Cover-Bild On Stage in London
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 20.07.2021
  • ISBN: 9783745701111
Mina Mart

On Stage in London

Stell dir vor, du kannst nicht mehr wegrennen. Dich nicht verstecken. Die Vergangenheit hat dich eingeholt, aber es gibt jetzt jemanden, für den es sich zu kämpfen lohnt. Stell dir vor, die ganze Welt kennt dein Gesicht. Die Fans liegen dir zu Füßen, egal, wohin du gehst. Doch der einzige Mensch, den du je wolltest, wird niemals zu dir zurückkehren.

Manche Dinge sind unverzeihlich. Als Eliza den Entschluss fasst, ihr Studium in London weiterzuführen, will sie alles vergessen, was zwischen Finn und ihr passiert ist. Mithilfe neuer Freunde und fernab von der Stadt, in der ihr alles genommen wurde, scheint ihr endlich ein Neuanfang zu gelingen. Bis eine einzige Nacht, ein einziger Song ihre sorgfältig errichtete Fassade zum Bröckeln bringt …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2021

So toll

0

Das Cover ist wirklich sehr schön und vor allem dezent, ohne viele Farben. In dunkel blaue, bis hin ins leicht rot lilane. Toll.

Dieses Buch ist der zweite Teil der Backstage Bücher. Es ist unbedingt ...

Das Cover ist wirklich sehr schön und vor allem dezent, ohne viele Farben. In dunkel blaue, bis hin ins leicht rot lilane. Toll.

Dieses Buch ist der zweite Teil der Backstage Bücher. Es ist unbedingt wichtig erst den ersten Teil zu lesen. Um alles zu wissen und Personen zuordnen zu können.

Der Schreibstil ist absolut wunderbar. Leicht, angenehm und flüssig zu lesen. Ich bin ganz begeistert von dieser Art des Schreibens.

In dem Buch geht es um Finn und Eliza. Auch in diesem Buch geht die absolute Gefühlsachterbahn weiter. Ich war wirklich überrascht von diesen tollen gefühlsechten Büchern.

Ich hatte das Buch innerhalb eines Tages durch und das zeigt wie sehr ich dieses Buch genossen habe.

Einfach toll 🦋

Danke für das Rezensionsexemplar HarperCollins Verlag 💫🤍

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

OH mein Gott - tolle Fortsetzung

0

bitte erst den 1. Teil lesen - ansonsten bleibt vieles unklar. Was habe ich mich auf den 2. Teil gefreut und nun durfte ich endlich erfahren wie es mit Finn und Eliza weiter geht. Eliza geht nun nach ...

bitte erst den 1. Teil lesen - ansonsten bleibt vieles unklar. Was habe ich mich auf den 2. Teil gefreut und nun durfte ich endlich erfahren wie es mit Finn und Eliza weiter geht. Eliza geht nun nach London und Finn will nicht das sie geht und gesteht ihr seine Liebe , aber sie will nichts davon wissen. In London merkt sie aber bald das er ihr fehlt .Er kümmert sich in dieser Zeit um seine Karriere und will sie mit Hilfe seines Manager zurück bekommen. Er reist ihr hinterher und eine Achterbahn der Gefühle beginnt , denn sie müssen noch viel besprechen und ihre Ängste hinter sich lassen.

Fazit Beide haben eine Liebe die tief geht aber auch zerstörerisch ist. Zwei kaputte Seelen die nicht miteinander aber auch nicht ohneeinander können .

Dafür gerne 5 Sterne und Daumen hoch !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

Pulverfass der Emotionen

0

„On Stage in London“ ist der zweite Teil der Backstage - Dilogie von Mina Mart.
Nach dem Ende des ersten Bandes ist man sprachlos zurückgeblieben und hat sich gefragt, ob dieser Bruch zwischen Finn und ...

„On Stage in London“ ist der zweite Teil der Backstage - Dilogie von Mina Mart.
Nach dem Ende des ersten Bandes ist man sprachlos zurückgeblieben und hat sich gefragt, ob dieser Bruch zwischen Finn und Eliza jemals wieder gutzumachen ist. Die Antwort erfolgt in dieser Fortsetzung, auch wenn sie natürlich keine einfache ist. Eliza entscheidet sich nach dem traumatischen Zwischenfall für eine Weiterführung ihres Studiums in London, während Finn nach seinem schrecklichen Aussetzer in tiefe Abgründe stürzt. Um Eliza seine Liebe zu beweisen, stürzt er sich in seine Musikerkarriere und folgt ihr einige Zeit später nach London. Doch auch wenn Eliza ihn immer noch liebt, ist ein Happy End noch lange nicht in Sicht.

Man muss den ersten Band unbedingt gelesen haben, denn nur so kann man die schwierige Beziehungsdynamik und die Hintergründe der Flucht von Eliza verstehen. Die Handlung geht nahtlos weiter und wird wieder abwechseln aus den Perspektiven von Finn und Eliza erzählt.
Wer noch vom Vorgängerband ein Schleudertrauma von der Gefühlsachterbahn der beiden hat, der sollte vorbeugend seine Halskrause wieder anlegen, denn es geht turbulent weiter.
Durch die Offenbarung von Finns Vergangenheit und seiner Krankheit konnte ich in diesem Teil sein Verhalten viel besser nachvollziehen und verstehen. Viele Fragezeichen im Kopf lösen sich jetzt endlich auf und einiges wird klarer.
Bei Eliza blieben ein paar Fragezeichen bestehen, denn ihre kindischen Spielchen, das ewige hin und her und ihr stures Ignorieren von klaren Aussagen, nervten manchmal. Aber stellenweise wirkte ihr Verhalten auch endlich mal erwachsener und reifer, was mich sehr gefreut hat.
Die Story von Finn und Eliza ist unglaublich emotional und für mich fast schon zu emotional. Die beiden können nicht mit und nicht ohne einander und immer noch hat ihre Beziehung etwas leicht Toxisches. So erscheint mir auch das Ende leider auch sehr fragil.

Mein Fazit:
Die Dilogie erzählt eine leidenschaftliche Lovestory zwischen den Extremen. Man muss sich einfach nur mitreißen lassen. Von mir gibt es gern eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.07.2021

Eine gute Fortsetzung

0

Nach dem Ende von Band 1 war ich sehr gespannt, wie es mit Eliza und Finn weitergeht, obwohl mich nicht alles im vorherigen Buch überzeugen konnte, dafür aber die Stelle an der die Geschichte aufhörte. ...

Nach dem Ende von Band 1 war ich sehr gespannt, wie es mit Eliza und Finn weitergeht, obwohl mich nicht alles im vorherigen Buch überzeugen konnte, dafür aber die Stelle an der die Geschichte aufhörte. Und tatsächlich gefiel mir der Anfang vom 2 Teil sehr und so ging es bis ungefähr vor der Mitte des Buches. Wie die Charaktere ihren Weg gegangen sind sowie wohin diesen sie brachte. Auch die Gefühle und Gedanken konnte ich meistens nachvollziehen. Ab der Mitte leider, hat es sich, meiner Meinung nach, etwas zu sehr gezogen, es ging nur hin und her sowie gab es keine wirkliche Lösung von den Protagonisten, wie sie das alles lösen. Deswegen sich die beiden etwas zu viel im Kreis gedreht haben, bis sie endlich nachgaben.
Das Ende war gut und wie alles gelöst wurde, aber ich persönlich fand es nicht so unglaublich spektakulär, trotzdem war das ein schönes und gutes Ende für Finn und Eliza.

Der Schreibstil hat mir auch wieder super gut gefallen. Er war locker und flüssig, sodass ich auch durch die vielen Seiten kam. Und auch das wechselnde Setting hat der Geschichte sehr gutgetan. Man spürt auch durch die anderen Bücher von der Autorin, wie sie mit Leidenschaft über London schreibt.

Insgesamt hat mir die Reihe gut gefallen, war aber für mich persönlich nichts Großartiges oder überwältigendes. Trotzdessen empfehle ich die Bücher für Leute, die Nena Tramountanis Bücher feiern und sehr mögen sowie Rockstar Geschichten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere