Cover-Bild Ellas verrückt-verrutschtes Leben
(26)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Illustrationen
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Boje
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 30.10.2020
  • ISBN: 9783414825872
  • Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Miriam Mann

Ellas verrückt-verrutschtes Leben

Band 1
Dagmar Henze (Illustrator)

Ella ist unzufrieden. Seit dem Umzug aufs Land ist ihr Leben total öde. Doch als ein paar Gänse sie die alte Rutsche im Garten hinunterjagen, ändert sich alles. Offenbar ist Ella eine halbe Stunde in der Zeit zurückgesprungen! Das ist ja fantastisch, denkt sie sich, und rutscht, was das Zeug hält. Bis sie bemerkt, wie sich immer mehr Dinge verändern. Als aus einem Hund ein Pferd wird und dann sogar Tiere verschwinden, beschließt Ella, dass sie dem Geheimnis der Rutsche auf den Grund gehen muss.


Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.03.2021

Zeitreisegeschichte für Kinder

0

Ella hat einfach nur schlechte Laune! Nicht, dass es schon schlimm genug ist, dass ihr Vater die Mutter ihrer Freundin geheiratet hat, nein sie ziehen auch von der Stadt auf´s Land! Immer noch nicht genug, ...

Ella hat einfach nur schlechte Laune! Nicht, dass es schon schlimm genug ist, dass ihr Vater die Mutter ihrer Freundin geheiratet hat, nein sie ziehen auch von der Stadt auf´s Land! Immer noch nicht genug, die Sommerferien verkürzen sich dadurch und was auch schlimm ist, dass Ella dadurch ihren Schwarm Tobias nicht mehr sieht.
Alles doof!
Dennoch fanden wir es nicht so einfach Ella als Protagonistin ins Herz zu schließen. Die Laune hat den Zugang zu ihr echt erschwert.
Wir waren aber total neugierig auf die Zeitmaschine die Ella und Dodo finden. Denn hat sich nicht jeder heimlich schon mal eine Zeitmaschine gewünscht?
Die Zeit zurückdrehen wäre doch super! Aber einen Haken hat die ganze Sache schon.
Die Idee der Geschichte hat uns sehr gut gefallen und wir sind neugierig auf Band 2, da nicht alles aufgedeckt wurde.

Die Geschichte hat für Kinder ein sehr angenehmes Tempo was die Erzählart und die Spannung betrifft.
Für meinen Geschmack hätte es das ein oder andere mal etwas zügiger voran gehen können. Aber wir Erwachsenen neigen heutzutage ja eh gerne zur Schnelligkeit und sind sehr ungeduldig.
Wer also mal eine Zeitreise in Kindergeschwindigkeit machten möchte ist auf dieser Rutsche genau richtig. Denn Schriftgröße und Schreibstil finde ich für 10-jährige sehr gut gewählt.
Wir freuen uns auf jeden Fall auf den 2. Band und wünschen uns eine besser gelaunte Ella.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.11.2020

Ein Buch mit einer neuen Art von Zeitreisen, sehr spannend und unterhaltsam!

1

Ella wurde gegen ihren Willen vom schönen München in ein Kaff am anderen Ende von Deutschland verfrachtet, da ihr Vater geheiratet hat und die Eltern sich dort eine neue Existenz aufbauen wollen.
Zum Glück ...

Ella wurde gegen ihren Willen vom schönen München in ein Kaff am anderen Ende von Deutschland verfrachtet, da ihr Vater geheiratet hat und die Eltern sich dort eine neue Existenz aufbauen wollen.
Zum Glück muß sie nicht alleine dorthin, ihr beste Freundin und nun Stiefschwester Dodo ist mit von der Partie.
Ella findet dort alles schrecklich und will nur zurück nach München, auch damit sie an einer Party bei ihrem Schwarm teilnehmen kann.
Wie groß ist ihre Begeisterung, als die beiden Mädchen entdecken, daß wenn man auf der alten Rutsche im Garten rutscht, man 30 Minuten in der Zeit zurück springt!
Ella hofft nun, daß wenn sie oft genug rutscht, sie den Umzug rückgängig machen kann.
Leider entdecken die beiden Mädchen aber, daß jedes Rutschen auch ungewollte „Nebenwirkungen“ hat … Tiere verschwinden, Papa ist ständig extrem müde, die Zwillinge aus dem Dorf, mit denen sich Dodo angefreundet hat, streiten nur noch wie die Kesselflicker etc.

Ich bin der eigentlichen Zielgruppe (ab 10 Jahren) schon weit entwachsen, aber ich liebe Zeitreise-Geschichten und wollte daher das Buch unbedingt lesen.
Schon die Leseprobe hat mir gezeigt, daß der Schreibstil sehr angenehm und unterhaltsam ist. Man kann die Gedanken und Gefühle von Ella wunderbar nachempfinden, vom Stil her ist es auch so geschrieben, wie Kinder wohl reden würden, trotzdem hatte man nie das Gefühl, die Autorin biedert sich an die Jugendsprache an.
Ich denke auch, daß die Sprache für die Zielgruppe genau richtig ist, verständlich und nicht zu komplizierte Sätze.
Die Geschichte ist sehr spannend und mit diversen interessanten Wendungen.
Traurig zu sehen, wie Ella und ihre beste Freundin (und nun Stiefschwester) Dodo sich immer mehr zerzanken.
Man kann aber wirklich nachempfinden, warum Ella sich so unwohl fühlt und lieber in München geblieben wäre.

Was mir auch sehr gut gefällt ist, daß man am Ende eine Erklärung bekommt, wie die Zeitreise-Rutsche funktioniert und wie man die unerwünschten „Nebenwirkungen“ wieder korrigieren kann.
Trotzdem wird nicht alles gelüftet (WARUM funktioniert die Rutsche?), so daß man auf Band 2 sehr gespannt sein kann, von dem eine Leseprobe am Ende des Buches ist.
Ich werde mir den Band auf jeden Fall kaufen, leider muß ich noch bis April darauf warten.

Was mir auch sehr gut gefallen ist ist die liebevolle Aufmachung.
Das Cover ist wunderschön, es ist ein Lesebändchen integriert, und es sind zu Beginn der Kapitel immer nette kleine Zeichungen dabei, die einen Bezug zur Geschichte haben.

Alles in allem kann ich das Buch wärmstens empfehlen, auch als Weihnachtsgeschenk für Mädchen, die spannende Geschichten mit einem Hauch „Fantasy“ mögen. Die ist aber wohldosiert, außer der magischen Rutsche ist alles ganz normal.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Illustrationen
Veröffentlicht am 31.10.2020

Rutschend ins neue Leben

1

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Ella könnte so glücklich sein, ihr Vater heiratet die Mutter ihrer besten Freundin. Nun ist Dodo nicht nur ihre Freundin sondern ihre Schwester.
Wäre nur nicht der Umzug ...

Bewertet mit 4.5 Sternen

Zum Buch:
Ella könnte so glücklich sein, ihr Vater heiratet die Mutter ihrer besten Freundin. Nun ist Dodo nicht nur ihre Freundin sondern ihre Schwester.
Wäre nur nicht der Umzug von München auf einen Bauernhof mitten in der Pampa.
Am ersten Morgen kommt eine Lieferung mit Gänsen, vor denen flüchten Ella und Dodo auf eine Rutsche im Garten. Als sie runterrutschen ist die Zeit zurückgedreht.
Ella ist begeistert und fasst den Plansplange zu rutschen, bis sie wieder in München sind ...

Meine Meinung:
Ich mag magische Geschichten und vor allem Zeitreisegeschichten. Daher wollte ich es auch unbedingt lesen.
Und es hat mich nicht enttäuscht. Eine spannende Geschichte, ein toller Schreibstil, sehr gut zu lesen. Mit Ella hat ich zwar zwischendurch manchmal ein kleines Problem, da sie sehr zickig war, aber zur Geschichte passt es.
Eine Geschichte über Freundschaft und Familie, über Zusammenhalt und auch Vertrauen. Einfach großartig erzählt. Nicht nur für junge LeserInnen eine sehr schöne Unterhaltung.
Absolut empfehlenswert.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Illustrationen
Veröffentlicht am 31.10.2020

Verrückt ist es in Ellas Leben

2

Der Umzug aufs Land weckt bei Ella keine Freude. Sie ist stinksauer, gerade hat sie eine Einladung zur Geburtstagsfeier eines Mitschülers bekommen. Ihr Vater hat mit Susi und deren Tochter Dodo den Umzug ...

Der Umzug aufs Land weckt bei Ella keine Freude. Sie ist stinksauer, gerade hat sie eine Einladung zur Geburtstagsfeier eines Mitschülers bekommen. Ihr Vater hat mit Susi und deren Tochter Dodo den Umzug relativ spontan entschieden. Susi ist Tierärztin und hofft auf dem Land eine Praxis führen zu können. Wenigsten ist Dodo ihre beste Freundin und nun auch Stiefschwester.
Die Mädels sind im gleichen Alter und verstehen sich prächtig.
Als sie eine Rutsche im Garten entdecken, nimmt das Abenteuer seinen Lauf, bzw. Rutsch. Sobald die Mädchen die Rutsche nehmen, verändert sich etwas. Sie kehren 30 Minuten in die Vergangenheit zurück. Doch es verändert sich noch mehr, warum ist Papa plötzlich so müde und Drumherum verändert sich auch einiges. Eigentlich sollten Ella und Dodo mit der Rutscherei aufhören, denn wer weiß, was noch alles passiert. Doch Ella will unbedingt nach München zurück, also müsste sie nur ordentlich rutschen. Dadurch wackelt die Freundschaft zu Dodo und den Zwillingen aus der Nachbarschaft. Ella muss sich klar machen, was ich wichtiger. Das Rutschen verändert die Stimmung, Ellas Laune wird mieser, ihr geht noch mehr auf den Keks. Die Zwillinge hält sie kaum noch aus und Ella schmeißt mit grummeligen Worten um sich. Das Geheimnis der Rutsche muss gelüftet werden, sonst droht einen Familienchaos.

Das Buch hat nicht nur ein bezauberndes Cover, auf den Seiten sind kleine Federn und jedes Kapitel hat eine andere Zeichnung, mal ist eine Sanduhr, mal die Rutsche. Die Federn spielen eine große Rolle im Buch und bergen ein interessantes Geheimnis.
Der Schreibstil ist wunderbar unterhaltsam und lebendig, man erlebt das Rutschabenteuer in vollen Zügen mit.
Die Freundschaft von Ella und Dodo wird auf eine harte Probe gestellt, doch die Mädchen verstehen sich so gut, sie werden dies meistern. Es entsteht eine tolle Geschichte, die unheimlich Spaß macht.
Ich hab das Buch mit großer Freude und in einem Rutsch gelesen und finde die Idee der Rutsche großartig. Daraus lässt sich noch viel machen, es gibt auf jeden Fall eine Fortsetzung. Die Altersempfehlung ist ab 10 Jahre, ich empfehle das Buch nicht nur für Kinder, auch Erwachsene werden ihren Spaß daran haben.


  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Illustrationen
Veröffentlicht am 26.10.2020

Eine Zeitrutsche, ein Hahn und ganz viele Federn

1

Ella sollte glücklich sein. Ihr Vater erfüllt sich zusammen mit seiner neuen Freundin Susi ihre Träume auf einem Bauernhof. Ihre beste Freundin Dodo ist gleichzeitig jetzt auch ihre Schwester geworden. ...

Ella sollte glücklich sein. Ihr Vater erfüllt sich zusammen mit seiner neuen Freundin Susi ihre Träume auf einem Bauernhof. Ihre beste Freundin Dodo ist gleichzeitig jetzt auch ihre Schwester geworden. Doch Ella trauert ihrem Leben in München, ihrem Schwarm Toni und seiner Party hinterher. Denn nach dem Umzug nach Kleinkotzing liegt ihr "altes" Leben über 700km entfernt.
Doch auf dem Hof entdeckt sie eine Rutsche, mit der man durch die Zeit rutschen kann, zwar nur 30min aber so kann man immerhin Dinge in der Vergangenheit anders machen bzw. Peinlichkeiten vorbeugen. Die 30min reichen Ella jedoch nicht, sie will unbedingt soweit zurück rutschen bis sie wieder in ihrem Leben in München ist. Denn schließlich wartet da ja doch die Party von Toni, auf die sie sich so sehr gefreut hat.
Das Rutschen in die Vergangenheit bringt jedoch Veränderungen mit sich, was sie und Dodo schnell erfahren/herausfinden. Es verschwinden Tiere oder sie werden durch andere ersetzt, die Stimmungen und Verhaltensweisen der Leute verändern sich.
Also machen sich Ella und Dodo daran, das Rätsel im die Rutsche gemeinsam zu lösen und fangen in der Scheune vom alten Kamitziki an. In der Scheune finden sie ganz viele Traumfänger und jede Menge Federn. Wie das wohl alles mit der Rutsche zusammenhängt? Das müsst ihr selber herausfinden.
Ich fand die Geschichte und die Handlung sehr gut und auch die Wendung von Ellas Verhalten hat mir gut gefallen und hat einen schönen Abschluss mit sich gebracht. Das Buch hat mich voll begeistert vor allem das Rätsel um die Rutsche. Deswegen kann ich es sehr empfehlen, es ist für jung und alt geschrieben. Der Schreibstil ist richtig klasse, sehr flüssig und auch mit sehr viel Humor, dass hat mir super gefallen. Ich freue mich schon auf Band 2 und darauf ob das Rätsel gelöst wird.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Illustrationen
  • Erzählstil