Cover-Bild Kreona

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Zeilengold Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 15.07.2019
  • ISBN: 9783946955252
Ney Sceatcher

Kreona

Die Welt, in der ich mich verlor
Eine Stadt aus Gold und Silber
Eine Stadt, in der Wünsche wahr werden
Eine Stadt der Toten …

Die Welt der jungen Diebin Sayen droht im Chaos zu versinken und ein Krieg steht unmittelbar bevor, denn jede Stadt kämpft um die Vorherrschaft. Einzig das Buch der Zukunft kann dies verhindern, doch es darf nicht in die falschen Hände fallen. Ausgerechnet Sayen soll den fünf Hinweisen nachgehen, die auf der ganzen Welt verteilt sind, und das Geheimnis, um das jahrhundertealte Versteck lüften. Schon bald gerät sie allerdings ins Visier der tyrannischen Regierung, die alle Städte unterdrückt. Eine gnadenlose Jagd auf Sayen und ihre Unterstützer beginnt und eins steht fest: Für das Buch, das die Zukunft zeigt, schrecken die wahren Herrscher der Städte vor nichts zurück.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 6 Regalen.
  • 2 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.08.2019

Aufregendes und vielseitiges Abendteuer

0

Cover und Schreibstil:
Obwohl das Cover eher schlicht gehalten ist, gibt es so viele Details darauf zu erkennen und ich finde es unglaublich schön. Jedes Mal wenn ich mir das Cover anschaue entdecke ich ...

Cover und Schreibstil:
Obwohl das Cover eher schlicht gehalten ist, gibt es so viele Details darauf zu erkennen und ich finde es unglaublich schön. Jedes Mal wenn ich mir das Cover anschaue entdecke ich irgendwas neues. Ganz besonders toll finde ich den Bezug zum Inhalt. So ist zum Beispiel eine Frau mit Maske abgebildet, was den Bezug zur Stadt der Masken darstellt.
Der Schreibstil der Autorin hat es mir sehr angetan. Ich finde, dass sie sehr fesselnd und bildlich schreibt. Besonders bei diesem Buch hatte ich oftmals das Gefühl ich wäre mitten drin, da ich mir die Städte einfach so gut vorstellen konnte.
Deswegen verging die Zeit beim Lesen auch wie im Flug.

Inhalt:
Von Anfang bis Ende, war ich von der Welt, die hier geschaffen wurde begeistert. Gefühlt löste die Geschichte alle möglichen Emotionen in mir aus. Ich war so fasziniert von den einzelnen Städten, die allesamt auf ihre Weise etwas besonderes waren und jede einzelne ihr eigenes Geheimnis hatte. Ich war so gefesselt, weil ich unbedingt wissen wollte, was die einzelnen Städte zu bieten und verbergen hatten. Hinzu kommen die verstrickten Ereignisse, die immer mal wieder auftauchten. Rund um war die Geschichte einfach mitreißend.
Außerdem hielt es noch eine überraschende und schockierende Wendung bereit, die für mich noch mal das I-Tüpelchen oder die bekannte Kirsche auf der Sahne war.

Charaktere:
Direkt zu Beginn startet wir in der Stadt des Wassers mit der Protagonistin Sayen, die Prinzessin der Diebe. In ihrer Stadt kämpft sie jeden Tag erneut um's Überleben, da sie nicht viele Besitztümer hat und das Leben in ihrer Heimat nicht all zu einfach ist. Als sie von einem Buch erfährt, was ihre Situation und die vieler anderer ändern könnte, nimmt sie sich vor dieses zu finden und macht sich auf die Reise.
Und genau das ist es was ich an ihr so mag. Sie ist voller Tatendrang und sehr überzeugt davon, dass sie etwas verändern könnte. Ich mag ihre Einstellung, besonders ihre Abenteuerlust einfach sehr.
An sich lernt man von allen Charakteren Sayen auch am meisten kennen, da man die Geschichte hauptsächlich aus ihrer Perspektive erzählt bekommt.
Ein weitere Charakter, der oft auftaucht ist Silver. Ihn lernt man zusammen mit Sayen auch zu Beginn der Geschichte kennen, da er der Kapitän des Schiffes ist, mit denen sie die Städte erkunden. Allerdings ist es mit Silver zwischendurch etwas komplizierter, da Sayen und er sich doch manchmal ganz gerne Streiten Aber im Verlauf der Geschichte wurden die Beiden zu einem richtig guten Team. Silver an sich ist ein eher geheimnisvoller, mysteriöser Typ. Zwischendurch konnte man zwar einen Hauch von seinem Charakter erahnen, aber insgesamt bleibt der doch ein kleines Rätsel. Und ich weiß nicht genau warum, aber ich mochte ihn von Anfang an, obwohl er anfangs sehr distanziert war und erst nach und nach etwas von sich Preis gegeben hat.

Fazit
Kreona ist eine atemberaubende Geschichte, die einen auf ein spannendes Abenteuer mitnimmt. Ganz besonders punktet das Buch mit seiner Vielfältigkeit. Allein die Städte sind allesamt so unterschiedlich und faszinierend, aber auch die beiden Protagonisten und einige Hauptcharektere sind so toll. Das Buch gehört defintiv zu meinen Jahreshighlights und ich kann die Fortsetzung kaum abwarten.

Veröffentlicht am 28.08.2019

Gelungener Auftakt

0

Eines der Bücher, die ich mit in den Urlaub genommen hatte war unter anderem dieses wunderschöne Buch! Gott, was bin ich verliebt in das Cover von "Kreona". Ich muss zugeben, dass ich mir das Buch damals ...

Eines der Bücher, die ich mit in den Urlaub genommen hatte war unter anderem dieses wunderschöne Buch! Gott, was bin ich verliebt in das Cover von "Kreona". Ich muss zugeben, dass ich mir das Buch damals vorbestellt habe, weil ich mega auf das Cover stand (eventuell ein Coverkauf :D) und weil ich das Buch unbedingt als Hardcover haben wollte. Als ich dann gelesen habe, dass man sogar noch ein paar Goodies als Vorbestelleraktion dazu bekommt, war ich natürlich direkt dabei. Die Aufmachung des Buches ist der absolute Hammer. Das Cover fühlt sich leicht samtig an und im Buch gibt es wunderschöne Szenenabschitten.
.
Ich finde die komplette Geschichte um das Buch der Zukunft einfach nur super. Sayen ist eine so perfekte Protagonistin, die man direkt nach den ersten Seiten einfach nur mögen kann. Man merkt, wie schlau sie ist und wie sich ihre Sichtweise durch die verschiedenen Städte auf die Welt verändert. Sie ist eine tapfere Frau. Neben Sayen gibt es auf dem Schiff dann noch unter anderem Silver, Bell, Scetch und Conu. Da ich garnicht zu viel verraten will, sage ich zu den anderen Charakteren einfach nur, dass ich wohl die ganze Zeit an der Nase herumgeführt wurde. Ich hätte niemals mit diesem Ende gerechnet, weshalb ich umso mehr wissen will, wie die ganze Geschichte weitergeht. Alles ist wirklich super spannend aufgebaut und die einzelnen Städte sind super beschrieben. Es ist nicht zu viel Beschreibung aber auch nicht zu wenig. Am Ende gibt es sogar noch einmal eine ausführliche Aufstellung der genannten Städte. Ich habe mich ja ein klein wenig in den Schreibstil von Ney verliebt und möchte unbedingt noch ein paar ihrer anderen Werke lesen. Ich bin soo gespannt auf den zweiten Teil!

Veröffentlicht am 18.08.2019

Eine Welt in der man sich wirklich verliert!

0

Inhalt:
Eine Stadt aus Gold und Silber
Eine Stadt, in der Wünsche wahr werden
Eine Stadt der Toten …
Die Welt der jungen Diebin Sayen droht im Chaos zu versinken und ein Krieg steht unmittelbar bevor, ...

Inhalt:
Eine Stadt aus Gold und Silber
Eine Stadt, in der Wünsche wahr werden
Eine Stadt der Toten …
Die Welt der jungen Diebin Sayen droht im Chaos zu versinken und ein Krieg steht unmittelbar bevor, denn jede Stadt kämpft um die Vorherrschaft. Einzig das Buch der Zukunft kann dies verhindern, doch es darf nicht in die falschen Hände fallen. Ausgerechnet Sayen soll den fünf Hinweisen nachgehen, die auf der ganzen Welt verteilt sind, und das Geheimnis, um das jahrhundertealte Versteck lüften. Schon bald gerät sie allerdings ins Visier der tyrannischen Regierung, die alle Städte unterdrückt. Eine gnadenlose Jagd auf Sayen und ihre Unterstützer beginnt und eins steht fest: Für das Buch, das die Zukunft zeigt, schrecken die wahren Herrscher der Städte vor nichts zurück.

Ney Sceatcher hat eine Welt geschaffen in der man sich wortwörtlich verliert!

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einladend und lässt einen in die wunderbare Welt Kreonas eintauchen. Sie macht einem den Einstieg in diese ganz besonderen Städte total einfach und fängt die Stimmung in jeder einzelnen perfekt ein. Durch den detaillierten Schreibstil erfährt man viel über die einzelnen Plätze und Personen, wodurch man immer tiefer in die Geschichte eintaucht. Des Weiteren trägt die Karte am Anfang des Buches dazu bei ganz in der Geschichte aufzugehen, ohne sich zu verlieren. Außerdem ist das Buch so gegliedert, dass es einen eigenen Abschnitt zu jeder Stadt gibt, wodurch man sehr gut den Überblick behält.

Sayen, die eigentlich gar nicht nach dem Buch suchen will, begibt sich auf die spannende, aber auch gefährliche Reise um die Hinweise zum Aufenthaltsort des Buches zu finden. Die ganze Zeit werden sie und die Mannschaft mit der sie reist von der Regierung verfolgt und müssen damit rechnen jeden Moment von ihnen festgenommen zu werden, denn die Mannschaft besteht aus Freiheitskämpfern, die gegen die Regierung arbeiten. Sayen ist unglaublich mutig und lässt sich durch nichts aus der Fassung bringen, obwohl sie immer wieder in sehr brenzlige Situationen gerät. Silver, der Anführer der Mannschaft von Freiheitskämpfern, nimmt Sayen ungewollt in seine Mannschaft auch, doch nach und nach merkt man, dass die beiden mehr verbindet als bloß die Suche nach dem Buch und das Verhältnis zwischen den beiden verändert sich im Laufe der Geschichte deutlich. Doch Sayen ist keine Freiheitskämpferin und verfolgt zu Beginn vielleicht auch nicht das gleiche Ziel wie diese, denn sie ist immer noch eine Diebin. Doch auch hier sieht man mit der Zeit eine Entwicklung in Sayens Gedanken und Gefühlen. Diese sind toll beschreiben und geben einem einen schönen Einblick in ihr Inneres. Silver wirkt von Anfang an sehr mysteriös und diese Aura passt wunderbar zu seinem ganzen Auftreten. Nie gibt er zu viel preis oder lässt einen zu weit in seine Gedanken eintauchen. Ma weiß nie worauf man gespannt sein darf, denn es wird nichts vorweg genommen und die Geschichte nimmt besonders gegen Ende deshalb eine sehr unerwartete Wendung.

Die Geschichte reißt einen von Anfang bis Ende mit. Alles wird gut erklärt, aber nicht zu gut, so dass man nichts durchschauen kann und es immer wieder kleine unerwartete Überraschungen gibt. Die Gliederung der Geschichte in die einzelnen Städte lässt einen immer einen guten Überblick waren und sorgt dafür, dass keine Stadt zu kurz kommt. Über alle wird ausführlich berichtet und jede ist ein kleines Abenteuer für sich. Durch tolle in die Story eingearbeitete Erklärungen findet man sich in jeder Stadt ohne Probleme zurecht und es gibt keine Verständnisprobleme. Die Spannung hält sich durch das ganze Buch, da es keine unnötigen Längen gibt, die die Geschichte langweilig machen. Man wird von einem Abenteuer in das nächste geschleudert und immer wieder überrascht. Besonders das Ende ist absolut unerwartet und lässt den Leser mit dem Wunsch zurück den zweiten Band direkt hinterher zu lesen. Der leichte Cliffhanger ist unglaublich gut gelungen und definitiv nicht absehbar gewesen.

Besonders schön sind in dem Buch auch die Zeichnungen, die es zu Beginn jeder Stadt gibt. Diese geben dem Buch nochmal ein ganz besonderes Feeling. Auch die sonstige Innengestaltung, sowie das Cover, sind großartig gelungen und passen einfach perfekt zum Buch. Am Ende des Buches befindet sich ein Verzeichnis mit allen Städten und unglaublich vielen Infos zu diesen. Leider konnte ja nicht jede Stadt so ausführlich in dem Buch vorkommen, wie die fünf mächtigsten Städte, aber so erhält man einen tollen Überblick und kann sich die Welt noch besser vorstellen.

Mein Fazit: Dieses Buch hat mich persönlich einfach total umgehauen! Ich habe nur ein, ein halb Tage gebraucht um es zu beenden, da mich die Geschichte total gefesselt und in die Welt gezogen hat. Die Charaktere sind wunderschön ausgearbeitet, genauso wie das ganze drum herum. Es ist ein unglaubliches Feeling das man selber erlebt haben muss! Für mich ist es ein absolutes Jahreshighlight, denn ich habe mich definitiv in Kreona verloren!