Cover-Bild Im Traum bin ich bei dir
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 24.08.2022
  • ISBN: 9783453273962
Nicholas Sparks

Im Traum bin ich bei dir

Roman
Astrid Finke (Übersetzer)

Mit seiner Tante und seiner Schwester bewirtschaftet der 25-jährige Colby eine Farm in North Carolina. Bei einem Urlaub lernt er die Sängerin Morgan kennen. Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, sie verbringen eine wunderschöne Zeit zusammen – und wissen doch, dass sie bald in kaum miteinander vereinbare Lebenswelten zurückkehren müssen.

Zeitgleich flüchtet eine junge Frau namens Beverly vor ihrem gewalttätigen Ehemann. Gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn reist sie quer durch Amerika, in ständiger Angst, verfolgt zu werden. Schließlich findet sie Unterschlupf in einem heruntergekommenen Haus in der Provinz. Doch sie ist immer noch in höchster Gefahr …

Auf brillante Weise verknüpft Nicholas Sparks die Schicksale der drei jungen Leute zu einer großen Geschichte über Familie, Trauma und Liebe.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2022

Emotionaler Liebesroman

0

„Im Traum bin ich bei dir“ von Nicholas Sparks ist wieder ein sehr gelungenes Buch.
Allerdings sind es zwei Geschichten die parallel erzählt werden, am Ende ergibt dann aber alles einen Sinn.

Durch den ...

„Im Traum bin ich bei dir“ von Nicholas Sparks ist wieder ein sehr gelungenes Buch.
Allerdings sind es zwei Geschichten die parallel erzählt werden, am Ende ergibt dann aber alles einen Sinn.

Durch den ständigen Wechsel der Charakter und Story war es an einigen Stellen ein wenig verwirrend und ich musste mich konzentrieren.
Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen, die Schreibstil des Autors war wie gewohnt flüssig, angenehm und spannend.
Die Protagonisten und das Setting wurden authentisch dargestellt.

Nicholas Sparks ist bekannt für seine romantischen Liebesroman, die aber oft einen Touch Thriller in sich tragen.
Auch in diesen zwei Geschichten hat er wieder viel Spannung, Geheimnisse und Tiefgründigkeit eingebaut.

Ich war vom Ende sehr überrascht und kann euch das Buch sehr empfehlen, wenn ihr auf rätselhafte und romantische Geschichten steht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.08.2022

Eine Entscheidung fürs Leben

0

Colby ist 25 Jahre alt und bewirtschaftet zusammen mit seiner Tante und seiner Schwester eine Farm in North Carolina.
Während seines Aufenthalts in Florida lernt er Morgan kenne, Beide fühlen sich stark ...

Colby ist 25 Jahre alt und bewirtschaftet zusammen mit seiner Tante und seiner Schwester eine Farm in North Carolina.
Während seines Aufenthalts in Florida lernt er Morgan kenne, Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen und verbringen immer mehr Zeit miteinander. Obwohl Beide wissen das ihre Zeit begrenzt ist entwickeln sie Gefühle füreinander.
Zur gleichen Zeit flüchtet Beverly mit ihrem Sohn vor ihrem gewalttätigen Mann aufs Land. In der Provinz findet sie ein Haus als Unterschlupf und doch hat sie Angst, dass sie schnell von ihm gefunden wird.

Die Romane von Nicholas Sparks schaffen es in der Regel immer sehr schnell mich in ihren Bann zu ziehen und so hatte ich mich auf diesen Roman hier schon sehr gefreut.
Colby arbeitet als Farmer und hat sich schon seit vielen Jahren keine Auszeit mehr genommen und genießt die Zeit in Florida in vollen Zügen. Dort lernt er dann Morgan kennen und recht schnell wird aus den Beiden ein Pärchen für den Urlaub, denn wie sollen zwei so unterschiedliche Welten im Alltag zueinander passen.
Beverly ist auf der Flucht vor ihrem Mann und verkriecht sich in der Provinz und hat doch Angst gefunden zu werden.
Der Einstieg ins Buch ist mir wirklich sehr leicht gefallen und zu Beginn kam ich auch recht gut voran nur als ich dann zu Beverlys Geschichte kam wurde für mich die Lesezeit etwas stockender.
Der gesamte Roman war auf die zwei Handlungsstränge von Colby und Beverly aufgebaut, die Wechsel haben aber nicht ständig stattgefunden sondern das Buch war ich Teile unterteilt und hier war auch sofort ersichtlich aus wessen Sicht der Teil erzählt wird.
Was mit Beverly ist erfährt man so nach und nach und doch hatte ich immer das Gefühl als würde etwas mit ihr nicht so ganz stimmen.
Mir ist es leicht gefallen dem Handlungsverlauf zu folgen und auch die Entscheidungen die getroffen wurden waren für mich wirklich immer sehr gut nachvollziehbar.
Da auch der Spannungsbogen bzw. die Spannungsbögen bis zum Schluss gespannt waren wurde es für mich nie langweilig oder langatmig beim Lesen.
Alle Figuren des Romans waren für mich mit sehr viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass ich mir diese während des Lesens sehr gut vorstellen konnte.
Colby war mir von Anfang an sehr sympathisch und so hatte ich ihn recht schnell in mein Leserherz geschlossen gehabt. Beverly konnte ich lange Zeit einfach nicht einschätzen und hatte deshalb auch mit ihr so meine Probleme.
Auch die Handlungsorte empfand ich als sehr gut beschrieben und so konnte ich mir alles vor meinem inneren Auge entstehen lassen beim Lesen.
Mit diesem Roman habe ich wieder eine schöne Lesezeit verbracht und deshalb vergebe ich sehr gerne alle fünf Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2022

Zwei unterschiedliche Geschichten verwoben zu einem Buch.

0

„Im Traum bin ich bei dir“ ist ein Roman von Nicholas Sparks und ist 2022 bei Heyne erschienen.

In diesem Buch geht es um zwei verschiedene Geschichten, welche am Ende miteinander verwoben werden.

Einerseits ...

„Im Traum bin ich bei dir“ ist ein Roman von Nicholas Sparks und ist 2022 bei Heyne erschienen.

In diesem Buch geht es um zwei verschiedene Geschichten, welche am Ende miteinander verwoben werden.

Einerseits geht es um den Farmer/Musiker Colby, der sich einen Urlaub gönnt und dort auf die schöne Morgan trifft. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und verbringen eine tolle gemeinsame Zeit, dennoch wissen sie, dass ihre Beziehung keine Zukunft hat.

In der anderen Geschichte geht es um Beverly, die mit ihrem Sohn vor ihrem gewalttätigen Ehemann flüchtet.

Meine Meinung:
Ich liebe die Bücher von Nicholas Sparks und habe mich schon sehr auf dieses Buch gefreut. Nun, da ich es gelesen habe bin ich zwiegespalten. Ich mag die Fluchtszenen mit Beverly, da dort eine Menge Spannung aufgebaut wird. Sie war mir auch sehr sympathisch und ich konnte richtig mitfiebern.

Andererseits konnte mich die Geschichte rund um Colby nicht so richtig packen. Zwischen Colby und Morgan habe ich dieses Mal nicht die typische Nicholas-Sparks-Magie gespürt. Ganz im Gegenteil, ich empfand Morgan als eher anstrengend.

Dennoch hatte ich unterhaltsame Lesestunden und am Ende des Buches treffen beide Geschichten aufeinander. Gern hätte Sparks hier auch noch mehr schreiben können.

Fazit:
Die Rezension liest sich jetzt sehr kritisch, allerdings nur, weil mich bisher alle seine Bücher begeistert haben. Auch dieses Buch ist lesenswert und verknüpft zwei gefühlt völlig unterschiedliche Geschichten miteinander.

Veröffentlicht am 10.09.2022

Liebesroman mit einem Touch Thrill – perfekt zum Abtauchen

0

Mit dem Roman von Nicholas Sparks taucht man eigentlich gleich zu Beginn in zwei verschiedene Romane ein. Die beiden Geschichten werden abwechselnd präsentiert und jeweils mit den Namen ihrer Protagonisten ...

Mit dem Roman von Nicholas Sparks taucht man eigentlich gleich zu Beginn in zwei verschiedene Romane ein. Die beiden Geschichten werden abwechselnd präsentiert und jeweils mit den Namen ihrer Protagonisten übertitelt.

In der ersten Geschichte geht es um Colby, einem Farmer aus North Carolina. Nach vielen Jahren hat er das erste Mal Gelegenheit, etwas Urlaub zu machen. Doch dieser Urlaub ist auch mit vergnüglicher Arbeit verbunden, denn in seiner knappen Freizeit schreibt er gerne Songs. Und der Zufall hat ihn in ein Restaurant nach Florida geführt, wo er drei Wochen lang auftreten und Musik machen soll. Dabei erzählt Colby seine Lebensgeschichte von Kindheit an und lernt ein Mädchen aus der Großstadt mit ihren drei Freundinnen kennen, die gerade das College beendet haben. Diese Geschichte ist eine sich aufbauende Liebesgeschichte zwischen Colby und dem Mädchen.

Die zweite Geschichte ist das krasse Gegenteil von der ersten. Wir erfahren von Beverly, die mit Ihrem sechsjährigen Sohn Tommy vor ihrem Mann flüchtet. Ihr Mann ist ein Ehemann mit zwei Gesichtern. Er schlägt sie an Stellen, wo die blauen Flecke nicht so auffallen. Er ist sehr jähzornig auch gegenüber dem Sohn. Beverly hat schon lange den Entschluss gefasst, ihr Zuhause zu verlassen und mit dem Jungen woanders hinzugehen. Sie hat einen detaillierten Plan für ihre Flucht und ist mittlerweile an einem neuen Ort angekommen. Man spürt Beverlys Angst und ihren Verfolgungswahn.

Um zu erfahren, wie diese beiden Geschichten zusammenhängen, müsst ihr den Roman lesen. Er bietet ein unfassbares Ende.

Nicholas Sparks ist bekannt für seine Liebesromane mit einem gehörigen Touch an krimineller Spannung. Vordergründig sind seine Romane, genauso wie dieser, romantisch, aber im Hintergrund läuft oft eine perfide Geschichte ab, die sehr nah an einen Thriller herankommt.

Von der Erzählweise her ist die der Roman umgangssprachlich und unterhaltsam aufgearbeitet. Es ist erstaunlich, wie scheinbar problemlos herkömmliche und alltägliche Sachen beschrieben werden. An vielen Stellen erkennt man Gedanken, Überlegungen und Herangehensweisen wieder, wie man sie selbst haben würde, obwohl die Geschichte aus dem Amerikanischen kommt.

Zu Beginn des Romans wurde viel wiederholt, was mir nicht ganz so gut gefallen hat. Beispielsweise erzählt Colby seine Lebensgeschichte als Ich-Erzähler und einige Kapitel später, nachdem er das Mädchen aus der Großstadt kennengelernt hat, werden genau dieselben Ereignisse erneut in der wörtlichen Rede erzählt, weil er auch dem Mädchen aus seinem Leben berichtet. Damit gab es viele Informationen gleich zu Beginn doppelt.

Der Roman mit seinen zwei Geschichten ist nichtsdestotrotz unterhaltsam und sorgt dafür, dass man in jeder Geschichte wissen möchte, wie es weitergeht. Da man als Leser aber auch weiß, dass beide Geschichten irgendwie zusammengehören müssen, bildet dies den Bogen, mit dem man bis zum Ende sehr gut durchkommt. Ein bisschen Florida, ein bisschen Nashville, ein bisschen Song Writing, ein bisschen Musik und schließlich paranoider Thrill. Durchaus zu empfehlen!

© Detlef Knut, Düsseldorf 2022

Veröffentlicht am 03.09.2022

wunderschöne Geschichte mit kleinen Kritikpunkten

0

Das Cover ist nicht schlecht, aber trifft jetzt nicht unbedingt meinen Geschmack, da ich nicht mal sagen könnte, dass das der abgebildete Ort eine wichtige Rolle im Buch spielt. Aber das Cover sollte eigentlich ...

Das Cover ist nicht schlecht, aber trifft jetzt nicht unbedingt meinen Geschmack, da ich nicht mal sagen könnte, dass das der abgebildete Ort eine wichtige Rolle im Buch spielt. Aber das Cover sollte eigentlich auch keine Rolle spielen…

Bisher kannte ich noch kein Buch des Autors, aber ich mag die Buchverfilmungen sehr gerne, weshalb ich auch mal ein Buch lesen musste. Der Schreibstil ist einfach fantastisch. Ich hatte nach wenigen Seiten bereits das Gefühl die Hauptcharaktere zu kennen. Es hat sich generell sehr angenehm und flüssig lesen lassen.
Die Geschichte ist in Teile aufgeteilt. Zum einen wird die die Handlung in der ersten Person von Colby erzählt. Auf der anderen Seite kommen dann Abschnitte, die die Geschehnisse aus der dritten Person von Beverly’s Sicht beschreiben.

Anfangs haben die beiden Handlungsstränge vermeintlich nichts miteinander zu tun, aber am Ende werden diese auf eine fantastische und für mich auch lange Zeit unerwartete Weise verknüpft. Das lag daran, dass der Kontrast zwischen Colby, der sich in seinem Urlaub verliebt und Beverly, die vor ihrem gewalttätigen Ehemann flieht, ist sehr hoch ist. Ich konnte mit den Protagonisten mitfühlen und es hat mir das Herz gebrochen, wobei ich es mir vorher noch emotionaler und zu Tränen rührender vorgestellt hatte. Dennoch macht die Geschichte einem Mut seine Träume zu verwirklichen.
Eine Sache dir mir persönlich nicht so gut gefallen hat war die Liebesgeschichte. Sie ist süß, aber mir geht es einfach viel zu schnell. Ich kann es mir einfach nicht vorstellen, mich in wenigen Tagen zu verlieben, aber das sieht jeder auf eine andere Weise.

Fazit:
Es ist ein wundervolles und empfehlenswertes Buch, von dem ich selbst einfach zu viel erwartet habe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere