Cover-Bild Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Fischer Sauerländer
  • Genre: Kinder & Jugend / Bilderbücher
  • Seitenzahl: 32
  • Ersterscheinung: 27.03.2024
  • ISBN: 9783737372466
  • Empfohlenes Alter: ab 3 Jahren
Louise Fitzgerald

Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt

Vorlesegeschichte für das Abendritual und eine lustige Einschlafroutine für Kinder ab 3 Jahren
Mathias Jeschke (Übersetzer), Kate Hindley (Illustrator)

Eine kurze Gutenachtgeschichte für Kinder ab 3 Jahren .

Alle mal herhören! Dies ist tatsächlich die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt. Nach diesem Einschlafritual werden Kinder binnen Sekunden eingeschlafen sein. Aber Halt! Bevor es mit dem Vorlesen dieses Einschlafbuches losgeht, gibt es noch einiges zu tun. Sind die Kissen aufgeschüttelt? Sind die Kuscheltiere nach Farben sortiert? Haben es alle gemütlich? Sich als Vorleser auf das Vorlesen einer Gutenachtgeschichte vorzubereiten ist wirklich eine wichtige Sache. Und diese urkomische und einfallsreiche Bilderbuchgeschichte für Kinder ab 3 Jahren lässt selbst die unruhigsten kleinen Zuhörer zur Ruhe kommen. 

Einschlafrituale sind wichtig. Und diese Gutenachtgeschichte ist zum Mitmachen, Spaß haben … und besser einschlafen . Ein echtes Lieblingsbuch zur Guten Nacht! 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.05.2024

Toller Spaß

0

In dem Kinderbuch "Die allerkürzeste Gutenacht-Geschichte der Welt!" von Louise Fitzgerald und Kate Hindley können alle kleinen Leser und alle kleinen Leserinnen auf eine ganz andere Art und Weise ein ...

In dem Kinderbuch "Die allerkürzeste Gutenacht-Geschichte der Welt!" von Louise Fitzgerald und Kate Hindley können alle kleinen Leser und alle kleinen Leserinnen auf eine ganz andere Art und Weise ein Buch entdecken und erleben.
Die Gute Nacht Gesichte ist wirklich sehr kurz und hat kaum Wörter, aber hier wird der Weg ins Bett ein kleines Abenteuer für Groß und Klein. Es handelt sich um ein Mitmach-Buch, in dem die Kinder mit lustigen tollen Illustrationen zum Lachen gebracht werden.
Ein kleiner Schwung Tiere führt von Seite zu Seite durch den Abend, es werden unteranderem die Zähne geputzt, Kissen ausgeschüttelt, sich richtig gestreckt und Kuscheltiere zusammen gesucht.
Das Buch ist sehr witzig und macht wirkich Spaß beim Vorlesen. Außerdem hat es ein sehr schönes Cover und eine tolle Größe. Wir haben viel gelacht und sind begeistert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2024

Ein humorvolles Mitmachbuch zur Guten Nacht

0

Lange Gutenachtgeschichten überfordern oder langweilen eure Kinder? Dann ist das großformatige und humorvolle Mitmachbuch „Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt“, geschrieben von Louise Fitzgerald, ...

Lange Gutenachtgeschichten überfordern oder langweilen eure Kinder? Dann ist das großformatige und humorvolle Mitmachbuch „Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt“, geschrieben von Louise Fitzgerald, genau das Richtige für euch!

Die eigentliche Gutenachtgeschichte ist schnell erzählt, denn sie besteht nur aus zehn Wörtern (na ja, wenn wir ganz ehrlich sind, sind es sogar elf ;) ).

Bis es jedoch dazu kommt, müssen noch ganz viele Vorbereitungen getroffen werden!

Erst werden Kind und Erwachsenem Versprechungen abgerungen („Ja, ich werde danach schlafen.“ / „Ja, ich werde mit meiner besten Lesestimme vorlesen.“), dann müssen die Stimmen natürlich auch geölt werden.

Der Körper soll anschließend einmal kräftig gestreckt werden. Einmal gähnen ist ebenso Pflicht.

Kuscheltiere wollen gesucht werden (auch mal zwischen den Zehen oder in den Nasenlöchern). Anschließendes Sortieren nicht vergessen!

Die Kinder sollen auch darauf achten, dass der Vorlesende ja keine Seite überblättert, sie wollen ja nichts verpassen! Am Besten zeigen sie dem Erwachsenen wie es richtig geht.

Ist endlich alles bereit, kann es mit dem eigentlichen Vorlesen der Geschichte losgehen.

Ob danach wirklich alle Schlafen?

Die großformatigen, bunten, liebevollen und lustigen Illustrationen von Kate Hindley verbreiten genauso gute Laune, wie die Geschichte selbst.

Man kann auf den einzelnen Seiten sehr lange verweilen und viel entdecken: Die tierischen Darsteller wuseln nur so durch das Schlafzimmer und kommen natürlich überhaupt nicht zur Ruhe. Die Ausnahme bildet das kleine Eichhörnchen, das selig schlummernd im Bett liegt und erst hellwach ist, wenn alle anderen sich schnarchend in ihre Betten gekuschelt haben. Einfach herrlich!

Ein absolut witziges Buch, mit kurzen Texten, das Klein und Groß viel Freude ins Abendritual bringt und auch nach dem 20. Mal lesen noch nicht langweilig wird.

Von uns gibt es eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2024

Achtung, Popel!

0

Viermal am Stück. Siebenmal am ersten Abend. Und seither jedes Mal vor dem Schlafengehen. „Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt“ wurde sofort der neue Renner im Bücherregal. Unter großem Gekicher, ...

Viermal am Stück. Siebenmal am ersten Abend. Und seither jedes Mal vor dem Schlafengehen. „Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt“ wurde sofort der neue Renner im Bücherregal. Unter großem Gekicher, mit lautem Aufsagen von Versprechen – und mit seligem Einschlafen am Ende. Okay, der letzte Punkt ist vielleicht etwas übertrieben, aber ihr wisst ja, wie Kinder so sind. Das Buch jedenfalls macht großen Spaß. Auch den Eltern.

Die Geschichte ist schnell erzählt. Eigentlich. Denn sie hat nur zehn Wörter. Bis es dazu kommt, müssen aber erst Kind und Elternteil Versprechen abgerungen („Ja, ich werde danach schlafen.“ // „Ja, ich werde mit meiner besten Lesestimme vorlesen.“), Kuscheltiere an den Start gebracht und natürlich die Stimme geölt werden (mit Applaus).

Triggerwarnung: Bei der Kuscheltiersuche wird auch zwischen den Zehen und in der Nase gesucht – bis zum lautvergnügten „Achtung, Popel!“. In wessen Erziehungsbild das warum auch immer nicht passt: drüber stehen. Denn Louise Fitzgeralds Buch macht furchtbar viel Freude und nicht selten ertappt man sich selbst (oder wenigstens andere Eltern) mit den kleinen Themen, die zwischendurch angesprochen werden, sei es die vielleicht mal lustlose Vorlesestimme oder auch das heimliche Überblättern von ein oder zwei Seiten. Kommt hier natürlich nicht vor. Niemals nicht.

Sehr viel Laune machen auch die schönen Illustrationen von Kate Hindley. Die tierischen Figuren wuseln durchs Schlafzimmer, kommen natürlich überhaupt nicht zur Ruhe, bis auf das selig schlummernde Eichhörnchen, das erst piepswach ist, wenn alle anderen am Ende gar nicht mehr so munter in den Federn liegen und schnarchen.

„Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte“ ist direkt ein Favorit im Kinderbuchregal geworden. Oder besser: auf dem Nachttisch, denn bis zum Regal schafft es das Buch bislang noch nicht. Dass am Ende die 10-Wörter-Geschichte ein bisschen, joa, simpel ist, geschenkt. Denn manchmal ist ja der Weg das Ziel und die Erzählung spannender als die Geschichte. Das zeigt auch nach dem zwanzigsten Vorlesen das selige Kichern, das Rufen, Klatschen und Tröten, zu dem aufgerufen wird. Und das macht trotz anstehender Schlafenszeit wirklich alle glücklich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2024

Das etwas andere Gutenachtbuch

0

Das Buch hat ein wunderschönes Cover, darauf ist viel zu sehen und macht gleich neugierig auf den Inhalt. Die Gutenachtgeschichte ist keine alltägliche Gutenachtgeschichte wie man sie so kennt. ...

Das Buch hat ein wunderschönes Cover, darauf ist viel zu sehen und macht gleich neugierig auf den Inhalt. Die Gutenachtgeschichte ist keine alltägliche Gutenachtgeschichte wie man sie so kennt. In dem Buch beginnen die Tierkinder mit den Vorbereitungen für die Nacht - Waschen, Zähneputzen, Kissen aufschütteln, Kuscheltiere suchen und diese nach Farben sortieren - was man alles so macht bevor man sich ins Bett kuschelt und auf die Geschichte wartet - und die kommt ganz am Schluss mit nur zehn Worten aus.
Gerade die tollen Illustrationen und der kindgerechte Text machen Klein und Groß viel Spaß beim Anschauen, Entdecken und Vorlesen. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob mein Enkel beim Anschauen bzw. Vorlesen des Buches recht aufdreht und erst recht nicht zur Ruhe kommt, aber die Neugier auf den Inhalt des Buches hat ihn dann doch in seinem Kuschelbettchen gehalten und er schlief auch recht schnell ein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2024

Die allerbeste Gutenachtgeschichte der Welt

0

Das Buch „Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt“ ist strenggenommen gar keine Gutenachtgeschichte, sondern kleine und große Leserinnen und Leser begleiten hier verschiedene Tiere bei ihrem abendlichen ...

Das Buch „Die allerkürzeste Gutenachtgeschichte der Welt“ ist strenggenommen gar keine Gutenachtgeschichte, sondern kleine und große Leserinnen und Leser begleiten hier verschiedene Tiere bei ihrem abendlichen Zu-Bett-geh-Ritual und müssen dabei kräftig mithelfen. Es müssen zum Beispiel die Stimme aufgewärmt und die Kuscheltiere sortiert werden. Am Ende gibt es dann tatsächlich die kürzeste Gutenachtgeschichte der Welt, die aus zehn Wörtern besteht.
Das Highlight dieses Buches sind natürlich die herzallerliebsten und lustigen Illustrationen, in die ich mich sofort verliebt habe. Auf jeder Seite gibt es unglaublich viel zu entdecken und so wird nur das Anschauen des Buches zum Erlebnis. Natürlich haben auch die Rituale der Tiere ihren Charme und so machen hier Kinder und Erwachsene gleichermaßen gerne mit. Am Ende ist hoffentlich das Ziel erreicht, man hat jede Menge Spaß gehabt und vielleicht ist sogar das Kind ein kleines bisschen müde geworden.

Fazit: Für uns die allerbeste Gutenachtgeschichte der Welt, wir lieben das Buch! 5 Sterne und eine absolute Vorleseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere