Cover-Bild Geduldige Rache (Ein Loreena-MacLaughlan-Thriller)
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 600
  • Ersterscheinung: 25.11.2021
  • ISBN: 9783985950560
  • Empfohlenes Alter: ab 16 Jahren
Mick Saunter

Geduldige Rache (Ein Loreena-MacLaughlan-Thriller)

Detective Superintendent Loreena MacLaughlan wird in einen Fall hineingezogen, der Ihre gesamte Vorstellungskraft übersteigen wird.

Alles beginnt damit, dass Ethan McKennitt völlig verzweifelt das Polizeirevier in Moretonhampstead betritt und behauptet, im Drogenrausch seine beste Freundin Haley Lang bestialisch ermordet zu haben. Getan habe er dies inmitten eines der Druidensteinkreise von Dartmoor am Abend einer Party mit weiteren Freunden. Doch weder bestätigen diese seine Geschichte noch gibt es am besagten Ort Hinweise auf ein solch grausames Verbrechen, wie Ethan es schildert. Von Haley fehlt seit diesem Tag jede Spur; jedoch war es für sie nicht ungewöhnlich, ab und zu einfach zu verschwinden. Schon bald werden die Ermittlungen auf Druck des Leiters der Dienststelle eingestellt. MacLaughlan ist nicht wohl dabei, fügt sich aber; obwohl sie genau spürt, dass an Ethans Geschichte etwas Wahres dran ist.

Obwohl Haley nie wieder aufgetaucht ist, hat Ethan nach vielen Therapien und Jahre später endlich akzeptiert, dass es den Mord nie gegeben hat, und er kehrt in sein altes Leben zurück. Im Hintergrund aber bereiten ganz andere Mächte bereits etwas vor: Grausame Morde geschehen, die offenbar irgendwie mit jenem Abend in Verbindung stehen – und mit Ethan. DSI MacLaughlan muss schnell herausfinden, was damals wirklich geschah; denn es sieht so aus, als würde jemand im Hintergrund die Fäden ziehen, der schon lange auf Rache sinnt.

Wie immer, erforscht Mick Saunter in Geduldige Rache die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele, erzählt eine Geschichte voller Schmerz, Hass und Gewalt. Und auch wenn Sie glauben, dass Sie schon alles gelesen haben: Nichts ist hier, wie es scheint.

Der Auftakt der Loreena-MacLaughlan-Thriller-Reihe ist ein in sich geschlossener Fall.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.11.2021

Anspruchsvoller Auftakt einer neuen Reihe

0

Ich lese sehr gerne und oft spannende Thriller, die mich einfach nur mitreißen. Nachdem ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe, war ich gleich sehr neugierig darauf. Ich wurde auch gut unterhalten, ...

Ich lese sehr gerne und oft spannende Thriller, die mich einfach nur mitreißen. Nachdem ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe, war ich gleich sehr neugierig darauf. Ich wurde auch gut unterhalten, obwohl es den ein oder anderen Minuspunkt gab.

Anfangs hatte ich große Probleme in die Storyline hineinzufinden. Vor allem der Einstieg war sehr verwirrend, so dass ich mir nicht ganz sicher war, ob das Buch wirklich nach meinem Geschmack ist. Doch von Kapitel zu Kapitel wurde ich dann immer besser unterhalten. Die einzelnen Figuren wurden interessant gezeichnet und ich konnte mir sie sehr gut vorstellen.

Die ständigen Zeitsprünge waren zwar anfangs auch etwas verwirrend, aber wenn man sich konzentriert, dann wird man von der Geschichte mitgerissen. Es wird von Seite zu Seite spannender und die Storyline ist auch wirklich nichts für zarte Gemüter. Das Ende war absolut nach meinem Geschmack. Ich wurde somit gut von diesem doch eher anspruchsvollen Thriller unterhalten und vergebe im Gesamten 4 von 5 Sternen! Natürlich bin ich nun richtig gespannt auf einen weiteren Teil der Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2021

Wer macht denn sowas?

0

Mick Saunters neuester Loreena-MacLaughlan-Thriller ist jedenfalls nichts für Zartbesaitete oder Leser mit schwachen Nerven. Denn die Nerven werden tatsächlich blank gelegt.

Loreena Mac Laughlan ermittelt ...

Mick Saunters neuester Loreena-MacLaughlan-Thriller ist jedenfalls nichts für Zartbesaitete oder Leser mit schwachen Nerven. Denn die Nerven werden tatsächlich blank gelegt.

Loreena Mac Laughlan ermittelt in einem mysteriösen Fall, ein Motorrad-Rocker behauptet, ein Mädchen umgebracht zu haben. Es findet sich aber weder eine Leiche noch Anzeichen, daß das Verbrechen stattgefunden hat.

Der Fall landet bei den Akten und der junge Mann in der Psychiatrie.

Und dann , nach 6 Jahren geht es so richtig los.

England, Norwegen, Irland, sogar Neuseeland sind die Orte des Geschehens. Und das Geschehen selbst ist mehr als grausam, es gibt Tote, die Angst, andererseits die Rachsucht, geht offensichtlich um und Loreena arbeitet mit Knud aus Norwegen unter Dauerstress.

Ausserdem erfährt der Leser einiges über österreichische Backkunst, über norwegische Essgewohnheiten eines Ermittlers, über japanische Fesselknoten und noch einiges mehr.

Es gibt bei der Ermittlung Sackgassen, aber nach und nach finden die Ermittler....was?

Das muß man selbst lesen.

Auch das sehr stimmige Cover hat bildlich Bezug zur Handlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2021

Wenn Hass jahrelang schwelt...

0

Zum Buch: Ethan McKennitt kommt blutverschmiert auf die Polizeiwache in Exeter und behauptet, seine Freundin Haley umgebracht zu haben. Aber außer seinem Blut können die Beamten auch in Dartmoor, wo das ...

Zum Buch: Ethan McKennitt kommt blutverschmiert auf die Polizeiwache in Exeter und behauptet, seine Freundin Haley umgebracht zu haben. Aber außer seinem Blut können die Beamten auch in Dartmoor, wo das Ganze passiert sein soll, nichts finden. Keine Leiche, keine fremde DNA, kein Blut oder sonst auch nur irgendetwas, was Ethans These untermauert. Der Fall wird abgeschlossen. Doch Ethan ist auch Jahre später noch überzeugt, dass er Haley hat sterben sehen.

Dann wird er plötzlich mit einem Verbrechen in Norwegen in Verbindung gebracht. Knud Gjengedal von der Osloer Polizei und Loreena MacLaughlan in Exeter tun sich zusammen, um den Fall zu klären. Und dann überschlagen sich in England die Ereignisse…

Meine Meinung: Spätestens wenn der Leser sich durch den zugegebenermaßen verwirrenden Anfang gelesen hat, setzt die Sogwirkung der Geschichte ein! Was man zu Beginn noch nicht versteht, wächst sich zu einer unglaublichen Story aus, der man sich nur schwer entziehen kann! Der Autor hat hier nichts ausgelassen, die Story ist gut ausgearbeitet und sehr spannend. Es geht um späte Rache, aber von wem und warum, das erkennt man erst im Laufe der Geschichte! Und dann geht es so rasant schnell, dass man kaum hinterherkommt! Teilweise ist es auch wirklich grausig, und man muss als Leser erst mal nach Luft schnappen!

Trotzdem streut der Autor auch an den richtigen Stellen eine Prise Humor mit ein. Der bezieht sich meist auf die Charaktere, die wirklich gut dargestellt sind! Die Mitwirkenden auf der Polizeiseite sind fast alle sehr liebenswert, jeder auf seine eigene Art. Wogegen die anderen sich nicht wirklich als Gutmenschen darstellen können. Aber wer kann sich schon von allem freisprechen? Und verdient überhaupt ein Mensch solch eine Strafe, wie wir hier zu lesen bekommen? Das sind so Fragen, die einem beim Lesen durch den Kopf gehen…

Das Ende war für mich sehr zufriedenstellend und ich hoffe auf eine Fortsetzung!

Mein Fazit: Hier handelt es sich um einen wirklich anspruchsvollen Thriller, der mich sehr gut unterhalten hat und stark fesseln konnte! Vieles erklärt sich erst am Ende des Buches, aber dann lichtet sich der Schleier. Wirklich eine tolle Story über Rache und Vergeltung mit starken Charakteren! Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere