Cover-Bild Alles, was du mir versprichst
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 30.07.2021
  • ISBN: 9783785727195
Nora Welling

Alles, was du mir versprichst

Everything for you. Roman

Ramón, den mittleren der Álvarez-Brüder, trifft es hart, als er erfährt, dass seine Ehe kinderlos bleiben wird. Weil seine Frau Sofía sich ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen kann, lässt sie sich scheiden. Ramón stürzt sich daraufhin ganz in die Arbeit als Tierarzt. Dann trifft er auf die Krankenschwester Amelie und den fünfjährigen Ben, die seinen Schutz brauchen, und er merkt, wie nach und nach ganz neue Gefühle in ihm wachsen. Doch Amelie hütet ein Geheimnis, das eine gemeinsame Zukunft unmöglich macht ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.09.2021

Wohlfühl-Buch

0

"Alles, was du mir versprichst" ist der dritte Band der "Everthing for you - Reihe". Vorkenntnisse aus den ersten beiden Teilen sind nicht unbedingt notwendig, um den aktuellen Ereignissen zu folgen. Denn ...

"Alles, was du mir versprichst" ist der dritte Band der "Everthing for you - Reihe". Vorkenntnisse aus den ersten beiden Teilen sind nicht unbedingt notwendig, um den aktuellen Ereignissen zu folgen. Denn wichtige Hintergrundinformationen werden so in die Handlung eingestreut, dass man dem Ganzen mühelos folgen und die Charaktere zuordnen kann.

In diesem Teil steht Ramón, der mittlere der Álvarez-Brüder, im Zentrum der Ereignisse. Ramóns Ehe mit Sophia ist daran gescheitert, dass er keine Kinder zeugen kann. Auch wenn er seinen beiden Brüdern von Herzen gönnt, mittlerweile ihre Traumfrauen gefunden zu haben und glückliche Beziehungen zu führen, würde er sich wünschen, endlich selbst die Frau zu finden, die ihm bedingungslos zur Seite steht. Eines Abends entdeckt Ramón auf der Landstraße Amelie, eine junge Frau, die eine Autopanne hat. Gemeinsam mit ihrem fünfjährigen Bruder Ben ist sie auf dem Weg zu Ramóns Schwägerin Linda. Ramón fährt die beiden kurzerhand zur Hacienda der Familie. Schon bald beginnt es zwischen Amelie und Ramón heftig zu knistern. Doch Ramón hat das Gefühl, dass Amelie ihm etwas verheimlicht.

Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Amelie und Ramón geschildert. Dadurch bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle und kann außerdem miterleben, wie sie aufeinander wirken. Der Einstieg ins Geschehen gelingt mühelos, da beide Protagonisten sofort sympathisch wirken. Man weiß zwar, dass Amelie vor etwas auf der Flucht ist, doch was genau sich ereignet hat, erfährt man lange Zeit nicht. Man stellt zwar Vermutungen an, kann allerdings nicht sicher sein, dass man damit richtig liegt.

Nora Welling gelingt es auch in diesem Teil der Reihe wieder hervorragend, Handlungsorte und Protagonisten so lebendig zu beschreiben, dass man schon beinahe das Gefühl hat, selbst auf der Hacienda zu sein. Das Familienleben wirkt so harmonisch, dass sich eine echte Wohlfühl-Atmosphäre einstellt, die man uneingeschränkt genießen kann.

Man kann mit den Charakteren mitfiebern und sich ganz auf die Geschichte einlassen. Sie wirkt nicht zu überladen, sondern glaubhaft und nachvollziehbar. Schon bald gerät man in den Sog der Ereignisse und mag das Buch deshalb nur ungern aus der Hand legen.

Ein Liebesroman, der nicht zu überladen wirkt und durch seine Wohlfühl-Atmosphäre überzeugt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2021

Gefühlvoll, authentisch, mitreißend

1

Rezension zu „Alles, was du mir versprichst“ von Nora Welling, Bastei Lübbe (selbst gekauft!)

Inhalt:
Als Ramón auf dem Weg nach Hause ist, fällt ihm auf der Straße ein liegen gebliebenes Auto auf. Darin ...

Rezension zu „Alles, was du mir versprichst“ von Nora Welling, Bastei Lübbe (selbst gekauft!)

