Cover-Bild Aus der Puste
(8)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 224
  • Ersterscheinung: 01.09.2021
  • ISBN: 9783492504492
Manuela Sanne

Aus der Puste

Kriminalroman. Humorvolle Cosy-Crime
Humorvoller Cosy Crime mit einer resoluten Hobbydetektivin und Katzennärrin zwischen Wuppertal und Wattenmeer. Der zweite schräge Fall für Rosa Fink!

»›Die laufen Marathon. Wie kann man sich so etwas nur freiwillig antun?‹, rätselte Rosa. Sebi beging den Fehler, etwas zu lange zum Friesentisch zu schauen. Der unverschämte Läufer bemerkte seinen Blick prompt und schwenkte einladend das Bierglas. ›Rosa und Sebi, denn man tau. Kommt rüber!‹«

Ausgerechnet das Lieblingskleid passt nicht mehr! Darum ist Rosa im Urlaub am Jadebusen jedes Mittel recht, um den Kilos zu Leibe zu rücken. In nicht ganz nüchternem Zustand wettet sie, fit für einen Halbmarathon zu werden, denn Laufen macht schlank. Das verspricht jedenfalls der friesische Ultraläufer Oliver Dauer, der sich flugs als persönlicher Trainer anbietet. Außerdem flirtet er sehr zum Missfallen von Sebi ganz ungeniert mit Rosa – und nebenbei mit einigen anderen Frauen. Als der charmante Friese nur eine Woche später beim 24-Stunden-Lauf tot umfällt, zweifelt Rosa an einem natürlichen Todesfall – und da ist sie nicht die Einzige. Steckt etwas anderes dahinter? Vielleicht sogar Eifersucht? Rosa geht der Sache auf den Grund und auch Sebi muss ran, ob er will oder nicht.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.10.2021

Der Tod läuft mit

0

Worum geht es?
Rosa und Sebi verbringen ihren Urlaub an der Nordsee. Es sind vorgezogenen Flitterwochen, denn am Ende des Urlaubs ist ihre Hochzeit geplant. Während ihres Aufenthalts lernen sie eine Gruppe ...

Worum geht es?
Rosa und Sebi verbringen ihren Urlaub an der Nordsee. Es sind vorgezogenen Flitterwochen, denn am Ende des Urlaubs ist ihre Hochzeit geplant. Während ihres Aufenthalts lernen sie eine Gruppe Marathonläufer kennen. Als einer von ihnen bei einem Lauf verstirbt, kommt der Verdacht eines nicht natürlichen Todes auf. Rosa und Sebi ermitteln.
„Aus der Puste“, Band 2 über die Privatermittler Rosa und Sebi, von Manuela Sanne, ist ein unterhaltsamer Wohlfühl-Krimi. Im Mittelpunkt steht das sympathische Paar Rosa und Sebi, das umgeben ist von einer Reihe origineller, anschaulich charakterisierter Typen. Der Schreibstil ist locker-flüssig, so manche Szene lässt einen schmunzeln. Sehr gelungen fand ich das Nordsee-Flair, das die Handlung abrundet und das ich mir wirklich bildlich vorstellen konnte, obwohl ich noch nie dort war. Ein wenig habe ich bedauert, Band 1 noch nicht gelesen zu haben; so manches, was kurz erwähnt wurde, hätte ich gerne im Detail gewusst. Aber das kann ich ja noch nachholen.
Auch wenn es keine prickelnde Spannung gibt, so fehlt es dennoch nicht an Verdächtigen, man rätselt mit und landet wie Rosa und Sebi immer wieder in einer Sackgasse, bis sich schließlich alles überraschend und zufriedenstellend klärt.
Fazit: Es ist ein Cosy-Krimi mit liebenswürdigen Menschen, unblutigen Todesfällen und viel Lokalkolorit, der Lust auf weitere von dieser Autorin macht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2021

Flitterwochen in Dangast

0

Es ist der zweite Band um Rosa Fink und kann unabhängig vom ersten Band gelesen werden.
Rosa und Sebi,kommen aus dem Tal an der Wupper und begeben sich auf vorgezogene Flitterwochen in Richtung Nordsee ...

Es ist der zweite Band um Rosa Fink und kann unabhängig vom ersten Band gelesen werden.
Rosa und Sebi,kommen aus dem Tal an der Wupper und begeben sich auf vorgezogene Flitterwochen in Richtung Nordsee ,genauer nach Dangast.
Angespornt,etwas für die Figur zu unternehmen,schließt sich Rosa einer Laufgruppe an . Aus heiterem Himmel verstirbt der Trainer während eines Laufs .War es Mord oder nur eine Verkettung widriger Umstände?
Rosa ist voll in ihrem Element und reißt damit Sebi aus seiner Lethargie .
Rosa und Sebi sind Figuren,die man einfach ins Herz schließen muss.
Gemeinsam begeben sie sich auf Spurensuche .
Skurrile Figuren kreuzen bei den privaten Ermittlungen ihren Weg und durch den ausdrucksvollen Schreibstil der Autorin kann ich mir alles sehr gut vorstellen.
Durch unerwartete Wendungen bleibt die Spannung hoch,auch wenn meine vorläufigen Verdächtigen wie Seifenblasen zerplatzen.
Die Auflösung ist schlüssig , ein Wohlfühl-Krimi ohne Blutvergießen,Cosy Crime eben. Abgerundet wird der Roman durch ein Plätzchen-Rezept ob mit oder ohne Schuss bleibt einem selbst überlassen.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. Gerne mehr von Rosa.

Fazit:Hat alles,was von einem Cosy Crime erwartet wird

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2021

Ausgepustet

0

Darum geht es:
Sebi Fink, ehemaliger Polizist und heutiger Privatdetektiv, hat sich zum Ziel gesetzt, beim Ronsdorfer Talsperrenlauf, einem 5-km-Volkslauf teilzunehmen. Dafür wird nun kräftig trainiert. ...

Darum geht es:
Sebi Fink, ehemaliger Polizist und heutiger Privatdetektiv, hat sich zum Ziel gesetzt, beim Ronsdorfer Talsperrenlauf, einem 5-km-Volkslauf teilzunehmen. Dafür wird nun kräftig trainiert. Rosa Fink, seine Ex-Frau kann dem Laufsport nur wenig bis gar nichts abgewinnen. Sie kümmert sich lieber um ihre anstehende Wieder-Hochzeit mit Sebi. Die beiden wollen es noch einmal versuchen und ein zweites Mal den Bund für’s Leben schließen. Ganz romantisch in ihrem Urlaub in Dangast. Ohne Familie. Nur sie beide.
Doch schon am ersten Abend in ihrer Stamm-Pension treffen sie auf ein illustres Grüppchen Ultra-Läufer. Und weil Rosa feststellt, dass alle um sie herum durch Sport und speziell laufen fitter werden und an Gewicht verlieren, will sie sich den Watt-Walkies anschließen. Gesagt – getan. Oli bietet sich an, ihr einen Trainingsplan zu erstellen und sie unter seine Fittiche zu nehmen.
Die Ultra-Läufer haben sich kurz darauf zu einem privaten 24-Stunden-Lauf verabredet. Immer rund um den See. Auf einer 2-km-Strecke. Kurz nachdem Rosa, Sebi und ein paar der Frauen aus der Lauf-Gruppe Nachschub für den Verpflegungsstand gebracht haben, bricht Oli ohnmächtig zusammen? Trotz aller sofort eingeleiteten Maßnahmen schafft Oli es nicht. Was ist passiert? Hat er sich überanstrengt? Oder steckt mehr dahinter?
Rosa kann es nicht lassen, trotz ihrer bevorstehenden Hochzeit Ermittlungen anzustellen.

Meine Meinung:
Ein sehr gelungener Cosy-Crime im Läufer-Millieu. Die Charaktere und auch die Landschaft sind wunderbar beschreiben. Man hat zu allem und jedem direkt ein konkretes Bild vor Augen. Auch bekommt man einen kurzen aber passenden Einblick in das Leben eines Ultra-Läufers. All das wird hier perfekt verbunden.
Auf viel Blutvergießen muss man in diesem Buch verzichten. Nicht aber auf spannende Ermittlungen und den ein oder anderen Lacher.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Es lässt sich angenehm lesen und man kommt zügig voran. Das 373 Seiten lange Buch ist in 19 Kapitel unterteilt. So kann man es sehr gut in einem Rutsch, aber auch in mehreren Abschnitten lesen.

Mein Fazit
Ein herrliches Buch für alle Liebhaber von Cosy-Crime, Küsten-Krimis oder für Läufer die ab und zu mal ihre Schuhe gegen ein Buch tauschen wollen. Ich habe mich hier bestens unterhalten gefühlt und das Buch in einem Tag durchgelesen. Ich würde es jederzeit wärmstens empfehlen und vergebe hier gerne 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2021

Ein stimmungsvoller Cosy Crime an der Nordsee, mit einem speziellen Ermittlerpaar!

0

Endlich ist es soweit, Rosa und Sebi heiraten – aber nicht zum ersten Mal! Nach einer turbulenten Hochzeit wollen sie dieses Mal auf die Verwandten verzichten und an der Nordsee ganz gemütlich eine kleine ...

Endlich ist es soweit, Rosa und Sebi heiraten – aber nicht zum ersten Mal! Nach einer turbulenten Hochzeit wollen sie dieses Mal auf die Verwandten verzichten und an der Nordsee ganz gemütlich eine kleine Zeremonie vollziehen.

Doch schon am ersten Abend ist es aus mit der Beschaulichkeit, statt des netten Candle-Light-Dinners landen sie in einer Runde von Sportbegeisterten, den Watt-Walkies, zu denen auch ein paar Ultraläufer zählen. Rosa, die gerne in ein bestimmtes Kleid passen würde und mit ihren gemütlichen Pfunden hadert, lässt sich rasch begeistern und will mitmachen…

So kommt es, dass sie die neu gewonnenen Freunde auch bei einem Lauf unterstützen, der für einen von ihnen dramatisch ändert. Und so gibt es statt Romantik Spekulationen, hat es sich doch herumgesprochen, dass der ehemalige Pensionist Sebi ein Detektivbüro hat!

Bereits zum zweiten Mal darf ich mit dabei sein, wenn Rosa ihren Sebi zu Ermittlungen nötigt. Denn er will eigentlich nur seinen vorgezogenen Ruhestand genießen, doch Rosa verbeißt sich und kann auch nur schwer nein sagen, wenn jemand sie um Hilfe bittet. Und so ermitteln sie, befragen andere Läufer und sehen genauer hin, wo die Polizei den Fall schon abgeschlossen hat.

Rosa ist eine gemütliche, rundliche Frau, die sich schnell begeistern lässt. Obwohl sie weniger sportlich ist als Sebi, beweist sie eindeutig mehr Motivation als er. Ich mag sie und ihre nette Art, ihre Liebe zu ihren Katzen und die Freundschaften, die sie rasch schließt. Sebi agiert eher träge, doch gemeinsam bilden sie ein unschlagbares Ermittlerduo!

Manuela Sannes Roman besticht auch dieses Mal mit viel Lokalkolorit. Durften wir beim ersten Fall schon ein wenig Nordsee-Luft schnuppern, bleiben wir dieses Mal länger, lernen traditionelles Gebäck kennen, sitzen in einem besonderen Strandkorb und irgendwie kann ich das alles vor mir sehen. Wie für einen Cosy Crime üblich ist der Fall nicht in blutigen Details beschrieben, sondern begleitet die stimmungsvolle Kulisse.

Und doch führt uns die Autorin auch geschickt ein wenig an der Nase herum, was Täter und Motiv anbelangt, um im letzten Moment noch ordentlich zu überraschen!

Wie schon erwartet, endet das Buch mit einer schönen Hochzeit, die ich Sebi und Rosa von Herzen gönne! Ich wünsche den beiden eine diesmal glückliche Ehe und freue mich auf ein Wiedersehen in Band 3!

Fazit: Ein stimmungsvoller Cosy Crime an der Nordsee, mit einem speziellen Ermittlerpaar!Endlich ist es soweit, Rosa und Sebi heiraten – aber nicht zum ersten Mal! Nach einer turbulenten Hochzeit wollen sie dieses Mal auf die Verwandten verzichten und an der Nordsee ganz gemütlich eine kleine Zeremonie vollziehen.

Doch schon am ersten Abend ist es aus mit der Beschaulichkeit, statt des netten Candle-Light-Dinners landen sie in einer Runde von Sportbegeisterten, den Watt-Walkies, zu denen auch ein paar Ultraläufer zählen. Rosa, die gerne in ein bestimmtes Kleid passen würde und mit ihren gemütlichen Pfunden hadert, lässt sich rasch begeistern und will mitmachen…

So kommt es, dass sie die neu gewonnenen Freunde auch bei einem Lauf unterstützen, der für einen von ihnen dramatisch ändert. Und so gibt es statt Romantik Spekulationen, hat es sich doch herumgesprochen, dass der ehemalige Pensionist Sebi ein Detektivbüro hat!

Bereits zum zweiten Mal darf ich mit dabei sein, wenn Rosa ihren Sebi zu Ermittlungen nötigt. Denn er will eigentlich nur seinen vorgezogenen Ruhestand genießen, doch Rosa verbeißt sich und kann auch nur schwer nein sagen, wenn jemand sie um Hilfe bittet. Und so ermitteln sie, befragen andere Läufer und sehen genauer hin, wo die Polizei den Fall schon abgeschlossen hat.

Rosa ist eine gemütliche, rundliche Frau, die sich schnell begeistern lässt. Obwohl sie weniger sportlich ist als Sebi, beweist sie eindeutig mehr Motivation als er. Ich mag sie und ihre nette Art, ihre Liebe zu ihren Katzen und die Freundschaften, die sie rasch schließt. Sebi agiert eher träge, doch gemeinsam bilden sie ein unschlagbares Ermittlerduo!

Manuela Sannes Roman besticht auch dieses Mal mit viel Lokalkolorit. Durften wir beim ersten Fall schon ein wenig Nordsee-Luft schnuppern, bleiben wir dieses Mal länger, lernen traditionelles Gebäck kennen, sitzen in einem besonderen Strandkorb und irgendwie kann ich das alles vor mir sehen. Wie für einen Cosy Crime üblich ist der Fall nicht in blutigen Details beschrieben, sondern begleitet die stimmungsvolle Kulisse.

Und doch führt uns die Autorin auch geschickt ein wenig an der Nase herum, was Täter und Motiv anbelangt, um im letzten Moment noch ordentlich zu überraschen!

Wie schon erwartet, endet das Buch mit einer schönen Hochzeit, die ich Sebi und Rosa von Herzen gönne! Ich wünsche den beiden eine diesmal glückliche Ehe und freue mich auf ein Wiedersehen in Band 3!

Fazit: Ein stimmungsvoller Cosy Crime an der Nordsee, mit einem speziellen Ermittlerpaar!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2021

Sport ist Mord

0

Mit ihrem humorvollen Katzen-Krimi "Für die Katz" hat sich Manuela Sanne in mein Herz geschrieben. Nach diesem vielversprechenden Auftakt einer Cosy-Crime-Reihe um die resolute Hobbydetektivin und Katzennärrin ...

Mit ihrem humorvollen Katzen-Krimi "Für die Katz" hat sich Manuela Sanne in mein Herz geschrieben. Nach diesem vielversprechenden Auftakt einer Cosy-Crime-Reihe um die resolute Hobbydetektivin und Katzennärrin hab ich mich auf den zweiten schrägen Fall für Rosa Fink gefreut!



»›Die laufen Marathon. Wie kann man sich so etwas nur freiwillig antun?‹, rätselte Rosa. Sebi beging den Fehler, etwas zu lange zum Friesentisch zu schauen. Der unverschämte Läufer bemerkte seinen Blick prompt und schwenkte einladend das Bierglas. ›Rosa und Sebi, denn man tau. Kommt rüber!‹«

Ausgerechnet das Lieblingskleid passt nicht mehr! Darum ist Rosa im Urlaub am Jadebusen jedes Mittel recht, um den Kilos zu Leibe zu rücken. In nicht ganz nüchternem Zustand wettet sie, fit für einen Halbmarathon zu werden, denn Laufen macht schlank. Das verspricht jedenfalls der friesische Ultraläufer Oliver Dauer, der sich flugs als persönlicher Trainer anbietet. Außerdem flirtet er sehr zum Missfallen von Sebi ganz ungeniert mit Rosa – und nebenbei mit einigen anderen Frauen. Als der charmante Friese nur eine Woche später beim 24-Stunden-Lauf tot umfällt, zweifelt Rosa an einem natürlichen Todesfall – und da ist sie nicht die Einzige. Steckt etwas anderes dahinter? Vielleicht sogar Eifersucht? Rosa geht der Sache auf den Grund und auch Sebi muss ran, ob er will oder nicht.




Wie der Vorgänger besticht der zweite Band durch sein witziges Cover. Statt einer Katze darf man sich über das hübsche Portrait eines Schafes freuen, das im Laufe der Geschichte eine wichtige Rolle spielen wird. Außerdem gibt es Jogging-Schuhe, eine Teekanne und ein Fläschchen zu bestaunen, die unser Kopfkino auf Touren bringen sollen. Auch der witzige Titel trifft genau ins Schwarze. Schön gemacht!


Ein zweites Mal schlägt Manuela Sanne einen Bogen zwischen Wuppertal und Wattenmeer. Es macht großen Spaß, das neue tierliebe Dream-Team Rosa und Sebi Fink auf ihrer aufregenden Reise ins Nordseebad Dangast zu begleiten, wo ein neuer verzwickter Fall auf sie wartet, der eine echte sportliche Herausforderung darstellt und sie im wahrsten Sinne des Wortes aus der Puste bringt. Diese locker-leicht geschriebene, humorvolle und spannende Lektüre bietet angenehme Unterhaltung für zwischendurch. Ich freue mich schon auf weitere Fälle!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere