Cover-Bild Die Lichtstein-Saga 3: Fineas
(13)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Lindwurm Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Zeitgenössisch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 05.10.2020
  • ISBN: 9783948695149
Nadine Erdmann

Die Lichtstein-Saga 3: Fineas

Zwei der Lichtsteine, mit deren Hilfe Interria aufrechterhalten wird, befinden sich bereits sicher in Cayas Kapelle, doch mit der Reise zu den Drachen steht Noah, Liv, Ari und Kaelan eine der größten Herausforderungen bevor. Der Stein des Feuers befindet sich in den Roten Bergen und damit in direkter Nachbarschaft zu Dakenhall, wo Konstantin bereits Vorkehrungen getroffen hat, die verhindern sollen, dass die Cays das Tal der Drachen jemals erreichen. Können Noah, Liv, Ari und Kaelan es mit List und Tücke trotzdem schaffen, Fineas unbeschadet ins Kloster zu bringen? Und welches Geheimnis hüten Ben und Mia vor ihnen?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.11.2020

Interria 3 - Feuer

0

Im 3. Teil müssen die 4 Cays Noahs Lichtstein des Feuers nach Burgedal bringen. Mit einer List versuchen sie Konstantin auszutricksen und so ins Land der Drachen zu kommen. Doch die 4 Freunde müssen zuerst ...

Im 3. Teil müssen die 4 Cays Noahs Lichtstein des Feuers nach Burgedal bringen. Mit einer List versuchen sie Konstantin auszutricksen und so ins Land der Drachen zu kommen. Doch die 4 Freunde müssen zuerst durchs Land der Elfen, die den Wald ziemlich verwildert haben. Zudem wollen sie sie zur Unterstützung im Kampf gegen Konstantin gewinnen.

Das Cover ist wieder ausgezeichnet gemacht und passt nicht nur perfekt zum Buch, sondern auch mit Teil 1 zusammen.

Den Schreibstil der Autorin liebe ich sowieso; Charaktere und Orte sind nicht nur gut beschrieben, die Protagonisten entwickeln sich auch auch deutlich weiter.

Die Idee des Buches wurde auch im 3. Teil vorbildlich in Szene gesetzt; man leidet mit den Protagonisten mit. Das Buch hat neben Emotionen, aber auch extreme Spannung zu bieten. Gewürzt ist das ganze mit einer Prise Humor, wie man es von der Autorin gewohnt ist.

Die Drachen, Elfen und andere neue Charaktere wurden, wie auch die Orte wieder genial erschaffen und mit Wörtern gezeichnet.

Am Ende des Buches ist diesmal ein Wörterregister mit Erklärungen angeführt. Zuvor allerdings endet dieser Teil in einem emotionalen Finale, denn Noah erfährt, warum er den Angriff der Schattenmare überlebt hat bzw. er bekommt erste Informationen darüber, denn dann endet dieser Teil und übrig bleibt ein Cliffhanger der gemeinen Art, da man sofort weiterlesen möchte.

Fazit: Dieser Teil macht Lust aufs Finale. 5 von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.10.2020

Was man einmal wusste, konnte man nicht wieder vergessen machen

0

'Fineas' ist ein Fantasyroman der Autorin Nadine Erdmann. Außerdem bildet er bereits den dritten Teil der Lichtstein-Saga. Das Cover ist schön und ansprechend gestaltet. Ich finde es eine geiale Idee dass ...

'Fineas' ist ein Fantasyroman der Autorin Nadine Erdmann. Außerdem bildet er bereits den dritten Teil der Lichtstein-Saga. Das Cover ist schön und ansprechend gestaltet. Ich finde es eine geiale Idee dass sich das eigentliche Cover mit jedem neuen Band weiterentwickelt! Dadurch ist der Wiedererkennungswert der Reihe definitiv gegeben!
Die Geschichte umfasst vierundvierzig Kapitel aufgegliedert auf zwei Teile (Alte Feindschaften, Schicksalhafte Begegnungen). Die Autorin hat es wieder einmal geschafft mich von der ersten Seite an gefangen zu nehmen. Der Einstieg fiel mir wie immer sehr leicht und ich war von der ersten Seite an bei den Freunden in Interia. Nadine Erdmann heizt mein Kopfkino an und lässt alles vor meinem inneren Auge ablaufen. Die Freunde, aber auch die Nebenfiguren, hatte ich bereits in den beiden anderen Teilen ins Herz geschlossen und wurde hier noch verstärkt. Die Geschehnisse nehmen ihren Lauf und die Geschichte baut sich immer weiter auf. ENDLICH bekommt man auf einige dringende Fragen Antworten, auf andere muss man allerdings noch bis zum nächsten und letzen Band warten. Diesen sehne ich nun herbei und freue mich bereits auf die nächste Reise!
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und gewohnt locker, dadurch kommt man gut voran und die Seiten fliegen nur so dahin. Der Humor kommt nich zu kurz und man wird bis zur letzten Seite gut unterhalten Es ist wie immer sehr spannend!
Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung der Lichtstein-Saga! Ich hoffe die letzte Reise nach Interria wird genau so spannend!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2020

Auf zu den Drachen!

0

Zitat:
"» Leute, das ist Hugo.«
»Niemals«, grummelte Noah unter seinem Kissen hervor. »Solche Laute kann unmöglich ein altersschwacher Hahn von sich geben.«
Hugo widerlegte diese unverschämte Unterstellung ...

Zitat:
"» Leute, das ist Hugo.«
»Niemals«, grummelte Noah unter seinem Kissen hervor. »Solche Laute kann unmöglich ein altersschwacher Hahn von sich geben.«
Hugo widerlegte diese unverschämte Unterstellung prompt.
Ari war zu Kaelan gekrabbelt und sah hinunter zum Hühnerstall. »Doch, genau das tut er.«
»Dann hat er offensichtlich sein biblisches Alter dazu genutzt, seine Stimmbänder kräftig zu trainieren«, gähnte Zoe wieder tiefenentspannt, da klar war, dass keine kreischende Banshee oder sonst was Todbringendes in die Scheune eingedrungen war.
[…]
Wieder krähte Hugo.
»Okay, ich gebe zu, ich bin ein Großstadtkind und definitiv keine Expertin.« Ungläubig rutschte Liv von ihrem Lagerplatz zu Kaelan und Ari, um sich Hugo ebenfalls anzusehen. »Aber das hört sich kein bisschen wie ein Hahn an. Eher wie ein Auto in der Schrottpresse. Und es ist ungefähr so angenehm, wie tausend Fingernägel auf einer Tafel. Womit füttern die den?«”
22%

Meinung:
Die dritte Reise beginnt mit vielen düsteren Gedanken seitens Ari und Noah. Beide haben mit dem Geschehenen zu kämpfen und blicken nicht gerade optimistisch in die Zukunft. Doch durch witzige Szenen (ich sage nur: Hugo) wird die Stimmung zwischendurch immer wieder aufgelockert. Und im Verlauf lassen diese Gedanken bei den beiden auch nach.
Die Reise bringt die vier Cays diesmal auch in das Reich der Elfen, welche zunächst genau den Beschreibungen von Ignatius zu entsprechen scheinen. Doch auch hier überrascht die Autorin, bei der nie etwas so eindimensional ist. So natürlich auch nicht das Volk der Elfen, es gibt die unterschiedlichsten Charaktere. Lilla habe ich absolut ins Herz geschlossen, ihren Vater eher weniger. ;)
Was mir an der Lichtstein-Saga besonders gefällt ist, wie die Autorin klassische Fantasy-Elemente zum Teil neu interpretiert, zum Teil übernimmt wie man sie kennt und auch ganz eigene Elemente einbringt. Ich finde diese Mischung sehr gelungen.
Ein weiterer Punkt der mich jedes Mal begeistert ist, dass man durch die Reisen Interria nach und nach besser kennenlernt. Der Dschungel der Elfen, die Roten Berge und auch das Tal der Drachen haben mich vollauf begeistert.
Auch der Abschluss war diesmal voll nach meinem Geschmack, incl. des Cliffhangers, den es diesmal gibt. Das Geheimnis um Noah wird größtenteils gelüftet, doch es bleiben weiter viele Fragen offen.

Fazit:
Wieder eine spannende und erkenntnisreiche Reise. Man trifft auf bekannte und neue Wesen und das Ende hat diesmal einen ziemlichen Cliffhanger.
Von mir gibt wieder eine ganz klare Leseempfehlung für alle Fans der Reihe.
Allen Jugend-Fantasy Lesern kann ich die Reihe absolut empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2020

Tolle Fortsetzung

0

Dies ist der 3. Teil der Reihe und Noah, dem Fineas unter den Cays gewidmet. Die Reise geht diesmal in die roten Berge zu den Drachen. Bevor sie dorthin aufbrechen, haben sie noch einen beschwerlichen ...

Dies ist der 3. Teil der Reihe und Noah, dem Fineas unter den Cays gewidmet. Die Reise geht diesmal in die roten Berge zu den Drachen. Bevor sie dorthin aufbrechen, haben sie noch einen beschwerlichen Weg durch den Wald zu den Elfen vor sich. Elfen? Da dachte ich an das nette Volk, welches mit der Natur verbunden ist. Ob ich hier wohl richtig lag? Das müsst ihr natürlich selber herausfinden. Ich kann nur sagen, dass ich die Tochter des Königspaares der Elfen total toll finde. Sie ist sehr sympathisch und hat sich gleich in mein Herz geschlichen. Während die Cays einen Weg zu den Drachen suchen, gibt es daneben noch den Schauplatz des Kampfes. Der ist sehr spannend beschrieben und überhaupt nicht langatmig. Die Drachen selbst sind ein tolles und sehr reflektiertes Volk, welches ich wirklich sehr mag. Wieder ein richtig gelungener Teil um die Lichtsteine. Einziger Kritikpunkt ist der fiese Cliffhanger am Ende, ich will doch wissen wie es weitergeht. Nicht mal der hat Kritik verdient, er ist sehr passend hier. Überzeugt euch selbst und lest die Lichtstein Saga, sehr zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Der dritte Stein

0

Fineas ist der dritte Band der Lichtstein Saga der Autorin Nadine Erdmann. Die vier Cay müssen dieses Mal in die Roten berge zu den Drachen um den dritten Stein zu holen.

Noah ist der Fineas und spielt ...

Fineas ist der dritte Band der Lichtstein Saga der Autorin Nadine Erdmann. Die vier Cay müssen dieses Mal in die Roten berge zu den Drachen um den dritten Stein zu holen.

Noah ist der Fineas und spielt in diesem Band die Hauptrolle, wobei die anderen drei Cay auch ihre Erzählzeit bekommen. Die Entwicklung der Charaktere schreitet voran und es ergeben sich tiefere Einblicke in die Gedanken-und Gefühlswelt der Protagonisten. Zweifel und Unsicherheiten werden gut geschildert und als Leserin fühlte ich mit den Charakteren mit. Die Spannungsbögen sind gut gesetzt und der Cliffhanger am Ende des Bandes verspricht einiges für den vierten und letzten Band. Die vier Cay müssen etliche Informationen verarbeiten und gerade Noahs Leben wird auf den Kopf gestellt. Wem kann er noch vertrauen und wer sagt die Wahrheit? Fragen die sicherlich im letzten Band geklärt werden. Dieser Band ist Teil einer Reihe die nicht einzeln gelesen werden sollte, da ansonsten wichtige Zusammenhänge fehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere