Cover-Bild Rulantica (Bd. 1)
(35)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Coppenrath
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 14.10.2019
  • ISBN: 9783649627227
  • Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Michaela Hanauer

Rulantica (Bd. 1)

Die verborgene Insel
Helge Vogt (Illustrator)

Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist.

Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde. Schon immer fürchtet er sich vor dem Meer und dem Wasser. Doch er ahnt nicht, dass er bald in das größte Abenteuer seines Lebens eintauchen wird!

Mit ihrem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter – und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten …

Die Welt von Rulantica schon jetzt interaktiv entdecken auf: explore-rulantica.de und ab November 2019 im neuen Wasser-Erlebnis-Resort des Europa-Park Rust. Das Buch basiert auf einer Storywelt der MackMedia GmbH & Co KG.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.05.2020

Ein traumhaft schönes Cover und eine sehr fantasievolle Geschichte

0

Inhalt:
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. ...

Inhalt:
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist. Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde. Schon immer fürchtet er sich vor dem Meer und dem Wasser. Doch er ahnt nicht, dass er bald in das größte Abenteuer seines Lebens eintauchen wird! Mit ihrem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter – und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten…

Meinung:
Meermädchen Aquina lebt in Rulantica, einer Inselwelt, die von den Meermenschen bewohnt wird. Eines Tages erfährt sie, dass sie einen Zwillingsbruder hat, der Mats heißt und ein Menschenjunge ist. Aquina ist erstaunt und verletzt, da ihre Eltern ihr noch die ein oder andere Neuigkeit mitteilen, die sie erschüttert. So sind Aquina und Mats teil einer Prophezeiung der Meermenschen. Aquina beschließt Mats zu suchen und ihm die Wahrheit zu erzählen.

Aufgrund des wunderschönen Covers und der tollen Innenaufmachung war ich wahnsinnig neugierig auf diese Geschichte. Das Setting mit der erdachten Unterwasserwelt klang sehr vielversprechend. Zudem fand ich es spannend, dass Rulantica im Europa Park Rust als Badespaßparadies aufgebaut wurde und das Buch aufgrund dessen entstanden ist. Daher stürzte ich mich voller Vorfreude in die Geschichte.

Der Leser lernt zu Beginn die 12-jährige Aquina kennen, die sich in der Welt der Meermenschen nicht so richtig zuhause fühlt. Nach und nach erfahren der Leser und Aquina selbst was hinter diesem Gefühl steckt. Sobald Aquina erfährt, dass sie einen Bruder hat, macht sie sich mutig auf die Suche nach ihm.
Mats ist ebenfalls 12 Jahre alt und in einem Waisenhaus aufgewachsen. Er hat furchtbare Angst vor Wasser und ganz besonders dem Meer. Dieses ungleiche Paar stiehlt sich schon nach wenigen Seiten in die Herzen der Leser, da man sehr gut nachempfinden kann wie es den beiden Kindern geht.
Dabei wird der Hauptteil der Geschichte aus der Perspektive von Aquina erzählt. Kleinere Passagen, die mit einem blauen Hintergrund hinterlegt sind, werden dann aus Mats Sicht erzählt. Ich fand es schön, dass Mats auch ein paar Mal „zu Wort“ kommen durfte und würde mich freuen, wenn er im zweiten Band noch mehr Zeit für sich erhalten würde.

Mit Snorri dem kleinen Tintenfisch, der immer einen Wikingerhelm auf dem Kopf trägt, hat Autorin Michaela Hanauer einen zuckersüßen Nebencharakter erschaffen. Er hat zu beiden Kindern eine besondere Verbindung und auch wenn sein Wortschatz nur aus „snr“, „snö“ oder „sng“ besteht, versteht er die menschliche Sprache perfekt und auch Aquina und Mats verstehen den kleinen Tintenfisch.

Besonders gelungen fand ich, dass neben der sehr fantasievollen Unterwasserwelt auch die nordische Mythologie in die Geschichte eingebaut wurde. So lernen wir die Nachfahren von Odin, Thor und Loki kennen. Die Verknüpfung dieser beiden reizvollen Elemente ist Michaela Hanauer perfekt gelungen.

Ein ganz großes Lob muss ich auch für die komplette Aufmachung des Buches loswerden. Illustrator Helge Vogt bringt dabei nicht nur ein traumhaft schönes Cover zu Papier. Viel mehr ist die gesamte Aufmachung des Buches ein wahrer Augenschmaus. Denn auch die Innenillustrationen fangen das Setting rund um Rulanticas Welt perfekt ein. Klasse, dass die Bilder nicht nur in schwarz-weiß gedruckt wurden, sondern man sich hier für die farbliche Version entschieden hat! Ich bin wirklich hellauf begeistert von der Gesamtgestaltung des Buches. Man merkt einfach, wie viel Mühe sich hierbei gegeben wurde!

Fazit:
Der erste Band rund um Meermädchen Aquina und Menschenjunge Mats entführt den Leser in das magische, faszinierende und atemberaubende Setting von Rulantica. Gemeinsam erleben die Zwillinge tolle Abenteuer und bestehen jede Gefahr. Mit dabei ist immer der kleine Tintenfisch Snorri, der die Herzen der Leser höherschlagen lässt.
Für diesen Auftaktband vergebe ich am Ende sehr gute 4 von 5 Hörnchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2020

Nordische Mythologie unter Wasser

0

Preis: 16,00€
Verlag: Coppenrath
Seitenzahl: 330
.
Rezension:
.
Inhalt:
.
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag ...

Preis: 16,00€
Verlag: Coppenrath
Seitenzahl: 330
.
Rezension:
.
Inhalt:
.
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist.

Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde. Schon immer fürchtet er sich vor dem Meer und dem Wasser. Doch er ahnt nicht, dass er bald in das größte Abenteuer seines Lebens eintauchen wird!

Mit ihrem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter – und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten …
.
Meine Meinung:
Obwohl das Buch eher für Kinder geeignet ist, hat mich der Klappentext sehr angesprochen, da ich das Meer und nordische Mythologie liebe. Außerdem gibt es ja auch noch das super tolle Cover, über das ich gar nicht reden brauche. Ebenso gibt es in dem Buch wunderschöne Illustrationen.

Das Buch lies sich sehr flüssig lesen. Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet und mir hat die Entwicklung der Protagonisten gut gefallen, besonders die von Mats. Mein Lieblingscharakter war Snorri🦑
.
Es gab aber leider auch den ein oder andern negativen Punkt. Zu einem hat sich meiner Meinung nach zu wenig auf Rulantica selbst abgespielt, sondern mehr im der Menschenwelt. Außerdem hätte ich mir gewünscht, dass man mehr aus Mats Sicht lesen kann und nicht nur die paar Seiten, die er hatte. Der letzte negative Punkt ist, dass es sich in der Mitte teilweise etwas gezogen hat und am Ende alles dann relativ schnell ging.

Fazit: Es ist ein gutes Buch für zwischendurch und ich werde wahrscheinlich auch Band 2 lesen. Dieser wird aber hoffentlich bisschen besser als Band 1🙈
3,5/5 🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2020

Ich liebe Snorri

0

"Rulantica" fällt natürlich erst einmal durch das Cover auf. Man sieht hier schon die Liebe zum Detail. Diese Liebe spiegelt sich auch im Buch wieder. Wir begleiten das Meermädchen Aquina auf ihre Abenteuer ...

"Rulantica" fällt natürlich erst einmal durch das Cover auf. Man sieht hier schon die Liebe zum Detail. Diese Liebe spiegelt sich auch im Buch wieder. Wir begleiten das Meermädchen Aquina auf ihre Abenteuer durch Rulantica und auf der Suche nach ihrem Bruder Mats. Wir lernen ihre Welt kennen und auch ihren kleinen tierischen Freund, Snorri eine kleine tollpatschige Krake. Der Schreibstil ist natürlich recht einfach, aber es ist auch ein Kinderbuch. Doch ich fand es sehr toll geschrieben und gemacht. Ich musste oft schmunzeln aber auch ich habe mitgefiebert. Die Aufmachung des Buches, die farbigen Seiten und die Illustrationen machen "Rulantica" zu etwas ganz besonders.



Fazit

Eine wirklich tolle Geschichte die nicht nur für Kinder ist.

5 von 5 Büchern

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Ein Meisterwerk

0

Inhalt
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. ...

Inhalt
Meermädchen Aquina hat sich schon immer anders gefühlt, als die übrigen Meermenschen auf Rulantica. Kurz nach ihrem zwölften Geburtstag erfährt sie das Unglaubliche: sie hat einen Zwillingsbruder. Mats, ein Menschenjunge! Und er befindet sich in großer Gefahr. Für Aquina gibt es kein Halten mehr, sie muss ihre wahre Familie finden, bevor es zu spät ist.

Mats ist in einem Waisenhaus aufgewachsen, seit er als Findelkind am Strand aufgelesen wurde. Schon immer fürchtet er sich vor dem Meer und dem Wasser. Doch er ahnt nicht, dass er bald in das größte Abenteuer seines Lebens eintauchen wird!

Mit ihrem Zusammentreffen erfüllen Mats und Aquina eine jahrhundertealte Prophezeiung der nordischen Götter – und dies kann die Rettung, aber auch den Untergang für die gesamte Inselwelt Rulanticas bedeuten …

Meinung
Eigentlich wollte ich nur ein paar Seiten lesen um von meinem aktuellen Buch etwas Abstand zu gewinnen 🙈 doch was soll ich sagen die Meereswelt hat mich eingezogen.
Dieser Werk hat so viel Liebe zum Detail. Nicht nur das cover kann einen in den Bann ziehen, auch die einzelnen Seiten sind ein wahres Schmuckstück für sich. Man erlebt immer ess neues, seien es andere Rahmen, Illustrationen oder vieles mehr, es ist nicht nur ein Buch für die Seele sondern auch für die Augen.

Natürlich konnte auch der Inhalt mein Herz erobern. Ich würde gefesselt und auf jeder einzelnen Seite unterhalten. Die Charaktere wirken durchdacht und sind den alter angemessen, besonders Snorri ist ein wahrer Schatz, den auch ich gern als Begleiter hätte. Jede düstere Situation lockert dieser liebevolle Gefährte auf, sodass das schmunzeln zum stetigen Begleiter wird.

Der Einfluss der nordischen Mythologie, sowie die Legende um die versunkene Stadt sind liebevoll und detailliert ausgearbeitet, sodass man sich als Leser inmitten der Wellen befindet. Bildgewaltig und icj würde fast schon sagen berauschend hat mich die Autorin in eine ganz eigene Welt entführt, die mein Bücherherz nicht mehr missen möchte. Ein Werk, indem man die ganze Liebe spürt, die von den einzelnen Personen autor/Illustrator und co hineingesteckt wurde.

Auch die Gefühle würden beschrieben als wäre man Teil der Story selbst. Man wurde überrannt,man spürte die Angst und gleichzeitig auch den Mut, der in einem schlummert, wenn man sich in ein Abenteuer wagt.

Fazit
Selten liest man ein Buch, welches einen so zurück lässt. Dieses Werk steckt voller Liebe und verzaubert von Anfang bis Ende. Ein Abenteuer vollgepackt mit Fantasie, tollen Charakteren,überraschenden Wendungen und einen setting,welches nur so vor Detailliebe strotzt. Rulantica ist ein Meisterwerk und für mich ein highlight. Ein Buch das definitiv zu den Herzensbüchern zählt. Eine Geschichte, die einen auf-und abtauchen lässt, als gäbe es kein morgen mehr. Ein Gefühl beim lesen, als würde man eins mit rulantica werden. 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere