Cover-Bild Mord verträgt kein Jenseits
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,90
inkl. MwSt
  • Verlag: telegonos-publishing
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 212
  • Ersterscheinung: 02.05.2022
  • ISBN: 9783946762690
Maria Zaffarana

Mord verträgt kein Jenseits

Blutüberströmt wacht Charlie Nacht für Nacht auf. Tagsüber geschehen um sie herum unerklärliche Dinge, die sie an ihrem Verstand zweifeln lassen. Angst macht ihr vor allem ihr Spiegelbild im Bad. Verzweifelt sucht sie nach einer Erklärung. Ausgerechnet die junge behinderte Sofia hilft ihr dabei. Von Anfang an fühlt sich Charlie auf ungewohnte Weise von der rätselhaften, düsteren Frau angezogen. Damit verstrickt sie sich jedoch in ein Netz aus finsteren Vorahnungen. Sie führen Charlie zu einer grausamen Wahrheit und nehmen ihr schließlich den letzten Halt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.07.2022

Mega Spannend.

0


Mein erster Roman dieser Schriftstellerin, der mir auf Anhieb gleich gefallen hat. Das Cover fand ich schon klasse. Von Beginn an war ich sehr gefesselt und in der Story drin. Das Buch an die Seite legen ...


Mein erster Roman dieser Schriftstellerin, der mir auf Anhieb gleich gefallen hat. Das Cover fand ich schon klasse. Von Beginn an war ich sehr gefesselt und in der Story drin. Das Buch an die Seite legen war nicht möglich. Es war so mega spannend was so passierte und je weiter ich gelesen hatte, desto mysteriöser und gruseliger wurde es für mich. Viele Fragen gingen mir durch den Kopf, wie das ganze wohl Enden wird. Die Story selbst wurde aus der Sicht von Charlie erzählt. Rückblickend zurück in ihre Kindheit. Dadurch bekommt man Einblicke in ihre Psyche, um das ganze zu verstehen. Charlie selbst versteht nicht, was da jede Nacht mit ihr passiert. Sofia die Tochter von Charlies Chef hilft ihr bei der Lösung, was das ganze noch spannender macht.
Ihr Schreibstil war für mich sehr fesselnd und flüssig. Die Spannung war von Anfang an da und riss auch nicht ab. Ich habe bis zum Schluss mitgefiebert und auch gerätselt. Erstaunt war ich über das Ende.
Für mich war dies ein spannender Mystery Thriller den ich sehr gerne weiter empfehle. ⭐⭐⭐⭐⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.05.2022

Thriller mit Gänsehautcharakter

0

Klappentext:
Blutüberströmt wacht Charlie Nacht für Nacht auf. Tagsüber geschehen um sie herum unerklärliche Dinge, die sie an ihrem Verstand zweifeln lassen. Angst macht ihr vor allem ihr Spiegelbild ...

Klappentext:
Blutüberströmt wacht Charlie Nacht für Nacht auf. Tagsüber geschehen um sie herum unerklärliche Dinge, die sie an ihrem Verstand zweifeln lassen. Angst macht ihr vor allem ihr Spiegelbild im Bad. Verzweifelt sucht sie nach einer Erklärung. Ausgerechnet die junge behinderte Sofia hilft ihr dabei. Von Anfang an fühlt sich Charlie auf ungewohnte Weise von der rätselhaften, düsteren Frau angezogen. Damit verstrickt sie sich jedoch in ein Netz aus finsteren Vorahnungen. Sie führen Charlie zu einer grausamen Wahrheit und nehmen ihr schließlich den letzten Halt.

„Mord verträgt kein Jenseits“ von Maria Zaffarana ist ein Thriller mit Gänsehautcharakter.
Der Schreibstil von Maria Zaffarana hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen

Charlie umgeben viele Geheimnisse die enträtselt werden wollen.
Sie versteht selbst nicht was da Nacht für Nacht mit ihr passiert.
Sofia, die Tochter von Charlies Chefs will ihr bei der Lösung helfen.
Charlie vertraut Sofia sofort.
Ich finde ab dem Zeitpunkt wird die Geschichte noch geheimnisvoller und spannender.
Die Fragen in meinem Kopf nehmen immer mehr zu.
Durch Rückblicke erfährt man etwas mehr von Charlies Psyche und lernt sie zu verstehen.
Trotzdem bliebt die Geschichte spannend und rätselhaft bis zum Ende.

Maria Zaffarana erzählt die Geschichte aus der Perspektive von Charlie.
Ihr Schreibstil ist flüssig, wortgewandt und fesselnd.
Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich mitgerätselt und mitgefiebert.

Ich hoffe es folgen noch viele Thriller von Maria Zaffarana.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2022

Von Beginn bis zum Ende spannend und fesselnd

0

Charlie ist eine Protagonistin, die in ihrem jungen Leben schon sehr viele negative Erfahrungen sammeln musste. Alkohol, Gewalt - sowohl körperlich als auch psychisch - standen in ihrer Kindheit an der ...

Charlie ist eine Protagonistin, die in ihrem jungen Leben schon sehr viele negative Erfahrungen sammeln musste. Alkohol, Gewalt - sowohl körperlich als auch psychisch - standen in ihrer Kindheit an der Tagesordnung! Liebe blieb ihr verwehrt!
Und jetzt, viele Jahre nachdem sie sich von ihrer Vergangenheit gelöst hat, scheint sie plötzlich wieder allgegenwärtig. Wenn auch auf andere Art und Weise!

Der Gedanke daran verrückt zu werden, die ständig wiederkehrenden Alpträume und die Gedächtnislücken machen ihr schwer zu schaffen. Doch kann sie sich niemanden anvertrauen. Wer sollte ihr denn das auch glauben, was ihr zur Zeit widerfährt?

Dieses Buch ist tatsächlich von der ersten bis zur letzten Zeile spannend und fesselnd aufgebaut. Zur Seite legen, geht hier nicht, denn zu keiner Zeit kommt die Protagonistin und somit auch der Leser zur Ruhe!

Ich spürte zu jeder Zeit die Verunsicherung, die Angst, die Verzweiflung, zum Teil die Verdrängung und diesen wahnsinnigen Schmerz in der Seele von Charlie!

Man möchte so gerne hinter das Geheimnis kommen, doch ständig werden weitere Fragen aufgeworfen und das Rätsel über Charlie’s Qualen verzweigt sich immer mehr!

Ständig stellt man sich als Leser die Frage was Illusion, was Tatsache und was vielleicht einfach nur die Aufarbeitung ihrer Vergangenheit ist!

Und das Ende? Nein, damit ich habe ich absolut nicht gerechnet!

Die Autorin hat dieses Buch in der Ich-Perspektive aus Sicht von Charlie geschrieben! Durch die flüssige und sehr leicht verständliche Schreibweise fliegt man nur so durch die Seiten! Durch die Rückblenden zurück in ihre Kindheit, werden Puzzlestücke zusammmengefügt. Trotzdem ist es schwer, hinter das Geheimnis zu kommen!

Ein wirklich spannungsgeladner Mystery-Thriller, der mich von Beginn bis zum Ende mitgerissen hat und mich auch jetzt noch nicht loslässt. Denn die Fragen hallen trotz der Auflösung nach und auch manch neue Frage hat sich dadurch in den Raum gestellt!

Von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2022

Unheimlich fesselnd

0

Ein Mystery Thriller vom feinsten.
Jede Nacht wacht Charlie auf und liegt in einer Blutlache, bewegungslos. Tagsüber geschehen weitere mysteriöse, unerklärliche Dinge. Sie bekommt immer mehr Angst und ...

Ein Mystery Thriller vom feinsten.
Jede Nacht wacht Charlie auf und liegt in einer Blutlache, bewegungslos. Tagsüber geschehen weitere mysteriöse, unerklärliche Dinge. Sie bekommt immer mehr Angst und zweifelt an ihrem Verstand. Das kann doch alles nicht wahr sein!
Unerwartet bekommt sie Hilfe von der düsteren Sofia. Kann sie Charlie Antworten geben?

Meine Meinung:

Was für ein packender und mitreißender Mystery Thriller. Schon auf den ersten Seiten blieb mein Mund offen stehen. Es geht direkt spannend los und man fragt sich nur wie das sein kann. Was da passiert. Wahrlich schon ziemlich gruselig. Je weiter man liest, desto mysteriöser wird es und die vielen Fragen rasen nur durch den Kopf.

Maria Zaffarana schreibt so fesselnd, dass man das Buch nicht zur Seite legen kann. Außer man ist ein Angsthase wie ich, und kann es im Dunkeln nicht lesen ;) Es gab viele Momente, in denen mir eine Gänsehaut über den ganzen Körper gekrochen ist und ein kalter Schauer nach dem nächsten über den Rücken lief. Gruselig und packend zugleich.

Mit ihrer Wortgewandtheit hat die Autorin ein enorm spannendes Buch geschrieben, dass mir regelrecht unter die Haut gegangen ist. Die Geschichte wirft so viele Fragen auf und alles was ich wollte ist, die Antwort heraus zu finden. Ich habe gegrübelt und überlegt wie das alles geschehen kann. Er herrlicher Spaß um mit zu rätseln.

Trotz der düsteren Thematik lässt sich die Geschichte locker und leicht lesen. Man merkt kaum wie man über die Seiten fliegt.

Charlie tat mir wahnsinnig leid. Was um sie herum geschieht ist so bedrückend und vor allem beängstigend. Da leidet man richtig mit ihr mit. Wie ihr das Alles zu schaffen macht, spürt man mit jeder Seite mehr. Wie sehr es ihr Leben beeinflusst und behindert.

Die Spannung ist greifbar und zieht sich kontinuierlich bis zum Schluss. Es spitzt sich immer weiter zu bis zu einem großen Knall. Mich hat Maria Zaffarana sehr überrascht.

Man bekommt in der Geschichte auch einen Eindruck über ihre Vergangenheit. Dadurch kann man sie auch im Jetzt immer besser verstehen. Charlie hat auch ihre Probleme und ihre harte Vergangenheit.

Mit Sofia hat die Autorin eine sehr faszinierende Figur erschaffen. Sie hat mich mit ihrer besonderen Art ebenfalls in den Bann gezogen. Ich möchte nicht zu viel über sie verraten, denn diese besondere Frau solltet ihr wirklich selbst kennenlernen. Dann werdet ihr mich verstehen.

Fazit:

Ein packender Mystery Thriller mit Gruselfaktor. Spannend erzählt mit Überraschungen und jede Menge Rätselspaß. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich hatte herrliche Lesestunden. Von mir eine klare Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 23.05.2022

Unheimlich gut...

0


Das schön Cover passt super zum Inhalt und der Titel ist sehr gelungen.
Der relativ kurze psychothriller besteht aus 12 etwas längeren Kapitel und ist toll für zwischendurch.

Man liest aus der Sicht ...


Das schön Cover passt super zum Inhalt und der Titel ist sehr gelungen.
Der relativ kurze

psychothriller besteht aus 12 etwas längeren Kapitel und ist toll für zwischendurch.

Man liest aus der Sicht von Charlotte, eine Lehrerin die Alkoholikerin ist und eine verdammt schlimme Kindheit hatte. Da kann man durchaus verstehen, warum sie ihren Frust in Alkohol ertränken will.
Sie hat ein besonderen Charakter und macht in diesem Buch eine unglaubliche Entwicklung durch, da sie sehr viel aufarbeitet und über sich selbst so einiges lernt.
Sophia fand ich aber am Faszinierendsten und sie war mir bis zum Schluss unheimlich.

Die Autorin beschreibt,die mysteriöse Geschichte, sehr lebhaft und man taucht sofort in die unheimliche Atmosphäre ein. Man will unbedingt wissen, warum Charlie soviel gruselige Dinge passieren und was der Auslöser ist.

Das Ende konnte ich ganz gut erahnen, auch wenn es dann doch ein wenig anders verlief, als erwartet.

Fazit: Mich konnte der

thriller von Anfang an faszinieren und fesseln. Die Geschichte war gut umgesetzt und lässt einen nicht so schnell los. Wer also starke Nerven hat, sollte das Buch unbedingt lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere