Sam Shaw hat zielstrebig und ausdauernd für seinen Erfolg gearbeitet. Er hatte nichts und kann sich nun leisten, wonach sein Herz sich sehnt. Doch aus persönlichem Besitz macht er sich gar nicht so viel. Seine teure, neu erworbene Wohnung ist leer und ein wenig trostlos. Auf Drängen seiner besten Freundin, möchte er das gern ändern und die Wände mit ein paar Gemälden schmücken – eine lohnende Anlage, die gleichzeitig etwas Leben in seine geräumigen Zimmer bringt. In der Galerie begegnet er Grace und schnell ist für Sam klar, die gutaussehende Frau interessiert ihn viel mehr, als die Kunstwerke, die es zu sehen gibt.

Diese Geschichte habe ich als Hörbuch genossen und habe mich von Anfang an sehr wohl und gut von den Sprechern mitgenommen gefühlt. Durch die zwei verschiedenen Sprecher sind die Perspektiven und Charaktere gut voneinander zu unterscheiden. Die Lesung ist ausdrucksstark und durch Anpassung von Stimmlage, Ausdruck und Lautstärke kommt die Atmosphäre der Geschichte gut rüber. Durch die zwei Perspektiven kann man die Protagonisten auch begleiten, wenn sie gerade nicht beisammen sind. So kann man auch die Personen kennenlernen, die für sie wichtig sind und mit denen sie viel zu tun haben. Dabei gibt es dann auch Berührungspunkte zu den Charakteren aus den anderen Büchern der Reihe. Mich persönlich hat es aber nicht gestört, ein paar der Namen aus dem vierten Band zu kennen, da ich die Bücher ja in der „falschen“ Reihenfolge gelesen/gehört habe. Da ich den Schreibstil der Autorin in „British Knigth“ sehr angenehm fand, denke ich, mir hätte „Park Avenue Prince“ auch gut gefallen, wenn ich es gelesen hätte. Sie Mischung aus Witz, Charme, Sarkasmus und den temperamentvollen Figuren war wirklich schön.

Neben den vielen Gesprächen, die Sam und Grace führen bekommt man auch einen intensiven Einblick in die oft sehr privaten, aufgewühlten Gedanken und Gefühle. Sam steht inzwischen mit beiden Beinen im Leben und weiß, was er will und was ihm nichts bedeutet, auch wenn es auf andere Menschen seltsam wirkt. Seine Vergangenheit hat ihn jedoch auch geprägt und er tut sich schwer damit, sich zu öffnen und wieder jemanden nah an sich heran zu lassen. Im Verlauf des Buches versteht man gut, woher das kommt und wieso einige Situationen ihn so aus der Bahn werfen. Umso schöner ist es, seine Entwicklung zu begleiten, an der Grace beteiligt ist.
Grace hatte es auch nicht immer ganz leicht in ihrem Leben, obwohl sie gut behütet und in einer wohlhabenden Familie aufgewachsen ist. Ihr ist Eigenständigkeit sehr wichtig und sie möchte sich nicht auf dem Vermögen der Familie ausruhen. Ein schwieriger Weg, für den sie bereit ist zu kämpfen.

Die Protagonisten sind eine tolle Kombination. Immer wieder necken und provozieren sie sich, nähern sich an, machen erneut Rückzieher, zweifeln, hoffen, wagen sich vor, unsicher, was nun das richtige wäre. Dabei ist die Anziehung zwischen ihnen so sehr spürbar. Neben den Szenen, in denen die Kunst dominiert und den Augenblicken, in denen sich Sam und Grace auf der persönlichen Ebene näher kommen, gibt es auch immer wieder Passagen mit viel Leidenschaft und Erotik, die sich gut in die Gesamthandlung einbinden. Da man einige Abschnitte aus beiden Perspektiven erlebt, wird die Handlung noch lebendiger und man kann gleichzeitig in die Köpfe der Charaktere schauen, die sich ja gern mal zurück halten mit den Gefühlen, die sie empfinden, auch wenn sie sonst um Worte nicht verlegen sind.

Fazit
Eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit tollen, facettenreichen Protagonisten, die als Kombination für Momente zum Schmunzeln sorgen. Es kommen aber auch nachdenklichere Themen zur Sprache, es dreht sich häufig um Kunst und auch die Leidenschaft, die zwischen Sam und Grace früh erwacht, spielt immer wieder eine Rolle. Die anderen Bände der Reihe werde ich bestimmt auch irgendwann noch hören/lesen.

Veröffentlicht am 17.02.2019

Langweilig und unglaubwürdig

0

Er ist der Prinz der Park Avenue - doch sie regiert sein Herz!

Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen aufgebaut - weshalb er noch nie Zeit ...

Er ist der Prinz der Park Avenue - doch sie regiert sein Herz!

Sam Shaw hat für seinen Erfolg hart gearbeitet und sich aus dem Nichts ein millionenschweres Vermögen aufgebaut - weshalb er noch nie Zeit für Beziehungen hatte. Auch als er die Galeriebesitzerin Grace Astor kennenlernt, scheinen die Spielregeln klar: eine Nacht, nicht mehr. Egal wie sehr sie ihm unter die Haut geht. Doch als Grace mitten in der Nacht Sams Wohnung ohne ein weiteres Wort verlässt und sich nicht mehr meldet, ist sein Ehrgeiz geweckt. Er will der hübschen Prinzessin von Manhattan beweisen, wer in den Schlafzimmern der Park Avenue den Ton angibt - auch wenn er dabei riskieren muss, sein Herz zu verlieren.


Mein Fazit:
Ich bin so abgenervt von diesem Teil! Wo fange ich an...

1. Die Charaktere: Grace ist im ersten Teil eine wirklich starke Frau, die sich von nichts und wieder nichts einschüchtern lässt. Als Sam in ihr Leben tritt, spielt sie vllt. 3 Sätze lang die Unnahbare und dann geht es schon los. Das ist unglaubwürdig! Sie reagiert das ganze Hörbuch lang total ambivalent und schwachsinnig. Ich habe sie regelrecht verabscheut.
Sam ist nicht wie in der Beschreibung des Hörbuchs. Er will sie, nimmt sie sich, will sie nicht, will sie...will sie...ich will sie...sie gehört mir... bla bla bla. LANGWEILIG! Und er ist auch alles andere als sexy, weil seine permanent ausgehauenen Plattitüden einfach nur abnerven und alles andere als sexy anmuten.

2. Die Story: Einfach langweilig. Da war auf der ersten CD alles gesagt, denn es passiert einfach nichts mehr.

Es gibt soo viele tolle Liebesromane und Hörbücher. Dieses hier kann ich nicht empfehlen, denn die Story ist platt, die Scenen sind langweilig und es kommt keine sexy Stimmung auf, weil die Charaktere einfach unglaubwürdig handeln.
Autor: Louise Bay

Veröffentlicht am 23.11.2018

Band zwei der Reihe

0

Dies ist der zweite Teil der New York Royals - Reihe.
Man kann diesen aber allein lesen.

Selfmade Millionär Shawn , großgeworden im Heim, lässt niemanden an sich heran, da er in seiner Kindheit schon ...

Dies ist der zweite Teil der New York Royals - Reihe.
Man kann diesen aber allein lesen.

Selfmade Millionär Shawn , großgeworden im Heim, lässt niemanden an sich heran, da er in seiner Kindheit schon einmal einen sehr großen Verlust verarbeiten musste , das ist auch der Grund warum er keine Beziehung eingeht oder sich persönliche Dinge wie Möbel zulegt , die er nicht unbedingt braucht, den die Verlustangst ist zu Groß.

Doch dann lernt er Grace kennt , Grace die sein ganzes Leben auf den Kopf stellt .

Er wird sich doch nicht etwa verliebt haben und jemanden an sich ranlassen müssen ?

Der Schreibstil der Autorin angenehm zu lesen ,Die Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch,.

Es hat spaß gemacht die Geschichte der beiden zu verfolgen

Die Story Lustig, gefühlvoll, sinnlich , erotisch , leicht

Veröffentlicht am 25.10.2018

Eine Geschichte für zwischendurch

0

Selfmade Millionär Shawn hatte es nicht leicht in seinem Leben. Nach dem plötzlichen Tod seiner Eltern ist der junge Shawn in ein Kinderheim gekommen und hatte dort hart zu kämpfen. Als er nach einer langen ...

Selfmade Millionär Shawn hatte es nicht leicht in seinem Leben. Nach dem plötzlichen Tod seiner Eltern ist der junge Shawn in ein Kinderheim gekommen und hatte dort hart zu kämpfen. Als er nach einer langen harten Zeit die Schlüssel für sein Penthouse in den Händen hielt, hat er fast alles erreicht, was er möchte. Dass er für Beziehungen bisher keine Zeit hatte, stört den Millionär nicht weiter, denn die Frauen von New York liegen ihm zu Füßen. Die Regeln sind klar. Eine Nacht, keine Versprechen, egal, wie stark die Anziehungskraft zueinander ist, egal wie leidenschaftlich und echt sich die Gefühle zwischen ihnen anfühlen. Doch dann lernt er Grace Astor während einer Galerieeröffnung kennen und die Regelaufstellung gerät ins Schwanken.
"Park Avenue Prince"
ist mein zweites Buch der Autorin Louise Bay und auch, wenn mir der ersten Teil dieser Reihe besser gefallen hat, möchte ich die Reihe weiter verfolgen. Nach "King of New York" waren meine Erwartungen hoch. Shawn hat mir von seiner Art nicht gefallen zuerst nicht gefallen, trotzdem wurde ich nicht enttäuscht. Die Story kann bloß mit dem ersten Teil nicht mithalten.
Der Schreibstil ist wieder locker und leicht. Durch die flüssige Art der Autorin kommt man schnell in die Geschichte rein. Die beiden Protagonisten erleben wir im Kapitel wechsel. Dadurch hat man als Leser mehr Einblick in den jeweiligen Charakter. Das bessere Kennenlernen spiegelt sich schnell wider, denn die Charaktere werden noch besser verstanden oder auch missverstanden.
Bei dem Cover finden wir das Krönchen wie im ersten Band wieder. Der Mann im Anzug ist fast schon alltäglich, der es mittlerweile viele Cover dieser Art gibt. Doch spricht es mich sehr an und verspricht eine spannende, emotionale und leidenschaftliche Geschichte mit dem gewissen Funken, was meinen Puls höher schlagen lässt.
"Wie hatte sie mich dazu gebracht, mehr zu wollen, obwohl ich mein ganzes Leben lang entschlossen gewesen war, nichts zu brauchen?" ~ Kapitel 13, Position 2144, 58%
Dieser Satz hat mich ziemlich zum Nachdenken gebracht. Denn zu Beginn des Buches wird beschrieben, dass er das Kinderheim mit nur "zwei Jeans, zwei T-Shirts, ein Sweatshirt und etwas Unterwäsche" verlassen hat. Ist es in der Wirklichkeit auch so? Wenn er während seiner Kindheit schon mit wenig auskommen musste, kann ich ihn vollkommen verstehen, dass auch seine Wohnung so schmählich eingerichtet ist.
Die beiden Protagonisten harmonieren während der Geschichte wunderbar zusammen und bilden ein tolles einheitliches Bild.



CHARAKTERE

Grace: Von ihr habe ich im ersten Buch nicht viel mitbekommen. Daher bin ich ziemlich gespannt auf sie gewesen. Kennenlernen durfte ich sie nun als sympathisches Mädel, was versucht ihren eigenen Weg zu gehen. Denn Unabhängigkeit ist ihr besonders nach ihrer gescheiterten Beziehung besonders wichtig. Denn in der Vergangenheit war sie die Park Avenue Prinzessin. Grace sticht als Protagonistin nicht wirklich raus. Sie ist im Grunde ein ganz normales Mädel.
Shawn: ist eher ein schwieriger Charakter. Er schleppt Probleme mit sich rum, die für ihn nicht ganz einfach sind. Besonders durch seine Vergangenheit und den Regeln ist er geprägt was falsch zu machen. Seine größte Angst ist es, sich in Grace zu verlieben. Doch ist es schön zu sehen, wie seine harte Schale langsam zu bröckeln anfängt.

FAZIT

Vielen Dank an

NetGalleyDE und LYX für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Wenn ich

ParkAvenuePrince mit dem ersten Band vergleiche, kann ich mich nur wiederholen, dass mir der Erste aus irgendeinem Grund besser gefallen hat. Auch wenn dort Markel waren. Im Grunde bin ich trotzdem auf den nächsten Band gespannt und möchte die Reihe weiter verfolgen. Vielleicht gibt es noch ein besonderes Highlight in der Reihe.