Inhalt:
Als Ramón auf dem Weg nach Hause ist, fällt ihm auf der Straße ein liegen gebliebenes Auto auf. Darin sitzen Amelie und ihr Bruder Ben aus Deutschland. Er beschließt die junge Frau und das verängstigte Kind mit auf die Hacienda seiner Familie zu nehmen. Nach dem Aus seiner Ehe hat er sich in seine Arbeit als Tierarzt gestürzt und nun hat er es sich auch zur Aufgabe gemacht, auf Amelie und ihren Bruder aufzupassen. Doch welches Geheimnis hütet Amelie?


Meine Meinung:
Es gibt Bücher die berühren einen und es gibt Bücher, in deren Geschichten versinkt man, sie bleiben in jedem Winkel des Herzens zurück, sie rütteln einen auf, sie rühren einen zu Tränen. Man möchte mit den Protagonisten verzweifeln, sich mit ihnen freuen, ihnen zu Hilfe eilen und man ist einfach ein eigener Teil davon.

Genau so ging es mir hier mit der Geschichte von Amelie, Ben, Ramón und seiner Familie. Der Schreibstil von Nora Welling lässt einen ganz tief eintauchen in das Buch. Die Umgebung wird so Detailgetreu beschrieben, dass man es wirklich vor sich sieht. Die Gefühle der Protagonisten werden wirklich zu eigenen Gefühlen.

Ich habe nicht mitgezählt, wie oft mir die Tränen in den Augen standen. Egal ob aus Verzweiflung in der Situation, voller Herzschmerz oder einfach erfüllt von Liebe und Freundschaft.

Es werden einfach so unfassbar viele wichtige Themen angeschnitten: Familie, Freundschaft, Misshandlung durch die Familie, Gewalt, Tierschutz.
Ja, ich hätte mir eine Triggerwarnung gewünscht, bezüglich körperlicher und psychischer Gewalt an Kindern. Ja, es wurde nur „angeschnitten“ und nicht direkt beschrieben, aber gerade einer Mama blutet das Herz.

Dennoch kann ich euch das Buch uneingeschränkt empfehlen, wenn ihr dazu bereit seid, euer Herz an die Geschichte von Amelie, Ben und Ramón zu verlieren. Für mich ist es ein Herzensbuch geworden und wird mir sicher noch ganz lange im Gedächtnis bleiben.

5 von 5 Herzen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2021

Berührende Liebesgeschichte

0

Zur Buchbeschreibung:
Ramón, den mittleren der Álvarez-Brüder, trifft es hart, als er erfährt, dass seine Ehe kinderlos bleiben wird. Weil seine Frau Sofía sich ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen kann, ...

Zur Buchbeschreibung:
Ramón, den mittleren der Álvarez-Brüder, trifft es hart, als er erfährt, dass seine Ehe kinderlos bleiben wird. Weil seine Frau Sofía sich ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen kann, lässt sie sich scheiden. Ramón stürzt sich daraufhin ganz in die Arbeit als Tierarzt. Dann trifft er auf die Krankenschwester Amelie und den fünfjährigen Ben, die seinen Schutz brauchen, und er merkt, wie nach und nach ganz neue Gefühle in ihm wachsen. Doch Amelie hütet ein Geheimnis, das eine gemeinsame Zukunft unmöglich macht ...

Mein Leseeindruck:
„Alles, was du mir versprichst“ ist der dritte Teil der „Everything for You-Reihe“, welcher aber auch unabhängig von den ersten beiden Teilen gelesen werden kann. Zumindest hat mir nichts gefehlt. Die wundervoll beschriebene Landschaft und der lockere Schreibstil der Autorin haben es mir leicht gemacht, mich voll und ganz auf das Buch einzulassen. Ihre Protagonisten sind sehr liebevoll beschrieben und im Verlaufe des Buches schließt man sie immer mehr ins Herz. Die Handlung beginnt gleich sehr spannend und man mag gleich weiterlesen. Man bekommt bei diesem Buch nicht nur eine Liebesgeschichte präsentiert, sondern auch die Schattenseiten des Lebens. Man erfährt hier auch viel von Familienzusammenhalt, was heute leider nicht immer so ist. Mich hat dieses Buch sehr berührt und nachdenklich gestimmt, aber auch neugierig auf die beiden vorherigen Bände gemacht.

Mein Fazit.
Ein sehr berührendes Buch um eine wundervolle Liebesgeschichte, welche am Ende noch einige Zeit nachhallt. Ich vergebe hierfür 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.08.2021

Noch besser als der vorherige Band

0

Als dritter Teil der Everything for you-Reihe steht hier Ramón, der mittlere der Alvarez-Brüder, im Fokus des Geschehens. Als sich herausstellt, dass er keine Kinder zeugen kann, möchte seine Frau Sophia ...

Als dritter Teil der Everything for you-Reihe steht hier Ramón, der mittlere der Alvarez-Brüder, im Fokus des Geschehens. Als sich herausstellt, dass er keine Kinder zeugen kann, möchte seine Frau Sophia die Scheidung, was Ramón das Herz bricht - insbesondere im Hinblick auf die glücklichen Beziehungen, die seine Brüder auf der Hacienda führen. Amelie, eine Krankenschwester aus Deutschland, und ihr fünfjähriger Bruder Ben sind auf dem Weg zur Hacienda, um dort Zuflucht zu finden. Da ihr Auto den Geist aufgibt, werden sie zufällig von Ramón aufgegabelt, der sie nicht nur mit zur Hacienda nimmt, sondern auch wieder amouröse Gefühle entwickelt.

Nora Wellings Schreibstil hat mich bereits im vorangehenden Band begeistert. Sie beschreibt die Landschaft, die Stimmung und die Atmosphäre auf der Hacienda so greifbar, entwickelt Figuren mit Tiefe und lässt sie nachvollziehbare Entwicklungen durchleben. Amelie, gezeichnet von ihrer Vergangenheit, muss nicht nur ihre Stärke und Fürsorge unter Beweis stellen, sondern auch lernen, anderen zu vertrauen und sich auf die Alvarez-Familie einzulassen. Ramón findet wieder Zugang zu seinen Gefühlen, verarbeitet die Kinderthematik und lässt sich auf seine Gefühle für Amelie ein.

Neben den gefühlvoll, emotional und mitreißend aisgearbeiteten Situationen überzeugten mich vor allem die authentischen Dialoge und das Tempo, indem sich die Beziehungen entwickelten. Außerdem werden gesellschaftlich relevante Themen aufgegriffen und stimmig in das Gesamtgeschehen eingeordnet, was dem Ganzen ebenfalls Echtheit und Tiefe verleiht.
Ein gefühlvoller Liebesroman, der mir schöne Lesestunden beschert hat!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 15.08.2021

Gefühlvoll, mit einem harten Kern

0

„Alles was du mir versprichst“ ist das dritte Buch der EVERYTHING FOR YOU Reihe. Die Reihe handelt von den drei Álvarez-Brüdern auf einer Hacienda in Spanien. Dieses Buch erzählt die Geschichte um den ...

„Alles was du mir versprichst“ ist das dritte Buch der EVERYTHING FOR YOU Reihe. Die Reihe handelt von den drei Álvarez-Brüdern auf einer Hacienda in Spanien. Dieses Buch erzählt die Geschichte um den zweitältesten Sohn Ramón. Die Ehe mit Sophia scheitert und Ramón beneidet seine Brüder, um deren glückliche Ehen. Doch dann sammelt er Amelie, eine hübsche deutsche Frau, mit ihrem Auto gestrandet in Spanien auf. Amelies Beifahrer Ben, ein fünfjähriger Junge, hat große Angst und an der ganzen Situation ist irgendetwas faul.
Das Buch hat mich sehr mitgerissen. Ich konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin hat einen sehr echten und gefühlsvollen Schreibstil. Die Landschaft in Spanien hat mich sehr eingenommen. Doch noch mehr haben mich die Protagonisten gefangen genommen. Amelie ist eine starke Frau, die mit ihren 24 Jahren schon viel erlebt hat und früh Verantwortung übernehmen musste. Ramón ist eine einsame Seele, der gerne anderen hilft, Tierarzt ist, der aber auch schwere Entscheidungen treffen kann. Ben entwickelt sich zu einem selbstständigen Jungen, der sehr schlau ist und nun viele gute Erfahrungen sammelt. Die Geschichte hat einen guten Spannungsbogen, mit Happy End und ist von vorne bis hinten stimmig aufgebaut. Das Buch ist in sich eine abgeschlossene Geschichte und es ist nicht zwingen notwendig, die beiden vorherigen Bände zu lesen.

Fazit:
Selten, dass mich ein Liebesroman so gefesselt hat. Doch die Autorin bekommt dies mit ihrem Schreibstil und ihrem Einfallsreichtum wunderbar hin. Sehr lesenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl