Cover-Bild Daring Hearts - Das Rätsel der Liebe
(7)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: historisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.04.2022
  • ISBN: 9783736318373
Nina Rowan

Daring Hearts - Das Rätsel der Liebe

Katrin Harlaß (Übersetzer)

Ein schmerzvolles Geheimnis steht zwischen ihnen

Lydia Kellaway besitzt ein einzigartiges Talent für Mathematik und ist daher in der viktorianischen Gesellschaft eine Außenseiterin. Als sie erfährt, dass Alexander Hall, Viscount Northwood, im Besitz eines Medaillons ist, das ein gefährliches Geheimnis ihrer Vergangenheit birgt, sucht sie ihn auf, um es zurückzuerlangen. Doch Northwood ist von der ungewöhnlichen jungen Frau sofort fasziniert und weigert sich, das Schmuckstück einfach so herauszugeben. Um mehr Zeit mit Lydia verbringen zu können, fordert er sie zu einem Wettstreit des Geistes heraus. Aus ihrem intellektuellen Schlagabtausch entspringen schon bald tiefe und leidenschaftliche Gefühle füreinander. Doch zwischen ihnen stehen dunkle Geheimnisse und schmerzhafte Erinnerungen. Alexander möchte jegliches Gerede vermeiden, um den guten Ruf seiner Familie wiederherzustellen, den seine Mutter einst zerstörte, indem sie mit einem russischen Soldaten davonlief. Und Lydia weiß, dass ihre Vergangenheit ihre Liebe zerstören könnte, sollte sie jemals ans Licht kommen. Aber ist sie bereit, mit einer Lüge zu leben, um Alexander nicht zu verlieren?

"Wunderbar geschrieben und absolut sinnlich - eine seltene Mischung!" Eloisa James

Band 1 der Daring-Hearts-Reihe

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2022

Wenn die Wahrheit und die Gefahr hinter Rätseln lauern…

0

Lydia liebt die Mathematik und geht darin auf. Auch wenn es in ihrem Jahrhundert nicht normal ist, dass Frauen sich mit der Mathematik beschäftigen, ist sie sehr angesehen. Allerdings hat sie ein Geheimnis. ...

Lydia liebt die Mathematik und geht darin auf. Auch wenn es in ihrem Jahrhundert nicht normal ist, dass Frauen sich mit der Mathematik beschäftigen, ist sie sehr angesehen. Allerdings hat sie ein Geheimnis. Aus diesem Grund geht sie auf Viscount Northwood zu. Denn sie braucht ein Medaillon, dass er seit kurzem besitzt. Denn in diesem befindet sich ein Schlüssel. Doch sie will dieses nicht einfach so. Aus diesem Grund stellt sie ihm ein Rätsel, dass er lösen soll. Lydia überrascht Alexander und so ist er sofort von ihr fasziniert. Aber auch er überrascht Lydia, da er das Rätsel lösen konnte. Alexander überrascht sie und ihre Schwester immer wieder. Schnell ist ihm klar, dass er sie heiraten will. Doch eine Hochzeit kommt für Lydia nicht in Frage. Denn sie mag ihn und wenn die Wahrheit ans Licht kommt, würde es nicht nur ihren Ruf zerstören. Während sich also Lydia und Alexander näher kommen, nähert sich auch jemand Lydias Familie, der Gefahr bedeutet..

Das Cover gefällt mir gut und der Titel sogar noch besser. Dieser passt auch sehr gut zum Buchinhalt. Gut gefällt mir auch, dass die Geschichte aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben ist. So erhält man stückweise ein immer besseres Bild der Wahrheit.

Ein sehr gutes Buch, dass mich von Anfang an in den Bann gezogen hat. Ich mag die Charaktere sehr gern. Vor allem Lydia ist eine starke Frau und Alexander ist ein Mann, der für die Frau, die er liebt, alles tuen würde.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2022

Außergewöhnliche Heldin

0

„Daring Hearts – Das Rätsel der Liebe“ von Nina Rowan ist ein mitreißender und außergewöhnlicher historischer Liebesroman mit einer ganz besonderen Protagonistin.
Lydia Kellaway ist ein Ausnahmetalent ...

„Daring Hearts – Das Rätsel der Liebe“ von Nina Rowan ist ein mitreißender und außergewöhnlicher historischer Liebesroman mit einer ganz besonderen Protagonistin.
Lydia Kellaway ist ein Ausnahmetalent im Bereich der Mathematik, was sie als Frau in der viktorianischen Gesellschaft zu einer Außenseiterin macht. Als ihre Großmutter das Medaillon ihrer verstorbenen Mutter verpfändet, macht sich Lydia auf die verzweifelte Suche danach. Inzwischen befindet es sich im Besitz von Alexander Hall, dem Viscount Northwood, der sich nicht so leicht zur Rückgabe überreden lässt. Alexander ist fasziniert von Lydia, die so anders ist als alle Frauen, die er bisher getroffen hat. Der geistreiche und inspirierende Schlagabtausch, der sich zwischen den beiden entspinnt, ruft bald auch noch andere Gefühle hervor.

Dies ist mein erstes Buch der Autorin, aber bestimmt nicht mein letztes. Ihre historische Lovestory und ihre außergewöhnliche Heldin konnten mich von Anfang bis Ende in ihren Bann ziehen. Der Schreibstil liest sich sehr gut, auch wenn sich Lydia in ihren mathematischen Problemen verliert.
Lydia ist als brillante Mathematikerin quasi ein Einhorn in der immer noch männerdominierten Gesellschaft zur Mitte des 19. Jahrhunderts, in der man weibliche Wissenschaftler an einer Hand abzählen kann. Aus persönlichen Gründen hält sich Lydia jedoch lieber im Hintergrund und widmet sich in überschaubaren und vertrauten Kreisen ihrer Leidenschaft. Die Begegnung mit Alexander wirft sie aus der Bahn, da Lydia erstmals einen Funken Hoffnung auf eine andere Zukunft verspürt.
Alexanders adlige Familie ist schwer skandalerschüttert und er bemüht sich seit Jahren um Schadensbegrenzung. Lydia ist die erste Frau, mit der er sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen könnte, die nicht ausschließlich auf Pflichtgefühl beruht. Aber Alexander ist nicht der Einzige mit tief verborgenen Familiengeheimnissen.
Mir sind beide Hauptfiguren überaus sympathisch und ich habe ihnen unbedingt ihr Glück gewünscht. Nina Rowan macht es Lydia und Alexander jedoch alles andere als leicht und neben romantischen Funken kommt sogar packende Spannung auf.

Mein Fazit:
Ob das Rätsel der Liebe gelöst wird, sollte man unbedingt selbst in diesem Buch lesen. Von mir gibt es sehr gern eine Empfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2022

das Geheimnis des Medaillons

0

Daring Hearts- Das Rätsel der Liebe von Nina Rowan
Den Leser erwartet ein spannender, humorvoller und turbulenter Roman, der den Leser in die Zeit der viktorianischen Gesellschaft zurück versetzt. Der ...

Daring Hearts- Das Rätsel der Liebe von Nina Rowan
Den Leser erwartet ein spannender, humorvoller und turbulenter Roman, der den Leser in die Zeit der viktorianischen Gesellschaft zurück versetzt. Der Schreibstil ist flüssig.
Ich lerne Lydia Kellaway kennen. Ihr Vater ist vor kurzem verstorben und sie ist auf der Suche nach einem besonderen Medaillon. Dieses gehörte in ihren Besitz und wurde verpfändet. Lydia ist eine Außenseiterin der Gesellschaft. Ihre Liebe und Faszination gehört der Mathematik.
Als sie erfährt, das der Viscount Northwood im Besitz des Medaillons sein soll, begibt sie sich zügig zu seinem Stadthaus. Sie bietet um Rückgabe, aber Alexander Hall lehnt ab...
Beide treten in einen geistigen Wettstreit. Wer wird daraus als Sieger hervor gehen?
Kommt mit und erfahrt die ganze Geschichte...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2022

Liebesgeschichte mit einer gewissen Spannung und Geheimnissen

0

Das Buch war anders als erwartet und hat mich manchmal ein bisschen verwirrt.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, ausser die ganzen mathematischen Sachen zwischendurch, die konnte ich nicht nachvollziehen ...

Das Buch war anders als erwartet und hat mich manchmal ein bisschen verwirrt.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, ausser die ganzen mathematischen Sachen zwischendurch, die konnte ich nicht nachvollziehen (vorallem weil im Nachwort dann noch geschrieben wird, dass die Autorin nicht unbedingt auf Mathe fixiert ist).

Die Handlung konnte mich dann doch überraschen und die verschiedenen Sichtweisen haben mir gut gefallen. Es gab nur ein paar Ungereihmtheiten.

Viel Spaß beim Selberlesen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.04.2022

Daring Hearts

0

Das Cover:
Ist recht verspielt und romantisch durch die Blumen, lässt durch die Kleidung aber direkt auf einen historischen Roman schließen.

Meine Meinung:
Das Rätsel der Liebe von Nina Rowan ist bereits ...

Das Cover:
Ist recht verspielt und romantisch durch die Blumen, lässt durch die Kleidung aber direkt auf einen historischen Roman schließen.

Meine Meinung:
Das Rätsel der Liebe von Nina Rowan ist bereits 2014 als Print beim LYX Verlag erschienen (damals noch unter Egmont) - nun bekommt das ebook ein neues Gewand und der Inhalt bleibt gleichermaßen fantastisch. Es ist der erste Band dieser Reihe und in jedem wird es um ein anderes Paar gehen.

Für einen historischen Roman empfand ich die Sprache als sehr simpel und gut zu lesen, es waren natürlich einige Ansprachen entsprechend der Zeit, vieles war aber auch modern und dadurch sehr flüssig lesbar.
Unsere beiden Protagonisten Lydia und Alexander haben beide mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und haben einige Geheimnisse, denen wir im Laufe des Buches auf die Spur kommen. Auch wenn ich die endgültige Auflösung bereits vorher erahnt habe, so empfand ich den Weg dahin als spannend und sehr energiegeladen.

Lydia ist eine begnadete Mathematikerin und alles andere als eine schücherne junge Debütantin. Ich habe sie von Anfang an geliebt. Ihre eigensinnige Art, ihre Klugheit und ihre Vorliebe für mathemathische Rätsel waren mir bisher in keinem anderen Buch untergekommen. Auch die Vorschläge die sie Alexander unterbreiten sind alles andere als gewöhnlich.

Alexander hat noch von einem früheren Skandal Folgen zu tragen und war mir anfangs noch ein kleines Rätsel, er schien mir sehr unnahbar und sturrköpfig. Im Laufe des Buches werden aber auch seine sanfteren Seiten beleuchtet und das hat mir sehr gefallen.

Das gesamte Buch baute eine gewisse Spannung auf, die sich zum Ende in einem großen Finale entludt. Mir hat der Aufbau und die Charakterentwicklung der beiden Protagonisten sehr gefallen, besonders Lydia hat es mir angetan, auch ihre Geheimnisse und Gedanken fand ich sehr authentisch.
Das Knistern zwischen den beiden Protagonisten war auch spürbar.

Mein Fazit:
Eine spannende und emotionale Geschichte im historischen Setting, wer Wert auf historische korrektheit legt, sollte vielleicht lieber nicht zugreifen, denn hier war schon die künstlerische Freiheit am Werk, was dem Buch keinen Abbruch tut. Alles in allem konnte ich mit den Beiden mitfühlen, die Spannung war gegeben und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Ich freue mich auf die nächsten Bände dieser besonderen Reihe.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere