Profilbild von Aleh

Aleh

Lesejury Profi
offline

Aleh ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Aleh über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2018

Das große Finale von Luca und Sage

Verliere mich. Nicht.
0

Bevor du die Rezension liest, würde ich dir raten den ersten Band der Reihe schon gelesen zu haben, damit du nicht gespoilert wirst. :)

Zum Inhalt:
Nachdem Sage von Alan erfahren hat, dass dieser weiß ...

Bevor du die Rezension liest, würde ich dir raten den ersten Band der Reihe schon gelesen zu haben, damit du nicht gespoilert wirst. :)

Zum Inhalt:
Nachdem Sage von Alan erfahren hat, dass dieser weiß wo Lucas Familie wohnt und sie holen will, wenn sie nicht kommt, stürmt sie kurzerhand raus. Die Rechnung hat sie allerdings ohne Luca gemacht, der sie sogleich abfängt und sie zur Rede stellt. Sage, die Luca die Wahrheit verschweigt da sie nicht in der Lage ist sie ihm mitzuteilen, denkt sich eine Lüge aus und macht mit Luca Schluss.
Sage war das erste Mädchen, dem Luca wirklich vertraut hat, und ist über die Worte die sage sagt zutiefst verletzt. Kurzerhand sagt er ihr sie soll verschwinden und auch aus der WG ausziehen.
Sage fährt zu einem Motel und verbringt da ein paar Tage und findet heraus, dass Alan nur leere Drohungen geschickt hat und gar nicht auf dem Weg ist zu ihr. Alles umsonst! Sage ist verzweifelt und lebt noch einen längeren Zeitraum in diesem schäbigem Motel, bis Luca eines Tages vorbei kommt und sie bittet wieder in die WG zu ziehen.
Luca scheint sie trotzdem zu hassen, bis das passiert womit sie nie gerechnet hätte. Luca küsst sie während eines Streites.

Meine Meinung:
Das Buch hat mir spaß gemacht zu lesen. Wenn man das Buch abgeschlossen hat, bleiben keine offenen Fragen offen geschweige denn Logik Fehler. Allerdings reicht dieser Band, meiner Meinung nach, nicht an Band 1 heran, da mit im ersten Band auch der Schreibstil der Autorin besser gefallen hat.
Trotzdem war es ein schöner zweiter Band und ich konnte ihn flüssig durchlesen, auch wenn ich mich immer wieder tierisch über Sages verhalten gegenüber aufgeregt habe und mir manchmal das Buch hätte gegen den Kopf hauen können. Aber so "schlimm" wie am Ende des ersten Bandes war es dann auch nicht. :D

Wer den ersten Band gelesen hat, ist das definitiv ein muss auch den zweiten zu lesen und ich denke diese Liebesgeschichte darf in keinem New Adult & Romantik Regal fehlen. Wirklich tolle Bücher. :)

Veröffentlicht am 12.08.2018

Eine Reise in die Vergangenheit

Saeculum
0

Zum Inhalt:
Seid ihr Fantasy Fans oder liebt ihr das Mittelalter? Großartig ! Dann kommt doch in die Rollenspiel Gruppe "Saeculum" !
In Saeculum veranstalten wir Rollenspiele die sogar auch realistisch ...

Zum Inhalt:
Seid ihr Fantasy Fans oder liebt ihr das Mittelalter? Großartig ! Dann kommt doch in die Rollenspiel Gruppe "Saeculum" !
In Saeculum veranstalten wir Rollenspiele die sogar auch realistisch sind ! Keine modernen Gerätschaften, wie Handys oder ähnliches. Auch keine Pizza, nein, nur das Essen, was es damals auch schon gab ist gestattet.

Und darauf hat sich Bastian, der Sohn eines reichen Arztes eingelassen, nachdem seine Freundin Sandra ihn dazu überredet hat. So fährt er also mit der Rollenspiel Gruppe in einen Wald und muss alles abgeben, was ihm am Herzen liegt, auch wenn es ihm nicht allzu schwer fällt das Handy mal ein paar Tage ausgeschaltet zu lassen. Aber selbst seine Brille muss er abgeben. Er braucht etwas um sich zu überwinden, aber so schlimm findet er dieses Rollenspiel Getue gar nicht.

Er erfährt, dass auf dem Boden auf dem sie sich befinden ein Fluch liegt. Ein verfluchter Wald scheint unserem angehenden Arzt doch sehr weit hergeholt, zu mindestens so lange bis die ersten Leute verschwinden und kleine Botschaften auf Holzstücken auftauchen, welche nicht unbedingt beruhigend sind. Die gruppe verfällt nach und nach in Unruhe und es gibt den ersten Verletzten. Es scheint, sie werden von den geistern verfolgt die auf diesem Grund und Boden wandeln, aber stimmt das alles und kommen sie wieder aus dem Wald raus? Und was ist mit den verschwundenen?

Meine Meinung:
Das Buch beginnt etwas schleppend und der Schreibstil von Ursula Poznanski lässt sich von mir nicht zwingen flüssig lesen. Doch es baut die Spannung sehr gut auf und obwohl ich etwas skeptisch war am Anfang, konnte ich das Buch zum Schluss kaum aus der Hand legen, da es mich einfach in seinen Bann genommen hat. Die Auflösung fand ich hingegen etwas enttäuschend, da man mit ihr gerechnet hatte und sie daher nicht überraschend war. Zu den Charakteren konnte man gut Bezug aufbauen und sie waren alle eine Nummer für sich, manche nahezu komplett Irre während die andere Figur unglaublich Sympathisch war.
Punktabzug gibt es, weil das Buch sich manchmal etwas gezogen hat und das Ende vorhersehbar war, ansonsten ein tolles Buch für eine schaurige Geschichte zwischendurch.

Veröffentlicht am 08.08.2018

Ein tolles Ende einer tollen Trilogie

Mind Control
0

Zum Inhalt:
Wir sind angekommen in Band Drei der "Bill Hodges Trilogie" und wie man es sich am Ende von "Finderlohn" gedacht hat, geht es wieder mit Brady ganz schön ins eingemachte.
Brady hat nämlich ...

Zum Inhalt:
Wir sind angekommen in Band Drei der "Bill Hodges Trilogie" und wie man es sich am Ende von "Finderlohn" gedacht hat, geht es wieder mit Brady ganz schön ins eingemachte.
Brady hat nämlich wirklich nur simuliert und plant eine riesige Suizidwelle von Teenagern anzurichten. Dabei benutzt er die ein oder andere Fähigkeit, welche er sich nach seinem Koma angeeignet hat und begibt sich so wieder auf sein altes Spielfeld gegen K. Bill Hodges.
Natürlich lässt Det. Hodges IR sich nicht von einer Markerschütternden Nachricht abbringen (welche seine Gesundheit und sein Leben in eine wesentlich größere Gefahr stellt als Brady es jäh könnte) und verfolgt zusammen mit seiner Assistentin Holly Gibney die Spuren von diversen Selbstmorden in der Gegend. Zwischen den Suiziden scheint es wirklich einen Zusammenhang zu geben, denn es wird jeweils ein Z gefunden, das irgendwo platziert wurde, und ein Zappit (eine Art uralter Gameboy).

Meine Meinung:
Die Reise mit Hodges ist nun vorbei, und das auf mehr als nur eine Art. Stephen King hat mit "Mind Control" einen tollen Abschluss einer Trilogie geschaffen. Wie schon in den Bänden davor ist es durchgängig spannend und man muss einfach weiter lesen.
Auch wenn ich sagen muss, dass der letzte band etwas Realitätsferner war, als man es evtl. vermutet hätte, ergibt alles Sinn. Es ist ein schöner roter Faden der sich durch die Geschichte schlängelt und am Ende in einer kleinen Schleife endet. Der Abschluss ist gut gelungen und es bleiben keine Fragen offen.
Schade, dass diese Reise nun vorbei ist, aber zum Glück hat Stephen King weitaus mehr wie drei Bücher geschrieben. :)
Im großen und ganzen, war es eine tolle Trilogie.

Veröffentlicht am 01.08.2018

Ein kleiner Auftakt für zwischendurch

Wild Games - In einer heißen Nacht
0

Zum Inhalt:
Wir begleiten die liebe Abby, welche die Qual der Wahl hat. Entweder sie macht bei einer Reality Show mit, bei der sie Undercover reinkommt, wofür sie einen Buchvertrag bekommt und viele Interviews ...

Zum Inhalt:
Wir begleiten die liebe Abby, welche die Qual der Wahl hat. Entweder sie macht bei einer Reality Show mit, bei der sie Undercover reinkommt, wofür sie einen Buchvertrag bekommt und viele Interviews (was sich für ihren Job mehr als positiv auszeichnet) oder sie verliert ihren Job als Journalistin.
Also willigt die gute ein und wird im knappen Bikini kopfüber auf eine Insel mit anderen Teilnehmern geworfen. Eigentlich sind alle einigermaßen okay, aber einer sticht ihr besonders heraus. Dean. Sie kann seine Arroganz förmlich riechen. Schlimm wird es allerdings erst in dem Moment, in dem Dean sie als seine Partnerin wählt und Schwupps, schon verbringt sie die nächsten Wochen alleine mit ihm und muss mit ihm auskommen. Es scheint für Abby ein wahr gewordener Alptraum zu sein, jedenfalls bis ...

Meine Meinung:
Es ist ein kleines Buch für zwischendurch und hat ganz gut in den Sommer gepasst da es ja auch auf einer Insel gespielt hat. Es war ganz angenehm zu lesen auch wenn mit Jessica Clares Schreibstil nicht ganz so hundert prozentig zugesagt hat. Dean fand ich manchmal zu lächerlich dargestellt und Abby etwas zu übertrieben in Stimmungsschwankungen. Das Ende war süß und das Buch war ganz Unterhaltsam aber es war nichts besonderes.
Ich weiß noch nicht ob ich die Buchreihe weiterlesen werde aber das Buch war ganz nett. :)

Veröffentlicht am 26.07.2018

Illu..nglaublich spannend und großartig !

Illuminae. Die Illuminae-Akten_01
0

Zum Inhalt:
Kady und Ezra haben sich getrennt. Aber wer rechnet auch damit, dass am nächsten Tag der Planet vor die Hunde geht?
Der Planet Kerenza wird von mehreren Schiffen der BeiTech angegriffen und ...

Zum Inhalt:
Kady und Ezra haben sich getrennt. Aber wer rechnet auch damit, dass am nächsten Tag der Planet vor die Hunde geht?
Der Planet Kerenza wird von mehreren Schiffen der BeiTech angegriffen und die Bevölkerung muss fliehen. Sie haben Glück, denn der Schlachtkreuzer Alexander bekommt diesen Angriff mit, und hilft Kerenza. Er schafft es auch Schiffe der BeiTech zu zerstören, während die Begleitung der Alexander (das Forschungsschiff Hypatia und der Schwerfrachter Copernicus) bereits Flüchtlinge aufnimmt. Die Alexander nimmt auch noch Flüchtlinge auf und dann fliegen die drei in Richtung Heimdall. Allerdings "überlebte" ein Schiff der BeiTech, die Lincoln, und nimmt sofort die Verfolgung auf.
Keine Zeugen.
Und zu allem Überfluss scheint AIDAN, die KI der Alexander, auch noch durchzudrehen, und befiehlt, das Feuer zu eröffnen, worauf müsst ihr selbst herausfinden.

Meine Meinung:
Das Buch sieht unfassbar cool aus, wenn man den Umschlag entfernt und man bekommt einen Einblick, was in dem inneren vor sich geht.
Dieses Buch besteht nämlich lediglich aus Akten.
Chatverläufe, Anrufe, Einträge, E-Mails, …
Ich finde dieses Buch bemerkenswert ! Es hatte alles was das Herz begehrt. Es war unbeschreiblich spannend, und die Liebesgeschichte ist auch wundervoll. Man hat einfach die Gesamte Zeit über mit gefiebert und ab dem letztem drittel, kann man das Buch nicht einmal mehr aus der Hand legen. man will einfach wissen wie es weiter geht, man muss es wissen !
Das Buch wurde von Amie Kaufman und Jay Kristoff geschrieben, und sie haben ein großartiges Buch zusammen geschrieben. Ich liebe Kristoffs Schreibstil und kann es kaum mehr abwarten den zweiten Teil dieser Reihe zu lesen.
Es ist auf jeden Fall nun eines meiner Lieblingsbücher, einfach großartig und mit liebe gemacht. Klare Kaufempfehlung.