Cover-Bild Stumme Gedanken
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 332
  • Ersterscheinung: 28.01.2020
  • ISBN: 9783750433601
Meyra Su

Stumme Gedanken

Wenn wir gemeinsam, alleine sind
Elisha kann weder sprechen noch hören.
Naja, eigentlich kann sie es, aber sie tut es nun mal nicht.
Deswegen denken alle, dass sie taubstumm ist. Weil jeder davon ausgeht, dass Elisha nichts versteht und somit auch nichts weitererzählen kann, ertappen sich viele dabei, wie sie ihr ihre tiefsten Geheimnisse erzählen. So erfährt Elisha die Gedanken der beliebtesten Schüler der Schule, der Lehrer, ihrer Pflegefamilie und noch viele andere.

Nur Davis erzählt ihr nichts und das ist genau so ungewohnt, wie es auch anziehend ist. Wird sie das Geheimnis um Davis lösen können? Wenn ja, was ist mit ihrem eigenen Geheimnis? Und zwar, dass sie gar nicht taubstumm ist...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.10.2020

Mega Buch

1

Kurz gesagt geht es um Elisha, die seit einem Unfall vorgibt, taubstumm zu sein, was sie aber nicht ist. Da jeder denkt, dass sie nichts hört, wird ihr oft etwas erzählt, was die Leute anderen nicht erzählen ...

Kurz gesagt geht es um Elisha, die seit einem Unfall vorgibt, taubstumm zu sein, was sie aber nicht ist. Da jeder denkt, dass sie nichts hört, wird ihr oft etwas erzählt, was die Leute anderen nicht erzählen wollen. Nur Davis erzählt ihr nichts, und das macht Elisha neugierig.

Mir gefiel das Buch wirklich sehr gut. Der Schreibstil war angenehm und die Geschichte schön zu lesen. Zweimal ist mir aufgefallen, dass ein Buchstabe mal bei einem Wort gefehlt hat, sonst sind mir keine weiteren Fehler aufgefallen. Auch sonst gab es keine unlogischen Stellen oder so etwas in der Art.
Die beiden Protagonisten fand ich von Anfang an sympathisch. Kurz gesagt, die Geschichte von Elisha und Davis war wirklich schön erzählt und auch zu lesen. Kann ich nur weiterempfehlen.

Das Cover von diesem Buch gehört übrigens zu meinen Lieblingscovern, ich finde es einfach mega schön.

Das Buch habe ich vor dem Printbuch auch noch auf Wattpad gelesen und mochte es schon damals sehr. Dass ich es nun als richtiges Buch in den Händen halten durfte, war einfach nur toll.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Wunderschönes Buch, von innen sowie von außen

0

Rezension zu "Stumme Gedanken" von Meyra Su

Klappentext:
Elisha kann weder sprechen noch hören.
Naja, eigentlich kann sie es, aber sie tut es nun mal nicht.
Deswegen denken alle, dass sie taubstumm ist. ...

Rezension zu "Stumme Gedanken" von Meyra Su

Klappentext:
Elisha kann weder sprechen noch hören.
Naja, eigentlich kann sie es, aber sie tut es nun mal nicht.
Deswegen denken alle, dass sie taubstumm ist. Weil jeder davon ausgeht, dass Elisha nichts versteht und somit auch nichts weitererzählen kann, ertappen sich viele dabei, wie sie ihr ihre tiefsten Geheimnisse erzählen. So erfährt Elisha die Gedanken der beliebtesten Schüler der Schule, der Lehrer, ihrer Pflegefamilie und noch viele andere.

Nur Davis erzählt ihr nichts und das ist genau so ungewohnt, wie es auch anziehend ist. Wird sie das Geheimnis um Davis lösen können? Wenn ja, was ist mit ihrem eigenen Geheimnis? Und zwar, dass sie gar nicht taubstumm ist...

Rezension:
Was wäre, wenn alle denken würden, dass du taub bist und dir somit ihr personlichsten Geheimnisse anvertrauen würden? Was wäre, wenn du seit Jahren alleine bist, plötzlich aber bist du der Mittelpunkt einer anderen Person?
So ist Elisha. Für alle anderen ist Elisha nur das taubstumme Mädchen, welches einfach nur ein bisschen seltsam ist. Doch eigtnlich kann sie alle verstehen, ihr vorgespielt Taubstummheit ist nur Schutz. Das macht Elisha zu einer super interessanten Protagonistin, welche unfassbar originell ist. Ihre Gedanken und auch Handlungen sind extrem interessant, auch das Verhalten anderer ihr Gegenüber sowie ihre Reaktion. Ich als Leser habe wirklich mit Elisha gefühlt und konnte ihr Gedankengänge auch immer nachvollziehen. Das ganze macht sie einfach nur sympathisch, auch ihre Art, wie sie die Welt sieht und sich verhält, wie sie ihre Gefühle durch die Kunst zum Vorschein bringt ist einfach nur unfassbar toll. Doch auch Davis, der Protagonist, ist einfach nur liebenswert. Die Art, wie er Elisha sieht und wie er mit ihr umgeht sind super süß. Generell kann man an den beiden Protagonisten nichts aussetzen, sie sind einfach nur liebenswert. Auch alle anderen Charaktere, vorallem die Freunde der beiden haben alle einen so tollen Charakter und sind einfach nur perfekt von der Autorin gestaltet worden. Die Geschichte selbst fand ich super originell und einfach perfekt! Egal ob jung oder alt, dieser Young Adult Roman ist einfach nur Zucker. Das Buch wurde nie langweilig, die Geschichte war super spannend und es ist immer etwas neues, unvorhersehbares passiert. Auch der Schreibstil ist super angenehm und flüssig, ich habe das Buch in zwei Sessions durchgelesen. Vom Cover muss ich gar nicht erst anfangen, es gehört zu den schönsten in meinem Bücherregal.




Fazit:
"Stumme Gedanken" von Meyra Su ist ein Young Adult Roman, welcher wirklich von jedem, jung oder alt, gelesen werden soll. Das Buch zeigt, dass man als Person nie verloren ist, egal wie schlecht man sich fühlt und wie sehr man sich abzuschotten versucht. Denn es gibt immer jemanden, der für einen kämpfen wird! Eine absolute Kaufempfehlung von mir! Ausserdem gehört das Buch zu meinen Jahresfavoriten.
Das Buch bekommt von mir 5+/5 ✨

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

Anders heißt nicht schlechter

0

Bei diesem Buch war es nicht erstrangig das Cover, sondern der Klappentext, der mich überzeugt hat. Denn die Thematik um ein taubstummes Mädchen fand ich von Anfang an faszinierend wie neugierig. Gerade ...

Bei diesem Buch war es nicht erstrangig das Cover, sondern der Klappentext, der mich überzeugt hat. Denn die Thematik um ein taubstummes Mädchen fand ich von Anfang an faszinierend wie neugierig. Gerade weil diese Tatsache nicht stimmt, die Menschen um Elisha jedoch davon ausgehen. Und dabei wird einem eine wichtige Tatsache vor Augen geführt: wenn Menschen glauben, dass sie frei raus ihre Geheimnissen aussprechen können, ohne dass sich Konsequenzen daraus ziehen, dann tun sie es. Und im Fall von Elisha haben sie ihre 'Umstände' zu ihrem Vorteil ausgenutzt, ohne zu bedenken, dass sie selbst es dennoch nicht wollen könnte.
Gerade deswegen finde ich, dass Davis Charakter sich nicht gravierend von allen anderen abhebt, denn er nutzt Elisha nicht als seinen persönlichen 'Kummerkasten' aus, sondern sieht sie als das, was sie wirklich ist. Nämlich eine junge Frau, die trotz ihrer 'Defizite' genauso wie jeder andere Mensch behandelt werden sollte.
Ich finde es sehr gut gelungen wie die Autorin die Probleme, die mit Elishas Leben einhergehen, beschreibt und auch darauf eingeht wie verschieden die Menschen damit umgehen.

Ich persönlich hätte mir etwas mehr 'Drama' gewünscht, beziehungsweise einen Tick mehr Spannung, da der Bogen von diesem in meinen Augen leider zu flach ausgefallen ist, dennoch ist es ein Buch, was einem vieles über das Verhalten von Menschen lehrt, wenn man 'anders' ist.
Fazit 4.5 von 5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2020

Eine berührende YA-Geschichte mit Tiefgang

0

„Stumme Gedanken” von Meyra Su ist ein berührender Young-Adult-Roman. Erstmal finde ich das Cover wunderschön gestaltet. Der Anfang hat mir direkt das Herz gebrochen und mich dazu gebracht, sofort weiter ...

„Stumme Gedanken” von Meyra Su ist ein berührender Young-Adult-Roman. Erstmal finde ich das Cover wunderschön gestaltet. Der Anfang hat mir direkt das Herz gebrochen und mich dazu gebracht, sofort weiter lesen zu wollen. Ich fand es krass, wie ignorant alle Leute Elisha gegenüber waren und niemand den wahren Grund für ihren Mutismus kennen wollte. Der Schreibstil von der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Die Pflegeeltern von Elisha und ihre Schwester fand ich total süß, man hat gemerkt, dass sie Elisha von Herzen lieben. Zwischen Elisha und Davis hat sich dann eine ganz besondere Freundschaft angebahnt und ich fand es immer wieder spannend, die Gespräche und Treffen der beiden mitzuerleben. Ich fand es absolut ekelhaft, wie der Coach versucht hat, Elisha auszunutzen. Überraschend war es auch, wie viel die Leute in ihrer Anwesenheit über Elisha gelästert haben, weil sie dachten, nicht gehört zu werden. Davis fand ich total süß und ich fand es berührend, wie die beiden sich oft auch ohne Worte verstanden haben. Es muss für Elisha bestimmt auch überwältigend gewesen sein, immer so viele Geheimnisse von anderen Leuten in sich aufzunehmen. Jedes Mal, wenn jemand sie beleidigt, hat mir dies das Herz etwas gebrochen. Ich fand es aber toll, dass Davis sich dann immer für sie eingesetzt hast. In der Mitte gab es einen kleinen Plottwist, der nochmal Spannung reingebracht hat. Ich fand es einfach unglaublich niedlich und berührend, wie die beiden sich ganz langsam nähergekommen. „Stumme Gedanken“ ist eine richtig süße YA-Story mit Tiefgang und ich vergebe 4,5/5 Sternen und kann es euch wirklich nur von Herzen empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

"Stumme Gedanken" von Meyra Su

0

Allgemeine Informationen:
Autor/in: Meyra Su
Genre: Young Adult
Seiten: 332
Erscheinungsdatum: 28.01.2020
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-7504-3360-1
Preis: 15€

Klappentext:
Elisha kann weder sprechen ...

Allgemeine Informationen:
Autor/in: Meyra Su
Genre: Young Adult
Seiten: 332
Erscheinungsdatum: 28.01.2020
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-7504-3360-1
Preis: 15€

Klappentext:
Elisha kann weder sprechen noch hören. Naja, eigentlich kann sie es, aber sie tut es nun mal nicht. Deswegen denken alle, dass sie taubstumm ist. Weil jeder davon ausgeht, dass Elisha nichts versteht und somit auch nichts weitererzählen kann, ertappen sich viele dabei, wie sie ihr ihre tiefsten Geheimnisse erzählen. So erfährt Elisha die Gedanken der beliebtesten Schüler der Schule, der Lehrer, ihrer Pflegefamilie und noch viele andere.
Nur Davis erzählt ihr nichts und das ist genauso ungewohnt, wie es auch anziehend ist. Wird sie das Geheimnis um Davis lösen können? Wenn ja, was ist mit ihrem eigenen Geheimnis? Und zwar, dass sie gar nicht taubstumm ist...

Diese Rezension könnte Spoiler enthalten!

Cover:
Ich liebe das Cover unglaublich! Ich mag es einfach, wenn Cover so schlicht gestaltet sind und nur Farben enthalten und das ist hier der Fall. Auch diese beiden Personen unten passen sehr gut dazu.

Schreibstil:
Der Schreibstil war sehr einfach zu verstehen, aber manchmal war es mir zu einfach. Die Sätze waren oft sehr kurz und so geschrieben, wie man jemandem etwas erzählen würde. Für das Alter der Autorin, als sie das Buch geschrieben hat, ist das aber vollkommen perfekt.

Charaktere:
Elisha: Ich brauchte ungefähr 100 Seiten um mit Elisha warm zu werden. Ich mochte sie am Anfang nicht wirklich und habe sie nicht verstanden, denn irgendwie hat mir die Tiefe gefehlt. Ich hab dennoch verstanden, warum sie so gehandelt hat und was sie zu ihren Taten und Gefühlen bewegt und fand es sogar sehr amüsant, wie sie immer alles erfahren hat, ohne dass es irgendwer wusste.

Davis: Davis hat mich sehr an James aus der Maxton-Hall-Trilogie erinnert. Er wollte nicht handeln, wie sein Vater es verlangt hat, er wollte er selbst sein und seine Liebe, Elisha, bei sich haben. Ich fand es total inspirierend, dass er so ohne Vorurteile war, trotz seiner Erziehung, denn oft schauen sich Menschen so etwas ab.

Fazit:
Das Buch war wirklich sehr gut und ich finde die Handlung einfach total toll. Die Idee dahinter und die Umsetzung ist perfekt und ich liebe es einfach total. Trotz der fehlenden Tiefe, wodurch ich oft nicht wirklich verstanden habe WARUM Elisha nicht reden will, ist das Buch sehr gut geworden und ich bin so stolz auf die Autorin, dass sie ihr erstes geschriebenes Buch veröffentlicht hat und somit den Traum vieler Hobbyautorinnen erfüllt hat.

Meine Sternenbewertung:
5/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere