Schnell-eBook-Leserunde zu "Der Selfie-Killer" von Paul Buderath

Die perfekte Fassade der sozialen Medien...
Cover-Bild Der Selfie-Killer
Produktdarstellung
(19)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Mit Autoren-Begleitung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

Paul Buderath (Autor)

Der Selfie-Killer

Dein letztes Foto. Thriller

Kommissar Alex Michelsen steht vor einem schockierenden Fall: Ein brutaler Frauenmörder zwingt seine Opfer, den Moment ihres eigenen Todes in einem Selfie zu verewigen. Die abscheulichen Fotos postet der Wahnsinnige auf den Social-Media-Accounts der jungen Frauen. Wer wird als Nächstes im Visier des perfiden Selfie-Killers stehen? Als die Polizeipraktikantin Laura Stürmer von der Mordserie erfährt, packt sie ein schrecklicher Verdacht. Und als ihre Freundin Robyn spurlos verschwindet, schlägt Laura bei Michelsen Alarm ...

Ein neuer Fall für das unkonventionelle Ermittlerduo Michelsen und Stürmer, der sie in die tiefen Abgründe hinter der perfekten Fassade der Sozialen Medien führt.

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung!



Timing der Leserunde

  1. Bewerben 25.10.2021 - 14.11.2021
  2. Lesen 22.11.2021 - 28.11.2021
  3. Rezensieren 29.11.2021 - 12.12.2021

Bereits beendet

Bewerbt euch jetzt für die eBook-Leserunde zu "Der Selfie-Killer" und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Wir freuen uns sehr, dass der Autor Paul Buderath die Leserunde begleiten wird. Ihr könnt ihm unter "Fragen an Paul Buderath" gerne eure Fragen stellen.

So funktioniert die Schnell-LeserundeDieser Roman wird innerhalb einer Woche gelesen. Der Fokus liegt bei Schnell-Leserunden eher auf der abschließenden Rezension als auf einer Diskussion - was euch allerdings nicht davon abhalten soll, fleißig eure Meinungen auszutauschen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Lese-/Hörrunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 12.12.2021

Spannender und fesselnder Krimi

3

Das Buch "Der Selfie Killer" von Paul Buderath erzählt von einem Mörder und Stalker, der seine Opfer bewusst unter Influencern in den sozialen Medien auswählt, weil Sie nur auf den perfekten Schein und ...

Das Buch "Der Selfie Killer" von Paul Buderath erzählt von einem Mörder und Stalker, der seine Opfer bewusst unter Influencern in den sozialen Medien auswählt, weil Sie nur auf den perfekten Schein und viele Follower aussind und nicht ihr wirkliches "Ich" widerspiegeln, was ihn wütend macht. Es geht allen nur um Ruhm und Likes. Im Moment ihres Todes zwingt er sie ein Selfie von sich zu machen. Anschließend verschafft er sich Zugang zum Rechner seiner Opfer und postet das letzte Bild in deren Namen auf deren Profil.
Für die Kommissar Michelsen und Stanojevic bedeutet dies ein neuer Fall, vielen Fragen und viele Überstunden, um zu verhindern daß es weitere Opfer geben wird. Dazu gesellt sich die Polizeianwärterin Laura Stürmer, die selbst eine bewegte Vergangenheit mit sich bringt und für Michelsen kein unbekanntes Gesicht ist. Nachdem Lauras Mitbewohnerin Robyn, welche gerne gestellte und bearbeitete Bilder auf Instalife einstellt, nach einigen Party-Nächten spurlos verschwindet, läuten bei Laura die Alarmglocken. Schafft es Laura ihre Mitbewohnerin lebend wiederzusehen? Und wo sind die Leichen der anderen Opfer, wie Inga und Lena die der Selfie-Killer getötet hat? Hat er etwa auch Charlotte und Julius?
Lest das Buch und findet es heraus 😉

Meinung
Ein tolles Buch! Trotz der kurzen Zeit zum Lesen (es ist meine erste Schnellleserunde 😇) konnte man das Buch kaum zur Seite legen. Schon das recht einfache Cover mit der blutroten Schrift lässt Spannung erwarten. Und wer selbst (wie ich) in den sozialen Medien unterwegs ist, lässt das Buch an manchen Ecken erschaudern.
Dank der kurzen und unter den Charakteren des Buches wechselnde Kapitel, wurde genug Spannung in das Buch eingearbeitet ohne daß es langweilig wurde.
Ich werde sicher auch weitere Bücher von Paul Buderath lesen. Gibt sicher eine tolle Reihe. Schließlich ist Laura ja erst am Anfang ihrer Karriere. Danke daß ich hier dabei sein durfte!


  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 11.12.2021

Knackig, aktuell und spannend

2

Das Cover spiegelt Angst, Nervenkitzel und den aktuellen Lifestyle wider. So bietet das Buch einen passenden Einblick in die Gefahren von Social Media und der Selbstinzinierung. Bereits der Einstieg verdeutlicht ...

Das Cover spiegelt Angst, Nervenkitzel und den aktuellen Lifestyle wider. So bietet das Buch einen passenden Einblick in die Gefahren von Social Media und der Selbstinzinierung. Bereits der Einstieg verdeutlicht sehr gut das aktuelle Verhalten der meisten instagram & Co-Nutzer.
Ein knackiger Thriller, den man kaum aus der Hand legen möchte. Der Schreibstil ist bildhaft und flüssig. Die angenehm kurzen und grafisch untermalten Kapitel erhöhen zudem das Lesetempo. Die gut gewählten und sympathischen Charaktere wecken zusätzliche Lesefreude. Der Ermittler Alexander wirkt locker, humorvoll und etwas frech. Hingegen ist die Polizeistudentin Laura etwas unsicher und ruhig, jedoch zielstrebig. Erzählt wird die Story um die Protagonisten, potentiellen Opfer und den Täter.
Als LeserIn rätselt man unentwegt mit, welches Motiv hinter den Taten steckt und wer als nächstes Opfer in Frage kommt. Hierbei wird der Umgang mit Social Media kritisch betrachtet und die LeserInnen zum Nachdenken angeregt, was man im Netz preis geben sollte und was nicht.
Der Fall ist interessant und die Geschehnisse um die vielen Figuren macht das Ganze lebendig. Die Story passt sehr gut in die heutige Zeit und auch das Setting Ruhrgebiet/Essen ist ansprechend. Da in dem Buch viel Potential steckt, hätte man die Story ggf. noch etwas ausbauen können, denn gerade durch die dauerhafte Spannung ist sie schnell gelesen.
Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil mit Alex und Laura, doch er lässt sich problemlos lesen, ohne das erste Buch zu kennen. Es werden nur die wichtigsten Eckdaten vermittelt und so bleibt auch die Neugierde auf Teil eins bestehen, wenn man ihn, so wie ich, noch nicht gelesen hat.
Von mir gibt es für den Selfie-Killer die volle Punktzahl und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit den Protagonisten im Pott.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 10.12.2021

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

3

Inhalt:
Ein brutaler Mörder ist in Essen unterwegs. Seine Opfer sind Influencer, die er dazu zwingt, ein Selfie zu schießen, während er sie gerade umbringt. Anschließend postet der Mörder dieses Selfie ...

Inhalt:
Ein brutaler Mörder ist in Essen unterwegs. Seine Opfer sind Influencer, die er dazu zwingt, ein Selfie zu schießen, während er sie gerade umbringt. Anschließend postet der Mörder dieses Selfie und lässt die Leichen verschwinden.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich schnell in seinen Bann gezogen und es fiel mir zwischendurch echt schwer, mich wieder in den Familienalltag einzufügen, denn ich wollte doch unbedingt herausfinden, wer der Täter ist.
Der Schreibstil ist flüssig und mitreißend, was evtl. auch an den teils knackig kurzen Kapiteln liegen könnte. Die Kapitel wechseln immer wieder die Perspektive - mal begleiten wir Laura Stürmer, mal Alex Michelsen oder gar den Täter selbst. Dieser Perspektivwechsel bringt auch einen Wechsel zwischen Spannung und Entspannung mit sich, was mir ebenfalls sehr gut gefiel.
Gerade die scheinbar belanglosen Kapitel haben mich aber Theorien entwickeln lassen, wer der Mörder sein könnte und auch, welches Opfer er evtl. gerade im Visier hat.
Den ersten Teil der Reihe - "Der Künstler" - habe ich nicht gelesen, dennoch hatte ich nicht das Gefühl, dass ich etwas nicht verstehen würde. Die Geschehnisse aus dem ersten Fall von Michelsen und Stürmer werden gut in die hiesige Geschichte eingeflochten, aber so, dass man nicht zu arg gespoilert wird und man den ersten Teil noch gut im Nachhinein lesen kann.

Fazit:
Ein spannender Thriller, den man kaum beiseite legen kann und in dem auch in den ruhigeren Kapiteln keine Langeweile aufkommt. Ich freue mich schon darauf mehr von diesem Ermittlerteam lesen zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 06.12.2021

Ein Feldzug gegen die Oberflächlichkeit

2

"...Solange ein paar perfekte Fotos und eine zusammengelogene Identität reichten, um anerkannt zu werden, waren seine Weckrufe dringend nötig..."
Lächelnde Gesichter, tolle Klamotten, in Szene gesetzte ...

"...Solange ein paar perfekte Fotos und eine zusammengelogene Identität reichten, um anerkannt zu werden, waren seine Weckrufe dringend nötig..."
Lächelnde Gesichter, tolle Klamotten, in Szene gesetzte Fotos. Alles muss perfekt sein um in der oberflächlichen Welt der Influencer zu punkten. Umso schockierender ein Selfie des sterbenden Stars, ermordend und für alle Ewigkeit festgehalten. Nur das die Likes dem Opfer nichts mehr nützen...
Bereits der Titel mit der blutroten Schrift ist ein Eyecatcher - ebenfalls die Gestaltung der Kapitel mit dem blutigen Schnitt. Kleines Detail mit großer Wirkung - unterstreicht dies doch nochmal hervorragend die Thematik
Das Buch liest sich sehr flüssig und es fiel mir schwer, das Buch, erst mal begonnen, wieder aus der Hand zu legen.
Der Plot ist genial und vom Motiv mal etwas ganz anderes. Es ist das erste Buch, das neben Mobbing die Gefahren der "social media", Reaktionen auf (geschönte) Posts aufzeigt. Damit spricht es mir echt aus der Seele!
Möge es neben dem Unterhaltungswert auch als Warnung verstanden sein, das es außerhalb des "Influencerkosmos" noch die Welt mit richtigen und unperfekten Menschen gibt, die deshalb nicht weniger wert sind.
Einfach eine super stimmige und spannende Story. Mich hat dieses Buch sehr gefesselt und ich empfehle es gern weiter!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung
Veröffentlicht am 05.12.2021

Schöne Crime-Time

2

Dieser Krimi hat mir sehr gut gefallen!
Die schnell zu lesenden kurzen Kapitel konnte man sehr gut am Abend genießen, wo es doch nach einem Arbeitstag mit der Konzentration nicht mehr ganz so gut klappt. ...

Dieser Krimi hat mir sehr gut gefallen!
Die schnell zu lesenden kurzen Kapitel konnte man sehr gut am Abend genießen, wo es doch nach einem Arbeitstag mit der Konzentration nicht mehr ganz so gut klappt.

Die Erzählart mit Hilfe verschiedener Blickwinkel durch die man in der Handlung wechselte, hat mir sehr gut gefallen und es mir wirklich schwer gemacht, das Buch aus der Hand zu legen.

Ich fand es auch sehr interessant und wichtig, dass auch eine Schattenseite von Social Media aufgezeigt wurde und man so zum Nachdenken angeregt wird, wer das eigene Leben mitverfolgen kann…

Ein sehr gelungenes, spannendes Buch für abendliche Crime-Time.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Spannung