Profilbild von ACsbunteBuecherwelt

ACsbunteBuecherwelt

Lesejury Profi
offline

ACsbunteBuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit ACsbunteBuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2020

toller Auftakt einer Buchreihe

Die Villa
0

Dies ist mein erstes Buch welches ich von Melia gelesen habe und ich kann jetzt schon sagen, es wird nicht mein letztes sein. Gleich zu Beginn steckt man schon direkt in der Geschichte. Eine wirkliche ...

Dies ist mein erstes Buch welches ich von Melia gelesen habe und ich kann jetzt schon sagen, es wird nicht mein letztes sein. Gleich zu Beginn steckt man schon direkt in der Geschichte. Eine wirkliche Einleitung findet nicht statt.

Wo ich leider einen Stern abziehen muss, ist für das Verhalten von Jessica, denn das konnte ich nicht immer nachvollziehen. Immer wieder wird erwähnt das Sie so viel erlebt hat aber im nächsten Atemzug gab sie mir durch ihr Verhalten das Gefühl das sie bereits drüber hinweg ist. Da hätte ich mir noch mehr Tiefgründigkeit gewünscht.

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut und die Story war angenehm zu lesen. Das Design des Covers gefällt mir durch die dunklen Töne sehr gut. Die erotischen SM-Szenen, sind überhaupt nicht ordinär beschrieben.

Da ich mich schon auf den zweiten Band freue, kann ich nicht anderes und muss eine Leseempfehlung aussprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2020

kein würdiger Leseabschnitt

Magisterium
0

Immer noch steht der Monat September ganz im Zeichen angefangene Reihen zu beenden und da musste ich auch unbedingt wissen was im großen Finale rund um Callum und seinen Freunden vom Magisterium geschieht. ...

Immer noch steht der Monat September ganz im Zeichen angefangene Reihen zu beenden und da musste ich auch unbedingt wissen was im großen Finale rund um Callum und seinen Freunden vom Magisterium geschieht.

Die Gestaltung der kompletten Buchreihe gefällt mir auch weiterhin sehr gut. Die goldene Schrift auf dem schwarzen Untergrund ist ein wahrer Hingucker. Mein persönliches Highlight ist der farbige Buchschnitt, welches bei jedem Band anders Farbig gestaltet ist. Der Schreibstil ist ebenfalls angenehm leicht zu lesen.

Jedoch muss ich sagen, dass mich das Ende der Story nicht überzeugen konnte, ich hatte mir mehr Action und Unterhaltung gewünscht. Das Ende kam so abrupt, bereits nach wenigen Seiten war alles vorbei. Dabei schien die Gefahr doch so groß?! Um es kurz zu beschreiben, ich bin enttäuscht.

Leider nicht das komplette potenzial genutzt, daher gibt es für den 5. Band nur
⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.09.2020

Nicht ganz so stark wie Band 1

Evig Roses (Band 2): Verführen will gelernt sein
0

Dieses Buch habe ich im buddyread mit @kleinerlesewurm Sabrinasbookishwonderland und @mahoosbuecherschrank gelesen und wir mussten uns nach jedem Leseabschnitt sofort austauschen und das gerade gelesene, ...

Dieses Buch habe ich im

buddyread mit @kleinerlesewurm

Sabrinasbookishwonderland und @mahoosbuecherschrank gelesen und wir mussten uns nach jedem Leseabschnitt sofort austauschen und das gerade gelesene, manchmal verstörende auszutauschen.

Zu Anfang hatte ich persönlich ganzschön was zu veraebeiten, denn Emmas erster Job war nicht gerade leicht und ich musste schon ganz schön schlucken. Eigentlich bin ich nicht so empfindlich doch Finn ist wirklich gar nichts meins.

Ich mag Emmas humorvolle Art gerne und auch wenn ich mich auch im zweiten Band nicht mit ihrer Berufswahl identifizieren kann, mag ich die Charaktere weiterhin sehr gerne.
Victor lernen wir von einer anderen Seite kennen. Wie er sich in den nach folgenden Büchern zeigt, bin ich schon sehr gespannt.

Das Cover ist hübsch und edel zugleich gestaltet und es gefällt mir sehr gut das sich Band 1 und 2 so ähnlich sind. An die Cliffhanger am Ende, kann ich mich auch hier nicht dran gewöhnen, naja Band 3 liegt zumindest bereit und da diesen Monat geplant ist, angefangene Buchreihen weiter zu lesen habe ich noch einige Bücher der Reihe vor mir.

Auch wenn der zweite Band für mich ein ticken schwächer war als der erste möchte ich gerne wissen wie es weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.09.2020

zauberhaft

Der zauberhafte Trödelladen
0

Gemeinsam mit @kleinerlesewurm87 bin wieder in der Valerie Lane und was soll ich sagen, es war wie nach Hause zu kommen. Sofort fühlte ich mich wohl und hätte gerne, wenn es die Zeit zugelassen hätte in ...

Gemeinsam mit @kleinerlesewurm87 bin wieder in der Valerie Lane und was soll ich sagen, es war wie nach Hause zu kommen. Sofort fühlte ich mich wohl und hätte gerne, wenn es die Zeit zugelassen hätte in einem Rutsch durchgelesen.

Nachdem ich nun Halbzeit habe, was die Valerie Lane angeht muss ich sagen habe ich Ruby und ihre kleine Geschichte bisher am meisten in mein Herz geschlossen. Sie und ihre Art hat mich einfach in ihren Bann gezogen. Zu meinen persönlichen Highlights gehört aber definitiv, dass uns Lesern hier gestattet ist, mehr über Valerie zu erfahren. Die Valerie nach der die kleine Gasse benannt wurde.

Ruby ist für alle und jeden da, besonders für ihren Vater mit dem es ohne, dass er es selbst nicht möchte, nicht immer gerade leicht ist. Außerdem führt sie das Trödellädchen, welches nicht gerade viel an Einnahmen verbuchen kann. Außerdem hat sie zunehmend das Gefühl das sie Veränderung braucht, doch wie soll sie ihre Ideen umsetzen?

Das ich Manuelas Schreibstil liebe, brauche ich glaub nicht mehr zu erwähnen die ein oder andere Rezension ist euch in den letzten Wochen bereits zugeflogen 😉 Das Cover ist auch hier wieder auf den Punkt getroffen und genauso habe ich mir das kleine Trödellädchen vorgestellt.

Nachdem wir den Trödelladen verlassen haben, mussten die liebe @Jenny und ich direkt zurück und so lesen wir aktuell bereits an Band 4 (Das wunderbare Wollparadies). Aber bevor ich euch zu viel verrate gibt es hier eine liebenswerte Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.08.2020

träumerische Fortsetzung

Mandelglück
0

Wieder einmal ist es Manuela gelungen mich mit ihren Worten träumen zu lassen. Wie bereits bei den beiden Bänden zuvor, sowohl „Wintervanille“ als auch „Orangenträume“ wurde ich auch hier erneut von der ...

Wieder einmal ist es Manuela gelungen mich mit ihren Worten träumen zu lassen. Wie bereits bei den beiden Bänden zuvor, sowohl „Wintervanille“ als auch „Orangenträume“ wurde ich auch hier erneut von der ersten Seite abgeholt.

Sophie ist eine starke Frau, welche als Restaurantleiterin voll im Leben steht und glaubt das dies alles ist, was sie glücklich macht.
Lydia, Mutter von drei Kindern und verheiratet. Sie muss sich dem Alltag des Muttersein stellen und dabei ist ihre pubertierende Tochter Gracie ihr nicht gerade eine Hilfe.
Alba eine junge Mexikanerin die in Kalifornien an ein besseres Leben glaubt, muss um ihr Glück zu finden durch die Hölle gehen.
Manuel hat hier einen Roman geschaffen, welcher sich der Thematik der Zwangsehe, Unterdrückung und auch Vergewaltigung stellt.
Das Cover zeigt die Mandelfarm mit ihren Mandelbäumen, wer würde an so einem tollen ort
nicht gerne Leben, oder zumindest Urlaub machen. Der Schreibstil von Manuela ist leicht verständlich und absolut flüssig geschrieben. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Sophie Lydia und Alba erzählt, was auch hier gut ungesetzt wurde. Denn die Gefühle und Handlungen waren so für den Leser viel verständlicher

Auch dieses Buch ist wieder eine Reise wert gewesen, so ist es überhaupt nicht anders möglich als eine absolute Leseempfehlung auszusprechen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere