Cover-Bild Craving Hawk
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sieben-Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 260
  • Ersterscheinung: 01.07.2020
  • ISBN: 9783864439209
Nicole Jacquelyn

Craving Hawk

Sylvia Pranga (Übersetzer)

Lockdown im Aces & Eights Motorrad Club. Heather Collins, genannt Hawk, genießt als Schwester einer Old Lady den Schutz des Clubs, wenn den Angehörigen der Mitglieder Gefahr drohen könnte. Daher ist Hawk für einige Wochen zusammen mit den Clubmitgliedern und deren Familien auf engstem Raum gefangen. Viele Leute kennt sie dort nicht und einer der Männer ist ihr so etwas wie ein Dorn im Auge. Tommy Hawthorne, Sohn des Vizepräsidenten und älterer Bruder ihres verstorbenen Freundes Mick. Denn er hat sich verändert.

Früher war Tommy ein spaßliebender, frecher Kerl. Heute trägt er Wut auf die Welt mit sich, kann seine Aggressivität kaum in Schach halten und wird von Alpträumen geplagt. Für ihn war Heather schon während der Schulzeit das aufregendste Mädchen gewesen, egal welche Haarfarbe sie gerade hatte, oder wie viele Piercings sie sich ins Gesicht steckte. Leider hatte sie immer nur Augen für seinen kleinen Bruder Mick und später gingen sie getrennte Wege. Eine Sache hat sich allerdings nicht geändert. Er will sie immer noch.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.07.2020

Nichts für schwache Nerven!

0

“Craving Hawk“ ist ein Roman von Nicole Jacquelyn.

Er dreht sich rund um den Motorradclub Aces&Eights. Heather auch Hawk genannt trifft dort auf Tommy - der große Bruder ihres verstorbenen besten Freundes ...

“Craving Hawk“ ist ein Roman von Nicole Jacquelyn.

Er dreht sich rund um den Motorradclub Aces&Eights. Heather auch Hawk genannt trifft dort auf Tommy - der große Bruder ihres verstorbenen besten Freundes Mick.
Tommy hat sich sehr verändert. Nur sein Verlangen nach Heather hat sich nicht geändert. Dass das nicht lange gut geht ist schon vorprogrammiert...

Das Cover ist ganz cool. Die Farbtöne und Farbverläufe machen das Cover richtig interessant. Allerdings stelle ich mir die beiden Hauptcharaktere beim Lesen anders vor als die Covermodel.

Der Schreibstil von Nicole Jacquelyn ist zum Buch und zum Thema passend eher derb. Das Buch war schnell gelesen. Die Perspektivwechsel haben das Ganze interessanter gemacht.

Die Charaktere haben mir mehr oder weniger gefallen. Einige mehr - andere weniger. Von manchen Charakteren habe ich einfach noch mehr gehofft in diesem Buch zu erfahren. Ich konnte mich aber gut in sie hineinversetzen.

Die Story an sich habe ich mir anders vorgestellt. Mir persönlich war sie leider nur einen Ticken zu brutal. Aber alles in allem war die Geschichte trotzdem gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2020

Tolle Biker-Romance

0

Das war meine erste Biker-Romance und ich habe am Anfang etwas gebraucht bis ich mit der Materie ansich klar kam. Ich konnte mir so gar nichts unter einem illegalen Motorradclub vorstellen kann. Also es ...

Das war meine erste Biker-Romance und ich habe am Anfang etwas gebraucht bis ich mit der Materie ansich klar kam. Ich konnte mir so gar nichts unter einem illegalen Motorradclub vorstellen kann. Also es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, was aber nicht bedeutet, dass es schlecht ist.
Man lernt total viele Charaktere aus den Vorbänden kennen, kann aber das Buch auch gut unabhängig lesen. Ich habe mit den ganzen Namen etwas gebraucht, doch dann war es kein Problem mehr.
Der Schreibstil der Autorin war echt sowas von super, ich war richtig begeistert. Im zweiten Kapitel hatte ich schon so den Gedanken „okay das wird echt gut“. Diese besondere Hass-Liebe zu Beginn zwischen Heather und Tommy fand ich sowas von klasse. Da sind zu Beginn wirklich die Fetzen bzw. die Funken geflogen. Gerne hätte ich gehabt, dass diese Konstellation vielleicht noch ein bisschen länger so anhält, aber die süße, beschützende Variante hat mir auch echt gut gefallen.
Ich bin gerade so durch die Seiten geflogen. Es kam auch einiges an Spannung auf und ich habe mitgefiebert, wie es ausgeht und war wirklich sehr froh über das realitätsnahe Ende.
Es werden auch einige wirklich ernste Themen angesprochen, welche dem Ganzen die nötige Tiefe gegeben haben.
Die Story hat mir richtig Lust darauf mehr aus dem Ace-Motorradclub zu lesen und ich freue mich schon auf die anderen Bände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2020

Tommy und Hawk

0

Ich mag die Biker Romane von Nicole Jacquelyn wirklich sehr und ich habe mich schon eine ganze Weile auf den neuen Teil der Next Generation Aces gefreut. Das Cover ist wieder sehr ansehnlich gestaltet ...

Ich mag die Biker Romane von Nicole Jacquelyn wirklich sehr und ich habe mich schon eine ganze Weile auf den neuen Teil der Next Generation Aces gefreut. Das Cover ist wieder sehr ansehnlich gestaltet und passt perfekt zu den beiden Vorgängerbänden. Der Klappentext klang schon sehr interessant aber hat mich absolut nicht auf das Buch vorbereitet. Ich habe eine süße, heiße Bikerromanze erwartet. Aber mittlerweile sollte ich wissen, dass mich die Autorin immer wieder überraschen kann. Die Handlung war wunderschön, tiefgründig und sehr emotional. Ich war so gefesselt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und es innerhalb eines Tages beendet habe. Nicole Jacquelyn hat einen unglaublich tollen Schreibstil. Er ist flüssig zu lesen, ein bisschen düster, direkt und emotional. Es hat absolut Spass gemacht „Craving Hawk“ zu lesen. Die Handlung war gut ausgearbeitet und es war immer konstant eine gewisse Spannung vorhanden.

Die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet. Sie waren sehr tiefgründig, facettenreich und alle hatten ihre Ecken und Kanten. Besonders Tommy ist ganz anders, wie man auf den ersten Blick vermutet. Er ist mehr oder weniger eine tickende Zeitbombe, aber Heather bringt eine ganz andere Seite an ihm zum Vorschein. Die beiden sind eigentlich total unterschiedlich, dennoch ergänzen sie sich einfach. Und dieses eine Geheimnis schweißt die beiden noch mehr zusammen. Beide machen eine tolle und vor allem glaubhafte Entwicklung durch. Gerde Tommy zeigt am Ende, dass er ein echter Kämpfer ist.

„Craving Hawk“ ist ein absolut würdiger dritter Teil der Next Generation Reihe. Man fiebert konstant mit, es gibt tolle Charaktere und ein faszinierendes Setting. Fans der Reihe kommen wieder voll auf ihre Kosten und auch alle die eine gute Biker Romanze mögen, machen mit diesem Buch auch nichts falsch.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere