Cover-Bild Erfolgreich tot
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,50
inkl. MwSt
  • Verlag: 3H group
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Weibliche Ermittler
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 264
  • Ersterscheinung: 20.09.2018
  • ISBN: 9783981859058
Margot Jung

Erfolgreich tot

Fernsehköchin Francesca Carlotti durchlebt mörderische Tage auf Sylt
„Weißt du, friesische Männer sind so schwer zu knacken wie eine frische Sylter Royal ohne Messer.“
„Du meinst diese Austern?“
„Genau. Aber wenn du es schaffst, dann kann schon mal die ein oder andere Perle darin versteckt sein.“

Starköchin Francesca Carlotti wird für das Motivationsseminar „Für immer erfolgreich“ auf die Insel Sylt gelockt. Zu ihrer Verwunderung besteht das restliche Team aus einer alternden Moderatorin, einem durchgeknallten Maler und einer Fitness-Bloggerin, die sich mit ihrem Vater – einem Sylter Promikoch - zofft.
Francesca gibt alles, trotzdem bleibt unklar:
Ist der Künstler nur irre oder auch gefährlich?
Und wer, zum Teufel, ist die Blondine, die heimlich bei Francescas Freund einzieht?
Plötzlich liegt ein Teammitglied tot am Strand. War es Mord? Und wer ist der Nächste? Francesca mischt sich ein und bleibt selbst nicht verschont…

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2022

Na dann ... frohes Fest

0

Darum geht es:

Francesca Carlotti ist Fernsehköchin. Bei ihrem letzten Dreh im Jahr wird sie von Ralph Rudlowski für sein Motivationsseminar „angeheuert“. Ausgerechnet über Weihnachten. Eigentlich wollte ...

Darum geht es:

Francesca Carlotti ist Fernsehköchin. Bei ihrem letzten Dreh im Jahr wird sie von Ralph Rudlowski für sein Motivationsseminar „angeheuert“. Ausgerechnet über Weihnachten. Eigentlich wollte Francesca direkt absagen. Doch als sie hört, dass es auf Sylt stattfindet sagt sie begeistert zu. Wohnt doch ihr neuer Freund Arne (ein Kreuzfahrtkapitän) auf der Insel. Das ist natürlich ein Anreiz, denn kurz nach Weihnachten hat er Urlaub. Doch wo soll Francesca für die Zeit wohnen. Noch dazu mit ihrem Sohn Cosimo? Ihr bleibt nur, in ein leerstehendes Ferienhaus zu ziehen, dass grade renoviert wird. Gesagt getan. Und schon bald findet sich Francesca auf einer Baustelle wieder. Das Seminar ist alles andere als einfach. Denn schon am ersten Tag (oder besser Abend) wird am Strand eine Leiche gefunden. Der Assistent von Ralph weilt nicht mehr unter den Lebenden. Doch wer hat einen Grund, ihn umzubringen? Ralph? Seine Ehefrau, die mit ihm ein Verhältnis hatte? Seine Freundin? Doch damit nicht genug. Francescas Ex-Ehemann taucht unverhofft in der Baustellen-Unterkunft auf. Samt seiner Neuen. Auch sie haben diese Unterkunft zugesagt bekommen. Wo soll Francesca nun bleiben? Bei Arne? Doch der hat Besuch von einer Frau mit Kind. Seiner Frau? Und zu allem Überfluss hat Cosimo auch noch ein Geheimnis. Turbulente Feiertage also.



Meine Meinung:

Wieder ein sehr gelungener kulinarischer Krimi von Margot Jung. „Erfolgreich tot“ ist der zweite Band um die Fernseh-Köchin Francesca Carlotti. Man kann dieses Buch aber problemlos auch als Einzelband lesen. Vorkenntnisse aus dem Vorgängerband sind nicht erforderlich. Man kommt sofort sehr gut in die Geschichte rein. Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben. Man hat direkt von jedem ein Bild im Kopf. Neben einem gut ausgearbeiteten und durchdachten Kriminalfall begegnen wir hier auch einer ganz gehörigen Portionen Humor, Sarkasmus und Situationskomik. Hier darf durchaus an der ein oder anderen Stelle auch herzhaft gelacht werden.

Das 261 Seiten lange Buch ist in 43 Kapitel unterteilt. So kann man es sehr gut in einem Rutsch, aber auch problemlos in mehrere Abschnitte unterteilt lesen.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Es lässt sich angenehm lesen und man kommt schnell voran.


Mein Fazit:
Ein tolles Buch für alle, die Krimis nicht unbedingt immer nur „bierernst“ brauchen, sondern dabei auch durchaus lachen können oder wollen.
Für mich eine 1-A-Krimödie, die ich jederzeit wiederlesen und weiterempfehlen würde. Für mich 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.10.2019

Mörderisches Sylt

0

Das ist der zweite Fall für Francesca Carlotti-für mic war es der erste den ich gelesen habe.Die Starköchin erhält eine Einladung nach Sylt um bei einem Motivationsseminar als Rednerin dabei zu sein.Erst ...

Das ist der zweite Fall für Francesca Carlotti-für mic war es der erste den ich gelesen habe.Die Starköchin erhält eine Einladung nach Sylt um bei einem Motivationsseminar als Rednerin dabei zu sein.Erst will sie nicht,dann aber fällt ihr ein -sie könnte ihren Freund Arne mal wieder besuchen.Also reist Francesca mit ihrem Sohn Cosimo auf die Promiinsel.Dann wird einer der Veranstalter tot am Strand gefunden.Wae es ein Unfall oder sogar Mord!?Kurz drauf gibt es ein weiteres Opfer und es steht fest Jemand hat was gegen die Veranstaltung und möchte das Motivationsseminar nicht statt finden lassen....

Die Autorin Margot Jung beschreibt in ihrem Buch Sylt super,und an Hand der Karte im Buch-geht man mit Francescas Seite über Sylt.Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil,Humor kommt auch nicht zu kurz.Ihre Charaktere sind sehr gut beschrieben.Schmunzeln mußte ich über den caotischen Lebensstiel der Promiköchin.Es war von Anfang an spannend bis zum Schluß.Ich gebe 5 Sterne und würde mich über einen dritten Teil sehr freuen.Aber nun werde ich mir erste mal den ersten Teil besorgen.

Veröffentlicht am 12.06.2019

die spannende Lesezeit verging mit der sympathischen Francesca wie im Flug

0

Francesca ist Fernsehköchin, heute backt sie mit ihren Zuschauern im Studio Lebkuchen. Das Publikum ist voll dabei, nur ein schleimiger Mittfünfziger, der mitten im Publikum sitzt, verhält sich nicht so ...

Francesca ist Fernsehköchin, heute backt sie mit ihren Zuschauern im Studio Lebkuchen. Das Publikum ist voll dabei, nur ein schleimiger Mittfünfziger, der mitten im Publikum sitzt, verhält sich nicht so wie erwartet. Doch Francesca reißt eloquent das Ruder herum und heuert ihn und seine Begleitung unter schadenfrohem Klatschen des restlichen Publikums zum Kartoffel schälen an. Seine Einladung, bei einem seiner Seminare auf Sylt als Gast aufzutreten, nimmt sie jedoch gerne an, auch wenn unklar ist was genau von ihr erwartet wird....

Francesca war mir sofort sympathisch, die Autorin beschreibt sie so authentisch und liebenswert, sie muss man einfach ins Herz schließen. Ihre Beziehung zu ihrem 16jährigen Sohn Cosimo wird von der Autorin sehr freundschaftlich beschrieben, was ihr bei mir zusätzliche Pluspunkte verschafft. Im Gegenzug dann Ralph, der Motivations-Coach, der hoch hinaus will, ohne Rücksicht auf Verluste. Dies bekommt auch seine Frau zu spüren, ein liebevoller Umgang sieht anders aus. Ralph versteht es zum einen, Menschen für sich zu begeistern und im selben Augenblick andere vor den Kopf zu stoßen.

Gleich vorne im Buch ist eine Karte von Sylt abgebildet. Da ich noch nie dort war, konnte ich mir gut ein Bild von der Umgebung machen, gefällt mir sehr gut.

Die Autorin beschreibt Francesca und die anderen Charaktere sehr liebevoll. Man erfährt zum Beispiel etwas von Francescas Privatleben, ihre Mutter-Sohn-Beziehung zu ihrem pubertierenden Sohn Cosimo, wie sie wohnt, welches Auto sie fährt usw. Aufgrund der äußerst sympathischen Darstellung konnte ich schnell eine Beziehung zu ihr aufbauen. Auch die anderen Figuren werden ähnlich liebevoll in Szene gesetzt. Einzig die Toten stören die Harmonie, deren Tod dominiert die Geschichte aber nicht und der Leser wird weder mit abscheulichen Todesarten noch mit den Schilderungen der Todesfälle konfrontiert.

Der frische, lockere Schreibstil führt den Leser in einer angenehmen Geschwindigkeit durch die Kapitel, die bildhaften Schilderungen reißen die Leser mit. In manchen Passagen fühlt man sich mitten drin, gerade bei den Schilderungen des Seminars ist die Begeisterung der Teilnehmer gerade zu greifbar. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, die Lesezeit verging wie im Flug, dies wird sicherlich nicht das einzige Buch bleiben, welches ich von Margot Jung gelesen habe.

Veröffentlicht am 21.02.2019

Sehr spannend

0

Angelika und ich haben dieses Buch die Tage gelesen und es hat uns gefallen. Wir können ess sehr weiterempfehlen.

Angelika und ich haben dieses Buch die Tage gelesen und es hat uns gefallen. Wir können ess sehr weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 27.01.2019

Ein unterhaltsamer und humorvoller Sylt-Krimi

0

Die Fernsehköchin Francesca Carlotti übernimmt kurzfristig einen Job als Motivationssprecherin in Sylt, weil sie an den Weihnachtsfeiertagen ihrer neuen Flamme, einem Kreuzfahrtschiffkapitän, nahe sein ...

Die Fernsehköchin Francesca Carlotti übernimmt kurzfristig einen Job als Motivationssprecherin in Sylt, weil sie an den Weihnachtsfeiertagen ihrer neuen Flamme, einem Kreuzfahrtschiffkapitän, nahe sein will. Doch anstatt angenehme Stunden auf der Insel zu verleben, geht von Beginn an alles schief. Denn zum einen gibt es keine vernünftige Bleibe mehr, sodass sie auf einer Baustelle nächtigen muss. Zum anderen scheint der angeschmachtete Adonis anderweitig vergeben zu sein. Als dann auch noch ein Moderator halb verkohlt unter brennenden Holzbalken aufgefunden wird und ein verrückter Maler Francesca verfolgt, gibt es kein Halten für die Starköchin mehr. Kurzerhand nimmt sie die Klärung des Mordfalles selbst in die Hand und rutscht prompt in eine gefährliche Situation hinein.

„Erfolgreich tot: Fernsehköchin Francesca Carlotti durchlebt mörderische Tage auf Sylt“ ist ein kurzweiliger und humorvoller Kriminalroman, in dessen Mittelpunkt die temperamentvolle Francesca Carlotti steht, die gleich von der ersten Seite an wunderbar sympathisch erscheint. Auch überzeugt sie als bodenständige Frau, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und deshalb stört es wenig, dass sie dazu auch noch chaotisch ist. Ob sie deshalb ihren Fußball spielenden Mann an eine schlauchbootlippige Blondine verloren hat, ist nicht bekannt. Aber auf jeden Fall läuft ihr der untreu gewordene Italiener immer wieder über den Weg und so trifft sie ihn und seine vegane Geliebte sogar im gemieteten Ferienhaus an, während sie mit einigen Freunden und Kollegen Weihnachten feiern will. Da sind Missverständnisse und Gemeinheiten vorprogrammiert und ein turbulentes Fest, bei dem sich Francesca nicht lumpen lässt.

Der Schreibstil von Margot Jung ist einfach gehalten und wunderbar flüssig, sodass der Leser nur so über die Seiten fliegt. Lediglich die immer wieder erwähnten Kauleisten ihrer Figuren, die sie regelmäßig in Szene setzt, sind zu viel und nerven bald. Dafür aber wird der Leser mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Geschehen belohnt und mit einer Mordermittlung, die es in sich hat. Denn allein der detailliert beschriebene Anblick und der Geruch einer verkohlten Leiche lassen ihn Schlimmes erahnen, vor allem weil ein zu allem entschlossener Mörder mit seinem perfiden Rachefeldzug noch lange nicht am Ende ist. Aber nicht nur der zum Mitraten anregende Kriminalfall und die bewusst überzeichneten Figuren haben ihren eigenen Reiz. Auch die Atmosphäre stimmt, die mit lokalen Schmankerln angereichert ist.

Fazit:
Ein unterhaltsamer und humorvoller Sylt-Krimi, der mit einer überaus sympathischen Ermittlerin, einem wunderbar turbulenten Geschehen und einem gut durchdachten Fall bestens unterhält.