Cover-Bild Die Schlotterbeck-Chroniken
(32)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 19.07.2021
  • ISBN: 9783764151904
  • Empfohlenes Alter: ab 11 Jahren
Mark Wamsler

Die Schlotterbeck-Chroniken

Blutige Anfänger
Witz trifft Action: Erlebe einen herrlich komischen Abenteuerroman ab 11 Jahren aus einer so noch nie da gewesenen Gruselwelt.

Julius Schlotterbeck steht vor einer fast unmöglichen Aufgabe: Bis Ferienende muss er, der unbeliebte und unsichere Vampir, drei Freunde finden. Notgedrungen begibt er sich in das Übel und stolpert dabei in ein Duell mit dem großen Zauberer Donatus, tritt sein erstes Ram-Bot-Tsu-Turnier an und schmuggelt sich in das gefährliche Institut Schockzahn. Zunächst nur begleitet von seiner treuen Fledermaus Flap, findet Julius bald Unterstützung von ganz unerwarteter Stelle.
Abenteuer pur mit einem alles anderen als perfekten Helden über magische Videospieltuniere, gruselige Bösewichte und wahre Freundschaft!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.10.2021

Neue Gruselwelt voller Witz und Action

0

Julius Schlotterbeck ist ein Vampir-Teenie, der in der Schule wenig Ehrgeiz zeigt und am Nachmittag am liebsten zockt. Mit nur einem Reißzahn hat er davon immer noch mehr als echte Freunde. Als er wegen ...

Julius Schlotterbeck ist ein Vampir-Teenie, der in der Schule wenig Ehrgeiz zeigt und am Nachmittag am liebsten zockt. Mit nur einem Reißzahn hat er davon immer noch mehr als echte Freunde. Als er wegen seiner Verweigerung Blut zu trinken mal wieder in der Mensa für Ärger sorgt, wird er von Schulleiter Draco dazu verdonnert, seine Sommermondferien als Legator der Schule zu nutzen, um drei Freunde zu finden, die er am Ende der Ferien mit zur großen, ihm verhassten Monsterparty mitbringen muss. Alternativ droht die Einweisung in die Umerziehungsanstalt Schockzahn. So bleibt Julius nichts anderes übrig, als sich mit seiner übergewichtigen Fledermaus Flap auf den Weg in ein Abenteuer zu machen, das größer ist, als er es sich jemals hätte vorstellen können.

Mark Wamsler ist mit diesem Buch wirklich ein Knaller-Einstieg in eine neue Reihe voll gruseliger und witziger Charaktere in einer einfallsreichen Spukwelt gelungen, in der Teenager sich auf jeden Fall irgendwo wiederfinden können. Moderne Trends überträgt er mit viel Humor in die Monstersprache. So stehen auch Grusel-Teenager auf Monstagram, chatten über Kratzapp oder zocken Forkknight auf der Gravestation 4, während sie Rotten McNuggets futtern.

Auch die jugendlichen Gefühle seiner Protagonisten bringt er vollkommen glaubwürdig rüber und garniert das Ganze noch mit einer Portion Action. Vor allem Julius als eine Art Outsider und seine vielfressende Fledermaus muss man einfach mögen und es ist sehr spannend und kurzweilig, wie die beiden sich scheinbar unlösbaren Aufgaben widmen. Zudem ist es endlich mal wieder ein Buch, dass auch Jungs sehr ansprechend finden dürften. Auch Themen wie z. B. Tierversuche und Alkoholismus schleichen sich auf leise Weise in das Buch und somit ins Bewusstsein der Leser. Am Ende erwartet sie dann eine Wendung, die auf jeden Fall Lust auf Band 2 macht. Absolut verdiente 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2021

ich schlottere mit dem Schlotterbeck

0

Natterlein, Lord Draco und Schlotterbecks einziger Fangzahn - das Leben ist hart. Und das in Immernacht, Teil von Gruselheim. Der arme nicht-bluttrinkende Schlotterbeck war noch nie aus Gruselheim herausgekommen, ...

Natterlein, Lord Draco und Schlotterbecks einziger Fangzahn - das Leben ist hart. Und das in Immernacht, Teil von Gruselheim. Der arme nicht-bluttrinkende Schlotterbeck war noch nie aus Gruselheim herausgekommen, er kannte die Außenwelt nur durch das 'scary net', doch Mama Ludmilla und Flap machten die kleine dreiundeinhalb Zimmergruft am Rande von Gruselheim schon angenehm. Mit seinem Vater gab es immer Probleme, weil er eben kein Blut trinken wollte. Doch nun mit seinen 165 jungen Jahren muss er doch ran...

Das hat er davon, dass er die Blutbank zerstörte und die bluttrinkende Schülergemeinschaft nicht auf ihre Kosten kam... nun muss Julius Schlotterbeck Abenteuer bestehen.

Mark Wamslers Schlotterbeck Chroniken sind einfach großartig, die Sprache ist so schnoddrig wie ein Youth Slang eben sein muss... (wobei ich annahm, boah ist eher wieder out, gehört zu den weitaus Älteren... boah, aber echt geil). Sehr gut geschrieben! Macht auch ältern Vampirfans Spaß...

Und vor allem ist es eine großartige Schreibe, um Jüngeren zu Toleranz, Respekt und Akzeptanz von Andersartigen aus Sicht eines Vampirjünglings zu erzählen.

Supertolles Titelbild - großartig gezeichnet mit dem schlottrigen Schlotterbeck, ein Zähnchen sexy aus dem Mund hängend und seine erotischen Fledermausohren, dazu modisch natürlich zerrissene Jeans an den Knien. Alles in eine düstere romantische Nachtszene getaucht auf einem Friedhof, der blutige Anfänger sagt alles schon!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2021

Großartige Unterhaltung

0

Julius besucht die Gesamtschule Zitterbold und hatte eigentlich die Sommermondferien ganz anders geplant. Aber der Rektor der Schule hat eine besondere Aufgabe für Julius. Denn Julius ist ein ...

Julius besucht die Gesamtschule Zitterbold und hatte eigentlich die Sommermondferien ganz anders geplant. Aber der Rektor der Schule hat eine besondere Aufgabe für Julius. Denn Julius ist ein Vampir, der sowas von Unvampirig ist und das soll sich gefällt ändern ...

Ich finde das Cover schon total ansprechend, einerseits ein bisschen gruselig, andererseits total witzig gezeichnet. Die Story beginnt dann auch gleich mit dem Besuch beim Rektor und mit der etwas ungewöhnlichen Aufgabe.
Ein toller, flüssig zu lesender Schreibstil, humorvoll, spannend und abenteuerlich. Die Kapitel sind nicht zu lang und jedesmal mit einer kleinen Zeichnung versehen. Die Geschichte macht richtig Spaß, egal welches Alter man hat. Für jüngere eignet es sich auch schon zum Vorlesen, für ältere dann natürlich zum Selberlesen. Aber wenn man das Glück hat und es vorlesen darf, ist Lesespa garantiert. Absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 14.08.2021

Highlight in 2021

0

Bei diesem Buch war ich mir zuerst unsicher und dachte es wäre mehr für Kinder und jetzt muss ich gestehen, dass es sich zu einem meiner Jahreshighlights entwickelt hat.
Ab der ersten Seite hat es mir ...

Bei diesem Buch war ich mir zuerst unsicher und dachte es wäre mehr für Kinder und jetzt muss ich gestehen, dass es sich zu einem meiner Jahreshighlights entwickelt hat.
Ab der ersten Seite hat es mir gefallen und ich habe es in jeder freien Minute zur Hand genommen.
Julius Schotterbeck, Jungvampir mit nur einem Fangzahn und seinem Ekel vor Blut, hat es nicht leicht. Er hat keine Freunde und dann drückt ihm der Schulrektor eine Strafe in den Sommermondferien auf. Er muss zur nächsten Schulparty drei Freunde mitbringen. So macht er sich mit einem magischen Spiegel auf die Reise.
Die Geschichte spielt in Gruselheim, welches in Immernacht liegt (irgendwo in Deutschland). Einer meiner liebsten Charaktere ist Flap, seine Haustierfledermaus mit Fresstrieb. Ein bisschen doof aber Julius kann immer auf ihn zählen.
Schon die Aufmachung mit dem Sarg am Kapitelanfang und den Fledermäusen neben den Seitenzahlen ist ein Blickfang und hat Wiedererkennungswert.
Der Autor hat hier ein Buch nicht nur für Kinder geschaffen mit einem actionreichen Abenteuer, eine faszinierende Welt voll mit Hexen, Zombies, Vampiren, Nachtmahren und vielen weiteren Wesen. So umfangreich und gut durchdacht, einfach genial.
Das Buch hat mich so gut unterhalten und die Wortspielereien wie z.B. Schnoogeln im ScaryNet, GraveStation 4, Helene Grätenbeck oder auch Monstragram sind einfach komisch und passen doch perfekt. Diese Parallelen zur normalen Welt, aber auch allgemein die Dialoge und Erlebnisse sind genau mein Humor und an diesem Buch haben Kinder wie Erwachsene ihren Spaß.
Es ist nicht nur eine abenteuerliche Geschichte, sondern auch eine Geschichte über Freundschaft und Vertrauen und das Ende schreit nach einer Fortsetzung, die sich gewaschen hat.

Voll Action, Abenteuer, Witz und zwar nicht nur für Kinder. Der Autor hat hier eine kreative Welt voll mit vielen liebenswerten Monstern geschaffen und natürlich gibt es auch hier einen Bösewicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2021

Spannend lustig

0

Die Schlotterbeck Chroniken - Blutige Anfänger" von Mark Wamsler ist ein tolles Abenteuerbuch für Kinder ab 11 Jahren.


Das Cover und der Titel sprachen mich direkt an und ich hatte eine spannende und ...

Die Schlotterbeck Chroniken - Blutige Anfänger" von Mark Wamsler ist ein tolles Abenteuerbuch für Kinder ab 11 Jahren.


Das Cover und der Titel sprachen mich direkt an und ich hatte eine spannende und lustige Geschichte erwartet, meine Erwartungen wurden erfüllt. Das Buch ist das erste und ich kann die weiteren Bände kaum abwarten, da am Ende so einige Fragen offen bleiben.


Zum Inhalt:


Der Teenie-Vampir Julius mit seinen 165 jungen Jahren, lebt als unbeliebter Außenseiter im Ort Immernacht. Er freut sich schon sehr auf seine Ferien, jedoch ist die Freude sehr kurzlebig als der Schuldirektor ihn in sein Büro zitiert.


Der Schuldirektor stellt Julius vor die Wahl und dieser entscheidet sich für die Option drei Freunde von außerhalb des Gruselheims zu finden. Mit ihm zusammen macht sich die Fledermaus Flap auf den Weg. Dabei wird er in ein Spiel katapultiert und ist plötzlich in einem Rambot-Tsu-Turnier auf Rettungsmission und vieles mehr.


Der Schreibstil ist speziell und sehr leicht und locker zu lesen, teilweise spannend und zum Nachdenken, aber ich musste oft schmunzeln und lachen. Ein toller Einstieg in eine neue Kinderbuch-Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere